Akku defekt?

  • 51 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Akku defekt? im Huawei Mate S Forum im Bereich Weitere Huawei Geräte.
T

thexbrain

Neues Mitglied
@cris gibt es bei dir schon was neues wegen dem Akku?
 
Cris

Cris

Moderator
Teammitglied
@thexbrain
Der Akku vom Mate 8 hat nicht gepasst. War viel zu groß. Jetzt hab ich mir das passende Gerät dazu geholt.
:)
 
nobby50

nobby50

Experte
Glückwunsch mein Freund. Ich nächste Woche das Mate 9
 
HuaweiAce

HuaweiAce

Neues Mitglied
Hallo zusammen.

Bei meinem alten HTC war der Akku nach 5 Jahren so hochohmig, dass nach rund 30% kein Fotografieren mit Blitz mehr möglich war. Es ist tatsächlich so, dass die kurzfristige Gier nach Strom für einen so immensen Spannungsabfall zur Unterspannung und somit Abschaltung des Handys geführt hat.

Ein schrittweises Senken der Akkuladung ist bei LiPo-Akkus wirklich nicht mehr nötig. Generell ist es aber richtig, dass eine Lagerung bei Akkustand ca. 80-100% für eine beschleunigte Zellalterung sorgt. Der Innenwiderstand fängt an zu steigen und der Akku produziert dadurch mehr und mehr Abwärme. Allerdings geht es dabei um eine Lagerung über mehrere Wochen bis Monate. Wer sein Handy regelmäßig benutzt (wer denn nicht?), sollte sogar vollladen. Auch ein Handy sollte über ein BMS (Battery Management System) verfügen. Das hat die Aufgabe, für den Akku schädliche Über- und Unterspannung zu vermeiden. Nicht zu vergessen eine weitere wichtige Aufgabe: das Balancing der Akkuzellen. Jede Zelle ist von Haus aus unterschiedlich vital, was sich in der Geschwindigkeit ihrer Entladung und der Höhe der tatsächlichen maximalen Spannung äußert. Wenn jetzt eine besonders schlechte Zelle in einem Akku steckt und ihr ladet nicht bis Ladeschluss, also bis Ende, dann ist die Differenz der Spannung zwischen den Zellen immer größer. Erst ab etwa 90% Ladung beginnt das Balancing, das dann die schlechten, eigentlich schon vollen Zellen vom Strom trennt und die noch nicht voll geladenen, gesunden Zellen dafür komplett füllt.
Erst das Balancing sorgt für einen Ausgleich der unterschiedlichen Spannungen.
Zugegeben, das Balancing ist bestimmt nicht tagtäglich vonnöten.

Grüße
 
HauAbDuLauch

HauAbDuLauch

Ambitioniertes Mitglied
@thexbrain hab einen Thread erstellt hab ihn gewechselt und funktioniert!
 
E

Erposs

Neues Mitglied
@HuaweiAce:
Du hast nur eine Zelle im Telefon...nix BMS...
 
HuaweiAce

HuaweiAce

Neues Mitglied
Erposs schrieb:
@HuaweiAce:
Du hast nur eine Zelle im Telefon...nix BMS...
Sehr gut, danke für den Hinweis. Ist ja peinlich, bei der Spannung von 3,x? Volt ist tatsächlich nur eine große Akkuzelle im Einsatz. Ein Über- und Unterspannungsschutz ist trotzdem Pflicht, da ist nix zu rütteln.

Grüße
 
D

Defqon37

Neues Mitglied
Guten Abend ich habe eine Frage mein Huawei Mate S geht bei 48% komplett aus woran kann es liegen es piept einmal und dann ist das Bild schwarz ich kann ganz normal bis 100% Laden aber bei 48% geht es komplett aus
 
Cris

Cris

Moderator
Teammitglied
Hallo und willkommen im Forum!

Führe mit einer entsprechenden App aus dem Playstore eine Akku Kalibrierung durch.
Wird es dadurch nicht besser ist ein Austausch des Akkus nötig.
Das Mate S hat eigentlich nur ein Manko. Dass ist der zu schwache und kurzlebige Akku.
 
