Lade-Problem

S

sunday97

Ambitioniertes Mitglied
4
Hallo liebe Gemeinde, ich habe da ein Problem. Ich konnte mein Intenso Tab 814 immer während ich es in Betrieb genommen habe, aufladen. Das geht jetzt aber nicht mehr! Nur noch, wenn das Tablet komplett ausgeschalten ist. Wenn es angeschaltet ist, wird angegeben, dass es geladen wird, was es aber nicht tut. Wenn ich das Ladekabel im Betrieb ausstecke, geht mein Tablet aus, da der Akku ja leer ist. Kann man da was machen? Da steht in den Einstellungen: Wird geladen (AC)
 
Benutzt du das richtige Ladekabel oder lädst du es über USB? Via USB reicht der Strom nämlich während der Benutzung nicht zum gleichzeitigen Laden ...
 
Ich benutze das mitgelieferte Ladekabel, was sonst auch immer funktionierte. Ich habe jetzt das Tablet resettet, was aber nicht geholfen hat. Jetzt sind alle meine Apps und Einstellungen weg. Naja, das ist nicht so schlimm, aber ich will das normale Ladeverhalten wieder...

Edit: Ich habe Intenso jetzt eine E-Mail geschrieben, mal abwarten... Allerdings freue ich mich trotzdem auf Antworten von euch, da mir der Intenso-Support sehr unsympatsisch ist...

Also das Ladekabel funktioniert ja, wenn auch nur, wenn das Tablet ausgeschaltet ist. An dem Kabel liegt das also nicht. Ich habe auch nichts umgestellt, da es ja nach dem Reset trotzdem nicht besser geworden ist. Das Einzige, was ich vielleicht anders gemacht habe, ist, dass ich HDMI benutzt habe. Das Problem besteht seit gestern und gestern habe ich HDMI zum ersten mal benutzt. Liegt das vielleicht daran? Noch interessant: Wenn das Tablet kurz aus ist und ich es dann anmache, dann ladet es auch, wenn es angeschaltet ist. Wenn es die ganze Zeit an war, ladet es nicht...

Kann mir also jemand helfen? Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:
sunday97 schrieb:
Edit: Ich habe Intenso jetzt eine E-Mail geschrieben, mal abwarten... Allerdings freue ich mich trotzdem auf Antworten von euch, da mir der Intenso-Support sehr unsympatsisch ist...

Ich hab denen vor mehr als einem Monat auch eine Mail zum Tablet geschrieben. Bislang noch keine Antwort.
 
Einmal habe ich denen schon geschrieben, aber irgendwie waren die unfreundlich.

Naja, ich brauche trotzdem noch Hilfe zu meinem Problem.
 
Unfreundlich ist eine freundliche Umschreibung .....

Hast du mal probiert ein paar Minuten zu Laden und dann ein zu schalten?
Meistens werden Akkus im ersten Ladezyklus sehr intensiv geladen ....


Gruß aus HDH
Heinz
 
Naja, die waren einfach nicht hilfsbereit. In dem Motto: Unsere Kunden interessieren uns nicht.

Eben habe ich das z.B. ausprobiert, wie du es vorgeschlagen hast. Momentan noch 0%, aber ich habe es auch erst wieder angesteckt. Ich habe aber nicht das Gefühl, das mir das hilft, da das Akku Widget, was ich mir gestern heruntergeladen habe, auf: Verbleibende Zeit (Zum Laden): 2 Stunden und 13 Minuten stehen bleibt. Ich habe aber auch was vom Kalibrieren des Akkus gelesen. Man soll den Akku auf 0% fallen lassen und dann wieder auf 100% laden, nur weiß ich nicht, ob im angeschalteten oder im ausgeschalteten Modus. So soll sich die Statistik wieder einfangen, aber ob das mein Problem ist? Naja, es ging eben wieder von selber aus, ich wartete 5 Minuten, steckte das Kabel an und machte wieder an und schreibe je z.B. damit meinen Beitrag. Aber die Ladeanzeige bleibt so stehen wie sie ist. Ich weiß auch nicht, was ich noch machen kann. Sonst klappte doch auch alles prima, aber vielleicht werde ich das Tablet einfach wieder zurückschicken und hoffen, dass sie es nicht reparieren, sondern gleich ein neues Gerät zuschicken, da es neben dem Akku noch ein anderes Problem hat. Es bedient sich ab und zu selber. Ein Virus sollte das nicht sein, da ich ein Virenprogramm habe und das immer durchlaufen lasse. Ich habe da auch ein Video gemacht, wen das also interessiert... Aber jetzt wird wieder ein Moderator kommen und das aus Spaß löschen... xD

Und wenn ich es umtauschen möchte, frage ich mich, ob man das zum Händler oder zu Intenso schicken muss...

