Der neue Chromecast mit Google TV

  • 50 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Der neue Chromecast mit Google TV im Google Geräte Allgemein im Bereich Google Forum.
A

Andre-Acer

Fortgeschrittenes Mitglied
Vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen. Ich hab damals nach Tag 1 direkt den Chromecast mit Google TV vorbestellt, weil ich schon lange auf ein Android TV Gerät warte, was nicht gleich so teuer ist wie eine Shield und trotzdem alles das kann, was mein Fire TV Stick 4k kann - nur eben im Google Universum, aber konfigurierbar und offen für alle Anbieter, anstatt auf den eigenen Dienst zu fokussieren. Zudem soll das neue Gerät performanter sein um endlich weniger in Lags zu laufen. Gestern kam der Chromecast mit Google TV nun an.

Kurzum: ich bin enttäuscht und habe das Ding wieder auf dem Rückweg.

Warum? Hier die Gründe:

Launcher/Oberfläche "Google TV":
Was ich am meisten hasse beim Fire TV die Oberfläche - zugemüllt und unübersichtlich. Zig Prime und Netflix Vorschläge und ständig wird irgendeine Vorschau ungewollt abgespielt. Ich wollte eine schicke, aufgeräumte Oberfläche, die übersichtlich ist und nur die Vorschläge macht, die ich möchte - also total konfigurierbar ist. Die "normale" Android TV Oberfläche ist perfekt dafür.
Nachdem Google nun endlich mal ein eigenes günstiges Android TV Gerät herausbringt, dachte ich, testen wirs mal. Und was muss ich sagen? Die Google TV Oberfläche ist nahezu eine 1:1 Kopie der Fire TV Oberfläche. Zugemüllt mit knapp untereinander und unübersichtlich angereihter Vorschläge aus etlichen Apps - auch aus welchen, die man gar nicht installiert hat. Selbst die ersten beiden Reihen (häufig/zuletzt genutzte Apps und in der zweiten Reihe die installierten) sind 1:1 von der Fire TV Oberfläche geklaut. Von der tollen Standard-Oberfläche von Android TV ist nichts zu sehen - große Enttäuschung.
Zudem gibt es noch das Problem, dass mit der Google TV Oberfläche ein Reiter "Mediathek" eingeführt wurde. Dies entspricht dem Abschnitt "Mediathek" in der TV-Version von YouTube. Dort werden Eure Käufe bei Google Play Filme & Serien ausgewiesen. Und zwar nur diese. Nervig ohne Ende, denn gleichzeitig funktioniert dieser Teil auch als Watchlist. Heißt: Es werden alle Google Play Käufe ausgewiesen zzgl. die Titel aus verschiedenen Anbietern, die ihr auf diese Merkliste gesetzt habt - dummerweise werden aber nicht die Käufe bei anderen Anbieter ausgewiesen. Kurzum: die Ansicht ist schlichtweg inkonsistent. Die ganze Oberfläche ist so aufgebaut wie beim Fire TV auch - nur analog zu Google Play Filmen. Es dreht sich also im Kern immer darum, was die Titel bei Google Play kosten und die anderen Anbieter sind eher Nebenwerk. Man tausche einfach Prime Video gegen Google Play Filme - mehr Unterschied ist dort wirklich nicht mehr. Für mich ein totales No Go, ich möchte die Android TV Oberfläche endlich mal auf ein performantes und Preis-/Leistung gerechtes Device haben - mehr nicht, keine Fokussierung auf einen Anbieter.

Fernbedienung:
Die zweite große Enttäuschung war die Fernbedienung. Welcher Mensch denkt sich aus ein halbrundes Design auf der Rückseite zu machen und dann die Lautstärke Regler rechts an der Seite anzuordnen, in der Biegung des Halbkreises? Umständlich ohne Ende, man hat sich ständig verdrückt und musste die Finger irgendwie krümmen nur um lauter oder leiser zu stellen. Dafür aber unnötige Netflix und YouTube Buttons...das war ein echter Graus.
Darüberhinaus stimmen z.T. die IR-Codes nicht, zudem scheint die Google Datenbank viel weniger Einträge zu haben. So hatte Google z.B. keinen passend IR-Code für meinen Low Budget Telefunken TV im Schlafzimmer - so konnten die Zusatzknöpfe schlichtweg nicht genutzt werden. Mit HDMI-CEC hingegen ging es - aber die Auswahltaste "Quelle", welche meine TV-Fernbedienung komplett überflüssig gemacht hätte, hat am Ende nicht über HDMI-CEC funktioniert. Im Wohnzimmer an meinem Denon AV-Receiver wiederum hat die "Quelle" Taste nach IR-Code Anlernen nicht die Eingänge geswitched sondern wollte die Zuordnung von Audio-Eingängen zu Video-Eingängen umstellen. Kurzum: die Quellen-Taste ist in den festen IR-Codes in der Google Datenbank mit falschen Befehlen hinterlegt. Also war die Remote nicht zu wirklich zu gebrauchen - außer dafür Android TV zu bedienen. Das macht die Fire TV Fernbedienung bedeutend besser.

