FaceApp: Allgemeine Diskussion

  • 27 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere FaceApp: Allgemeine Diskussion im Foto und Multimedia im Bereich Android Apps und Spiele.
cad

cad

Guru
@P-J-F Die Datenschützer hatten geschlafen...? :D
 
P-J-F

P-J-F

Guru
Ich hätte auch schreiben können: "Für Datenschützer ein Albtraum", das klingt aber so abgedroschen und überlasse ich den Kollegen der Printmedien ;)
 
iieksi

iieksi

Lexikon
Ich schreib dazu nur, dass ich nicht jeden Sch*** mitmachen muss.
Wie andere tolle Apps und Plattformen gehört die FaceApp bei mir ebenfalls dazu. Das gilt besonders, wenn im Hintergrund alles so undurchsichtig ist.
 
Handymeister

Handymeister

Foren-Manager
Teammitglied
Hallo,

wenn das für irgendwen ein Skandal ist, hat er nie die Datenschutzrichtlinien von Facebook und Instagram gelesen. Da machst Du nämlich auch ein Foto und nach dem Posten gehört es nicht mehr Dir.

Viele Grüße
Handymeister
 
Rescue

Rescue

Stammgast
@Handymeister Genau der selben meinung bin ich auch. Immer wieder spannend wie einige sich aufregen über Datenschutz, aber danach direkt bei Facebook, Instagram weiter machen. Naje Leben und Leben lassen.:1f607:

Ich schau in spätestens 20 Jahren in den Spiegel und sehe dann wie Alt ich aussehe. :1f631:
 
C

copy&paste

Experte
Handymeister schrieb:
wenn das für irgendwen ein Skandal ist, hat er nie die Datenschutzrichtlinien von Facebook und Instagram gelesen.
Kommt'n Patient mit kaputtem Knie zum Arzt: mein Kniegelenk ist hinüber, ich brauch da wohl'n Neues. Sagt der Arzt: Sie haben Bauchspeichdrüsenkrebs, da ist das mit dem Knie egal ... :1f615:
So ähnlich sehe ich die Logik hinter deiner Argumentation. Will heißen: nur weil jemand große Sauereien begeht sind "kleine" Sauereien jetzt weniger relevant?
Ist also alles unterhalb der FB-"Datenschutzrichtlinie" jetzt weniger übel?
Nein, nein, dass ist alles übel. Kein Skandal aber schändlich.
Da hilft nur, wie schon vor 200 Jahren, Aufklärung, Aufklärung und nochmals Aufklärung
 
Lopan

Lopan

Inventar
So ähnlich sehe ich die Logik hinter deiner Argumentation
Kann man so sehen, aber vielleicht eben auch nicht. :smile:

Grundsätzlich ist festzuhalten, dass der Datenschutz in sämtlichen Lebensbereichen eine stetig schleichenden Unterminierung (Aushöhlung) erfährt.

Die Menschen sehen sich mit einer Vielzahl von Bedingungen zur Nutzung von "was auch immer" konfrontiert und geben dann einfach nach
bzw. irgendwann auf. :1f648:

Sei es nun die Werbeflut beim täglichen Einkauf, wo man dies und das gewinnen kann (nach Registrierung), Versicherungen & Verträgen, Payback & Co., Internet Bestellungen,
Sprachassistenten über Smartphone & Co., zuhause über Alexa ... :1f637:

... und hier nun die eben die "FaceApp" und all die guten Apps wie Flashlight & Co. (mit Berechtigungen aufs gesamte Phone einschl. Cam & Mic, Kalender & Kontakten)

Wobei ich als älterer Jahrgang (und mein Umfeld) da noch eher den Fokus auf Datenschutz/Privatsphäre setze, während dieser Begriff den Jüngeren (25-40) eher ein Fremdwort
darstellt nach permanenter "Bestrahlung" durch Nutzung der social Media (quasi seit Geburt). :1f60f:

Also wünsche ich allen viel Freude mit der neuen App ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
yarali

yarali

Stammgast
Es ist eine nette Spielerei, aber ich würde nie im Leben darauf kommen dafür zu zahlen, also die pro version zu kaufen.

Ausprobiert und wieder gelöscht, das ist hakt so... Wird sicherlich nicht die letzte app sein die kurzfristig erfolg haben wird.
 