Hat noch einer eine Idee? Ich bin ja nun der Meinung, dass das nur an der Anzeige liegt. Denn gestern war es wie gewohnt 0%. Ich habe es neu gestartet und nun war es 40%. Dann ging ich in den Stand-By-Modus und wieder nur 0%. Dann machte ich wieder aus und wieder an wo es immer noch 0% waren. Beim Wiederholen waren es nur noch 5%. Lächerlich.
 
Ich würde mich da gar nicht rumärgern wollen. Garantie, zurück an den Händler. Geld zurück. Je nach dem wie alt das ist, wird der das möglicher Weise an Intenso schicken, in der Preisklasse eher unwahrscheinlich.

Akkus bis auf Null zu fahren ist so eine Sache .... wenn die Akku aus mehreren Zellen zusammen gesetzt ist können einzelne Zellen bei Tiefentladung umkippen d.h wo vorher + war ist jetzt -
und die anderen Zellen versuchen diese tote Zelle auf einen gemeinsamen Level zu bringen, was natürlich nicht geht...




Gruß aus HDH
Heinz
 
Folgende Nachricht habe ich eben an den Händler geschickt:

Sehr geehrtes Telbay-Team,
mein Intenso Tab 814 weist einige Probleme auf. Zum einen spinnt der Akku und die Aufladung des Gerätes.

Wenn mein Tablet in Betrieb ist und ich es nun mit dem mitgelieferten Ladekabel aufladen möchte, dann reagiert das System gar nicht drauf. Die LED Anzeige leuchtet zwar Rot und das Strom-Symbol wird angezeigt, aber selbst nach einigen Stunden bleibt der Ladestatus gleich. Ziehe ich dann den Stecker, wird das Gerät sofort heruntergefahren, da der Akku angeblich leer sei. Aufladen funktioniert nur noch, wenn das System ausgeschaltet ist. Selbst dann läuft das nicht immer richtig und aus 40% werden dann z.B. mal 0% oder 5%. Da das Tablet im ausgeschalteten Modus normalerweise normal lädt, liegt das sicher nicht an dem Netzteil. Auch beim Laden mit dem USB Kabel, zickt das Gerät rum, was ein Software-Fehler bestätigt. Ebenfalls setzte ich das Gerät wieder in den Werkzustand, da ich ja evtl. was umgestellt haben könnte. Aber selbst nach dem Reset spinnt das Teil weiter. So viel zum ersten Problem. Nun zum Zweiten:

Der Touchscreen bedient sich hin und wieder ganz von selber. Besonders nervig ist das, wenn ich im Internet einen langen Text verfasst habe und dann plötzlich der Browser geschlossen wird, was wirklich ganz von selbst passiert. Ich habe auch keinen Finger unbewusst drauf. Das beachte ich besonders, wenn das Problem entsteht. Aber nicht nur im Browser, nein, auch im Home-Menü passiert dieses Phänonem. Ich habe einen Virus-Scanner laufen, der Viren sofort aufspürt und auch nach dem Reset waren alle meine Daten gelöscht. Also liegt das an keinem Virus sondern wieder an einen System-Fehler, der auch am Anfang bestand. Nun möchte ich Ihnen mein Gerät zuschicken, um dann ein Neues zu erhalten oder damit sie mein aktuelles reparieren, wo ich mich danach hoffentlich nicht nochmal bei Ihnen beschweren muss. Ich hätte da auch nochmal eine Frage: Beim Zurücksenden entstehen mir doch hoffentlich keine Versandkosten oder Zusatzkosten, oder? Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen:

Ich hoffe, ich war nicht zu unverschämt oder ähnliches. Ich habe mein Tablet seit dem 06.03.2013, alt ist es nicht, oder?
 
Hast du versucht das Tablet komplett auszuschalten mit lange drücken, oder es zur not komplett zurück zusetzen ?
 
splotz schrieb:
Hast du versucht das Tablet komplett auszuschalten mit lange drücken, oder es zur not komplett zurück zusetzen ?


Das Tablet habe ich natürlich immer ganz heruntergefahren. Später änderte sich die Ladeanzeige aber auch, wenn ich nur den Stand-By-Modus aktiviert habe...

Ja, ich habe das Tablet einmal ganz zurückgesetzt (Werkzustand), aber das hat nicht geholfen. Alle Apps und Einstellungen waren also umsonst weg. Das war jetzt nicht so schlimm, da ich mir Sachen gut merken kann. Also welche Apps ich hatte und wie was eingestellt war.