D

DataDroid2000

Erfahrenes Mitglied
Ist denn an den Originalakkus mal etwas verbessert worden seit der Markteinführung? Hatte Anfang den Jahres den Akku wechseln lassen und jetzt ist schon wieder eine Verschlechterung erkennbar. Sollte doch schon länger halten...
 
PurpleHaze

PurpleHaze

Guru
Nach 2 Monaten ist dein neuer Akku merklich schlechter geworden? Das ist defintiv nicht normal. Sicher das der original ist?
 
Cris

Cris

Moderator
Teammitglied
@DataDroid2000

Man darf im Mate S nur den originalen Huawei Akku verbauen. Wurde mal ein anderer verbaut, wird das Laden und Entladen nie wieder so sein, wie es sollte.
 
D

DataDroid2000

Erfahrenes Mitglied
Na ja, die vom HandyD*k versicherten mir, dass sie nur Originalteile verbauen. Man hätte ja auch 6 Monate Gewährleistung drauf. Gibt es eigentlich eine gute App, wo man die Kapazität und den Zustand auslesen kann, was dann auch anerkannt wird?
Es ist ja noch nicht so, dass sich das Gerät selbst ausschaltet, aber gefühlt geht der doch recht schnell runter.
 
Cris

Cris

Moderator
Teammitglied
Es gibt eine sehr gute App zur Akku Kalibrierung. Damit habe ich so manchem Mate S Akku "neues Leben" eingehaucht.
;)
 

Anhänge

D

DataDroid2000

Erfahrenes Mitglied
Na ja, sehr durchschnittliche Bewertung. Werde ich erst nutzen, wenn es deutlich schlechter wird.
Danke dir.
 
D

DataDroid2000

Erfahrenes Mitglied
So, Akku erneut getauscht. Gibt gelegentlich Zellen die vorzeitig ausfallen bzw. zu schnell altern. War auch ein Original Huawei-Akku. Offensichtlich wurde seitens des Herstellers seit Markteinführung des MateS nichts mehr daran optimiert. Er ist einfach zu schwach für das leistungshungrige Gerät.
 
Cris

Cris

Moderator
Teammitglied
So ist es; der Akku ist zu schwach. Trotzdem musst Du noch die Kalibrierung durchführen, sonst bemerkt das Phone den neuen Akku nicht.
Entsprechende Daten und Ladestatistiken müssen resettet werden und das erledigt die Kalibrierung.
 
D

DataDroid2000

Erfahrenes Mitglied
Laut Werkstatt empfiehlt Huawei ein vollständiges Aufladen - Entladen - Aufladen zur Kalibrierung. Oder? Später dann möglichst nicht länger als bis 100% anstecken, vielleicht gelegentlich auch nur bis 90% laden. So habe ich das hier quer gelesen ...
 
Cris

Cris

Moderator
Teammitglied
Ich empfehle dir wirklich die von mir genannte App. Benutze ich schon ewig mit durchweg positiven Ergebnissen. Nach abgeschlossener Kalibrierung zukünftig den Akku des Mate S möglichst nur solange laden, bis die Kontroll LED grün zeigt. (etwa 90 bis 91 %) Darüber hinaus steigt die Belastung für den Akku nur unnötig. Genau das empfiehlt auch der Hersteller. Genauso wie die Verwendung des original Ladegerätes und des Kabels.
Diese besondere Pflege ist nötig, da der Akku ja zu schwach ist. Nur so wird der neue Akku im Mate S langlebiger. Schwächelt er irgendwann wieder, wiedehol das Prozedere.
 
D

DataDroid2000

Erfahrenes Mitglied
Danke, gestern Abend gemacht, aber k.A.ob es was gebracht hat. Ich habe mir das so vorgestellt, aufgeladen, vorm kalibrieren 100%, nach kal. 100% und nach dem folgenden notwendigen Neustart einen realen Wert kleiner 100%. Nein es stand dann auch wieder 100 und hatte in der Nacht (6h) 20% abgebaut. Vermute mal, da ist nix passiert.

Na ja, geht so lange es geht.