Rookie19

Rookie19

Stammgast
Die meisten Apps wollen Daten sniffen und verscherbeln. Nichts Neues. Ich möchte Vorausschicken, dass ich ein Zweitgerät mit Lineage und ohne GApps habe. Darauf ist NICHTS installiert. Quasi ein "Riot Phone". Auch habe ich eine separate Festplatte wo NUR Ubuntu drauf ist. Datenschutz ist mir - je nachdem worum es geht - sehr wichtig. Dennoch möchte ich eine Grundsatzfrage stellen. Ich habe schon viel darüber nachgedacht, aber ich finde einfach keine Antwort. Die Frage lautet: Was schadet es mir?

Möglichkeit 1: Werbung. Erstens kaufe ich nur Dinge die ich auch brauche, bin also unempfänglich für Werbung. Außerdem benutze ich Adblocker.

Das wars. Mehr fällt mir nicht ein. Ich meine, gut, dann hat eine Firma mein Foto. Gut, wenn mein Gesicht plötzlich auf einem Plakat für Peniscreme zu sehen ist, ok das wäre ein Grund dagegen. Aber sonst? Mir fällt sonst nichts ein. Jemand Ideen?
 
Cyber-shot

Cyber-shot

Guru
Ich sag's mal so: Wenn man nicht "John Wick" heißt, Auftragskiller ist oder vorhat, eine globale Propaganda loszutreten, vielleicht sogar vorhat, den nordkoreanischen Herrscher zu stürzen, kann es einem eher egal sein, ob die Evil Firmen Bilder und Videos von einem gespeichert auf Servern gefangen halten.
Sollte eines der Beispiele tatsächlich der Fall sein, so rate ich von jeglichen social Medien, sowie irgendwelchen Kameras mit Aufzeichnung in der Öffentlichkeit (Haltestellen, Supermärkte, Banken usw.) sowie allen Frontkameras elektronischer Geräte UND natürlich auch den Speakern wegen der Stimmerkennung dringendst ab. :biggrin:
Das könnte nämlich bei einer globalen, medialen, Interpol-like Suche nach einem einen deutlichen Nachteil beherbergen, da man sich dann wohl kaum noch unerkannt irgendwo aufhalten oder verstecken könnte.
Just my 2 Apps zu dem Thema. ;)
 
C

copy&paste

Experte
Rookie19 schrieb:
Was schadet es mir?
Wie bei so vielen Dingen die mit diesem komischen Internet zusammenhängen: erst einmal gar nicht. Im besten Fall auch später nie.
Wenn mich das Internet etwas lehrt, dann dass: Dinge deren Aufzeichnung heute unglaubwürdig, sinnlos oder gar über die Maßen aufwändig erscheinen, können morgen wahre Goldgruben sein. Zu meinem Gusten, zu meinem persönlichen oder auch gesundheitlichem Vorteil oder eben auch zu meinem Nachteil. Ist es noch weit dahin nur anhand eines Bildes bestimmte (Krankheits-, Persönlichkeits- oder wasauchimmerfür)-Muster zu erkennen?
Und wenn du dann bei deiner Krankenkasse oder einer Versicherung vorsprichst, dann suchen die einen Scan von dir raus und palavern was von MS, Parkinson oder narzistischer Persönlichkeit und das es ihnen Leid tue dir zukünftig nicht mehr ihre Dienste anbieten zu können.
Das ist die eine Seite.
Eine andere ist die folgende: du stellst irgendwem kostenlos deine Daten (im Form biometrischer Merkmale) zur Verfügung. Und damit arbeitet dann jemand. Und verdient Geld. Und zwar richtig, richtig viel. Macht das nicht Facebook so?
Und die Militärs?
QUOTE="Cyber-shot, post: 11663726, member: 107956"]kann es einem eher egal sein, ob die Evil Firmen Bilder und Videos von einem gespeichert auf Servern gefangen halten.[/QUOTE]
Dir kanns egal sein, mir ist es nicht egal. Wohl wissend das ich nur sehr bedingt Einfluss auf die Generierung solcher Daten habe. Aber dort wo ich es kann, vermeide ich die Produktion eben solcher.

Das Internet verändert auch die Wahrnehmung von Gefahren. Natürlich ist es nicht gefährlich gefilmt zu werden. Es ist aber gefährlich über eine befahrene Straße zu gehen. Um diese sicher zu nutzen, gibt es Fußgängerüberwege. Wie sieht es mit Sicherheitsmechanismen im Internet aus?

Nur Daten die nicht erhoben werden können nicht mißbraucht werden. Für (fast) alles andere gibt es Märkte. Vielleicht heute noch nicht, aber übermorgen vielleicht.
 
Old_Män

Old_Män

Experte
Da fällt mir nur eins zu ein:
Wer Gratis will, zahlt anders!
Gemein bei dieser App: Premium ändert leider nichts daran. Aber von solchen Apps gibt es ja leider mehrere.