Ich habe jedenfalls mein Tablet am 27.03.2013 (Mittwoch) zur Reparatur geschickt. Ich kann das kaum noch erwarten, bis ich mein Tablet wieder bei mir habe! Das könnt ihr mir echt glauben. Und ausgerechnet in den Feiertagen, wo erstmals nichts passiert... Wie lange die Reparatur wohl noch dauern wird?! Am Samstag kam das Paket bei denen an. Am Sonntag und heute wurde bestimmt noch nichts gemacht. Jetzt müssen sie das Ding noch reparieren (Neben dem Akku auch noch die Selbstbedienung) und los schicken und das dauert... Und meine Daten wie auch meine Speicherkarte habe ich nicht entfernt, da mir das erst eingefallen ist, als ich alles fertig verpackt habe... -.-

Trotzdem ist das Thema immer noch wichtig für mich. Wenn das Problem durch mein Nutzer-Verhalten entstanden ist, dann wird es irgendwann wieder auftreten. Wenn also jemand Ahnung hat, wie dieser Fehler entstanden ist, dann würde ich mich über eine Antwort freuen.

Darf ich das Tablet nur eine bestimmte Zeit lang benutzen? Ich guckte meine Serien mehrere Stunden am Stück an. Da wurde es Anfangs auf der Rückseite ziemlich heiß, aber ich habe mich bei zu großer Hitze immer angepasst und habe Pausen gemacht. Ich nutzte mein Gerät auch während dem Laden und da ich eben Stundenlang was anguckte, passierte es, dass ich es auch nach dem vollladen weiter angesteckt lies oder öfter anstecken musste. Ich habe keine Ahnung...
 
Solange du am Gerät nichts veränderst sollte alles durch die Gewährleistung für min. 6Monate problemlos erneuert werden.

Repariert wird an den Dingern eigentlich nichts, da die Herstellungskosten meißt geringer sind und Intenso der Importeur und nicht der Hersteller (yifang) ist.

Sag lieber bescheid das deine SD-karte noch in dem eingeschickten Gerät steckt, sonst wird die evtl. mit weggeschmissen.

Teste am besten das nächste Gerät intensiv und bis an die (normalen)
Grenzen, dann bist du zumindest sicher das es das abkann...

Mein Tablet hängt auch fast immer am Ladegerät wenn es an ist, aber nicht wenn aus oder im Standby, ich weiß aber nicht ob das was für dein akkuladeproblem ausmachen sollte.

Bei HDMI+Wlan+Display hell+Laden hat es die Rückseite immer richtig heiss gemacht sodass ich es kaum halten konnte und Angst hatte das es durchbrennt...

Wahrscheinlich ist das genau dein Problem, vielleicht mußt du dann Testen ob andere günstige Tablets das besser können.

Gruss
S plotz
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich könnte den Leuten von Intenso dermaßen in die Fresse boxen, das könnt ihr mir gar nicht glauben. Ich habe einen Tag, bevor ich mein Tablet zur Reparatur geschickt habe (oder zumindest gleich bei Beginn meiner Probleme), eine E-Mail an Intenso geschrieben. Die Antwort ist erst heute angekommen:

Sehr geehrter Herr,

bitte reseten Sie das Tablet mit dem Rest Button auf der Rückseite.

Dann sollte das Problem behoben sein.

Laut Telbay, dem Verkäufer von dem ich mein Tablet habe, dauert eine Reparatur bis zu 14 Tage. (Da ich nun mal ein Pechvogel bin, wird es wirklich die kompletten 14 Tage dauern, das weiß ich jetzt schon -.-) Und weil die bekloppten Leute von Intenso ja so beliebt sind und alle Hände voll zutun haben, bekam ich meine einfache Antwort erst 1 1/2 Wochen später, wo es schon zu spät ist. Das ist doch die Höhe! So viel Stress für einen einfachen Knopfdruck. Das ist doch dermaßen unverschämt.

Kann ich meinen Reparatur Auftrag stoppen oder sollte ich das als Rund-Check doch noch lassen und einfach abwarten?! Ich meine, vielleicht hilft der Tipp von den bekloppten Intenso-Leuten gar nicht. Das mit der Speicherkarte ist allerdings eine gute Idee, vielleicht schreibe ich denen das noch dazu mit meinem Tipp, was sie versuchen könnten, wegen dem Akku Problem. Aber mir ist das ganze ganz schön peinlich.
 
Nachdem du dein Problem ja etwas genauer beschrieben hast, dürfte es nicht falsch gewesen sein es einzuschicken. Auf Akkus gibt es imho nur 6 Monate Garantie. Wenn man das Tablet aber so mißhandelt wie du es machst, könnte das Einfluß auf die Lebensdauer haben .... :) oder die Akku hatte schon nen Knacks weg, ist halt Chinaware ....

