Welches Tablet ab 9,7" endet gebraucht günstig, und wird oft angeboten?

  • 7 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Welches Tablet ab 9,7" endet gebraucht günstig, und wird oft angeboten? im Kaufberatungen für Android-Tablets im Bereich Mobilfunk & Kaufberatung.
T

Tobias Claren

Erfahrenes Mitglied
Leider habe Ich versehentlich den Inhalt gelöscht 0_o. Dachte Ich bin im Antwort-Fenster.
Also nochmal.

Ich suche ein billiges Tablet ab 9,7" (gerne auch größer, aber 12" etc. sind sicher selten) dass Ich wie auf der alten Enterprise im Dreieck aufstellen kann.
Evtl. auch 4, weil das Faltdisplay darunter ähnlich einer Litfassäule von allen Seiten betrachtet werden kann.
Ich suche Tablwets die so alt sind, dass sie gebraucht evtl. für einen geringen zweistelligen Betrag enden.
Aber so verbreitet sind, dass ich nicht 1 Jahr warten muss, um 3 oder 4 davon zu kaufen.
Ich will eigentlich nur Videos und Bilder wiedergeben.
Kosten sollen so gering wie möglich gehalten werden.
USB-Monitore böten evtl. zentrale synchrone Videoeinspeisung (wenn das geht, schlösse Ich alle per Hub an einen USB3 an, und spiegele 3x), sind aber selten, und dann auch für ältere 50,60...Aufwärts.
Beides ist sparsam. Wichtig mobil ohne Steckdose auf der Straße etc..
Und Tablets hätten den Vorteil eines eigenen Akku.

Für das Problem dann auf allen zugleich ein Video oder Playlis etc. zu starten hatte ich schon ein Thema eröffnet:
Ferngesteuert auf mehreren Tablets das gleiche oder verschiedene Videos und andere Inhalte starten?
 
Zuletzt bearbeitet:
Bearbeitet von Tobias Claren - Grund: Leider habe Ich versehentlich den Inhalt gelöscht 0_o. Dachte Ich bin im Antwort-Fenster
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Tobias Claren schrieb:
aber auch viel angeboten werden
Würde da immer die Massengeräte nehmen, sprich z.B. das Samsung Galaxy Tab A 10.1 was schon vor 3-4 Jahren bei 200€ war und inzwischen in Massen auf dem Gebrauchtmarkt ist
Beitrag automatisch zusammengefügt:

P.S.: Je nach Setup würde ich vllt. eher zu Displays greifen?
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tobias Claren

Erfahrenes Mitglied
Geht gleich mit teuren jungen los ;-) .
Die werden im Betrieb wahrscheinlich auch für mehr als nur einem "Public-Display" eingsetzt. Meine Anwendung ist mit der der kleinen Bildschirme in Baumarkten zu vergleichen.
Ich dachte, ich hatte beispielhaft endend 8, 10, 12... Euro erwähnt, auch wenn Ich nicht 10 Jahre warten will, bis drei davon mal für den Preis enden, sollte es nicht viel teurer werden. Aktuell gibt es zwei Medion P10505. Vorteil, die haben vorne auf beiden Seiten Lautsprecher. Eines hat aber einen Riss in einer Ecke (für z.B. €10 aber auch ein Anfang, stört nicht wirklich). Und keine Ahnung wie oft die vorkommen, dass man auch ein Drittes findet. Und wo die enden.
Der "Stand" den Ich überall "Guerilla" aufstellen kann ist nicht gewerblich.
Die Funktionen und Geschwindigkeiten des Tablet müssen nicht aktuell sein.
Tablets sind da im Vorteil. Günstiger, und ganz wichtig ohne Steckdose sparsam.
Ein Nachteil gibt es aber. Will ich das gleiche Video auf allen laufen lassen, wie bekomme Ich das Synchron hin... Notfalls ist es leicht zeitversetzt, aber dann kann Ich nur den Ton eines Tablet laufen lassen. Also nur über einen externen Lautsprecher.
Und Ich muss die Tablet aus der Halterng nehmen, um das Video alleine mit zwei Händen und Zehn Fingern synchroin zu starten. Ist das eine Playlist, und man könnte eine Zeit einstellen zu der alle starten, wäre das auch noch eine Lösung.

