Google Play Music lokal speichern

  • 24 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Google Play Music lokal speichern im Google Play Movies, Music und Uploader im Bereich Foto und Multimedia.
S

Spackenklatsche

Neues Mitglied
Bei meinem S8312 ist die Funktion, Musik lokal auf SD Karte zu speichern in Play Music grau und nicht auswählbar. Man kann also nur intern speichern.

Ist das bei euch auch so, kann ich das ändern?
 
BigHardy

BigHardy

Ambitioniertes Mitglied
Hallo,

bei mir kann ich den Speicherort unter Einstellungen in Google Music auswählen. Wenn die eingelegte SD-Karte von deinem S8312 ansonsten aber erkannt wird, dann liegt es wahrscheinlich daran, das ich mein S8312 gerootet und an einer Datei Änderungen bzgl. der Schreibrechte auf SD-Karte vorgenommen habe.

Gruß
Hardy
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
S

Spackenklatsche

Neues Mitglied
Ist nicht gerootet, kein Änderungen an Dateien, nix besonderes an sich. Hatte auch Probleme mit Diversen File Managern, die meinten, nicht auf SD schreiben zu können.
 
R

retikulum

Erfahrenes Mitglied
Das ist eine bekannte Einschränkung seit Kitkat (4.4). Um auf deine SD schreiben zu können, musst du dein Tab rooten. Danach bspw. einen SD Fixer für dich einige Änderungen im System erledigen lassen (empfohlen) oder selbst machen.
 
S

Spackenklatsche

Neues Mitglied
Geht aber auf allen meinen anderen Android Geräten problemlos unter 4.4.
Da Play Music auch von Google signiert ist, sollte es schreiben können. Ist ja keine Einschränkung von 4.4 sondern eine Änderung der Schreibrechte die mit 3.2 eingeführt wurde.
 
Climber4711

Climber4711

Ambitioniertes Mitglied
Warte noch auf meine Micro SD, aber welchen Sinn macht denn ein Zusatzspeicher wenn ich den nur durch Rooten beschreiben kann??
 
D

daddle

Lexikon
Spackenklatsche schrieb:
Geht aber auf allen meinen anderen Android Geräten problemlos unter 4.4.
Da Play Music auch von Google signiert ist, sollte es schreiben können. Ist ja keine Einschränkung von 4.4 sondern eine Änderung der Schreibrechte die mit 3.2 eingeführt wurde.
Nein das stimmt nicht. Die stark eingeschränkten Zugriffsrechte für Apps sind nicht bei Honeycomb (3.2), sondern erst für KitKat eingeführt worden wg. der neuen Sicherheitsrichtlinien. Ob und wie das bei Play Music ist weiss ich nicht.
Wenn das auf anderen KitKat-Geräten funktionieren sollte, sind das vom Hersteller gemachte Modifikationen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SchroedersKater

Neues Mitglied
OK, also weiter mit diesem Thema:

Auch Spotify und CoPilot (Navi) kann nicht auf die SD-Karte schreiben.

Ich werde wohl mein Gerät zurückgeben. Mit 16 GB kann ich nichts anfangen und gerootet wird nicht. Und mir als Endverbraucher (auch wenn ich Informatiker bin) ist es wurscht, ob Google oder der Weihnachtsmann die Verursacher sind. Mein Vertragspartner ist der Verkäufer. Punkt.
 
D

daddle

Lexikon
Aber du warst der erwachsene Käufer. Dass das Gerät 16GB Speicher war bekannt, und Medion bewirbt das Tablet mit Android KitKat 4.4, ebenfalls mit den bekannten Einschränkungen für Apps und Zugriffsrechten auf die SD-Karte.
Und Rooten sollte für einen Informatiker nicht Teufelszeug sein, vor allem da man es auch wieder unrooten kann.
Aber natürlich kannst du es so handhaben wie du willst, Aldi gibt dir ja die Möglichkeit zu testen und zurück zu geben an.
Aber nun dem Verkäufer die "Schuld" für deine Fehlentscheidung zu geben ist etwas zu einfach gedacht. Auch andere Tablets mit KitKat haben diese Einschränkungen.
 
S

SchroedersKater

Neues Mitglied
Was soll denn das?

