Per USB2RJ45-Adapter / USB-LAN-Adapter ins Internet

  • 268 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Per USB2RJ45-Adapter / USB-LAN-Adapter ins Internet im Geräteunabhängiges (Android) Zubehör im Bereich Weitere (Android) Hardware.
N

nk1607

Neues Mitglied
Hallo,

ich habe seit wenigen Tagen den Archos 101 Tablet mit Android 2.2 (Update hab ich bereits draufgespielt). Ich möchte nun mit dem Archos über einen USB-Ethernet-Adapter im Internet surfen. Leider ist Android für mich noch ziemlich unbekannt.

Ich habe zwar WLAN, aufgrund des Gebäudes (vermutl. zuviel Stahl) aber nur schwache Netzleistung mit ständigen Abbrüchen. Ich weiß, es gibt WLAN-Repeater.
Mir wäre aber lieber mit dem Archos direkt mit Kabel (Ethernet) ins Internet zu gehen. Die Ethernetdose ist ohnehin direkt neben dem Sofa.
Ich hab mir extra einen USB-Ethernet-Adapter (von DeLock, 61147) gekauft. Wenn ich den in den Archos stecke, leuchten bzw. blinken auch alle LEDs (Betriebsbereitschaft / Datentransfer / Ethernet-Verbindung). Ich gehe daher davon aus, dass die Hardware erkannt wird.
Ich komme aber trotzdem nicht ins Internet. In den Android-Einstellungen finde ich nur Netzwerkeinstelungen für WLAN.
Hat irgendjemand eine Idee, wie ich mich mit diesem USB-Ethernet-Adapter und dem Archos ins Internet verbinden kann?
Bin für jeden Tip sehr dankbar.

Gruss nk
 
rebugger

rebugger

Neues Mitglied
Das die Lämpchen blinken heißt erstmal nur, dass das gute Stück Strom bekommt. Installier dir mal die Terminal app, und tipp dort "dmesg" ein. Wenn du den Adapter einsteckst und gleich danach dmesg und lsusb aufrufst, müsstest du dort neue Einträge sehn. Daran könnte man erstmal ablesen, ob die Dinger wirklich unter Android funktionieren könnten.
 
N

nk1607

Neues Mitglied
Danke erstmal für den Hinweis.

Hab die Terminal-App installiert und es ausprobiert. Mit dmesg listet android jede Menge auf. Es wird ein Adapter erkannt, sogar der verwendete Chip (MOSCHIP) wird erkannt. Allerdings ist kein neues Device vorhanden, wenn ich lsusb aufrufe.
Zu den LEDs nochmal genauer: wenn ich nur den Adapter reinstecke, leuchtet eine LED (Power); stecke ich in den Adapter, dass mit dem DSL-Router verbundene Ethernet-Kabel leuchten 2 weitere LEDs (LINK und Data).

Was bedeutet das jetzt genau und was kann ich da weiter tun?
 
rebugger

rebugger

Neues Mitglied
ok, dann führ mal noch ein "ifconfig" aus und schau, obs ein eth0/1/... gibt (bei ausgeschaltetem wlan).
Hat dieses device eine ip? Falls nein, müsste man ihm nur eine zuweisen und könnte dann theoretisch surfen. Falls es bereits eine hat, müsste man surfen können.
 
N

nk1607

Neues Mitglied
ifconfig liefert keine eth0/1. Anzeige:
Link encap: Local loopback
inet addr: 127.0.0.1 MASK:255.0.0.0
Up Loopback running .......
Nichts was nach ner Fehlermeldung aussieht.
Das Device hat meines Wissens keine IP. Soll ein Plug-n-Play Adapter sein, mit Wake on LAN. Hier der Link:
DeLOCK > Produkte > USB Adapter > 61147 Delock USB 2.0 Ethernet Adapter

Bei Amazon hat einer geschrieben, es wäre einer der wenigen Adapter, der auch unter Linux einwandfrei erkannt wird (Android basiert doch auf dem Linux-Kernel, oder?)

Nachtrag: Die mitgelieferte Treiber-CD hab ich erstmal auf den Archos kopiert; aber bei jeder Linux-Treiber-Datei, die ich angeklickt habe, hat er gesagt, "Datei kann nicht geöffnet (oder ausgeführt) werden". Vielleicht liegt das Problem auch hier. Wie kann ich den eine *.tar.gz-Datei installieren?
 
Zuletzt bearbeitet:
rebugger

rebugger

Neues Mitglied
Android baut zwar auf Linux auf, jedoch gibt es da große Unterschiede. Nur weil Software auf Linux läuft, heißt es nicht, dass sie auch auf Android läuft.
Wenn das gute Stück unter ifconfig nicht gelistet wird, heißt das, dass es nicht als Netzwerkkarte erkannt wurde, was bedeuten kann, dass es nicht die passenden Treiber findet.
 
N

nk1607

Neues Mitglied
jetzt bin ich ratlos. Heißt das ich kann da gar nichts mehr machen?
Gibt es nicht die Möglichkeit im Internet einen "Standard"-Netzwerkkarten-Teriber runterzuladen und zu installieren?
Unter Windows hilft so etwas ja manchmal. Gibt es da irgendwelche Seiten mit Android-Treibern?
Danke nochmal so weit für deine Hilfe.
 
W

wertzius

Fortgeschrittenes Mitglied
Nein das geht nicht, schlag dir das aus dem Kopf. Du hast nunmal keinen Computer mit einem X86 System vor dir! So einfach ist das nicht mit setup.exe und drauf. Überhaupt komische Idee mit dem Kabel, is doch total unbequem...
 
