Updatepolitik HTC

  • 513 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Updatepolitik HTC im HTC Allgemein im Bereich HTC Forum.
SharinerLP

SharinerLP

Neues Mitglied
s30507090 schrieb:
Schade, das U12+ finde ich sehr gut...
Und diese Kleinigkeiten lassen dann bestimmte User (zumindest kann ich von mir sprechen) dazu übergehen, obwohl Sie Jahrelang wirklich gerne HTC benutzt haben und totaler Fan davon sind, HTC zu meiden, denn es bringt nichts, wenn man schon vor dem Kauf ein ungutes Gefühl beim Smartphone hat.

HTC hat sich im übrigen nie zur Update Politik ordentlich geäußert. Auch im Elevate Club wird darüber nur sehr müde diskutiert und erhält ähnliche Antworten wie vom offiziellen Support. Manchmal hab ich das Gefühl, HTC ist bei Tempo 200 auf der Kundenautobahn und sieht schon seit Jahren die Wand von der Sie sich weglenken sollte und fährt einfach stur geradeaus weiter. Ist aber vielleicht eine sehr subjektive Warnehmung, da ich seit 2 Jahren HTC den Rücken gekehrt habe, aufgrund unter anderem dieser kleinen Problematiken.

Jetzt steht bei mir nach OnePlus wieder ein Smartphone Wechsel an - und ich drehe mich seit 3 Monaten im Kreis. Ich wünschte HTC würde doch um einiges besser an Kundenzufriedenheit erreichen. Dann wäre für mich vieles wesentlich klarer zu sehen.
 
Cklauss

Cklauss

Ambitioniertes Mitglied
Ich bin inzwischen zu Sony (Xperia XZ2) gewechselt. Mein U11life bekommt ein Familienmitglied, die versprochene, zügige Update-Politik war mir zu zögerlich... Ich habe noch 300€ fürs U11 life bezahlt, obgleich ich zum ähnlichen Preis ein Phone mit besserer Kamera hätte bekommen können, aber mir war Android One einfach wichtig. Inzwischen sehe ich, dass andere Hersteller auch ohne Android One besseren Update-Support und auch sonst besseren Service bieten.
HTC baut klasse Smartphones, keine Frage... Allerdings habe ich inzwischen das Gefühl, dass dem Konzern der Verkauf der Devices am Wichtigsten ist... hat der Kunde das Gerät erstmal erworben, ist der Sack zu und der Rest egal.
Bei den Preisen für Highend-Geräte, muss für mich das "Gesamtpaket" stimmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anky2

Anky2

Ambitioniertes Mitglied
Deine Aussage kann ich nur bestätigen!
Bin vom LG G6 auf ein HTC U11+ umgestiegen, aber beide Hersteller haben wohl Probleme mit der Updateversorgung!
Hab mein HTC verkauft und bin seit 2 Wochen Besitzer eines IPhones X- damit dürften regelmäßige Updates für die nächste Zeit zuverlässig und zügig erfolgen!
 
Mark3Dfx

Mark3Dfx

Erfahrenes Mitglied
Wer sofort jedes Updates haben will kauft eben Apple, Nokia oder ein Google Pixel.
Alle anderen nutzen ihr Handy einfach.
 
Meikel_61

Meikel_61

Experte
Also nun war es auch mein letztes HTC. Da kommt Anfang letzten Jahres das U-Ultra für 799Euro neu raus. Viele Menschen kauften es, egal was man später dafür bezahlt hat. Und nun gibt HTC bekannt, das es kein Update mehr auf Android 9 bekommt. Das ist für mich nun echt unbegreiflich, wie man so mit seinen Kunden umgehen kann. Für mich hat es sich erledigt.
 
Cklauss

Cklauss

Ambitioniertes Mitglied
@Mark3Dfx Sony hat auch eine sehr gute Update-Politik! Im Vergleich zum relativ neuen HTC U11life, das trotz AndroidOne mit Sicherheitsupdates immer mindestens einen Monat zu spät dran ist (meine persönliche Erfahrung), stellt Sony (XZ2) diese monatlichen Updates immer jeweils Anfang eines jeden Monats für selbigen den Usern bereit, vorbildlich, wie ich finde.
 
5m4r7ph0n36uru3u

5m4r7ph0n36uru3u

Erfahrenes Mitglied
Meikel_61 schrieb:
Also nun war es auch mein letztes HTC. Da kommt Anfang letzten Jahres das U-Ultra für 799Euro neu raus. Viele Menschen kauften es, egal was man später dafür bezahlt hat. Und nun gibt HTC bekannt, das es kein Update mehr auf Android 9 bekommt. Das ist für mich nun echt unbegreiflich, wie man so mit seinen Kunden umgehen kann. Für mich hat es sich erledigt.
Das war im Wesentlichen leider von vorne herein absehbar. Das U Ultra ist eben kein Flaggschiff, sondern "nur" ein Phablet gewesen, und wird im Rahmen der laufenden Umstrukturierung ein wenig das Nachsehen gehabt haben.

