Allgemein Huawei MediaPad M5: Kein HD Streaming möglich

  • 102 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Huawei MediaPad M5: Kein HD Streaming möglich im Huawei MediaPad M5 10.8 Forum im Bereich Huawei Forum.
G

georgb

Ambitioniertes Mitglied
In einer Amazon Bewertung steht, dass Amazon Video/Netflix nicht in HD wiedergegeben wird, kann das wer bestätigen?
 
woof

woof

Fortgeschrittenes Mitglied
Bzgl. dem dass „Sky GO“ sogar gar nicht laufen soll antwortet der HUAWEI-Support dort „Leider sind noch nicht alle Apps für Android 8 (Oreo) ausgelegt. Aber wir sind sicher, dass hier vom App-Hersteller bald ein Update zur Verfügung gestellt wird.“... Hä? (Hab gegoogelt und in einem internationalen offiziellen Sky-Forum die Aussage gefunden, dass die Apps seit November mit Oreo arbeiten.)

Ein anderer Kommentar sagt „Beim auslesen der DRM info ist aufgefallen das beim Google Widevine Modular DRM ein securtiy Level 3 angeben wird. Eine HD Qualität müßte Level 1 haben.“ (mit DRM Info-Screen) Das schockiert mich doch ziemlich, auch wenn ich überwiegend Chromecast nutze und somit im Wohnzimmer wohl nicht betroffen wäre.

Siehe Rezensionen bei Amazon: Huawei MediaPad M5 21,34 cm (8,4 Zoll) Tablet-PC (WiFi, 4GB RAM, 32GB interner Speicher, OctaCore Prozessor, Android 8.0) grau:Amazon.de:Computer & Zubehör (Ref-Id fügt das Forum hinzu, nicht meine....)
 
G

georgb

Ambitioniertes Mitglied
ja, wäre schon nervig, wenn Amazom nicht in HD gehen würde..
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Huawei Mobile auf facebook schreibt -> "das MediaPad M5 Pro kommt in Österreich leider nicht in den Handel." Ich hab nachgefragt warum, aber noch keine Antwort..
 
V

vlafi

Neues Mitglied
georgb schrieb:
ja, wäre schon nervig, wenn Amazom nicht in HD gehen würde..
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Huawei Mobile auf facebook schreibt -> "das MediaPad M5 Pro kommt in Österreich leider nicht in den Handel." Ich hab nachgefragt warum, aber noch keine Antwort..
Was soll der Blödsinn von Huawei. Habe das Pro ins Auge gefasst, gut dann wird es kein Tablet von Huawei werden.
 
Holzi001

Holzi001

Ehrenmitglied
georgb schrieb:
In einer Amazon Bewertung steht, dass Amazon Video/Netflix nicht in HD wiedergegeben wird, kann das wer bestätigen?
Das scheint sich dann leider über mehrere Geräte zu erstrecken.
 
Jasper2

Jasper2

Lexikon
Is ja toll ein Media Pad das kein Netflix/Prime video in HD Darstellen kann :thumbsup:
 
woof

woof

Fortgeschrittenes Mitglied
Zu der Amazon-Netflix-HD-Geschichte ist es wohl so, dass auch u.a. M2 und M3 dazu nicht in der Lage sind. Seltsam daran ist vor allem, dass die nötige Zertifizierung vom Aufwand abgesehen kostenlos ist. Etwas Verständnis-Info: xda developers: Some Flagship Android Phones Don’t Support Netflix/Amazon Prime Video in HD

Wenn der Support mal antwortet auf Amazon, dann ist das zumeist doch eher nichtssagend, Richtung massiv peinlich... „Ganz nach dem Motto: ‚The sky's the limit.‘“
 
T

Tandor

Fortgeschrittenes Mitglied
Mir ist zwar immer noch nicht ganz klar warum man auf diese Zertifizierung verzichtet, finde es aber bei einem Handy nicht wirklich dramatisch.

Bei einem Tablet ist es aber natürlich etwas anderes.
Wobei ich gerade ehrlich gesagt etwas verwirrt bin, ich hätte schwören können mein M2 Tablet streamt Prime Video in HD beim Eurosport Player war ich mir da nicht sicher.
Da aber auch das M2 nur eine L3 Zertifizierung hat habe ich wohl beides nur in SD gesehen.
 