FaceApp Alternative :1f602:
 
iieksi

iieksi

Lexikon
Interessant vielleicht ;)-old

Malware Researcher Lukas Stefanko auf Twitter über FaceApp "Pro".
Die ersten faulen Klone sind schon unterwegs, als ob das Original nicht schon reicht...
 
Zuletzt bearbeitet:
M

.mo

Lexikon
Auch diese Hype-App wird irgendwann in die Bedeutungslosigkeit verschwinden. Man muss ihr nur Zeit geben.
 
Old_Män

Old_Män

Experte
Schlimm finde ich nur das diese App es in die Nachrichten geschafft hat. Feuert den Hype auch noch an. Um die Sicherheit der Daten hat sich bei Whatsapp&Co. kaum einer einen Dreck geschert. Werde heute noch belächelt, als “veralteter Spinner“ abgetan weil ich Whatsapp&Co. schon immer skeptisch, ja sogar ablehnend gegenüber stehe.
Whatsapp(USA) | FaceApp(Russland)
Trump(USA) | Huawei(China)
Ein Schelm der böses dabei denkt...
Aber ich sehe, ausser den genannten Gefahren, eine Parallele.
Denn das Datenabgreifen machen ander geauso und die sind höchstens in den Medien eine Randnotiz.
 
The-Conscience

The-Conscience

Gesperrt
Habs mir auch runtergeladen und finde sie echt witzig.
Datenskandal? *gähn, wie langweilig*
 
Shakyamuni

Shakyamuni

Stammgast
cad schrieb:
@P-J-F Die Datenschützer hatten geschlafen...? :D
Wenn Datenschützer wach wären, wäre Whatsapp in der gesamten EU verboten, weil praktisch der gesamte Telefon-Inhalt inklusive Nicht-WA-Adressen ohne deren Zustimmung geklaut werden.
Da dies aber immer noch so is, kann eigentlich nur einen Grund haben:
Die Datenschützer benutzen selbst WA!


Old_Män schrieb:
Werde heute noch belächelt, als “veralteter Spinner“ abgetan weil ich Whatsapp&Co. schon immer skeptisch, ja sogar ablehnend gegenüber stehe.
Das kenn ich, wir von der Minderheit der privaten Datenhüter sind schließlich eine aussterbende Rasse :1f608:


The-Conscience schrieb:
Datenskandal? *gähn, wie langweilig*
Die Amerikaner haben bedenken, das die Russen Datenspionage betreiben könnten?
Ich lach mich schlapp.....

Beim Start der App, und bei JEDEM(!) Versuch, ein Bild zum Bearbeiten hochzuladen, wird Facebook connected (IP185.60.216.15)
Ausserdem, wie bei den meisten anderen Anwendungen, ca. 20 verschiedene IPs von Google (IP172.217... und IP216.58...) und ebenso viele IPs vom Amazon Web-Service (IP52..44... IP54.243...). Der Amazon-Webservice AWS wird zwar zum Auslagern von Programmteilen benutzt, es ist und bleibt aber Amazon.
Ausserdem noch auf "Google User-Content" (IP35.241.26.35) das ja angeblich "nur" zum Zwischenlagern von Daten ist.
Somit hamma schoma die drei größten Datenzecken auf diesem Planeten bedient.

Der eigentliche Hammer kommt, als ich die App auf meinem Tablet mit Android-6 ausprobiert habe,
weils dort keine Telefonbuch, keine SMS, keine Anrufe, keine Fotos, oder sonst irgendwas Privates zu klauen gibt:
Zeitgleich mit dem Hochladen von Fotos startet der "Google Nearby-Service" und will auf das LOKALE NETZWERK(!) zugreifen!
Es werden immer die drei gleichen Netzwerkadressen aufgerufen:
- IP der Fritzbox, Port 49000
- IP vom Smart-TV, Port 55000
- IP vom NAS, Port 50001

Datenskandal? Gähn wie langweilig....
Ich werde nie verstehen, wie einem sowas scheißegal sein kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
The-Conscience

The-Conscience

Gesperrt
Shakyamuni schrieb:
.... warum die Leute immer so eine Paranoia haben..
Was wird mir jetzt bloß schlimmes passieren. Ich werde gekippnapt, sie werden Lösegeld verlangen, sie werden meine Konten plündern.... Oh mein Gott meine Leben, es wird nie wieder wie früher sein.
 
Shakyamuni

Shakyamuni

Stammgast
Genau in der Reihenfolge :1f608:
...aber dir wird ja sowas nicht passieren, du hast ja keine Kontodaten zum Klauen....