Cklauss schrieb:
@Mark3Dfx Sony hat auch eine sehr gute Update-Politik! Im Vergleich zum relativ neuen HTC U11life, das trotz AndroidOne mit Sicherheitsupdates immer mindestens einen Monat zu spät dran ist (meine persönliche Erfahrung), stellt Sony (XZ2) diese monatlichen Updates immer jeweils Anfang eines jeden Monats für selbigen den Usern bereit, vorbildlich, wie ich finde.
Jetzt muss man aber bedenkten, dass beim U11 Life, aufgrund Android One, Google als Auftragnehmer fungiert und für die Anpassung und Auslieferung verantwortlich ist. Das steht auch so in der Google Dokumentation, dass Hersteller dafür bezahlen, dass Google die One-Modelle 2-3 Jahre pflegt und versorgt. Man könnte nun sicherlich ein wenig Druck auf Google machen, aber es ist ja zu erwarten, dass sie die Android One Modelle nicht ebenbürtig zu ihren eigenen Pixel-Modellen behandeln. hat alles immer zwei Seiten der Medaille - leider.
 
Mark3Dfx

Mark3Dfx

Erfahrenes Mitglied
Mann kann nur hoffen das durch Treble alle Geräte die AB WERK mit Oreo 8.0 ausgeliefert wurden
schneller und einfacher mit Updates versorgt werden.

Treble MUSS laut Goggle bei allen Geräten, die ab Werk mit Oreo ausgeliefert werden, drauf sein.
Für Geräte die von x.x auf 8.x upgedatet wurden ist Treble kein Zwang.
 
5m4r7ph0n36uru3u

5m4r7ph0n36uru3u

Erfahrenes Mitglied
Mark3Dfx schrieb:
Mann kann nur hoffen das durch Treble alle Geräte die AB WERK mit Oreo 8.0 ausgeliefert wurden
schneller und einfacher mit Updates versorgt werden.

Treble MUSS laut Goggle bei allen Geräten, die ab Werk mit Oreo ausgeliefert werden, drauf sein.
Für Geräte die von x.x auf 8.x upgedatet wurden ist Treble kein Zwang.
In der Theorie stimmt dies. Allerdings arbeiten OEM, wie HTC, Samsung und Co. zwar mit einer /vendor Partition für die Hardware Treiber, verwenden aber ein eigenes Framework. Updates werden somit zwar einfacher, aber die eigenen Komponenten, wie Edge Sense, Face Unlock usw. müssen nach wie vor kleinteilig von Version zu Version portiert, integriert, und getestet werden. Man ist lediglich nicht mehr davon abhängig, dass Hardware Lieferanten Updates für Treiber liefern, sondern kann auch mit älteren legacy Treibern das System weiter betreiben. Diese mussten vorher ebenfalls in das Framework integriert werden, ein Schritt der nun wegfällt.

Zudem gibt es Unterschiede in der Treble Integration. Geräte wie das U11+ und Desire 12+ haben eine A-only Integration, ohne gedoppeltes /system, dafür weiterhin mit /cache und /recovery Partitionen, während das U12+ bereits ein A/B-System mit gedoppelter /system-Partition, aber ohne /cache und /recovery Partition ist, und hierdurch seamless Updates supported. Allgemeiner kann man sagen:

  • bei A-only übernimmt weiterhin die Recovery das Updaten und macht einen Neustart zur Installation zwingend erforderlich
  • bei A/B übernimmt eine Systemkomponente das Update, führt es im Hintergrund aus, und das Uüpdate wird durch einen Wechsel der Slots erst bei seinem nächsten Neustart aktiv.
Mark3Dfx schrieb:
Wer sofort jedes Updates haben will kauft eben Apple, Nokia oder ein Google Pixel.
Alle anderen nutzen ihr Handy einfach.
Hat aber auch das Problem, wie ein guter Freund von mir mit seinem Nokia: direkte Updatres, heißt auch direkte Weitergabe der Bugs des Pixel, wie zum Beispiel, dass die Google-eigene Backup Funktion auf einmal zerschossen war, oder es ständig abgestürzt ist. Da habe ich offen gestanden lieber ein laufendes System mit weniger Backups, weil es auch heißt, dass man nicht direkt die etwas schlampigen Updates von Google erhält, sondern Fehler wirklich ausgemerzt wurden.
 
