Lifetab P10506 ( MD 60036 ) rooten

  • 24 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Lifetab P10506 ( MD 60036 ) rooten im Medion Allgemein im Bereich Medion Forum.
HaGe

HaGe

Erfahrenes Mitglied
Hallo zusammen,

ich habe heute das ALDI-Angebot wahrgenommen und möchte das Lifetab jetzt rooten, kann ich da eine mehr oder weniger x-beliebeige Anleitung nutzen? Verbaut ist ein Atom Prozessor x5-Z8300

Grüße
HaGe
 
Empfohlene Antwort(en)
Alle Antworten (24)
P

p10506user

Neues Mitglied
Wäre auch sehr interessiert daran, das Gerät zu rooten. Einerseits muss ich irgendwo systemseitig den Klinkenausgang lauter machen können, andererseits würde ich gerne meine Speicherkarten weiter mit NTFS benutzen können.
 
STyLiShEr

STyLiShEr

Neues Mitglied
Bis jetzt keine Chance, hab den heutigen Tag alles versucht, jeder Versuch ist fehlgeschlagen...
Vollkrise...
Bootloader entsperren funktionierte ohne Probleme, aber OneKlick Root via PC oder App's = keine Chance,
Temporary CWM / TWRP Recovery Session's auch alles nix gebracht...

:blink:
 
Maibauer

Maibauer

Experte
Es gibt noch keine root dafür... Der x5-Z8300 Atom ist zu selten verbaut . Darum auch kein Android 6
Ich sehe da im Moment schlechte Karten.
Da ist für den Prozessor zu viel Anpassung an Android nötig.
 
B

Bernie-W

Ambitioniertes Mitglied
Ich habe es endlich geschafft, das Dingens zu rooten (ist bei mir das P10505, was aber baugleich mit dem P10506 sin soll). Mir ein paar Verrenkungen geht das.

Werde das demnächst mal auf XDA posten (Lifetab P10505 Firmware download and Root possible?)
 
Maibauer

Maibauer

Experte
Da bin ich gespannt

Das wäre ja Top.
Hab auch das p10505
 
B

Bernie-W

Ambitioniertes Mitglied
@Maibauer

Falls nicht schon vorhanden, besorg Dir ein USB2Go Kabel. Das TWRP ist richtig wacklig. Geht nur mit externer Maus.

XPosed und Adaway laufen schon :)

Die Lautstärke Begrenzung ist auch Geschichte, wenn man einen Kophörer anschließt.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bernie-W

Ambitioniertes Mitglied
Zuletzt bearbeitet:
P

PRAISED-BE-BERNIE-W

Neues Mitglied
Kann bestätigen, dass es mit dem P10506 problemlos funktioniert. Vielen Dank!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von B3nder - Grund: Bitte auf Zitate verzichten, wenn sie nicht zwingend notwendig sind. B3nder
B

Bernie-W

Ambitioniertes Mitglied
@PRAISED-BE-BERNIE-W
Freut mich, wenn es klappt.
Toller Nickname, wenn mir der nur früher eingefallen wäre... :biggrin:
 
STyLiShEr

STyLiShEr

Neues Mitglied
hatten ja im Medionforum schon regen Kontakt (bin da unter RCF_BOYS23), gute Arbeit @Bernie-W ,danke nochmal :thumbsup:
endlich kann man das P10506 vernünftig nutzen :flapper:
 
E

enerde

Neues Mitglied
Hallo Zusammen :) gibt es die Anleitung auch auf Deutsch ? BIn bei paar punkten nicht sicher was ich machen soll .
 
E

E-aus-P

Neues Mitglied
Hallo,
im Dez. 2017 konnte ich meinen Lifetab P10506 mit Hilfe der Anleitung von Bernie-W unter Thread #8 rooten. Vielen Dank dafür zunächst. Letztes Wochenende habe ich es jedoch wieder auf Werkseinstellungen zurückgesetzt, weil das Tablet jetzt Android 7.1.1 Beta per OTA-Update bekommen kann. Die Installation hat geklappt. Vorher musst allerdings ein Bootloader-Restore durchgeführt werden, so dass die Stock-Rom von Medion wieder mit PlatformFlashToolLite_5.8.4.0 installiert werden konnte. Nach dem Update auf Android Nougat wollte ich das Tablet mit o. g. Anleitung wieder rooten. Klappte auch bis zu dem Punkt, an dem die UPDATE-SuperSU.zip geflasht werden musste. Beim flashen erhalte jedoch folgende Fehlermeldung:
„/data“ konnte nicht eingehängt werden (Invalid argument)
…Fertig
Kann Speicher nicht einhängen.

