Mittelklasse-Handy mit speziellen Anforderungen

  • 16 Antworten
  • Neuster Beitrag
L

Linux-Nutzer

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Hallo Android-users,

ich suche für eine Bekannte ein Android-Handy im Preisbereich um 200-250€, welches a) eine gute Kamera haben sollte, und b) auf jeden Fall auch mit einem Custom-ROM betrieben werden können muss (am besten was, was lange unterstützt wird, LineageOS Nightly vielleicht?)

Das Gerät soll möglichst wenig Spyware haben, aber sie braucht leider Whatsapp, ansonsten jedoch keine Google-Dienste oder ähnliches (für WA sollte micro-G ja ausreichen, falls es davon überhaupt was braucht?), und deshalb dachte ich halt an ein Custom-ROM, d.h. der Bootloader soll sich öffnen lassen, und es müssen natürlich ROMs dafür erhältlich sein!

Was könnt Ihr mir da in dem Bereich empfehlen? Ich hatte an Xiaomi gedacht, weil ich von denen weiß, dass Preis-Leistung für gewöhnlich gut ist, und dass sich die Bootloader leicht entsperren lassen. Als ich dann gesehen habe, was es dafür an ROMs gab, bin ich jedoch ins Zweifeln geraten.

Sieht das mit einer Marke aus der "alten Garde" wie Motorola anders aus? Oder sind die nach der Übernahme durch Lenovo inzwischen auch von ihrer policy der leichten Modifizierbarkeit/Anwenderfreiheit abgekommen?

Samsung ist glaube ich immer etwas umständlich mit Entsperren/Custom-ROM, zumindest habe ich da noch nie eine so einfache Lösung ("fastboot oem unlock -> flash twrp -> wipe -> flash rom") gesehen, wie bei anderen Herstellern üblich...?

Naja, ich wäre jedenfalls dankbar für alle Vorschläge und Ideen!
 
MachineHead

MachineHead

Fortgeschrittenes Mitglied
samsung ist nicht umständlich. auf der lineage homepage sind alle devices aufgeführt, sogar mit den specs, da kannste die auswahl bei deinem preislimit schon stark eingrenzen
 
icpiraiden

icpiraiden

Stammgast
Oder ein Android one Gerät. Wie z.b. Mi a3. Gerade sehr günstig bei Amazon
 
L

Linux-Nutzer

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
icpiraiden schrieb:
Oder ein Android one Gerät. Wie z.b. Mi a3. Gerade sehr günstig bei Amazon
Da gibt es leider kein LineageOS für :-/
Beitrag automatisch zusammengefügt:

MachineHead schrieb:
samsung ist nicht umständlich. auf der lineage homepage sind alle devices aufgeführt, sogar mit den specs, da kannste die auswahl bei deinem preislimit schon stark eingrenzen
Welche Lineage Seite meinst Du? Ich kenne nur LineageOS Downloads und da sind irgendwie nur alte Geräte dabei... S4, S5, Note 3 usw., aber nicht z.B. ein A40, was evtl. in Frage käme (wenn es dafür Custom-ROMs gibt).

Edit: Ich habe jetzt im A40 Forum gelesen, aber da braucht es dann eine Software namens "odin" für - was ist denn das? Reicht nicht einfach ein normales adb auf dem Rechner? Muss ich dafür womöglich sogar noch Windows haben? Das meinte ich mit Samsung ist umständlich... Und eine Bastelarbeit scheint es zudem noch zu sein, also keinesfalls was, was man für jemanden einrichten will, der sich nicht damit auskennt, und das Ding nur privatsphärefreundlich nutzen will... :-/
 
Zuletzt bearbeitet:
MachineHead

MachineHead

Fortgeschrittenes Mitglied
ja genau, von dort gibts nur die offiziellen releases. also die regelmäßig updates bekommen.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

geht beides entweder adb fastboot tool oder odin. zumindest bei den samsungs die ich bisher gemacht habe. wenn du keine bastelarbeit möchtest, dann wären die offiziellen versionen die besseren.
 
Zuletzt bearbeitet:
icpiraiden

icpiraiden

Stammgast
Aber bei Android one hast du doch Stock Android und 2 Jahre Major Updates und 3 Sicherheitspatches? Root wäre da auch möglich?
 
M--G

M--G

Ikone
@Linux-Nutzer
Bei Xiaomi hat man die Xiaomi EU Rom wo man jede Woche ein Update bekommt.
Und bitte nicht gleich was verurteilen wo man selbst nicht kennt.
 