Cklauss

Cklauss

Ambitioniertes Mitglied
@5m4r7ph0n36uru3u, da hast du sicher Recht. Ich wollte allerdings betonen, dass es andere Hersteller schaffen, die monatlichen Patches pünktlich zur Verfügung zu stellen, auch ohne AndroidOne. Google gibt ja sämtliche Patches raus, auch die normalen, nicht für AndroidOne. Übrigens ist auch Nokia, auch AndroidOne, ebenfalls schneller mit der Herausgabe der monatlichen Updates als HTC. Inzwischen bin ich der Überzeugung, das HTC inzwischen nur noch ums Überleben kämpft und da dauern halt viele Dinge etwas länger. Schade um HTC, denn deren Smartphones waren und gehören noch immer zu den Besten. Leider ist der 0-8-15-User zu stark geprägt vom Einfluß der Werbung/auch marketinggeprägte "Testseiten" in den Medien; und da sieht und hört man halt fast ausschließlich Samsung und Apple-Produkte.
 
5m4r7ph0n36uru3u

5m4r7ph0n36uru3u

Erfahrenes Mitglied
Nun ja @Cklauss, da die meisten Security CVE Patches - laut Google Security Bulletin - für das Stock Android OS Framework bestimmt sind, prüfe ich ab und an per SnoopSnitch App aus dem playStore, ob überhaupt relevante Lücken für das HTC U11, wie auch das U12+ bestehen. Beim U11 habe ich dies zugegeben das letzte mal vor drei Wochen getan. Dabei kam heraus, dass keine CVE Lücken bestehen, und in dem U11 sogar mehr Patches vorhanden ware, las laut Datumseintrag in den Systemeinstellungen.

Infsofern finde ich auch manche Diskussion recht nervenaufreibend, da die Anzeige des Patch Level nun einmal häufig auch zu einer absoluten Scheindiskussion führt.

Zu HTC beobachte ich als Interessierter den Markt, da ich selber Restrukturierungsprojekte leite. HTC war einmal OEM Produzent (PDA, MDA, XDA), und ist durch die Transformation gegangen selber zur Marke zu werden. Nun hat man vor 4 Jahren begonnen eine neue Restrukturierung in Richtung Blockchein, 5G, Technologieunternehmen vorzunehmen, und selber zwar Entwickler für Smartphones zu bleiben, diese - wie man liest - künftig jedoch durch OEMs (wie Foxconn, LongCheer o.ä) fertigen zu lassen. Cher Wang war als Mitbegründerin von Anfang an dabei. Studiert man sie, so lernt man, dass sie einer der reichsten Frauen in Taiwan ist, und der Familie ein großes Unternhemensnetzwerk aus Chemie-, Stahl- und Technologiekonzernen gehört, in das HTC eingebunden ist. Von einem Überlebenskampf kann also aus meiner Sicht kaum die Rede sein. Es handelt sich mehr um eine neuerliche Transformation des Unternehmens.
 
Zuletzt bearbeitet:
5m4r7ph0n36uru3u

5m4r7ph0n36uru3u

Erfahrenes Mitglied
So viel zu allen anderen, die immer angeblich besser sind als HTC. Da habe ich lieber ein altes Darum und mehr Patches, als offen belogen zu werden, und keinem der es wahr haben will ...

https://www.trustedreviews.com/news...-security-updates-3452008#i77cYtixy5jz1iTw.99

Wie ich schon schrieb, mehr Schein als Sein. Eine absolute Farce, dass man sich dem überhaupt hin gibt, und darüber diskutiert. Interessant ist die Lektüre der Artikel, die ein ganz neues Bild aufzeigt. So liegen die fehlenden Patches maßgeblich an den Hardware Lieferanten, wobei an dieser Stelle klar gesagt werden muss, dass MediaTek hier der - mit Abstand - schlimmste Fall ist.

patches_table-03.jpg

Und ohne gepatchete Treiber, kann auch ein OEM nichts gegen die Lücken machen! D.h. auch, dass automatisch alle MediaTek angetriebenen Geräte schlechter abschneiden, ohne, dass die OEMs hier etwas dran ändern können. Da dies allerdings nur das Bild von 2017 ist, kann man auch sagen, dass HTC hieraus definitv etwas gelernt zu haben scheint, und in diesem Jahr nicht mehr auf Geräte mit MediaTek Cores gesetzt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

fredimax

Ambitioniertes Mitglied
Mahlzeit zusammen...stell mal wieder eine berühmte Frage in den Raum: Wo bleiben die versprochenen Updates (Sicherheit) undAndroid one für das HTC 11+? Geb die Hoffnung noch nicht ganz auf..aber für das nächste Handy, ob das wieder von HTC kommt, glaub ich immer weniger, so leid es mir tut als HTC Fan.
 
