Schubladenvertrag für das LGOS

  • 271 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Schubladenvertrag für das LGOS im LG Optimus Speed (P990) Forum im Bereich Weitere LG Geräte.
N

Notili

Erfahrenes Mitglied
Hallo,

bin auf der Suche nach einem Schubladenvertrag für das LGOS.

Ist da schon was aufgetaucht?

LG,
Patrick
 
Thr4wn

Thr4wn

Fortgeschrittenes Mitglied
WTF is'n ein Schubladenvertrag?
 
Lacke

Lacke

Stammgast
Kaufst das Handy mit Vertrag, einem günstigen, dann packst die Vertragskarte inne Schublade und packst eine Andere in das Handy ;)
 
Thr4wn

Thr4wn

Fortgeschrittenes Mitglied
@Notili:

Ich könnte dir folgendes anbieten: Du gibst mir Geld, und ich verpflichte dich, dein LGOS nur in einer Schublade aufzubewaren und zu benutzen (Schublade darf 1/4 offen sein, Strom ist vorhanden). xD
 
peex

peex

Erfahrenes Mitglied
Lacke schrieb:
Kaufst das Handy mit Vertrag, einem günstigen, dann packst die Vertragskarte inne Schublade und packst eine Andere in das Handy ;)
ahhh tricky :D danke für die Aufklärung :)
 
Thr4wn

Thr4wn

Fortgeschrittenes Mitglied
Lacke schrieb:
Kaufst das Handy mit Vertrag, einem günstigen, dann packst die Vertragskarte inne Schublade und packst eine Andere in das Handy ;)
Und SIM- oder NET-Lock? (ja ich weiß, b00n)
 
A

Ademas

Ambitioniertes Mitglied
Thr4wn schrieb:
Und SIM- oder NET-Lock? (ja ich weiß, b00n)

Naja, darauf solltest du beim Vertragsabschluss selbst achten...
die meisten Verträge heutzutage sind aber eh von vornherein ohne sim und netlock ;)
 
N

Notili

Erfahrenes Mitglied
sehr schön erklärt.

Der Vorteil bei Schubladenvertrag:

-durch die Subventionierung ist das Handy meist günstiger als ohne Vertrag. (natürlich inklusive aller Kosten wie Anschlussgebühr, Grundgebühr, Mindestumsatz)
- im Falle des LGOS macht es derzeit allerdings nur knapp 10% aus.
- für Leute wie mich ist es eine super Lösung, das Handy auf Raten zu kaufen. Wenn das Ganze dann auch noch zinslos ist und sogar noch billiger ist, als ohne Vertrag, dann....
 
MBPepperman

MBPepperman

Erfahrenes Mitglied
Bedenke aber die Preisveränderung in den beiden Jahren...
d.h. zu zahlst über 24 Monate angenommen 400€ ab, obwohl du das Teil bereits ab dem dritten Monate für 400€ kaufen hättest können bzw. nach 6 Monaten angenommen sogar schon billiger im Einzelhandel erhältst.

Aber als Ratenzahlung, kann man das sicherlich nutzen.

Wobei 24 Monate auch eine Ewigkeit sind beim heutigen Technologiewandel.
 
N

Notili

Erfahrenes Mitglied
da verrechnest Du Dich aber!

es gilt aber immer der Tag X.

Am Tag X kostet mich das Handy mit Schubladenvertrag 400EUR und ohne Vertrag 500EUR

Da die Ratenzahlung zinslos ist, habe ich sogar noch den Vorteil, dass ich mehr Geld am Tagesgeldkonto behalten kann und dafür sogar noch Zinsen bekomme.

Am Tag X + 3 Monate kostet das Handy jeweils 100EUR weniger. Ja, der Preis des Schubladenvertrag ist dem Preisverfall i.d.R angepasst.
Klar wird das Handy immer billiger, aber davon habe ich weder etwas davon, wenn ich das handy am Tag X mit Schubladenvertrag gekauft habe, noch wenn ich es ohne gekauft habe.

Es zählt also, was mich das Handy am Tag X kostet. Wann und wie ich es zu bezahlen habe, interessiert dabei nicht...
 
MBPepperman

MBPepperman

Erfahrenes Mitglied
Ja, du hast schon Recht, weil du das Handy am Tag X in der Hand hältst, wenn es 500€ gekostet hätte.

Ich meinte nur:
- Du kannst effektiv noch mehr sparen idR, wenn du 6 Monate wartest (je nach Priorität)
- Du zahlst ggf. 24 Monate das Teil ab, obwohl du nach 12-18 Monaten ein neues haben willst.

Wenn deine Priorität aber darauf liegt, dass du das Handy unverzüglich am Tag x erhältst und du dieses möglichst günstig erwerben willst, gebe ich dir vollkommen Recht.


