Ein Tablet zum Schreiben und nur zum Schreiben

  • 16 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Ein Tablet zum Schreiben und nur zum Schreiben im Kaufberatungen für Android-Tablets im Bereich Mobilfunk & Kaufberatung.
C

chronoc

Neues Mitglied
Hallo!

Nach einem Reinfall mit einem LenovoYoga-Tablet und einem Universalstift, möchte ich gerne die Menge fragen, wer denn schon Erfahrungen damit gemacht hat, ein Tablet als Schreibblock zu verwenden. Also nicht nur mal eine Kritzelei auf den Bildschirm bringen, sondern tagtäglich Notizen darauf zu machen, diese zu speichern, beispielsweise in eine Cloud zu übertragen.

Mir geht es nicht um die Software. Dahingehend habe ich mich schon erkundigt. Es geht mir darum, ein Tablet zu finden, auf dem man vernünftig und auch während des Auflegens des Handballens, schreiben kann.

Meine Anforderungen:

möglichst klein (7 bis 8 Zoll)
hochwertiges, also sauberes Schreiben (während des Auflegens des Handballens)
halbwegs vernünftige Akkulaufzeit (sollte einen Tag durchhalten)
WLAN und Bluetooth (eigentlich Standard, aber ich erwähne es mal mit)

unwichtig:

hohe Auflösung
Schnelligkeit
edles Design
aktuelles Android

Ich möchte mit diesem Tablet nichts weiter machen, als schreiben und mir das Geschriebene dann natürlich auch wieder ansehen.

LEIDER habe ich kein einziges dieser simplen LCD-Geräte gefunden, auf denen man schreiben UND speichern kann. Solche Dinger gibt es ab 15 Euro, aber leider kann man damit nur eine Seite füllen und das wars.

Vielen Dank im Voraus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Booth

Booth

Experte
Da fällt mir nur ein iPad Mini 5 ein. Mit Apple Pencil der ersten Generation zusätzlich ist das Gerät sehr gut zum schreiben geeignet.

Einfach mal Youtube-Videos dazu suchen und anschauen.

Android-Geräte, die auf Stifteingabe fokussiert sind, gibt es sehr wenige - mir fällt nur spontan die Galaxy S-Reihe von Samsung ein - bzw. sogar nur einige Geräte dieser Reihe. Das sind dann auch alles 10-Zoll-Geräte.

Vielleicht weiss jemand anderes aber ja mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
chronoc schrieb:
möglichst klein (7 bis 8 Zoll)
Schon allein die Displaygröße ist inzwischen quasi tot
Mit Pen noch toter ;) - Wobei ein Gerät gibt es: Panasonics Toughpad-Reihe. Aber ich bezweifle, dass du 1000€ ausgeben willst ;)

Also du musst Richtung 10" gehen, da gibt es dann einige Modelle
 
C

chronoc

Neues Mitglied
Booth schrieb:
Da fällt mir nur ein iPad Mini 5 ein. Mit Apple Pencil der ersten Generation zusätzlich ist das Gerät sehr gut zum schreiben geeignet.

...
Auch wenn das hier dann eigentlich das falsche Forum ist, Du hast das Thema ja selbst ins Spiel gebracht.... :)

Würde da auch ein älteres iPad Mini reichen? Ich will damit nur schreiben und habe keine Lust, mehrere hundert Euro zu investieren. Arbeiten die älteren Mini-Modelle auch mit dem Apple Pencil zusammen?
Beitrag automatisch zusammengefügt:

@holms

Danke für den Tipp. Die SamsungGalaxyTab-Modelle habe ich auch schon im Auge gehabt, aber auch hier gilt, dass mir buchstäblich all die Performance und gestochen scharfen Displays egal sind. Es ist nichts weiter als ein elektronischer Schreibblock. Dafür sind diese Tablets zu schade und zu teuer.

Ich bin überhaupt erstaunt, dass es da NICHTS gibt, das bezahlbar und speziell zum alltäglichen Schreiben gedacht ist. Es gibt da ein E-Ink-Gerät (Boox), auf dem man auch schreiben kann, aber das ist viel zu teuer.

