HTC Herstellergarantie / Reparaturanlaufstelle / Gewährleistung

  • 273 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere HTC Herstellergarantie / Reparaturanlaufstelle / Gewährleistung im HTC Allgemein im Bereich HTC Forum.
K

Kohlys

Neues Mitglied
denk ste Polen ist besser, ich hatte den hersteller HTC direkt angeschrieben, das hat die überhaupt nicht gestört.
Und da ist es egal aus welchem Land, Garantie ist Garantie, es ist nur die Laufzeit unterschiedlich.
 
schinge

schinge

Senior-Moderator
Teammitglied
Ich glaub nicht, dass man das Gerät nicht mehr wiederbekommt, wenn man es direkt über den HTC-Support zu Regenersis schickt und dann nach dem Kostenvoranschlag die Reparatur ablehnt. Die Chinesen haben das Gerät ja auch sicher nicht zur Reparatur nach Polen gesendet und von dort nicht merh zurückbekommen.
 
K

Kohlys

Neues Mitglied
na ich erzähle ja wohl keine Märchen, ich habe es zum Verkäufer geschickt und der muß es ja angeblich eingesendet haben nach seiner aussage,
und da ich eine Garantie Reparatur wollte weil es ja auch eine war, habe ich über HTC Deutschland und andere Kanäle dann Direkt den Hersteller angeschrieben.
 
L

Lomb

Stammgast
Was für eine 6 Monatsfrist meinst du eigentlich?
 
K

Kohlys

Neues Mitglied
Das bedeutet die Umkehr der Beweislast innerhalb der ersten 6 Monate
Ich hoffe du weisst was das bedeuetet und muß da nicht noch weiter darauf eingehen.
 
L

Lomb

Stammgast
Ich befürchte das muss ich leider doch, du hast bei etotalk keine Gewährleistung (da gäbe es die von dir angesprochene Frist) sondern Herstellergarantie (in der Regel bei HTC) oder vll. auch andere Zusatzleistungen des Shops.
 
K

Kohlys

Neues Mitglied
Ich weiss zwar nicht was du mir gerade sagen willst, aber HTC hätte Herstellergarantie leisten müssen, und in den ersten 6 Monaten ist es halt einfacher als danach, und 1 Jahr gibt es nur ausserhalb der EU.
Thema für mich erledigterledigt
 
K

Karachus

Neues Mitglied
Und wieso sollte §437 BGB hier anwendbar sein? Du hast ein Handy für den chinesischen Markt bei einer chinesischen Internetseite gekauft, die zufälligerweise auch nach Deutschland versendet. Deutsches Recht hat damit erstmal nichts zu tun.
Das Ding nach China zurückgeschickt zu haben hilft auch nicht wirklich, denn in Sachen Nachverfolgbarkeit ist China eine der schlechtestmöglichen Alternativen. Du kannst weder HTC noch Etotalk nachweisen, das Gerät einbehalten zu haben, da jeder sagt, das Gerät habe seinen Verantwortungsbereich bereits verlassen oder sei dort nie angekommen, dementsprechend kann dir im Zweifel auch nur Etotalk helfen.

Wenn HTC sagt, das Gerät ist dort nie angekommen, dann kannst du auch keine weitere Hilfe erwarten. Wenn das Ding nicht in China liegt, dann kann dir auch nichts zurückgeschickt werden, es ist schlechthin verschollen. Und, angesichts der Facebook-Bewertungen von Etotalk, bist du wohl nicht der Einzige, dem das passiert ist. Nur HTC kann da erstmal nichts für.

Zudem: Was macht das Ding in der Volksrepublik? HTC produziert seit jeher in Taiwan. Es müsste von Seiten Etotalks also Versandunterlagen in Richtung Taipei geben - Hast du dir die mal zeigen lassen, oder zumindest angefragt deswegen? Dir die "Factory" näher bezeichnen lassen?
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kohlys

Neues Mitglied
ich glaube meinen Email Verkehr und meine nachweise muß ich jetzt nicht noch diskutieren.
Ich habe einen nachweis und den Hersteller interessiert es nicht, er verweist auf den Verkäufer und fertig,
die Händler können laut Hersteller tun und lassen was sie wollen.
Ich gehe auch nicht mehr weiter darauf ein, Thema ist für mich ab hier erledigt und keine weiteren Antworten mehr,
Außerhalb Deutschlands Einkaufen Rate ich Grundsätzlich ab da man keinen Zugriff auf die Verkäufer hat, egal was sie versprechen,
und die Hersteller interessiert es nicht was die Verkäufer tun, egal wie sie dem Unternehmen schaden, die verdienen trotzdem noch zuviel.
Man kann nur hoffen das solche irgend wann Pleite gehen wenn sie so reagieren.
 
K

Karachus

Neues Mitglied
Glauben kannst du in der Kirche, wenn du mit Rechtsnormen argumentierst, dann musst du dir auch argumentativen Gegenwind gefallen lassen. HTC schuldet dir absolut gar nichts und ist, nach deiner eigenen Schilderung, mal so null an deiner schlechten Erfahrung mit einem China-Shop beteiligt gewesen. Was zwischen Etotalk und dir passiert ist, das geht auch nur diese zwei Parteien etwas an, HTC war da nach bisheriger Sachlage nie involviert.
 
K

Kohlys

Neues Mitglied
da muß ich wohl doch nochmal.
HTC ist als Hersteller der die Garantie gibt ja wohl doch involviert, und ich habe daher auch den Hersteller angeschrieben und ins Boot geholt, und wenn ich eine Antwort erhalten habe habe ich wohl auch den Kontakt gehabt, also behaupte keine Sachen die du nicht weißt oder kennst
 
K

Karachus

Neues Mitglied
Dann musst du das Gerät auch zu HTC schicken - Du hast es aber zu Etotalk geschickt. Die Garantie ist eine freiwillige Zusatzleistung HTC´s und kann nur über den Hersteller, nicht aber über den Verkäufer abgewickelt werden.

Bezüglich "Kontakt": Hattest du, habe ich nie bestritten. Nur sagen die "Gerät nie erhalten". Also war HTC niemals in eine Reperatur involviert. Du erstreckst hier viel mehr ein zumindest fragwürdiges Verhalten seitens Etotalk auf HTC weil die dir, verständlicherweise, kein in China gekauftes, für China gedachtes und nach China verschicktes Smartphone ersetzt haben. Das ist für mich weit übers Ziel hinaus geschossen und vor allem eines: Eine Verschiebung der Schuld deinerseits auf den Hersteller.
 
MDXDave

MDXDave

Ehrenmitglied
Fraenky2000 schrieb:
Also hab ich es zu HTC eingeschickt (an die Firma Regenersis in Polen). Weil das Display (bereits seit 3 Monaten) einen kleinen Sprung hat ist jedoch jegliches Garantie erloschen.

Das macht nicht nur HTC, das machen alle Hersteller so, wenn ein Displaydefekt vorliegt.

Aus meiner Sicht ist das ganze auch nachvollziehbar. Eine Reparatur mit gerissenem Display ist immer kritisch, da bei einer falschen Bewegung, das Display komplett zerstört werden kann.
Wer von euch würde dann sagen "passiert halt, mein Problem"? Richtig, niemand. Ihr würdet den Hersteller dann auffordern, ein neues Display zu verbauen, auf seine Kosten. Ergo, schließt der Hersteller die Reparatur direkt aus, sobald das Display einen Knacks hat.
 
Ähnliche Themen - HTC Herstellergarantie / Reparaturanlaufstelle / Gewährleistung Antworten Datum
1
0
0