L

Lomb

Stammgast
Warum sollte Android One für das 11+ kommen?

Und gibt es denn neue bekannte Lücken im 11+ die gefixed werden müssen?
 
F

fredimax

Ambitioniertes Mitglied
@Lomb, es wurde im Forum bereits kommuniziert das 11+ Android One bekommen soll und die Sicherheitspatches die ja noch vom Dez. 17 sind aktualisiert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lomb

Stammgast
Ich denke du meinst Android 9 (Pie) und nicht Android one...
 
Panthi

Panthi

Erfahrenes Mitglied
In Taiwan gibt es Updates für das U11+, nur hier bei uns kommt nichts an. Vermutlich hat man vergessen das es in Europa auch noch 1-2 Leute gibt die deren Geräte kaufen ;) Fehler werden auch keine behoben. So wird es nächstes mal vllt. ein anderer Hersteller, wer weiß.
 
T

tresna

Gesperrt
Wir haben drei HTC U 12 Plus,daß letzte Updatepaket steht auf ,,rot" 1. September 2018!Vor Weihnachten hatte es HTC nicht nötig sein Flaggschiff der Serie, daß Paket bis zum Dezember zu verteilen!Huawei hatte sogar das letzte Paket im November verteilt,für das Tablet M5 8.4+10.8 Zoll und für diese zwei im Dezember nachgelegt!Nach Nachfragen wurden wir von HTC nur belogen,erst das Update kommt im Dez. und dann, es ist auf Google Servern,da haben wir keinen Einfluß,daß ist Sache von Google!Es sind viele Verbesserungen noch zu tätigen,die Displayprobleme im unteren Bereich ,waren beim 10,11 u.12 und sind mehr oder weniger!Die Drucksensoren müssen gerade beim Ein + Ausschalten viel leichter funktionieren,die Lautstärkesensoren machen sich ohne zutun selbstständig,die automatische Helligkeit muß verbessert werden!Wer kein Geld mehr hat,der fängt an zu lügen und vergrault die letzten treuen Kunden!Marketing hat nicht stattgefunden,daß U12 Plus hatte keine Präsenz!HTC hat so auf dem Premiummarkt nichts mehr zu suchen,schlechtes Managment,zu viele Fehler,fehlendes Marketing und die armen Arbeitern , deren Frauen und Kinder sitzen vor einem Scherbenhaufen!HTC hat es auf dem Markt zu existieren nicht mehr verdient und ist selber Schuld!Das U 12 Plus war das Abschiedsgeschenk,2019 ist HTC vergessen!So kann man noch nicht mal eine Familie führen!
 
5m4r7ph0n36uru3u

5m4r7ph0n36uru3u

Erfahrenes Mitglied
@tresna Du hast aber schon mitbekommen, dass HTC das Dezember Patch für das U12+ mit der Software Version 1.53.709.1 in Taiwan aktuell ausrollt , das U11 Life seinen 4 Wochen Rhytmus hält, und ein Roll-Out für das U11 ebenfalls bereits in Planung ist, bzw. in Taiwan begonnen hat. Und dass alle anderen Länder per staged Roll-out folgen sollte auch bekannt sein.

HTC hat auch nie offiziell, will sagen per Pressemitteilung (und das ist das EINZIGE offizielle Medium für solche Statements) ein Datum für Updates versprochen - weder für Sicherheitspatches noch für Pie. Man hat lediglich versprochen sich zu bessern, und das machen sie, denn sie halten - mit nur 3500 Mitarbeiter - aktuell alle Geräte aus 2017 und 2018 auf einem sicheren Niveau.
Woher nimmst Du nur diese - sorry für die deutlichen Worte - erlogene Aussage (Quellenangabe!?!?), dass es ein Datumsversprechen gegeben hat? Bitte bei der Wahrheit bleiben, Danke! Das einzige was HTC auf offiziellen Kanälen gesagt hat war, dass es zu "gegebener Zeit" kommen, und vorher bekannt gegeben werden.

Dann vergleichst Du Huawei (180.000 Mitarbeiter und entsprechend viele Entwickler) mit HTC (3500 Mitarbeiter)!? Äpfel und Birnen.

Mehr werde ich zu derart unqualifizierten Aussagen nicht mehr hinzufügen. Frust und Enttäuschung gut und schön, aber den dann bitte auch in der Sache korrekt äußern, ohne ein Datumsversprechen zu erfinden, und mit vorzuschieben.