Eigentlich ist es ganz einfach: simples Display mit zuschaltbarer Hintergrundbeleuchtung, ein Stift und Speicherfunktion, Datenübertragung per WLAN oder Bluetooth / hier haben wir tatsächlich eine Marktlücke
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von hagex - Grund: Direktzitat entfernt. Gruß von hagex
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
chronoc schrieb:
die älteren Mini-Modelle auch mit dem Apple Pencil zusammen?
Das Mini hatte nie Stift Support. Das ist nur bei der 10" Variante ab 2018 der Fall

chronoc schrieb:
Ich bin überhaupt erstaunt, dass es da NICHTS gibt, das bezahlbar und speziell zum alltäglichen Schreiben gedacht ist. Es gibt da ein E-Ink-Gerät (Boox), auf dem man auch schreiben kann, aber das ist viel zu teuer.
Nimm doch einen Smartpen? Kostet ca 120€ (war anscheinedn auch für 100€ zu ahben) und ist sogar flexibler als ein Tablet:
Beitrag automatisch zusammengefügt:

P.S.. Bzw ISKN Slates/Ring
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chronoc

Neues Mitglied
Ich bin Dir für solche Tipps ehrlich dankbar, aber all das habe ich auch schon überlegt.

Ich war kurz davor, ein Bamboo Slate A5 zu kaufen, das gerade mal 100 Euro kostet. Auch diverse Smartpens oder Ringe usw. habe ich mir angesehen.

Aber mir erschließt sich der Sinn solcher Geräte einfach nicht. Wenn ich die Seiten bereits REAL geschrieben habe, habe ich ja wieder nur normales Papier verbraucht und habe dann nichts anderes als eine Kopie davon in digitaler Form. Das mag für manche Kunden sinnvoll sein, ich finde das komplett sinnlos. Als Zeichner/Grafiker ist das sicher wieder was anderes.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von hagex - Grund: Direktzitat entfernt. Gruß von hagex
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Also wieder zurück zu Stift und klein :-D

falls das Yoga nicht wegen Windows abgestoßen wurde, würde ich folgendes anschauen: Ein gebrauchtes Windows Tablet - das Asus Vivotab Note 8.
8" mit Einsteigerhardware (Win10 läuft scheinbar drauf), aber Digitizer von Wacom. Kriegst du gebraucht für ~50€
(220.9x133.8x10.95mm, 380g)
Alternativ noch das Venue 8 Pro von Dell. Auch älter und die hatten immer Probleme mit den Dell Stiften...
Beitrag automatisch zusammengefügt:

(sonst gibt es nur Android 7-Modelle^^ als Alternative)
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chronoc

Neues Mitglied
Melkor schrieb:
Also wieder zurück zu Stift und klein :-D

falls das Yoga nicht wegen Windows abgestoßen wurde, würde ich folgendes anschauen: Ein gebrauchtes Windows Tablet - das Asus Vivotab Note 8.
8" mit Einsteigerhardware (Win10 läuft scheinbar drauf), aber Digitizer von Wacom. Kriegst du gebraucht für ~50€
.....
Das Ding habe ich mir gerade angesehen und auch wenn ich nichts gefunden habe, wo jemand mit aufgelegter Hand mit dem Stylus geschrieben hat, macht es einen guten Eindruck!

Toll ist, dass es mit Win10 arbeitet! Ich habe ein Surface 3 Pro (toll zum Schreiben aber viel zu wuchtig und schwer für unterwegs, beim Kunden) und dort habe ich OneNote. Das Asus-Tablet kann ich so direkt einbinden und die Handschriften landen dann per Cloud in meinem OneNote-Account. Schöne Lösung!