A

andrgin

Erfahrenes Mitglied
georgb schrieb:
ja, wäre schon nervig, wenn Amazom nicht in HD gehen würde..
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Huawei Mobile auf facebook schreibt -> "das MediaPad M5 Pro kommt in Österreich leider nicht in den Handel." Ich hab nachgefragt warum, aber noch keine Antwort..
So wie es aussieht bekommen wir zum Warum keine Antwort mehr. Ich befürchte nur dass es das Pro wieder nicht in Europa geben wird genauso wie das Mate 10. Der Stift ist bei mir ein K.O. Kriterium. Entweder ich finde eine andere Lösung mit externen Stiften, ich importiere mir eines oder es wird doch ein Tab S4 wenn es auf den Markt kommt.
 
O

oggy

Experte
ich habe mein "10-Zoll-Wlan" gestern bekommen und erst einmal meine ganzen Multimedia-Apps installiert und etwas getestet, wo es Einschränkungen gibt. Ich habe jetzt speziell bei den Anbietern nicht drauf geachtet, ob sie HD streamen, nur ob es erst einmal funktioniert.

- Sky Ticket startet, kann aber keine Inhalte wiedergeben -> streamen zum Chromecast funktioniert aber
- Netflix läuft
- Prime Video läuft
- Dreamdroid läuft
- Kodi läuft --> Blurays laufen sauber
--> UHDs laufen zwar flüssig, werden aber mit Artefakten abgespielt
 
A

andrgin

Erfahrenes Mitglied
Das Problem ist ja nicht die Videowiedergabe. Das Problem ist dass manche Anbieter ihre Videos nur mit ihrem schwachsinnigen DRM Mist ausliefern und ich sehe nicht ein warum die Tablethersteller hier überhaupt was tun. Der Anbieter ist verantwortlich eine kompatible Lösung anzubieten wenn er mich aps Kunden haben will.
 
O

oggy

Experte
Das entschuldigt zwar nicht das Fehlen, aber das Problem haben viele Hersteller aus dem chinesischem Raum. Auch mein OnePlus 5T kann kein HD. Das kostet wahrscheinlich einen heiden Geld, wenn man die Lizenz pauschal auf allen Geräten ausrollt.

Mich persönlich stört es nicht sonderlich, da ich eher selten auf dem Tablet Streamingdienste nutze. Was mich eher stört, dass ich keine UHD-MKVs schauen kann.
 
Streifenkarl

Streifenkarl

Erfahrenes Mitglied
Kein HD bei Netflix und Amazon? Dann ist es für mich raus. Wozu so ein hochauflösendes Display haben um dann SD zu schauen? Wie sieht es bei Youtube mit HD bzw 4K aus?
 
woof

woof

Fortgeschrittenes Mitglied
oggy schrieb:
Das kostet wahrscheinlich einen heiden Geld, wenn man die Lizenz pauschal auf allen Geräten ausrollt.
Offensichtlich keine Lizenzgebühren („Google Widevine Level 1“), nur Arbeit macht sowas natürlich immer...

Ansonsten weiß ich nur, dass mein Xperia XZ1C zertifiziert ist...

@Streifenkarl: YouTube hat meines Wissens keine DRM-Einschränkung in seinen Videos (keine Ahnung bzgl. „Youtube Red“, aberdas gibt es in D ja noch nicht).

Nachtrag, lese gerade in einer der Amazon-Rezensionen in einer der unsäglichen HUAWEI-Support-Antworten diese dann doch halbwegs konkrete Zusage: „Und damit Deinem Spaß hier keine Grenzen gesetzt sind, arbeiten wir kontinuierlich an Verbesserungen. Denn wir finden: besser geht immer und nur das Beste für unsere Kunden. Damit kannst Du auch bald alle Deine Lieblingsserien immer und überall in HD genießen.“
 
Zuletzt bearbeitet:
A

andrgin

Erfahrenes Mitglied
Also ich weiß nicht was diese Zertifizierung beinhaltet aber es wird wahrscheinlich getestet ob das Gerät Schnittstellen bietet mit dem die Ausgabe gespeichert werden kann und chinesische Hersteller haben kein Interesse hier den Source Code ihres Systems an westliche Unternehmen offen zu legen. Das würde ich auch nicht tun.
 