Chromecast Built-In:
Anders als bei einem normalen Chromecast Ultra oder 2./3. Generation, gibt es keine Einstellung, dass sich die Lautstärke des Chromecasts absenkt, wenn man mit einem Google Home Gerät im selben Raum spricht. Mit meinem Chromecast Ultra gibt es die Funktion. Heißt: wenn ich etwas auf meinem Chromecast Ultra im Wohnzimmer streame und dann meinen Google Home Mini anspreche, senkt sich automatisch die Lautstärke des Chromecast Ultras in dieser Zeit, damit der Google Home Mini mir zuhört und nicht dem TV-Sound. Das funktioniert bzw. gibt es schlichtweg mit dem Chromecast mit Google TV nicht. Da läuft munter alles genauso laut weiter und mein Google Home versteht logischerweise primär den Ton vom TV anstatt mich. Das wäre das mindeste an Funktion gewesen was ich erwartet hätte. Es gibt zudem nach wie vor keine native Google Fotos App für Android TV, was mich bis heute nervt...

Nun - im Vergleich zum Fire TV ist es also so, dass der Google TV selbst wenn man im Google Universium mit Google Home etc. unterwegs ist eigentlich keinerlei Mehrweit gegenüber einem Fire TV bietet. Die Software bzw. der Launcher ist nun sehr sehr ähnlich, die eigenen Dienste stehen im Fokus und die Fernbedienung ist eine ganze Ecke schlechter. Die Performance ist ein Ticket besser als beim Fire TV Stick 4k, aber hat manchmal sekundenlange Hänger wenn die Google TV Oberfläche wieder angezeigt werden soll, nachdem man in einer App war. Google hat sich damit nun gegenüber früheren Android TV Versionen einiges kaputt gemacht, da sie nun ähnlich "Bevormundend" unterwegs sind wie Amazon oder Apple mit ihren TV Geräten. Für das Geld was der Chromecast mit Google-TV kostet, bekomme ich beim Prime Day oder Black Friday einen Fire TV Stick 4k und einen günstigen Chromecast ohne Mehrpreis und habe die gleichen Funktionen aber eine Fernbedienung die funktioniert.
Der einzige Nachteil: man muss auf Google Assistant verzichten - welcher definitiv bei der Spracherkennung klar vor Alexa liegt. Sprachesuchen innerhalb der YouTube App klappen schneller und man wird viel besser verstanden (Gerade wenn man nach Videos zu Geräten wie z.B. "Xiaomi Mi Box 4S" oder "Huawei Watch GT 2" sucht. Wo Alexa anfängt die Wörter einem deutschen Wort zuzuordnen und zu Krönung dann "Geh Tee zwei" schreibt, macht der Google Assistant alles richtig. Aber gut - das überlebe ich. Die anderen Vorteile des Fire TV Stick 4k überwiegen.

Insofern: schade - ich mag die Google Geräte eigentlich viel lieber, rein optisch schon, als die Amazon Gerät im Smart Home. Der Google Assistant gefällt mir besser als Alexa. Aber Google bringt es einfach nicht fertig Geräte herauszubringen, die den Bedarf des Nutzers treffen und sich durch ihre "Leichtigkeit" von den Geräten der Konkurrenz abheben - im Gegenteil. Sie passen sich der Konkurrenz an und hinken dabei immer Jahre hinterher.
EIn Lichtblick ist das Google Pixel 5 nachdem Google mit den ganzen Pixel Geräten immer am Nutzer Bedarf vorbei agiert hat. Leider ist das Pixel 5 der einzige Lichtblick, wenn man die sonstigen neuen Geräte wie eben den neuen Chromecast oder den Nest Audio sieht...
 
C

chk142

Lexikon
Ich fürchte das mit der zugemüllten Oberfläche ist ein absoluter Trend... heutzutage zählt nicht mehr Usability, sondern den Nutzer mit hunderttausend niemals enden wollenden Angeboten zu überhäufen, damit er beeindruckt sagt "Boah... das ist mal ein tolles Angebot!".