Bourbon

Bourbon

Stammgast
Wenn wenig Spyware und keine Google-Dienste benötigt werden, wäre LineageOS for microg interessant

index - powered by h5ai v0.29.2 (https://larsjung.de/h5ai/)

Diese unterstützen grundsätzlich die gleichen Geräte wie LineageOS. Du hast aber damit zu rechnen, dass Maintainer irgendwann auch mal die Lust an deren Geräten verlieren und dann fliegen diese aus dem offiziellen Support, egal um welche ROM es sich handelt. Sich nur auf Hobbyentwickler zu verlassen, finde ich da doch etwas mutig (und nix gegen die - diese machen durchaus einen besseren Job als manch Hersteller). Und nightlies sind eben nightlies. Wenn mal was schiefgeht, ist das Geschrei groß.

Des Weiteren gibt es diverse Tools, mit denen man Apps und sonstiges das nach Hause telefonieren unterbinden kann. Ich würde da auch eher ein aktuelles Android One-Gerät empfehlen. Diese erhalten zwei Jahre OS-Updates und 3 Jahre Sicherheitsupdates. Danach kann man immer noch auf eine custom ROM ausweichen.
 
L

Linux-Nutzer

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
icpiraiden schrieb:
Aber bei Android one hast du doch Stock Android und 2 Jahre Major Updates und 3 Sicherheitspatches? Root wäre da auch möglich?
Naja, Android One kommt halt mit Google-Spyware, die sollte eigentlich nicht auf dem Gerät laufen.

M--G schrieb:
@Linux-Nutzer
Bei Xiaomi hat man die Xiaomi EU Rom wo man jede Woche ein Update bekommt.
Und bitte nicht gleich was verurteilen wo man selbst nicht kennt.
Sind die Xiaomi EU-ROMs denn ohne Google-Spyware? Das ist doch der Grund, warum da ein Custom-ROM drauf laufen soll, eben damit es diese nicht hat.

Und was habe ich verurteilt, ohne es selbst zu kennen? Meinst Du das mit Samsung? Ja, da hab ich nur gelegentlich mal über irgendwelche Anleitungen drübergelesen, und dachte mir so "eigentlich wär das aber einfacher, mit einem normalen Android-Handy ohne Samsung-Spezial-ROM"...naja, mal schauen.

Bourbon schrieb:
Wenn wenig Spyware und keine Google-Dienste benötigt werden, wäre LineageOS for microg interessant
Ja oder sowas wie /e/ - Home - basiert ja auch auf LineageOS...

Bourbon schrieb:
Du hast aber damit zu rechnen, dass Maintainer irgendwann auch mal die Lust an deren Geräten verlieren und dann fliegen diese aus dem offiziellen Support, egal um welche ROM es sich handelt. Sich nur auf Hobbyentwickler zu verlassen, finde ich da doch etwas mutig (und nix gegen die - diese machen durchaus einen besseren Job als manch Hersteller). Und nightlies sind eben nightlies. Wenn mal was schiefgeht, ist das Geschrei groß.
Bei meinem OP3 mache ich es so, dass ich nur max. 1x im Monat ein neues Nightly einspiele, oft dann auch auf die Release Notes schaue usw. - ich nehme an, da würde als erstes drin stehen, wenn ein Release etwas kaputt macht...

Bourbon schrieb:
Des Weiteren gibt es diverse Tools, mit denen man Apps und sonstiges das nach Hause telefonieren unterbinden kann. Ich würde da auch eher ein aktuelles Android One-Gerät empfehlen. Diese erhalten zwei Jahre OS-Updates und 3 Jahre Sicherheitsupdates. Danach kann man immer noch auf eine custom ROM ausweichen.
Wenn es für das Gerät denn Custom-ROMs gibt, das ist ja das Problem, bzw. deshalb will man eben vor dem Kauf ganz genau schauen, was man da eigentlich kauft.
Sie meint auch, sie will das Gerät eigentlich schon so an die 5 Jahre benutzen.

Ich habe inzwischen vorsichtig den Gedanken geäußert, ein gebrauchtes OP3 für weniger zu kaufen, was dann vielleicht nur 4 statt 5 Jahre hält, aber da weiß ich halt, dass es mit LineageOS gut läuf (bzw. würde ich da dann evtl. sogar /e/ probieren).

Naja, mal schauen - der Entscheidungsprozess ist noch nicht abgeschlossen.
 
