hochkant ausgerichtetes Tablet hauptsächlich quer verwenden

  • 13 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere hochkant ausgerichtetes Tablet hauptsächlich quer verwenden im Kaufberatungen für Android-Tablets im Bereich Mobilfunk & Kaufberatung.
R

Robby1111

Fortgeschrittenes Mitglied
Hi,

ich hatte bisher ein quer ausgerichtetes Tablet mit den Tasten an der langen Seite.
Meist verwende ich es auch quer.
Die Samsung Geräte sind meist hochkant ausgerichtet.
Sind die auch ganz normal quer zu verwenden, oder würde das zu Problemen führen?

Die Hardwaretasten wären dann ja links oder rechts und die Lautsprecher wahrscheinlich auch an einer den beiden Seiten.
Würde man in den Einstellungen die automatische Bildschirmdrehung nicht aktivieren, könnte man es wahrscheinlich gar nicht quer nutzen, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
Booth

Booth

Experte
Hä? Verstehe Dich nicht. Die Bildschirmdrehung ist eine wesentliche Funktion seit rund 10 Jahren. Was soll das bringen, diese in Frage zu stellen? Und natürlich kann man das "Einfrieren" des Bildschirms sowohl im Hochformat als auch im Querformat nutzen. Die Anbringung der Knöpfe ist eher Gewöhnungssache.

Oder anders formuliert: Die Geräte sind im Querformat genauso einsetzbar, wie im Hochformat.
 
R

Robby1111

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich war davon ausgegangen, dass das hier ein Einsteigerbereich ist und man solche Fragen stellen kann.
Tut mir leid, dich mit meinen Fragen verärgert zu haben.
Man kann das Bildschirm also im Querformat „einfrieren“?

An alle gerichtet:
Kommt man mit den Fingern der einen Hand nicht ständig an die Hardwaretasten, wenn man das Tablet quer hält?
Besser wäre doch, wenn der Hersteller die Tasten sowohl im Quer-, als auch im Längsformat anbringen würde und die für das jeweilige Format hinderlichen und unbrauchbaren Tasten automatisch deaktiviert würden.
 
Booth

Booth

Experte
Erstmal sorry für meine etwas pampige Antwort. Daß Du Einsteiger bist, habe ich nichtmal für möglich gehalten. Mein Fehler.

Du hast aber doch ein Android-Smartphone, oder? Die Funktion am Tablet sind nahezu identisch, ausser das an Tablets oft die Telefonsoftware fehlt. Du kannst JEDES Smartphone/Tablet mit Android "einfrieren". Einfach in das Optionmenü gehen und auf "Bildschirm drehen" drücken. Also von oben runterwischen... dann kannst Du ja diverse Einstellungen am System vornehmen. "Bildschirm drehen" ist die Standard-Funktion - also daß sich der Bildschirm je nach Ausrichtung dreht. Wenn Du auf diesen Knopf draufdrückst, dann "frierst" Du das Bild ein - je nachdem ob es sich im Hoch- oder Querformat befindet, BLEIBT es anschließend auch dort. Und zwar solange, bis Du wieder draufdrückst, sodaß dort "Bildschirm drehen" steht.

Nicht an Tasten "dranzukommen" ist immer eine gewisse Übung und hängt immer von persönlichen Vorlieben ab. Das musst Du ausprobieren. Die eine Seite (die im Hochformat meist "oben" ist) hat ja gar keine Knöpfe. Macht Sinn diese Seite auf die "stärkere" Hand zu legen. Die andere Hand, wo die drei Tasten sind, dient dann eher als Stabilisierung.

Prinzipiell gibt es DUTZENDE von Ideen, wie irgendwas besser sein könnte... aber es ändert nix daran, daß die Geräte so sind, wie sie sind ;) - Zuviele Knöpfe erhöhen ja das Risiko "aus Versehen" dranzukommen. Eine regelrechte Knopf-Konfigurations-Notwendigkeit verringert den Kaufwillen, weil viele Leute kaufen und direkt loslegen wollen. Also legt man sich als Hersteller nunmal fest. Ist aber auch letztlich egal, welche Gründe die Hersteller für ihre Entscheidungen haben. Kaptalismus heisst nicht, sein totales Wunschgerät zu kriegen, sondern unter dem Angebot wählen zu können ;)

Ich sehe jedenfalls keinen Grund, wieso mein Tab S2 nicht dauerhaft quer genutzt werden könnte. Ich nutze es aber fast immer im Hochformat, da ich vor allem Magazine damit lese.
 
R

Robby1111

Fortgeschrittenes Mitglied
Danke für die informative Antwort!
Einsteiger bin ich nicht, nur hatte ich bisher ein Tablet mit quer angebrachten Tasten.

Natürlich kenne ich das "Einfrieren" vom Handy. Allerdings lässt sich das eben nur im Hochformat einfrieren.
Aus dem Grund hatte ich noch mal nachgefragt.
Vielleicht liegt es daran, dass es bei Handys nicht möglich ist, quer einzufrieren oder es ist erst ab neueren Android Versionen möglich.
Anders als bei Tablets wird quer Einfrieren bei Handys wohl auch nicht unbedingt benötigt.