Ich habe hier schon nach einer Software gefragt, die Videos auf allen Tablets, z.B. über Netzwerk zugleich startet. Alternativ ein Stream der auf allen Zugleich läuft. Aber über einen lokalen "Server".
Dann könnten auch im Kreis alle Lautsprecher der Tablets genutzt werden...
Da wären also auch teure Tablets genau so im Nachteil.
Ferngesteuert auf mehreren Tablets das gleiche oder verschiedene Videos und andere Inhalte starten?



@ Melkor

Ich schaue auch nur nach Tablets, weil USB-Monitore seltener sind und teurer enden.
Zumindest wenn man Gebrauchte Tablet und USB-Monitore vergleicht.

"was schon vor 3-4 Jahren bei 200€ war und inzwischen in Massen auf dem Gebrauchtmarkt ist"

Das klingt so, als wären die €200 schon günstig gewesen ;-).
Endet ab €35, aber da steht dabei der Akku müsste getauscht werden.
Dann ab €43. Grundsätzlich im Naja-Bereich. Für ein Tablet.
ABer bei drei schon 150 und wahrscheinlich mehr.

Ich habe vor ein Faltdisplay zu bauen.
Und die erdachte Konstruktion (Rahmen aus Holzlatten, ergibt evtl. bei 8x A1 aus 17x36mm Holz nur 6Kg Gewicht) böte in zwei Arten es aufzustellen oben eine ~60cmx60cm-Fläche oben drauf, wo man z.B. zu den Plakaten passend Videos laufen lassen kann.
Dass die 3-4 10"-Tablets 17cm Platz zum Rand haben ist kein Nachteil, kommt noch eine Platte drüber, wäre das ein Schutz gegen Sonnenlicht. Die Höhe wäre eh mit der Unterkante auf Augenhöhe. Z.B. wenn das Ding auf meinem Falttisch (70x120) steht.
Einmal auf einem "Plus" ("+") wo man in die Ecken rein sieht, und rechs und links Plakate hat, oder als Viereck in der Mitte mit jeweils mit einem "-" (auch A1 breit wie die Seiten des Viereck) an zwei Seiten.
Das ergibt sich aus zwei Mal 4 Stück A1 hochkant nebeneinander, und beide Reihen dann gegenüber nur an 1:1 A1 verbunden. So kann man das ganze Ding auch zu einem Stapel zusammen klappen (Scharniere).


Ein Aufbau aus 3 oder 4 richtigen Monitoren, gebraucht, evtl. auch 4:3 wäre sehr günstig bis kostenlos (zuletzt wurden 17 Stück verschenkt), aber schwer und sperrig.

Alles soll idealerweise auf einem 50er-Roller transportiert werden können.
Ob man da 3-4 Tablets oder Monitore hat, ist ein großer Unterschied...
Und dann noch die Stromversorgung und Verbrauch. Auch wenn Ich einen LiFePo4-Akku (Größe wie die Autobatterie eines Kleinwagen) und Wandler dabei hätte, muss Ich die ja nicht unnötig leer ziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
ok, hast mich überzeugt :p
Tobias Claren schrieb:
Ein Nachteil gibt es aber. Will ich das gleiche Video auf allen laufen lassen, wie bekomme Ich das Synchron hin
Sollte Player geben, wo um eine gewisse Uhrzeit, z.B. 14:00 das Video startet oder so ;) Sowas wäre dann auch flexibel von den einzelnen Geräten.
Sonst vllt. Richtung Wlan-Accesspoint schauen, sodass alle über eine Schnittstelle steuerbar sind.
Tobias Claren schrieb:
ch dachte, ich hatte beispielhaft endend 8, 10, 12... Euro erwähnt, auch wenn Ich nicht 10 Jahre warten will, bis drei davon mal für den Preis enden, sollte es nicht viel teurer werden
Hatte ich gelesen, aber das sind schon krasse Preise. Hab selber vorletztes Jahr ein Archos G9 für noch 20€ verscherbelt und das Teil ist sowas von vorsinnflutlich gewesen...
Tobias Claren schrieb:
Stimmt gute Idee. Vllt. auch was von Trekstor? Die hatten auch viele Volkstablets und so
 