Ich weiß nicht mal wem man da den schwarzen Peter zuschieben soll... den Entwicklern, die diese Art von Mentalität bedienen, oder den Nutzer, der so blöd ist.
 
A

Andre-Acer

Fortgeschrittenes Mitglied
Mal ganz im Ernst - wenn es mal endlich ordentlich Android TV Gerät gäbe, mit anständiger Hardware (nein keine Shield - die Hardware der Shield ist eigentlich absolut übertrieben...), und somit P/L-mässig mitspielen würde im Fire TV Bereich, dann wäre Google plötzlich ganz weit vorne.
Aber es geht ja Smart Speakern weiter - beim Nachbarn hat sich der Google Home zum zweiten Mal schon aufgrund von Updates selbst abgeschossen - unrettbar. Mein Google Home Max meckert gerade wieder mal, dass Probleme mit Spotify hat und mein Chromecast 2. Generation hat bekanntermaßen in dieser Generation Probleme mit HDMI-CEC... Die Google Devices sehen schick aus, machen häufig im ersten Wurf in der Usability vieles, vieles richtig - aber es ist einfach buggy ohne Ende. Und es verbessert sich ewig nichts daran. Warum bekommt Google z.B. Wear OS nicht richtig hin? Für mich hat sich das Thema Google nun glaube ich erledigt. Meine Google Devices sollen andere glücklich machen. Der Reinfall mit dem Chromecast mit Google TV hat leider - trotz des wirklich tollen Pixel 5 - für mich nun den Vogel abgeschossen.
 
AndroidOne

AndroidOne

Erfahrenes Mitglied
Ich bin mittlerweile ganz darauf umgestiegen direkt vom Smartphone auf den Fernseher zu streamen. Viele "Smart-TVs" sind schnell veraltet, langsam und umständlich. Wichtig ist mir nur noch ein gutes Bild bei meinem Fernseher, alles andere nutze ich gar nicht. Dann streame ich vom Smartphone das was ich sehen will mit einem Tipp per Google Chromecast Ultra oder jetzt auch mit dem neuen Chromecast einfach auf den Fernseher. Das geht von jeder Streaming-App, Mediatheken, YouTube, Musik-Streaming, Google Fotos usw.. Dazu brauche ich auch keine Fernbedienung, nur mein Smartphone, dass ich sowieso in der Hand habe bzw. neben mir liegen habe.
Die neue Oberfläche von Google TV brauche ich also auch nicht und ist mir auch zu unübersichtlich. Ich gehe direkt in meine Apps, z.B. gerade Amazon Prime, such mir einfach per Touch auf dem Smartphone-Display den Film bzw. die Serienfolge, die ich sehen will und streame sie mit einem Tipp auf den Fernseher. Das geht für mich am einfachsten. Aber ich muss sagen, der "alte" Google Chromecast Ultra ging irgendwie schneller und ohne Probleme. Der neue dauert manchmal länger bzw. buggt etwas. Muss ich erst noch mehr ausprobieren. Wenn nicht, schließe ich einfach den bisherigen Chromecast Ultra wieder an, der hat einwandfrei für meine Zwecke funktioniert.
 
Rocco69

Rocco69

Erfahrenes Mitglied
Weiß jemand ob man den scheiß Netflix Button auf der Fernbedienung umprogrammieren kann?
Ich hasse das, habe ich auf meiner Sony FB auch, aber ich habe null Interesse an Netflix und tippe versehentlich immer mal drauf. Dann dauert es ewig lange, bis ich mich bei Netflix anmelden darf - was ich aber nicht möchte....insofern wäre es schön, wenn diese benutzerfreundlichen Hersteller einem frei stellen würden, diese Buttons selbst zu belegen. Da ich aber kein Traumtänzer bin, hoffe ich auf findige Gleichdenkende, die einen. Hack haben, das zu ändern. Weiß da jemand mehr?
 
Happosai

Happosai

Stammgast
@Rocco69 Ich habe bei meinem Shield mithilfe des Apps Button Mapper die Netflix-Taste umprogrammieren zu können. Vielleicht klappt das mit deinem Gerät auch?
 