Es geht doch hier überhaupt nicht um Schuld oder Unschuld. Mein Aussage ist vielmehr dahingehend zu verstehen: Was macht denn der unbedarfte Benutzer, dem gesagt wird, 16 GB Speicher, erweiterbar um bis zu 128 GB? Und solche dürften ja wohl die große Menge der Käufer darstellen. Leider werden die erst zur Unzeit drauf kommen, was hier los ist.

Um es einmal ganz klar zu stellen: Unabhängig vom Käufer wird hier mit Eigenschaften geworben, die zumindest irreführend sind. Natürlich gilt das für den gesamten Markt.

P.S. Warum funktionieren hier nicht einmal die Grundfunktionen, die Android 4.4 erlaubt, nämlich das Schreiben in eigene Speicherbereiche, wie es z.B. Spotify und diverse Navis tun?
 
Climber4711

Climber4711

Ambitioniertes Mitglied
Da kann ich SchroedersKater nur zustimmen, dann darf ich so nicht werben! Das mit dem erweiterbaren Speicher war für mich ausschlaggebend!
 
Zuletzt bearbeitet:
D

daddle

Lexikon
Der Speicher ist ja erweiterbar, z.B. für Multimedia-Dateien, aber natürlich immer nur im Rahmen dessen was das zugrunde liegende Betriebssystems zulässt. Und deswegen sollte man sich vorher umfassend informieren um eben nicht auf Werbesprüche herein zu fallen.
 
R

rihntrha

Guru
Diese KitKat SD Sache hat doch überhaupt nix damit zu tun.

JEDE App kann unter KitKat OHNE root problemlos Daten auf der SD ablegen. Nämlich in ihrem privaten Verzeichnis (und da speichert diese App auch die lokale Musik).

Was nicht geht ist dort Daten irgendwo zu speichern und sie mit mehreren Apps gleichzeitig zu bearbeiten. Aber das will die Musik App ja auch garnicht tun.

cu

PS: Mein Handy hat ne Schramme unten links am Rahmen. Das liegt bestimmt an dieser scheiß SD Bevormundung die Google bei KitKat eingeführt hat. Ich habe zwar keine Ahnung von Technik, aber wenn alle sagen das das an allen Schuld ist, dann jammer ich da einfach mal mit.
;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
frankenblitz

frankenblitz

Ambitioniertes Mitglied
Mit der vorinstallierten App Dateien kann man Dateien auf die SD-Karte verschieben bzw. kopieren. Beim Kopierversuch mit einem anderen Dateimanager aus dem Play-Store klappt dies seltsamerweise nicht. Aber immerhin...
 
Climber4711

Climber4711

Ambitioniertes Mitglied
@ Frankenblitz
nur Original Systemapps haben ungerootet den vollen Schreibzugriff.
 
R

rihntrha

Guru
Aber es bleibt dabei das ALLE Apps weiterhin auf SD schreiben können, nur nicht in jedes beliebige Verzeichnis.

Das war mir bei dir nicht deutlich genug.

cu
 
M

michi224

Ambitioniertes Mitglied
Ich glaube, es handelt sich um ein Firmware-"Problem" von Medion (Update1) oder ein App-"Problem" von Google.

Alle Systemapps oder Googleapps sollten ja ohne Probleme unter 4.4 die externe SD-Karte lesen und schreiben können, ohne Root.

Bei meinem Honor 6 können sie es auch (ebenfalls ohne Root).

Also habe ich gestern folgendes probiert/gemacht:
Ich habe mit dem Medion Filemanager "Dateien" auf der MicroSD Karte erst den Ordner "Android", ->"data", ->"com.google.android.music", ->"files" und letztlich ->"music" angelegt.

Nach dem Beenden der des Filemanagers, habe ich Google Play Music gestartet und siehe da, ich kann jetzt die MicroSD Karte als Speicherplatz auswählen ohne mein Tablet zu rooten.

Vllt. kann das noch jemand auch testen?
Leider funktioniert das nicht mit Google Play Movies.

Aber evtl. wird es auch von Medion/Google geprüft, wenn man es Ihnen mitteilt..
 
S

SchroedersKater

Neues Mitglied
Ich hatte vorher schon ähnliche Versuche mit Spotify und Copilot gemacht. Leider ohne Erfolg. Naja, nun ist's eh zu spät. Ich habe mein Gerät zurückgegeben und bleibe beim iPad.