Meine Prio ist:
- Möglichst günstig am Tag x
- Handy möglichst früh
- keine Verpflichtung durch Ratenzahlung
- Keine Kündigung eines Schubladen-Vertrages
- Maximale Flexibilität(!)

==> dann ist das nicht vereinbar mit dem Schubladenvertrag


Zusätzlich zählt natürlich, wie viel dein Konto am Tag X aufweist... wenn ich das Geld aber nicht hätte, würde ich mir auch kein 500€ Phone holen :)
 
A

Ademas

Ambitioniertes Mitglied
Wenn man eine so hohe PrioListe hat dann ist ein SchubladenVertrag natürlich nichts...was das kündigen des Vertrages angeht, das kann man ja schond irekt nach abschluss machen bzw nach ablauf der kündigungsfrist und danns chreiben "zum nächstmöglichen termin"
Für Leute wie mich, die sich eine große Summe wie den Neukauf nicht leisten können ist ein SchubladenVertrag als "RatenZahlung" sehr günstig und Vorteilhaft ;)
 
N

Notili

Erfahrenes Mitglied
MBPepperman schrieb:
Ich meinte nur:
- Du kannst effektiv noch mehr sparen idR, wenn du 6 Monate wartest (je nach Priorität)
was hat das mit dem Schubladenvertrag zu tun?
- Du zahlst ggf. 24 Monate das Teil ab, obwohl du nach 12-18 Monaten ein neues haben willst.
na und? Ich kann es doch trotzdem nach 12 Monaten verkaufen und mir ein Neues holen? Es kommt doch auf den Endeffekt an!

Wenn deine Priorität aber darauf liegt, dass du das Handy unverzüglich am Tag x erhältst und du dieses möglichst günstig erwerben willst, gebe ich dir vollkommen Recht.


Meine Prio ist:
- Möglichst günstig am Tag x spricht klar FÜR den Schubladenvertrag
- Handy möglichst früh spricht klar FÜR den Schubladenvertrag
- keine Verpflichtung durch Ratenzahlung das kann man doch in Kauf nehmen, ist das wirklich so schlimm? Hast Du sonst nur Prepaid?
- Keine Kündigung eines Schubladen-Vertrages das kann man doch in Kauf nehmen, ist das wirklich so schlimm?
- Maximale Flexibilität(!) spricht klar FÜR den Schubladenvertrag

==> dann ist das nicht vereinbar mit dem Schubladenvertrag :blink:
anscheinend hast Du mich bzw. den Schubladenvertrag immer noch nicht ganz verstanden.

Die einzigen Pseudo-Gründe die bei einigen Personen gegen einen Schubladenvertrag sprechen sind 2-3 Details:

- Ich muss eine Einzugsermächtigung für die Grundgebühr gewähren.
- Ich muss rechtzeitig kündigen
- Es funktioniert nicht, wenn man einen negativen Schufa-Eintrag hat (Was ich natürlich niemandem unterstelle)

Dass man das Geld für ein Smartphone übrig hat, ist übrigens für beide Varianten eine notwendige Voraussetzung!
 
B

buckthelaw

Ambitioniertes Mitglied
Ich habe mir eben den von Base (siehe Post #2) bestellt.
Mal sehen wie's läuft. Ist mein erster "Schubladenvertrag". :)
 
I

ilovemoney

Erfahrenes Mitglied
buckthelaw schrieb:
Ich habe mir eben den von Base (siehe Post #2) bestellt.
Mal sehen wie's läuft. Ist mein erster "Schubladenvertrag". :)
Dem schließe ich mich an. Wenn das alles seine Richtigkeit behält ist das LGOS mit 406 Euro ein super Schnäppchen(zu den aktuellen Preisen) :)
 
J

Jennings

Fortgeschrittenes Mitglied
ist halt Netzbetreiber-Ware also Branding und vorzugsweise wohl vodafone ;)
 
I

ilovemoney

Erfahrenes Mitglied
Jennings schrieb:
ist halt Netzbetreiber-Ware also Branding und vorzugsweise wohl vodafone ;)
Vodafone wäre auf jeden Fall besser als Base :) Würde auch zu meinen Vertrag passen... Und Software Branding ist mir sowas von egal, sobald es das erste Custom Rom gibt ist das eh Geschichte. Hat einer eine Ahnung wie sich das Hardware Branding auswirken wird? Ich tippe auf den Betreiber Schriftzug hinten, da wo normal google steht.
 
B

buckthelaw

Ambitioniertes Mitglied
ilovemoney schrieb:
Ich tippe auf den Betreiber Schriftzug hinten, da wo normal google steht.
Also das glaube ich eher nicht. Der Google Schriftzug hinten ist doch richtig eingraviert oder?