T

Tobias Claren

Erfahrenes Mitglied
Ja, ein AP mitnehmen ist kein Problem.
Der AP meines Smartphone kann da schon reichen.
Der funktioniert zugleich mit WLAN.
Aber auch dann müsste es etwas geben dass mehrere Tablet zugleich fernsteuern kann.
Oder eine Art Remote-Destop.
Aber dann bräuchte ich evtl. noch ein Gerät zum Steuern.
Aber das wäre machbar, da geht ja alles inkl. Smartphones.
Mein Note 10+ wil, ich nicht damit für die Zeit unbrauchbar machen.
Evtl. will ich es als zusätzliche Kamera einsatz. Neben Camcorder und Action-Cam.
Aber Uhrzeitgesteuert wäre auch OK.



"Hatte ich gelesen, aber das sind schon krasse Preise."

ALso ich habe es in meinem alten Text nicht gefunden.
Ja, ist Krass, aber die Untergrenze für Gebrauchte.
Kann aber auch 13, 14, 15 sein, wo die ersten ohne Defekte waren.
Daher wären 20 bis evtl. 25 Euro auch nicht zu viel, wenn sich da was finden lässt.
Auch etaas mehr, wenn da ein im Verhältnis deutlich moderneres Gerät ist.

Vorsintflutlich ist OK.
Wenn aber eine App mit Zeitsteuerung oder eine Desktop-Kloning-App (sofern es das gibt) ein bestimmtes Android voraussetzt, kommt es nicht auf ein paar Euro an.
Ist das alte Ding verbreitet, gibt es evtl. ein Custom ROM.


"Stimmt gute Idee"

Weiß halt nicht, wie oft die angebotren werden, oder wo die Enden.
Weil auch nicht in den Beendeten zu finden.
Ist ein Risiko.
Auch wenn Ich jetzt zwei von einer Perosn kaufen könnte, muss Ich ja noch mindestens ein Drittes finden. Ohne da 30, 40.. . Euro zu zahlen.
Aber evtl. ist das auch der Normal-Endpreis (?) bei den Dingern.
 
Zuletzt bearbeitet:
JustDroidIt

JustDroidIt

Inventar
Es gab doch diverse kleine(7 - 8") Tablets von Amazon('Fire') sehr günstig, ich glaube erst letztes Jahr haben sie eins im Angebot für 70€ rausgehauen... kannst ja mal nach gebrauchten schauen.

Sonst evtl. das Nexus 7/Nexus 7 2nd Gen(2013). Ist bei so alten Geräten eben immer die Frage wie der Akkuzustand ist. Selbst habe ich noch ein Galaxy Tab S 8.4 hier, habe ich letztes Jahr als Schnapper bei einem Ebay Händler für 60€ gekauft weil es kein Deutsch kann. Hat ein 1440p AMOLED Display. 😊
 
T

Tobias Claren

Erfahrenes Mitglied
10" (9,7", 10,1") sollte es schon sein. Da gibt es wohl nicht den großen Unterschied.
Undzu klein muss es auch nicht sein.
 
Ähnliche Themen - Welches Tablet ab 9,7" endet gebraucht günstig, und wird oft angeboten? Antworten Datum
3
2
14