Tutorial und Erklärungen um ein eigenes Watchface zu erstellen.

  • 463 Antworten
  • Neuster Beitrag
G

Guzziolli

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
@Xsafer
Falls du Lust hast, melde dich einfach.

Gruß
Olli
Beitrag automatisch zusammengefügt:

@Horst-Mike
Klar

Gruß
Olli
 
Zuletzt bearbeitet:
Horst-Mike

Horst-Mike

Fortgeschrittenes Mitglied
Super , dann muss nur noch eine passende WF Vorlage gefunden werden .
 
X

Xsafer

Stammgast
Eine Frage vorab, wie bekomme ich ein fertiges WF in den Maker, wo sollte die Datei gespeichert werden und um welche Datei sollte es sich handel?
 
G

Guzziolli

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Fangen wir jetzt an?
Wenn ja, dürfen oder sollen wir das in diesem Thread?
 
X

Xsafer

Stammgast
Nein, kann jetzt nicht am PC sitzen. Wollte nur eine allgemeine Frage stellen, bin unterwegs und wollte es erst noch mal ausprobiert bevor es richtig los geht.
 
G

Guzziolli

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Also vorab, damit wir alle am gleichen Strang ziehen:

- WatchFaceMaker ist entpackt und liegt irgendwo unter c:/ (Festplatte, bei mir direkt auf dem Desktop, grundsätzlich aber völlig egal)
- ein gewünschtes WF downloaden (vielleicht macht einer von euch einen Vorschlag und wir nehmen das gleiche), auch unter c:/ ablegen (bei mir auch auf dem Desktop)
- ein WF im hwt-Format ist fertig, heißt bereit für die Uhr. Dieses können wir aber mit dem WatchFaceMaker (WFM) "extrahieren", d.h. der WFM versucht die "verbauten" Komponenten (Widgets) wieder zu trennen. Meistens bekommt man dann aber nur den Hintergrund und die Zeiger wieder als Einzelkomponenten. D.h. zwangsläufig, mit einem "verbastelten" Hintergrund (Zifferblatt) wird man sich bei der Neugestaltung stark einschränken.
- ein WF im hfm-Format (unfertiges WF, eigentlich nur eine Zusammenstellung der Komponenten) wäre ein Glücksgriff, denn die Datei kann der WFM komplett einlesen und alle verwendeten Widgets darstellen. Eine Veränderung der einzelnen Bauteile somit kein Problem.

@Xsafer
Fragen beantwortet?
 
Zuletzt bearbeitet:
X

Xsafer

Stammgast
Ja, aber. Bin nicht am PC, antworte nur auf Handy.
Vielleicht hat Horst mehr Zeit
 
G

Guzziolli

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Beispiel:
Uhr 1

0.png
Nach dem extrahieren (hier nur Zifferblatt)

1.png

Uhr 2

1.jpg

danach:

0.png

Ihr seht, Uhr 2 ist ohne Zusatzprogramme (Photoshop, Gimp) "schwieriger" zu bearbeiten.
Eure Vorlage sollte also eher "clean" sein...
 
Horst-Mike

Horst-Mike

Fortgeschrittenes Mitglied
Nein , im Moment geht bei mie auch nicht .Wohl erst heute Abend .
Den WF Maker habe ich auf dem PC .
 
olih

olih

Super-Moderator
Teammitglied
Am besten macht ihr das in einem eigenen Thread, dann ist es übersichtlich und auch andere User können davon profitieren. 😉
 
Horst-Mike

Horst-Mike

Fortgeschrittenes Mitglied
Hast Recht , Olli machst Du das ?
 
olih

olih

Super-Moderator
Teammitglied
Ein bischen kann ich evtl. auch beitragen zum WatchfaceMaker, habe aber nur eine GT.
 
G

Guzziolli

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Schon passiert 👍
 
Horst-Mike

Horst-Mike

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo , ich muss für heute leider absagen , es hat sich Besuch angekündigt .☹
Wenn Ihr anfangen wollt , kein Problem , ich kann ja nachlesen .

LG
Horst
 
G

Guzziolli

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Ich fange einfach mal an:

Wie bereits erwähnt, ist es egal wo ihr den entpackten Ordner des WatchFaceMakers (WFM) ablegt. Bei mir ist es der Desktop. Dazu lege ich noch eine hfm und eine hwt eines "dankbaren" Designs, hier "Calibre" ab.

1.png

WFM öffnen. Dieser öffnet immer im Layout zur Erstellung eines WF für die GT (siehe 1). Deshalb immer zuerst die "Face Info" (siehe 2) ausfüllen.

2.png

Dort wählt ihr als erstes ob ein GT-, GT2-, 42, 46mm- oder Honor-WF erstellt werden soll. Bei "Title" legt ihr einen Designnamen für euer WF fest und in "Theme Directory" den späteren Speicherort der fertigen hwt mitsamt des dazugehörigen Ordners. Ein Bild (Cover) eures Designs könnt ihr im jpg-Format 960x960 am Ende der Erstellung hinzufügen (kein muss).