Ich habe es mir angewöhnt Geräte mit Akku regelmäßig richtig leer werden zu lassen und dann wieder über Nacht zu laden.
Akkus haben nur eine begrenzte Anzahl von Ladezyklen, aber ich bin da kein echter Fachmann in einem sehr komplexen Thema. Ich weiß nur von meinen LiPo's das die mit einer falschen Ladung hinüber sind und man merkt gerade auch in den Hubschraubern (kein Spielzeug) und meinem Quadcopter wie die Akkus an Leistung verlieren.

Good Luck



Regards
Gruß Heinz

Sent from my iPad using Tapatalk but i Love this little DroidRobi too .... ;-)
 
Naja, gleich misshandeln? Ich lade mein Gerät auch nur auf, wenn ich die zweite Meldung bekomme: "Nur noch 4%. Bitte Laden!". Die Prozente sinken innerhalb von Minuten, wenn ich die erste Meldung "Nur noch 14%. Bitte Laden!" erhalte. Und dann kommt es halt vor, dass ich zwei-drei mal (Aber drei mal wirklich nur selten) pro Tag aufladen muss oder dauerhaft angesteckt lasse. Ich bin keiner, der sagt: Ich nutze es, bis mein Akku zum ersten mal leer ist und dann lasse ich es den restlichen Tag ohne Nutzung laden. Wenn es mal mitten im Film passiert, dann breche ich den Film auch nicht ab, sondern gucke ihn zu ende und lade währenddessen. Aber gut, ich versuche mich hier zu mäßigen.

Das mit der begrenzten Akku-Garantie ist allerdings interessant. Selber austauschen geht ja nicht, da sonst die komplette Garantie verschwindet. Was macht man dann nach 6 Monate? Muss man das dann kostenpflichtig machen oder wie läuft das dann ab?
 
Das ist nicht ganz richtig. Wenn das jemand macht der Fachkenntnisse hat und der Schaden nicht auf die Reparatur zurück zu führen ist, weil derjenige rot und schwarz verwechselt hat. Kann man das machen, sollte dann aber ein Akku sein den man von Intenso bezieht, weil die sonst alles mögliche behaupten .... das wäre aber sicher zu teuer.
Das Problem ist aber was ganz anderes ...
Ein SMD Transistor schaltet bei 25grad 40 Millionen mal garantiert bei 35 grad 25 Millionen mal garantiert und bei 45 grad nur noch 10 Millionen mal (nur Beispiel) das gleiche gilt für den Strom, je weiter man vom Sollwert abweicht um so kürzer die Lebensdauer .....
Also wenn es so heiß wird, das man es nicht mehr halten mag .... ist das schon vergewaltigt ... man muß den Blick aufs Ganze richten ... für Akkus gilt das übrigens auch weil bei Wärme ganz andere chemische Abläufe stattfinden.



Gruß aus HDH
Heinz
 
Naja, ich verbrenne mich sicher nicht an dem Akku, so schlimm war das jetzt auch nicht. Es wurde Anfangs schon richtig heiß, aber nicht, dass ich es nicht mehr halten wollte. Denn bei dieser Hitze versuchte ich natürlich schon, dem Tablet eine Pause zu gönnen, so weit reicht mein Verstand noch... Aber später wurde es nicht mehr so heiß, wie am Anfang. Naja...
 
Natürlich alles ist relativ ....
Ich drück dir die Daumen das die ein neues schicken ....


Gruß aus HDH
Heinz
 
Naja, neu ist immer besser. Wenn der Trick von Intenso mit dem Reset-Knopf funktioniert, dann ist das gar nicht nötig. Aber mal sehen. Vielen Dank :)
 
Die LiPo Akkus und abarten haben eine begrenzte Zyklenzahl und mögen Hitze oder überladen / zu starkentladen werden gar nicht.

Kann man schön in den Datenblättern von zum Beispiel Modellbauakkus sehen.

Nach normalen 500Zyklen können sie nur noch 80%
Mit Hitze und Über- /Tiefentladestress (falls die Ladeelektronik nicht richtig eingestellt ist)
geht es noch schneller bergab.

Deshalb hängt mein Tablet zuhause eigentlich immer am Netz, außer es wird zu heiss mit hdmi und wlan....



Ich vermute in diesem Fall war es aber nicht der Akku, sondern die Elektronik die den Hitzekoller bekommen hat....

Vielleicht war es aber auch was ganz anderes und/oder das Tablet / der Akku waren einfach vorgeschädigt.

SP lotz
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

W
  • Würfelzwerg
Antworten
6
Aufrufe
1.668
Necktrox
N
M
Antworten
0
Aufrufe
1.267
Mr_Baboon
M
P
  • prokletnica
Antworten
5
Aufrufe
5.797
Flip70
F
Zurück
Oben Unten