Welches Tablet sendet über Bluetooth Musik im LDAC oder LHDC-Format?

  • 8 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Welches Tablet sendet über Bluetooth Musik im LDAC oder LHDC-Format? im Kaufberatungen für Android-Tablets im Bereich Mobilfunk & Kaufberatung.
T

TechnoMax

Ambitioniertes Mitglied
Ich bin auf der Suche nach einen Tablet, das meine Musik auf einer 512-GB-microSD-Karte lesen kann und dann per Bluetooth an einen Bluetooth-Empfänger/Verstärker senden kann, damit ich "drahtlos" meine verkabelten Kopfhörer zum Musikhören benutzen kann. Als Empfänger habe ich mir einen Shanling UP4 bestellt, der "alle" Codecs kann, also auch die guten aptX HD, LDAC und LHDC/HWA.

Wer kann mir ein Android-Tablet nennen, das große microSD-Karten für die Musik unterstützt und in LDAC oder LHDC über Bluetooth senden kann?
 
T

TechnoMax

Ambitioniertes Mitglied
Ebenn nicht. LDAC ist ein lizenfreies Angebot, daß Android-Gerätebauer einbauen können, oder eben auch nicht. Und ganz offensichtlich tun sie es reihenweise nicht. Samsung z.B. hat sein Angebot an LDAC-fähigen Geräten zurückgefahren und nicht ausgeweitet. Andere haben gleich gar nicht reagiert. Selbst Huawei hat seinen eigenen Standard HWA nur in ein paar Handys eingebaut, die Tablets brauchen sowas nach deren Ansicht offensichtlich nicht. Schade.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
ok, hab zwar LDAC Hardware, aber gerade kein aktuelles Androidgerät 🙃
Fakt ist aber, du hast im Androidbereich doch eh nur 3 Hersteller zur Ausahl:
Samsung, Huawei und Lenovo.
Samsung sollte ja mit Umwegen gehen: LDAC auf dem Galaxy Tab S5e möglich?
Sieht nicht nach Verringerung aus, sondern ordentliche Pflege
 
Zuletzt bearbeitet:
T

TechnoMax

Ambitioniertes Mitglied
Das S5e hatte ich sogar noch bis vor Kurzem! Dann wollte ich unbedingt ein noch schnelleres Teil und bin aufs S6 umgestiegen (das S7 ist mir zu kantig und natürlich dann doch zu teuer). Und war wirklich perplex, daß man mit dem Teil Bluetooth-mäßig praktisch nichts anfangen kann. Jetzt stehe ich natürlich auf dem Schlauch.
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Moderator
Teammitglied
Moto G6 und Moto G6+ haben LDAC
 

Anhänge

T

TechnoMax

Ambitioniertes Mitglied
Ja, bei Smartphones gibt es eine ganze Menge, die bessere Codec unterstützen. Huawei hat seinen guten HWA-Codec wohl überhaupt nur in seine Top-Handys eingebaut. Und mein nur als Backup-Handy gekauftes Billigteil, das Poco M3, hat eben auch schon alles an Bord.
Aber was ist mit Tablets??
 
T

TechnoMax

Ambitioniertes Mitglied
Alles an Board reicht übrigens auch noch nicht: Das Poco M3 mit seinem Snapdragon 662 bietet zwar z.B. LDAC als Bluetooth-Codec an, aber wenn ich meinen Sony-LDAC-Kopfhörer verbinde, fällt das Gerät trotzdem immer auf aptX zurück. Ob es wenigstens aptX HD senden könnte, kann ich mangels entsprechendem Empfangsgerät noch nicht sagen. Wenn ich auf dem M3 die Sony Headphones App anwerfe, zeigt die mir als Codec AAC DSEE HX an also auch kein LDAC.
Und auf meinem Samsung Galaxy Tab S6 kann ich auch nur eine Verbindung mit aptX hinkriegen, LDAC, das im Auswahlmenu vokommt, läßt sich nicht aktivieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

TechnoMax

Ambitioniertes Mitglied
Ich bin fündig geworden: Chris G. vom Blog techtablets.com hatte vor einigen Wochen einen Artikel, das es das Lenovo P11 Pro direkt in China viel billiger gibt. Da kostet es als XiaoXin Pad Pro rund 300 € weniger als hier. Ich habe es mir daraufhin als Reservegerät bestellt, nach zwei Wochen war es hier:
Und als ich wie bei jedem meiner Android-Geräte geprüft habe, welche Buetooth-Audio-Codecs unterstützt werden, war ich erstaunt, daß da "Alles" unterstützt wird: SBC, AAC, aptX, aptX HD, aptX Adaptive-Audio, aptX TWS+Audio, LDAC.
Und meinen Sony-Bluetooth-Kopfhörer konnte ich problemlos koppeln und LDAC auswählen, aptx HD geht auch. Die Verbindung ist in der ganzen Wohnung stabil. Wenn das Gerät jetzt noch LTE für draußen hätte, wäre es perfekt.
 
Ähnliche Themen - Welches Tablet sendet über Bluetooth Musik im LDAC oder LHDC-Format? Antworten Datum
2
11
7