Kimera

Kimera

Ambitioniertes Mitglied
Ich finde gut, dass dir um das Thema Datenschutz Gedanken machst. Ich hatte bis vor Kurzem auch mein Aquaris mit Lineage und ohne Google Apps am Laufen. Steh jetzt vor einem ähnlichen Problem wie du. Ich warte noch auf Deals zum Black Friday, aber ein Custom Rom und Root sind ein Muss.

Vielleicht noch ein Tipp für deine Suche: Auch für die neueren Geräten gibt es LineageOS. Dies sind zwar nur inoffizielle Builds, aber sie gibt es (z.B. beim Pixel 3(a)). Musst mal auf XDA schauen, ob dein Wunschgerät unterstützt wird.
 
icpiraiden

icpiraiden

Stammgast
Diverse Xiaomi Geräte wären eine Option. Die meisten gibt es mit los bzw Mokee Rom, was die los sourcen nimmt aber eher für chinesische Geräte gedacht ist.
 
L

Linux-Nutzer

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
@Kimera zunächst: Danke, ich selbst bin bereits mit SailfishOS (Xperia X) und LineageOS (OnePlus 3) ohne gapps glücklich - das Gerät soll für eine Bekannte sein, die ihr iPhone 4(!) damit ersetzen will. Sie möchte so ein Gerät aber natürlich auch so lange wie möglich nutzen, deshalb war ein neues Gerät angedacht, und eben eines der Mittelklasse, weil das Budget um 200-250€ liegt, d.h. ein Pixel 3(a) wäre einfach zu teuer.

@icpiraiden Xiaomi war auch erst meine Idee, aber deren Geräteportfolio ist leider völlig unübersichtlich. Es gibt Redmi 7, Redmi Note 7 und Redmi Note 7 Pro - /e/ ist z.B. nur erhältlich für das Redmi Note 7 Pro, und das ist das einzige, was ich z.B. auf Amazon (einfach als aktuelle Marktübersicht, nicht um dort zu kaufen) nicht finden kann. Das ist schon fast zu frustrierend mit deren Benennung von Geräten - und dann soll die Kamera ja auch noch anständige Bilder machen, d.h. es gibt noch ein weiteres Auswahlkriterium... Beim OP3 weiß ich, dass die Kamera OK ist, und dass die anderen Faktoren auch erfüllt sind, und dass es auch noch weit unterhalb des maximalen Budgets zu haben ist. Ist nur die Frage, ob es noch 4 Jahre hält, aber ich nehme an, das sollte durchaus drin sein, bei einem Gebrauchtgerät in gutem Zustand.
 
icpiraiden

icpiraiden

Stammgast
Kommt dann auf den Akku bzw. der "Gesundheit" des Akkus...

Der müsste ggf. getauscht werden. Das Mi9T wäre eine Option (Mokee ROM) Mi9 (LOS)

Das wäre auch bei Mediamarkt (Ebay) in einer Aktion wie ich gelesen habe
 
L

Linux-Nutzer

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Ich weiß nicht, ob sie so ein Riesen-Teil haben will, über 6 Zoll, das ist ja eher ein Tablet als ein Handy.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Warum ist im Mi9T-Unterforum von Android-Hilfe.de nichts davon zu sehen, dass es für das Gerät Custom-ROMs gibt?
Seit man auf XDA in den Foren keine Strukturierung mehr nach Hersteller/Modell hat, finde ich die Seite so unübersichtlich zu navigieren, dass ich da wirklich nur äußerst ungerne recherchiere...
Dabei ist doch das (root/BL öffnen/Custom-ROM) eigentlich der Hauptgrund, eine Seite wie Android-Hilfe zu besuchen...
 
icpiraiden

icpiraiden

Stammgast
MoKee Downloads

dort unter dem original namen zu finden | Redmi K20 | Redmi K20 Pro

Darunter findest du die auch auf XDA
 
L

Linux-Nutzer

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
@icpiraiden Ich kenne MoKee nicht - was ist das für ein ROM? Ist da irgendwelche Spyware dabei (z.B. Google Services o.ä.)? Ich finde das Projekt /e/ immer noch am attraktivsten. Da ist zwar µG dabei, aber das brauchen ja viele Leute, wenn sie bestimmte Apps nutzen wollen (weshalb ich es nicht nutze, aber zumindest guten Gewissens empfehlen kann).
 
icpiraiden

icpiraiden

Stammgast
Mokee basiert auf den LOS Sourcen. Nein dort gibt es keine Google Services, nur durch flashen von openGapps
 
Oben Unten