T

Tandor

Fortgeschrittenes Mitglied
Was soll den an dem Source Code von so einer Android Skin so schützenswert sein.
Wenn dann müsste da Apple mit seinem iOS bedenken haben, immerhin gehört widevine zu Google. Bei Apple klappt die Zertifizierung aber.

Ein 11" Highend Mediatablet was bei den wichtigsten Streaming Diensten keine HD Wiedergabe schafft ist einfach ein Witz.
Und wenn man Pech hat geht auch SD, wie jetzt schon bei Sky Go, bald nicht mehr.
Den eine L3 Zertifizierung ist eigentlich für "keine Wiedergabe möglich" vorgesehen. Für nur SD gibt es die L2 Zertifizierung.
Der Grund kann dem Kunden egal sein, andere Hersteller können es ja.

Edit:
Ok, Apple Geräte sind offensichtlich auch nicht widevine zertifiziert, sondern haben eine eigene Rechteverwaltung die von den Streaming Platformen unterstüzt wird.
Ändert aber an meiner Grundaussage gar nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

andrgin

Erfahrenes Mitglied
Tandor schrieb:
Was soll den an dem Source Code von so einer Android Skin so schützenswert sein.
Wenn dann müsste da Apple mit seinem iOS bedenken haben, immerhin gehört widevine zu Google. Bei Apple klappt die Zertifizierung aber.
1.) Der Source Code landet bei der NSA die vielleicht Sicherheitslücken findet und damit eventuell chinesische Staatsbürger überwacht.

2.) Die NSA findet eve tuell die chinesischen Backdoors die Huawei eingebaut hat und kann sich dagegen absichern.

3.) Google kann feststellen welche Android Backdoors Huawei gefunden hat und kann der NSA melden welchauf Huawei Geräten nicht mehr funktionieren.

Denkst du Apple würde Source Code einem chinesischen Unternehmen offen legen nur damit die chinesischen Videodienste damit funktionieren?

Wie gesagt Netflix etc. wollen mich als Kunde nicht umgekehrt. Funktioniert die App nicht auf meinem Tablet dann gibt es die Filme wieder aus der Bucht.

Achja und Apple braucht gar nichts zertifizieren und offen legen lassen. Die haben direkte Verträge mit Netflix etc.
 
T

Tandor

Fortgeschrittenes Mitglied
Netflix entscheidet doch nicht über DRM.
Das machen die Filmstudios, und Netflix hat sich an deren Vorgaben zu halten wenn sie Content ins Programm aufnehmen wollen.
Ohne DRM gäbe es solche legalen Streamingportale gar nicht.

Huawei ist nicht der chinesische Staat und Google nicht die NSA.
 
woof

woof

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich glaube ja die Diskussion hier geht gerade in eine völlig falsche Richtung – voller Annahmen und mit wenig Wissen. Dass irgendwer für diese spezielle Zertifizierung seinen kompletten Quellcode offen legen müsste, das halte ich zumindest für eine gewagte Behauptung. Ich sage es mal so: Auch chinesische Hersteller haben ggf. den Wunsch auf internationalen Märkten zu verkaufen – also müssen sie sich an Spielregeln halten. Zertifizierungen, Umweltbestimmungen usw. Andere Hersteller haben auch zertifiziert, ob die jetzt alle der NSA hörig sind? Hat jemand konkrete Belege, Links oder ähnliches?
 
Frankithepug

Frankithepug

Erfahrenes Mitglied
Nahezu 95% der gesamten Netzwerk Hardware wird von amerikanischen Herstellern produziert, Cisco, Juniper, Arista usw. Ich denke es ist völlig unergunerhe ob Google bei den Chinesen den Quellcode kennt, da der komplette internationale Netzwerkverkehr schon von Amerika mitgehört wird. Übrigens hat Juniper selbst öffentlich zugeben müssen das in deren Hardware Backdoors für die amerikanischen Nachrichtendienste installiert sind.
 
Ähnliche Themen - Huawei MediaPad M5: Kein HD Streaming möglich Antworten Datum
16
6
1