F

Fabian96

Erfahrenes Mitglied
Hat es schon jemand geschafft, die Sky Ticket auf dem neuen Google Chromecast zum Laufen zu bekommen? Ich habe auch noch einen Sony Android TV und für diesen gibt es seit ein paar Monaten die Sky Ticket App. Ich habe nun schon mal die entsprechende apk extrahiert und auf dem Chromecast installiert. Die App erscheint dann auch auf der Startseite und startet sogar. Dann erscheint in der App jedoch eine Fehlermeldung, dass das Gerät nicht unterstützt werde. Ich denke, dass das jedoch nur Schikane seitens Sky ist und es technisch funktionieren würde.

Hier gibt es auch bereits eine modifizierte Sky Ticket App, die funktionieren soll, doch da kommt man nicht ohne Weiteres dran. Hat jemand hier schon Erfolg gehabt? Es ist schade, dass Sky wieder mal der einzige Dienst ist, der auf einem Gerät nicht läuft.
 
URock

URock

Erfahrenes Mitglied
Ich habe auch noch den Chromecast der zweiten Generation und frage mich, wozu ich jetzt unbedingt den neuen mit Google TV haben muss? Mir fällt kein Grund ein. Was kann der neue besser oder anders? 4K? Kann mein alter TV nicht, daher kein Grund.
 
AndroidOne

AndroidOne

Erfahrenes Mitglied
Ich habe den neuen Google Chromecast jetzt ein paar Tage getestet und bin zusammengefasst nicht zufrieden. Seit ich mir im letzten Jahr den Chromecast Ultra gekauft hatte, habe ich ausschließlich über ihn ferngesehen. Ich finde es einfach perfekt und unkompliziert mir am Smartphone in YouTube, ARD oder ZDF Mediathek, Netflix, Disney+, Amazon Prime Video usw. meinen Film oder Serienfolge rauszusuchen und mit einem Tipp über den Chromecast Ultra auf den Fernseher zu streamen. Mit dem Chromecast Ultra ging das auch schnell, unkompliziert und vor allem zuverlässig. Die Google TV Oberfläche finde ich störend und wenn man etwas streamen will, passiert es, dass Google TV versucht am Chromecast eine App zu öffnen, alles lädt ewig lang und manche Streams kommen erst nach mehreren Versuchen und Wartezeit zu Stande. Die Fernbedienung benötige ich auch nicht, dafür habe ich ja mein Smartphone. Für mich ist der neue Chromecast ein Rückschritt. Vor allem seine Unzuverlässigkeit stört mich und meiner Meinung nach ist er noch sehr verbuggt. Ich habe gerade meinen Chromecast Ultra wieder angeschlossen und er funktioniert einwandfrei. Der neue Chromecast geht an Google zurück. Mein neues Pixel 5 dagegen behalte ich 😍
 
Zuletzt bearbeitet:
DietCoke

DietCoke

Ambitioniertes Mitglied
Ich habe auch den neuen Chromecast gekauft. Die Google TV Oberfläche finde ich persönlich gut. Gerade wenn man den „Apps only“ Modus einschält.
Was aber sehr ärgerlich ist: der Chromecast kann auf meinem TV, LG OLED55B6D nicht auf 4K 60Hz eingestellt werden. Bei 4K 30Hz ist Schluss. Das führt natürlich zu ruckeln. Hat jemand das gleiche Problem und kennt eine Lösung?
 
thalys

thalys

Stammgast
Habe seit heute auch den neuen Chromecast. Der soll mir den Fire TV Stick 4k ersetzen.
Soweit, so gut.
Die Oberfläche an sich finde ich gar nicht schlecht, die Empfehlungen usw. stammen halt aus den abonnierten Diensten (bei mir Prime Video, Netflix und Disney+), finde ich ganz gelungen.
Habe nun aber aktuell ein Ton-Problem.
Ich nutze einen relativ alten, hochwertigen Harman/Kardon-AVR, der noch keine HDMI-Anschlüsse hat.
Nicht so schlimm, nutze zur Audio-Übertragung den opt. Ausgang meines Philips-TVs.
Nur kommt eben dort mit dem neuen Chromecast kein digitaler Mehrkanal-Ton (konkret halt DD 5.1) an.
Schalte ich auf den anderen HDMI-Anschluss (mit dem FireTV-Stick), bekomme ich bei den gleichen Filmen von Prime & Netflix Dolby Digital 5.1 am AVR, beim Chromecast bekommt der AVR nur (Stereo-)Ton am Verstärker, schaltet also z.B. wie bei 2.0 üblich auf Dolby ProLogic oder ähnliches um.
Das war übrigens bei den Vorgängern (Chromecast/Ultra) auch schon so. Warum wird nicht der 5.1-Ton durchgeschleift?