Jetzt muss ich nur noch einen Ersatz oder eine dicker machende Hülle für den viel zu dünnen Stift finden und alles ist bestens. :)

Danke für die Hilfe! Ich denke, das Tablet ist eine gute und vor allem preiswerte Lösung. 😁
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
chronoc schrieb:
nur noch einen Ersatz
So wie es aussieht kann man alle Wacom Digitizer stifte nehmen - auch älterer Generationen
Styli test and Asus Vivo Tab Note 8, empirical but subjective

chronoc schrieb:
das Tablet ist eine gute und vor allem preiswerte Lösung.
Einziges ABER: Bitte erwarte nicht zuviel. Auch Akku sollte bei vielen Modellen schon nicht mehr so toll sein...
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Bzw. vorher noch einlesen, ob es NAchteile wegen den 32GB Speicher bei Win10 gibt
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chronoc

Neues Mitglied
Das mit den Wacom-Stiften schaue ich mir dann an. Erstmal liegt ja einer bei und dann schaue ich mich in Ruhe um.

Das diese alten Tablets in Geschwindigkeit nichts mehr reißen, ist mir klar. Es wird ausschließlich als Schreibblock verwendet. Eventuelle Zusatzsoftware wird nach Möglichkeit entfernt und OneNote (oder eine andere Schreibsoftware) wird beim Hochfahren gestartet. Das wars.

Da ich durchaus bastelkompatibel bin, traue ich mir zu, den eventuell schwachen Akku auszutauschen. Vielleicht klebe ich mir auch eine besonders flache Powerbank auf die Rückseite, um die Laufzeit zu erhöhen, mal sehen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von hagex - Grund: Direktzitat entfernt. Gruß von hagex
Booth

Booth

Experte
Melkor schrieb:
Das Mini hatte nie Stift Support. Das ist nur bei der 10" Variante ab 2018 der Fall
Vermutlich mißverstehe nur ich das - die älteren Minis unterstützen den Pencil v1 nicht, aber das aktuelle Modell tut dies.

Apple Pencil mit einem iPad oder iPad Pro verwenden

Was ich selber von den wenigen Anwendern gehört habe, die einen Pencil für Texteingabe tatsächlich nutzen - diese sind mit iPads (allerdings durch die Bank die Pro-Modelle) zufriedener als mit Surface- oder gar Android-Systemen.

Letztlich ... kann Dir sicher niemand vorhersagen, womit Du zufrieden sein wirst. Du wirst es ausprobieren müssen. Da macht es dann aber sicher Sinn, den Empfehlungen von Melkor zu folgen, weil Lösungen deutlich günstiger sind (neues iPad Mini plus Pencil kostet ja mehr als 500 Euro).
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
@Booth
Sehr guter Hinweis!
"iPad mini (5. Generation) " - das ist an mir vorbeigegangen. Preislich ist das aber natürlich ferner liefen (405€)
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Feuerstern

Fortgeschrittenes Mitglied
@chronoc Ich bin zurzeit genau in der gleichen Situation, nur das ich auch mit einem 10 Zoll Gerät zufrieden wäre. Genau wie du bin ich auch auf die simplen LCD Geräte gestoßen und habe nichts mit Speicher Funktion gefunden und dann habe ich mir auch das Wacom slate gestoßen und hatte die gleichen Bedenken.

Hab ich das richtig verstanden dass du dir jetzt das Asus VivoTab Note 8 zugelegt hast?
Wäre super wenn du deine Erfahrungen nochmal teilen könntest.
 
Zuletzt bearbeitet:
orgshooter

orgshooter

Stammgast
@Feuerstern
Bei 10" kommt für dich dann auch vielleicht das Tab S6 Lite in Frage.
Wenn es Android sein soll.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Feuerstern

Fortgeschrittenes Mitglied
@orgshooter das sieht ganz gut aus und würde meine Anforderungen sicher auch erfüllen. Finde 370€ für ein Gerät wo drauf ich letztlich aber nur schreiben möchte etwas teuer. Wie sieht es denn mit den Vorgänger Geräten aus, sind die auch für das Handschriftliche schreiben brauchbar?
 
orgshooter

orgshooter

Stammgast
@Feuerstern
Siehe #4: ähnliche Preise
Günstiger: siehe #6
 
Ähnliche Themen - Ein Tablet zum Schreiben und nur zum Schreiben Antworten Datum
0
4
9