Testfazit zum Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024 - Günstiger Tablet-Einstieg mit Samsung S Pen

DOT2010

DOT2010

Enthusiast
3.964
Ich bin kein Samsung-Fan aber einige wollen eben ein Pen, was bekanntermaßen besser ist zu haben als zu brauchen. Für gewisse Aufgaben kann dies durchaus von Vorteil sein oder wenn man zu große Finger hat das man nicht allzu prezise touchen kann. Auch bei der Bildbearbeitung oder malen dürfte es sich, je nach Qualität der Technik, durchaus nützlich erweisen.

Das Galaxy Tab S6 Lite (2024) überzeugt in unserem Testbericht nur bedingt. Zu den Stärken des Samsung-Tablets zählt das wertige Metallgehäuse, welches ein 10,4-Zoll-Display mit recht breiten Rändern einfasst. Das Verhältnis zwischen Display und Gerätevorderseite beträgt damit solide 81,6 Prozent. Aber auch der S Pen, welcher bereits im Lieferumfang zu finden ist, ist ein Plus-Punkt des Galaxy Tab S6 Lite (2024). Handschriftliche Notizen auf dem LCD sind sehr gut möglich, allerdings sollten Interessenten beachten, dass das Panel nur 60 Hz unterstützt. Angaben hinsichtlich der Latenz gibt Samsung zwar nicht an, nennenswerte Verzögerungen treten bei unserer Bedienung aber nicht auf.
1715593445674.jpeg

Eingaben mit dem Finger werden auf dem 10,4 Zoll großen LC-Panel schnell und präzise umgesetzt. Durch die geringe Bildwiederholungsrate werden Animationen der One-UI-Oberfläche aber nicht wirklich flüssig dargestellt. Zudem wirkt der Exynos-SoC mit der vergleichsweise hohen Auflösung des Bildschirms etwas überfordert, sodass ab und an größere Probleme bei der Perfomance und Verzögerungen auftreten.

ganze Artikel:
Testfazit zum Samsung Galaxy Tab S6 Lite 2024 - Günstiger Tablet-Einstieg mit Samsung S Pen
 

Ähnliche Themen

MSI-MATZE
Antworten
2
Aufrufe
449
MSI-MATZE
MSI-MATZE
techbiene
Antworten
7
Aufrufe
504
techbiene
techbiene
S
Antworten
10
Aufrufe
405
suflaki
S
Zurück
Oben Unten