Kann jemand das Verhalten nachstellen?
 
Zuletzt bearbeitet:
thalys

thalys

Stammgast
BTW: Ist wohl ein generelles Problem, auch mit neueren AVRs. Im Google-Hilfebereich wird selbiges des Öfteren berichtet...
 
Zuletzt bearbeitet:
mr_data

mr_data

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo,
zusammen ich bin auch stolzer Besitzer des neuen Chromecast.
Der neue Chromecast soll ja auch mit einem USB-C Hub die Möglichkeit zur Verwendung von USB-Sticks unterstützen.

Kann vielleicht jemand eines empfehlen das funktioniert? Das was ich gekauft hatte hat leider nicht funktioniert.

Gruß Mr_Data
 
MasterDK

MasterDK

Fortgeschrittenes Mitglied
Habe ein englisches Video gesehen, der meinte der 6te Hub lief erst richtig, Link gab es für US Amazon... Habe ich jetzt aber nicht zur Hand.

Bin relativ zufrieden, aber meine Frau hat bemerkt das sie immer ein Konto ( es ist nur eins drauf) auswählen soll wenn sie ein YouTube Video von ihrem Smartphone starten will auf dem Chromcast. Wenn man das nicht anderen kann ist das schon ärgerlich da es so für Sache Mal schnell was auf dem TV zu starten erschwert.
 
M

Maverick

Stammgast
Hallo zusammen,

ich habe seit ein paar Tagen den neuen Chromecast mit Google TV.
Ist auch soweit alles gut. Jedoch habe ich noch ein paar Verständnissfragen und hoffe, dass mir hier diese beantworten können.

1. Ich habe all die Mediatheken installiert die man so braucht.
Neben Netflix, Disney+ und Prime auch ARD und ZDF.
ARD und ZDF auch mit Anmeldedaten und Mekliste in der jeweiligen Mediathek.
Mir werden aber auf dem Homescreen von Google TV nur Prime, Disney und Netflix Inhalte für mich angezeigt.
Auf dem Werbebild von Google ist eindeutig zu erkennen, dass einem da auch z. B der Tatort angeboten bekommt.
Wieso bei mir nicht?

2. Wenn ich die Google Play Store Filme App öffnen will, wird die mir nicht als App Kachel angezeigt sondern ich kann den Store nur per Sprache öffnen.
Warum ist das so?

3. Bei den verknüpften Diensten hat auch nur die Auswahl von Netflix, Disney und Join.
Hat das evtl damit etwas zu tun?

Ich hoffe das ist das richtige Forum für meine Fragen, sonst bitte verschieben.

Vielen Dank.
 
P

Party_Elch

Fortgeschrittenes Mitglied
@Maverick Wegen Tatort: Wird beim Werbebild mit "Tatort App" geworben oder mit "Tatort"?

Es gab mal eine eigenständige Tatort App, die müsste aber gefühlt seit 2 Jahren tot sein. Der Inhalt ist damals in die ARD Mediathek gewandert.

In der ARD Mediathek findest Du alle verfügbaren Folgen vom Tatort.
 
M

Maverick

Stammgast
Party_Elch schrieb:
@Maverick Wegen Tatort: Wird beim Werbebild mit "Tatort App" geworben oder mit "Tatort"?

In der ARD Mediathek findest Du alle verfügbaren Folgen vom Tatort.
Mit Tatort. Bild hänge ich mal an.

Ich weiß natürlich, dass ich alle Folgen vom Tatort in der ARD Mediathek finde.

Bei mir sieht es halt anders aus.
Es sollten mir doch Empfehlungen aus allen Film/Mediatheken angezeigt werden oder?
 

Anhänge

D

d-nogger

Erfahrenes Mitglied
Google TV kenne ich noch nicht, aber bei Android TV kann man in den Einstellungen angeben, was auf dem Homescreen aktiviert und angezeigt wird.
Evtl. gibt es sowas jetzt auch bei Google TV.
 
foofighter

foofighter

Fortgeschrittenes Mitglied
Hat noch jemand das Problem, dass in den Mediatheken von ARD und ZDF die Live-Streams ruckeln und zwar in allen Auflösungen? Irgendwie kann man in den Apps auch nichts zusätzlich einstellen...alles andere läuft flüssig bei mir. Jemand eine Idee, woran das liegen könnte?
 
M

Maverick

Stammgast
Kann ich nicht bestätigen
 
Ähnliche Themen - Der neue Chromecast mit Google TV Antworten Datum
14
18
3