Ein weiterer Grund meiner Nachrage ist der gewesen, dass man Handys quer anders hält als Tablets - schon aufgrund der Größe und wegen des Gewichts.
Somit sind die Hardwaretasten bei Hochformat-Tablets die im Querformat verwendet werden eigentlich unbrauchbar.
Der weiter Grund meiner Anfrage ist auch, da es ja hätte sein können, dass man die Tasten, wenn rechts gehalten, dann mit dem Daumen der rechten Hand bedient.
Das ist also nicht der Fall. Sonst hättest du es mitgeteilt.
 
Booth

Booth

Experte
Wenn Du auf Tasten draufdrückst, dann werden sie auch betätigt. Also ist der Job des Gerätehalters, das Gerät so zu halten, daß er sie nur dann drückt, wenn er sie auch drücken will.
Ob das problemlos gelingt oder ein wenig nervt oder so sehr nervt, daß man das Gerät gar nicht nutzen will... das hängt immer vom User ab. Das KANN Dir niemand vorhersagen, wie Du persönlich damit zufrieden sein wirst. Das musst Du selber ausprobieren.
 
R

Robby1111

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo,

ich möchte noch mal auf meine Frage zurückkommen.
Das Samsung Tab A 10.1 habe ich jetzt hier und muss sagen, dass mich eines sehr ärgert:
Es hat scheinbar keine sich von Hoch- auf Querformat mitdrehenden Softwaretasten (Home, Zurück, aktive Tabs).

Das empfinde ich als großen Rückschritt.
Ich kenne es nur so, dass die Softkeys sowohl im Hoch, als auch im Querformat angezeigt werden.
Softkeys werden bei Samsung gar nicht angezeigt.
Gibt es eine Möglichkeit, diese in den Einstellungen zu aktivieren?
Falls das nicht möglich ist, finde ich das Samsung Tab A 10.1 nicht gut im Querformat nutzbar, zumindest nicht für den Einsatzbereich, für den es vorgesehen ist.

Vibration beim Tippen wurde bei dem Samsung wohl auch eingespart, aber damit kann man leben.
 
CSausK

CSausK

Erfahrenes Mitglied
In den Einstellungen lässt sich das nicht aktivieren. Aber es gibt diverse Apps im Playstore mit denen du sie zusätzlich einrichten kannst, z.B. backButton.
 
R

Robby1111

Fortgeschrittenes Mitglied
Danke für den Tipp!
Ich hatte im Zusammenhang mit diesem Tablet auch über solche Apps hier im Forum gelesen, doch immer war davon die Rede, dass Rootrechte vorhanden sein müssen.
Einige dieser Apps scheinen aber wohl auch ohne root zurecht zu kommen.
Ich weiß nicht, welche der Apps zu empfehlen sind.
Falls öfter Werbung aufpoppen würde, täte das bei der häufigen Nutzung dieser Tasten ziemlich nerven.
Ich habe es jetzt mal mit "Soft Keys 2 - Home Back Button" versucht, doch wird mir bei Installation angezeigt, dass dieses App möglicherweise nicht für dieses Gerät geeignet ist, warum auch immer.
Soweit ich es nach zwei Minuten überblicken kann, scheint die App aber zu funktionieren.
 
R

Robby1111

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo,

kennt jemand eine Soft-Key-App, die eine eigene Soft-Key-Leiste erzeugt, wie bei Tablets / Handys, die selber ab Hersteller Soft-Keys mitbringen?
D. h. eine beispielsweise schwarze Leise, in der die drei Soft-Keys integriert sind.

Bei der von mir getesteten App werden die drei Soft-Keys einfach auf der Unterseite des Bildschirms ohne eigene Leiste angezeigt.
Das führt dazu, dass sich die drei Soft-Keys mit Buttons aus anderen Apps überlagern, was dann zu Fehlbedienung führt, beispielsweise in der ZDF-App.
 
CSausK

CSausK

Erfahrenes Mitglied
Das sind die Konfigurationmöglichkeiten von Back Button.Screenshot_20180423-192743.png
 
R

Robby1111

Fortgeschrittenes Mitglied
Apps mit dem Namen "Back Button" gibt es viele.
Bei dem Back Button, von dem dein Screenshot stammt, werden bei mir überhaupt keine Softkeys angezeigt.

Im Playstore steht auch "Die App ist möglicherweise nicht für dein Gerät optimiert".
 
CSausK

CSausK

Erfahrenes Mitglied
Schade. Auf meinem Samsung A 10 läuft sie problemlos.

Ich glaube der Hinweis, dass die App möglicherweise nicht für dein Gerät optimiert ist, kommt immer dann, wenn die App nicht ausdrücklich für Tablets, sondern für Phones konzipiert ist. Ich ignoriere das, und die Apps funktionieren in der Regel.
 
R

Robby1111

Fortgeschrittenes Mitglied
CSausK schrieb:
Ich glaube der Hinweis, dass die App möglicherweise nicht für dein Gerät optimiert ist, kommt immer dann, wenn die App nicht ausdrücklich für Tablets, sondern für Phones konzipiert ist. Ich ignoriere das, und die Apps funktionieren in der Regel.
Danke für den Hinweis!
Bei mir erscheint diese Warnung bei ca. 80% aller Apps vor der Installation.
 
Ähnliche Themen - hochkant ausgerichtetes Tablet hauptsächlich quer verwenden Antworten Datum
2
1
3