A

Angler

Neues Mitglied
Ich wollte das auch zuerst mit Ethernet machen. Aber jetzt habe ich mir einfach einen WLAN-Access-Point an die Dose neben der Couch gehängt. Ist deutlich bequemer :)
 
K

kappesf

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich versuche das mal klarzustellen:

Der Adapter ist ein eigenständiges Gerät. Dieses baut mit deinem Router eine Ethernetverbindung auf. Daher auch die blinkenden Lämpchen.

Das ist aber nur die hälfte der Miete! Damit dein Endgerät, in diese Fall der Archos nun ins Interne kann muss bei solchen Adaptern ZWINGEND ein Treiber installiert werden.

Diesera Treiber emuliert im System eine Netzwerkkarte. Die eigentliche Kommunikation erfolgt dabei dann, für das Betriebssystem nicht transparent, über USB.

Erstes Problem: Du wist definitiv keinen Android Treiber finden.
Zweitea Problem: Android unterstützt derzeit ohne spezielle Tricks (sdks) meines Wissens nach ohnehin kein Ethernet kabelgebunden.

Hoffe das war soweit verständlich. Entwickle selber Embedded Systeme und musste auch schon selbs Treiber schreiben.

Fazit: kauf dir besser nen guten Wlan Repeater!

Edit: Touchtastatur ist echt nicht mein Ding ^^
 
son

son

Stammgast
nun ja, dass es keinen Treiber gibt, wenn er schon "Linux" Treiber hat.... über Umwege, eigenen Kernel ist das durchaus möglich. Wie Du schon sagst sdk, Kernel etc... durchaus vorstellbar. Kompilieren kannst Du die vorhanden Treiber ja trotzdem... ob es alles so funktioniert ist ne andere Frage UND vor allem, wenn Du der einzige bist der das will - macht das niemand für Dich. Dann musst Du es selber machen.

Deshalb sehe ich es wie die anderen hier... ein Repeater ist hier die bessere Lösung.

edit: kappes, wirklich per touch geschrieben? das wäre mir zu anstrengend :D Für sowas stehe ich dann doch auf und geh an PC oder hol den Lappi ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kappesf

Fortgeschrittenes Mitglied
Ja, sitz grad auf der couch und wollte die usb taste nich holen gehn
 
N

nk1607

Neues Mitglied
Danke an euch alle.
Es wird dann wohl der WLAN-Repeater werden (müssen).
 
B

BachManiac

Neues Mitglied
Hi!

Ich habe ein paar etwas unorthodoxe Fragen bezüglich Android:

1. gibt es brauchbare Treiber für USB -> LAN Adapter, sodass ich ein Android-Tablet dauerhaft in ein Ethernet-Netzwerk einbinden kann? 100mbit reichen vollends aus und praktisch kein Tablet hat einen nativen Ethernet-Port, sodass ich über nen USB-Adapter fahren müsste.

2. ist es mit Android möglich, auf ein Windows-Netzwerk zuzugreifen, sprich einen freigegebenen Ordner, welcher mit einem Windows-XP-Pro-System rechtemässig verwaltet wird (Gäste = Leserechte)?

bitte um Hilfe, danke!
 
Thyrion

Thyrion

Ehrenmitglied
Zu 2) Ja (z.B. mit EStrong File Explorer)

Zu 1) Wäre ein günstiger WLAN-Access Point nicht praktischer, da so die Mobilität des Tablets nicht eingeschränkt wird und WLAN können die Tablets doch, oder?
 
B

BachManiac

Neues Mitglied
Ja klar, wird Wlan auch dabei sein, doch ich will zu Anfangs nur alle Möglichkeiten hoffen halten, denn Wlan ist bei bestimmten Modellen eher schwachbrüstig, was ich so gelesen habe. ;)

Also ist Punkt 1 auch möglcih?

danke schon mal!!
 
bemymonkey

bemymonkey

Lexikon
Ich denke die aktuellen Tablets von "anständigen" Herstellern werden allesamt durchaus performantes WLAN haben. Bei meinem Desire kann ich mich zumindest keineswegs beklagen - der Flaschenhals beim FTP-Transfer ist z.B. bei mir eher die SD-Karten-Schreibgeschwindigkeit :p

Einen USB-Ethernet Adapter zu nutzen hat vermutlich noch niemand probiert, weil einfach nicht nötig.
 
B

BachManiac

Neues Mitglied
danke schonmals! ;)

ich schätze mal, mittels Estrong File Explorer sollte es möglcih sein, z.B. Mp3's oder ganze Playlists, die auf einem freigegebenen Netzlaufwerk liegen, abzuspielen, oder?
 
E

email.filtering

Gast
Die mir bekannten und teilweise auch vorliegenden USB2RJ45-Adapter beherrschen / schaffen ausnahmslos nur USB 1.1 (da sie fast ausnahmslos auf dem selben uralten Chip basieren), sind also selbst einem bescheidenen WLAN eindeutig unterlegen. Man kann diese Dinger (bei eBay oft schon um wenige Euros erhältlich) also wirklich nur als Notlösung bei all jenen Geräten nutzen, die - z.B. wegen ihres Alters - weder über eine RJ45-Buchse noch über einen WLAN-Adapter verfügen.
 
F

frishsim47

Neues Mitglied
Hallo

Ist es möglich einen USB zu Lan Adapter anzuschließen?

Und wenn ja muß ich beim Kauf des Adapters auf etwas achten?

Vielen Dank für euere Hilfe
 
Ähnliche Themen - Per USB2RJ45-Adapter / USB-LAN-Adapter ins Internet Antworten Datum
0
1
10