3.png

Face Info schließen. Als erstes nehmen wir uns ein fertiges WF im hwt-Format zur Brust.
Mit einem Klick in der Menüleiste auf "Edit" und danach auf "HWT extractor" erscheint eine kleine Meldung, die man mit "OK" bestätigt, danach öffnet sich ein Fenster, in dem man die hwt auswählt (bei mir, wie gesagt auf dem Desktop).

4.png

Hwt auswählen und "Öffnen" klicken. Eine Meldung erscheint "Success". Diese wiederum mit "OK" bestätigen. Danach wird ein Ordner dort erzeugt, wo auch die hwt abgelegt war, bei mir als Desktop. Dieser Ordner heißt "Calibre.hwt_extra". Schaut mal rein. Ein Bild des fertigen WF (0.png), ein Zifferblatt (1.png) usw. Diese Bauteile setzen wir jetzt wieder zusammen.

Der WFM besteht oben aus einem kleinen Menü (File, Edit, View und Help), auf der linken Seite ist die "Bauelementen-" und "Werkzeugsymbolliste" zu sehen, in der Mitte das Vorschaufenster und rechts sind später die verwendeten Bestandteile eures WF gelistet.
Gehen wir mal die Symbole links kurz durch.
Box: Ihr könnt damit eine einfache, farbige Box erzeugen, z.b. für das Datumsfeld
Circle: Erstellen von kreisförmigen Statusanzeigen, z.b. Batteriekreis, Schrittkreis
Image: Ablegen eines Bildes, z.b. Zifferblatt
ImageSet: Erzeugen sich verändernde Bilder, z.b. Mo, Di, Mi,..
Line: Erzeugen von linienförmigen Statusanzeigen
Rotary: Erzeugen von sich drehenden Objekten, z.b. Zeiger
Text (Simple): Text erzeugen und mit einer Funktion belegen, z.b. Datum
Text (Concatenated): verketteter Text anlegen, z.b. Tag des Monats und Monat
Zoom: Werkzeug zum genauen Ausrichten der Bestandteile in eurem Design
Face Info: kennt ihr schon
Preview: Animation eures Designs
Generate HWT: Erzeugen einer hwt nach Abschluss der Erstellung

Ok, ein WF baut man immer von hinten nach vorne auf, also vom Hintergrund bis zum Sekundenzeiger. Würde man es umgekehrt machen wäre der Sekundenzeiger durch den Hintergrund überdeckt. Als erstes benötigen wir also ein Hintergrund bzw. Zifferblatt. Ein Zifferblatt bewegt sich ja nicht, ist als "nur" ein Bild (Image). Wir klicken also in der Symbolleiste links auf "Image" und vergeben zur besseren Übersicht einen "Label"-Namen, z.b. "Zifferblatt". Auf der rechten Seite des Fensters steht "Templates". Wenn ihr darauf klickt könnt ihr aus dem Fundus des Programmes Bausteine, in dem Fall auch Hintergründe einfügen. Wir haben aber schon eins. Um dies einzubinden klicken wir oberhalb von "Templates" auf das viereckige Kästchen über dem "Image" steht. Dort den Pfad zu eurem Zifferblatt wählen. In meinem Fall also Desktop\Calibre.hwt_extra und auf 1.png doppelklicken. Ihr landet nun wieder im "New Image"-Fenster. Mit "Submit" übernehmen. Voilá, im Vorschaufenster sehen wir unser gerade eingefügtes Zifferblatt.
Nun die Zeiger, ähnliches Vorgehen. Zeiger drehen sich, also jetzt das Symbol "Rotary" auswählen, den "Label"-Namen "Stundenzeiger" anlegen, als Image den Stundenzeiger (das sind meist die dicken Kurzen) im oben erwähnten Ordner auswählen, als "Data type" "Hours (12)" einstellen (Hours 24 macht natürlich keinen Sinn, da ein Stundenzeiger kein 24-Stundenformat anzeigen kann) und auf "Submit" klicken. Aus Spaß mal in der Symbolleiste jetzt auf das Reagenzglas (?), sprich "Preview" klicken. Ups, der Zeiger läuft außer Mitte, sieht lustig aus, man kann es aber "reparieren". Animation anhalten. Auf der rechten Seite des WFM seht ihr jetzt, dass ihr bereits zwei Widgets angelegt habt. "Zifferblatt" und "Stundenzeiger". Klickt beim Widget "Stundenzeiger" links auf das Symbol "Pfeil nach unten" = öffnen. Dort seht ihr im Vorschaufenster, dass sich ein rotes Kreuz (gedachter Drehpunkt des Zeigers) nicht dort befindet wo er eigentlich sein sollte. Mit den Koordinaten "Pivot X" und "Pivot Y" bewegt ihr ihn. Verschiebt ihn in die Mitte des unteren Ende des Zeigers, je genauer, umso besser. Etwa so:

5.png

Schließt das Fenster mit dem "Pfeil nach oben"-Buttom. Startet die Animation. Besser, nicht? Mit dem Minuten und dem Sekundenzeiger macht ihr jetzt das Gleiche.
Fehlt noch das Datum. Sagen wir mal, wir wollten in dem Feld nur den Monatstag als Zahl drin stehen haben, also z.b. 04, kein Monat zusätzlich. Dazu müssen wir die Zehner und die Einerstelle einzel anlegen (später wird es noch eine weitere Möglichkeit geben). Da sich Zehner und Einerstelle ja verändern sollen, müssen wir ein "Image Set" anlegen. Also auf "Image Set" klicken, den Labelnamen "Datum Zehner" vergeben, als "Data type" "Month day first digit" einstellen, die Schrift "Font", die Schriftgröße "Size" und die Schriftfarbe "Color" auswählen und unten auf "Generate" klicken. Die Zahlen für die Zehnerstelle (0,1,2,3) sind jetzt angelegt. "Submit". Das Widget "Datum Zehner" öffnen und solange mit den X- und Y-Koordinaten "spielen", bis die Zahl im "Tor" ist. Danach wieder "Image Set", "Datum Einer", "Month day second digit",....Tor.
Animation starten und sich feiern lassen.
Zur Sicherheit kann man jetzt eine hfm anlegen, falls man nachträglich noch etwas verändern will und sich die ganze Arbeit bis hier ersparen will. Dazu in der menüleiste auf "File" klicken, dann "Save as" und den Speicherort wählen. Bei mir immer.....richtig, der Desktop.
Ist man mit seinem Design erst mal zufrieden, erzeugt man jetzt mit dem Button "Generate HWT" eine finale Version für die Uhr. Erste Meldung mit "OK" bestätigen, nach Erscheinen der Meldung im DOS-Fensters eine beliebige Taste drücken,....Wrapping up....., Meldung "Success" mit "OK" bestätigen, fertig. Der Ordner, inklusive hwt wird in dem Pfad erzeugt, den ihr in der "Face Info" eingetragen habt, bei mir..... richtig!
Was ihr dann mit der hwt zu tun habt, wisst ihr ja.
Wollt ihr nachträglich etwas ändern, öffnet den WFM, klickt im Menü auf "File", dann "Open", wählt den Speicherort der zuvor angelgten hfm-Datei aus und klickt auf diese doppelt. Alles wird wieder in den WFM geladen, als ob nichts gewesen ist....

So, ist doch etwas länger geworden. Ich hoffe, alles ist verständlich formuliert und wenn ihr Rechtschreibfehler findet, dürft ihr sie behalten.

Gruß
Olli
 
X

Xsafer

Stammgast
@Guzziolli
So, bin am Laptop aber mit dem Maker stimmt was nicht, ist alles so groß. Jetzt und heute möchte ich nur mal die ersten Schritte ausführen und testen. Ich bekomme den Hintergrund nicht in die Uhr aber noch komme ich nicht klar.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Ein Beispiel
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Ok,hat geklappt, man muss nur lesen können.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Erster Versuch ganz gut,habe aber ein Problemchen, die Einstellungen verschwinden hinter der Uhr.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Die Zeiger sind noch nicht richtig synchron! Hauptsache ich kenne erstmal den Weg, Deine Beschreibung ist gut.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
olih

olih

Super-Moderator
Teammitglied
Dann musst es anders sortieren. Also Hintergrund als erstes, Zeiger als letztes.

1583351841572.png

1583351896853.png
 
Zuletzt bearbeitet:
X

Xsafer

Stammgast
@Guzziolli
Wie kann man die Zeiger nachträglich synchronisieren.
Zeiger und Datum habe ich mal fertig, ist ja nur ein einfacher Test.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

@olih
Links ist Uhr auf dem Display, rechts die Einstellungen, die kann ich nicht mehr sehen, die uhr ist zu groß
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Vielen Dank erstmal.
Hat eigentlich ganz gut geklappt.
Mein WF was ich ausgesucht habe hänge ich mal an. Jetzt müsste noch die zweite Zeitzone in Digital dazu kommen
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
olih

olih

Super-Moderator
Teammitglied
Komisch das bei dir die Ansicht der Uhr so groß ist.
 
X

Xsafer

Stammgast
@olih
Ja, kann am Maker liegen,irgendetwas stimmt da nicht.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Ich werde erstmal aufhören und morgen evtl. alles nochmal, von Anfang an durchführen, um Übung zu bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Tutorial und Erklärungen um ein eigenes Watchface zu erstellen. Antworten Datum
558
14
1
Oben Unten