Bei Android-Hilfe.de findet man den Tipp, einen Factory Reset per TWRP auszuführen, um auf Data zugreifen zu können. Nur dabei wird wieder alles gelöscht und meine Arbeit, das Tablet auf Android 7.1.1 zu bringen, fängt von vorne an.

In den Recovery Mode kommt das Tablet noch. Es erscheint zwar vorher ein Screen (Bootloader Error Code 4), der darauf hinweist, dass „Your Device has been altered from ist factory configuration“, und dass der UEFI Secure Boot deaktiviert ist, geht aber trotzdem in den Recovery Mode.

TWRP ist dann zwar jedes Mal wieder in englischer Sprache, obwohl schon ein paar Mal auf Deutsch umgestellt, aber das macht nichts.

Nebenbei bemerkt; das Lifetab läuft mit der Beta-Version von Android 7.1.1 sehr stabil. Ich habe noch keine Bugs entdeckt, wobei ich die Kamera aber auch noch nicht getestet habe. Da ist meine Galaxy S5 Kamera weit besser. Das Tablet reagiert jetzt etwas langsamer als vorher auf Eingaben. Die Bildschirmdrehung ist auch leicht verzögert. Sonst läuft das Tablet aber rund.
Hat jemand eine Idee, wie der Speicher eingehängt werden kann?

Mit TWRP habe ich bereits versucht, die SD-Karte einzuhängen. Bringt auch nichts.

Wenn der Aufwand zu groß wird, warte ich möglicherweise doch erst auf die Stable-Version von Nougat, bevor ich einen neuen Versuch unternehme, das Tablet zu rooten.

Habe noch drei Screenshots mit den Fehlermeldungen beigefügt.

Vielen Dank im Voraus,
E.aus P.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
B

Bernie-W

Ambitioniertes Mitglied
@E-aus-P:
Hi, für 7.1 benötigst Du wahrscheinlich TWRP 3.1 oder höher. Weiß nicht mehr, welche Super-SU ich verwendet hatte, könnte aber sein, dass Du dann auch 2.79 oder höher brauchst.
Die Hersteller bauen immer mehr Code ein, um Root oder TWRP zu erkennen. Daher die Meldung, da ist sicher eine Abfrage eingebaut worden. Hatte das auch an einem anderen Handy und Google meldet mir Code Red. Naja, mich stört es nicht, da root ja immer eine Sicherheitslücke darstellt.
Eventuell reicht es aber /Data zu formatieren, da das Tablet ja verschlüsselt ist. Also auf Format Data und mit YES bestätigen. Eventuell reicht das. Klar, Deine Daten sind weg, aber das System bleibt auf 7.1.1.
 
E

E-aus-P

Neues Mitglied
@Bernie-W:
Vielen Dank für die Infos. Ich werde mal nach TWRP 3.1 oder höher sowie der neuesten Super-SU suchen und es damit versuchen. Ich berichte dann über Erfolg oder Mißerfolg.
 
E

E-aus-P

Neues Mitglied
@Bernie-W:
So, ich habe ein paar TWRP's ausprobiert. Mit keiner davon konnte der Recovery Mode geladen werden. Habe dann schließlich meine ursprüngliche TWPR 3.0.2.0 wieder installiert, so das der Recovery Mode zumindest wieder startet. Wipe /Data habe ich letztlich auch nicht gemacht, da ich in anderen Foren gelesen habe, dass dies auch nichts bringen soll. Nach dem Update auf Andriod 7.1.1 habe ich jetzt ein Tablet, das zwar nicht mehr gerootet ist, allerdings hatte ich auch nur zwei Apps drauf, die Rootrechte benötigten. Ich kann es durchaus verschmerzen, kein Root mehr zu haben, insbesondere vor dem Hintergrund, dass Schadsoftwareentwickler zunehmend Smartphones und Tablets ins Visier nehmen. Außerdem hatte ich die vorinstallierten Medion-Apps entfernt, so dass auf dem Tablet nach dem Update auf 7.1.1 jetzt nur noch die Apps wieder installiert wurden, die bei Google gesichert waren. Insofern habe ich jetzt ein verhältnismäßig sauberes Tablet, wenn man einige unnötige Google-Apps mal vernachlässigt.
 
B

Bernie-W

Ambitioniertes Mitglied
Danke für das Feedback. Ein neueres TWRP müsste man "porten", damit es wieder geht (zwecks Kernel), aber ist bei dem Intel-Zeug halt immer ein rechter Aufwand. Ob aber 7.1.1 einen wirklichen Vorteil auf dem Tablet gegenüber der MM bringt? Kommt sicher darauf an, was man damit so macht. Interessant wäre am ehesten der Security Patch Level.

Kam die Beta eigentlich über OTA oder kann man die auch irgendwo runterladen?
 
Zuletzt bearbeitet:
E

E-aus-P

Neues Mitglied
Wirklich sichtbare Neuerungen bietet Nougat nicht. Dem stime ich zu. Allerdings lohnt sich Nougat allein wegen des Splitcreen-Modus und dem aktuellerem Stand der Sicherheitsupdates. Ich nutze auch beruflich zwei Monitore nebeneinander. Das ist wirklich sehr hilfreich, wenn man oft Informationen vergleichen muss. Habe es erst heute Morgen noch auf dem Tablet genutzt. Es hat jetzt einen Stand vom 01.12.2017.
Die Beta ist über OTA erhältlich, wenn man in den Einstellungen (Über das Tablet - Systemaktualisierungen) das Häckchen bei 'Am Beta-Programm teilnehmen' gesetzt hat.
 
E

E-aus-P

Neues Mitglied
Ein Wunder ist geschehen. Mein Tablet ist seit heute auf mir unerklärliche Weise gerootet. Ich habe eigentlich nichts gemacht, wodurch ich das erreicht haben könnte. Gestern Abend habe ich lediglich noch einmal über ADB den Befehl 'fastboot flashing lock' abgesetzt und noch einmal versucht, die neueste SuperSU 2.82 zu flashen, was aber mit den in meinen Sreenshots bereits geposteten Meldungen - „/data“ konnte nicht eingehängt werden (Invalid argument) usw. - abgebrochen wurde. Als ich heute Vormittag dann eine App nutzen wollte (Power Toggles) erhielt ich dann eine Anfrage von SuperSu, ob ich der App Superuserrechte gewähren möchte. Ein Check mit dem Root Checker Basic bestätigte dann, dass das Tablet gerootet ist. Es geht also doch mit Android 7.1.1. Möglicherweise muss man es nach der Anleitung von Bernie-W und einer aktuellen SuperSU nur oft genug versuchen. Selbst ein Backup mit TWRP 3.0.2.0 konnte ich anlegen. Zwar auch wieder mit den bekannten Meldungen „/data“ konnte nicht eingehängt werden usw., jedoch ist auf der externen SD jetzt ein 1,9 GB großes Backup. Ob ich es wieder zurücksichern kann, habe ich nicht ausprobiert.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Hier noch eine kleine Ergänzung: Bei dem Tablet handelt es sich laut meiner App 'Akku & Batterie DH-Battery' um ein Levovo P1050X. Was auch hier im Forum in Post #4 behauptet wird: Lifetab 10506 gekauft
Vielleicht hilft diese Info dem ein oder anderen Entwickler weiter.
 
Q

Quo

Neues Mitglied
Leider ist das TWRP aus dem xda-thread nicht mehr downloadbar - gibt es für das TWRP 3.0.2.0 noch einen alternativen Download link, oder könnte das jemand netterweise verfügbar machen?

Habe hier noch zwei P10506, eines davon hatte ich auf 5.1 gelassen, in der vergeblichen Hoffnung es irgendwann einmal rooten zu können... und wegen des fehlenden roots dann kaum genutzt :(.
Dieser Thread macht wieder Hoffnung - Danke!
 
Ähnliche Themen - Lifetab P10506 ( MD 60036 ) rooten Antworten Datum
0