Mitglieder surfen ohne Werbung: Jetzt kostenlos registrieren!

Lifetab e10316 geht ohne Grund aus

  • 48 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Lifetab e10316 geht ohne Grund aus im Medion Lifetab E10315 / E10316 Forum im Bereich Medion Forum.
F

funnyman01

Neues Mitglied
Hi Leute,

Ich habe das Medion Lifetab e10316 bekommen und es
geht immer wieder ohne Grund aus(Aku ist auch immer voll).
Habe es schon mit werkeinstellungen zurücksetzen versucht,
geht aber trotzdem immer wieder aus.
Danke im voraus
 
lissycat

lissycat

Ambitioniertes Mitglied
Schade, dass hier noch keiner geantwortet hat, habe seit ca. 2 Wochen das gleiche Problem. Habe jetzt gerade das 2. Mal alles auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und nun ist er mir sogar gleich bei der Neueinrichtung schon 2x abgestürzt. Hat jemand vielleicht eine Idee, woran das liegen kann?

Freue mich auf eure Antworten :)

Gesendet von meinem XT890 mit der Android-Hilfe.de App
 
V

v8sound

Neues Mitglied
Die Abstürze können viele Ursachen haben, aber das komplette Abschalten könnte an den automatischen Abschalteinstellungen liegen.

Unter Einstellungen/Display gibt es eine Funktion "Ausschalten". Hier kann man diverse Zeiteinstellungen wählen nach denen sich das Tablet bei Nichtbenutzung selbständig abschaltet.
 
lissycat

lissycat

Ambitioniertes Mitglied
Tja, wenn es denn nur bei Nichtnutzung wäre, dann könnte ichs ja noch verstehen, es schaltet sich aber z.B. mittendrin beim Zeitung lesen, beim Scrollen von einer Artikelhälfte zur anderen ab und fängt an neu zu booten, und das ist schon extrem nervig.

Gesendet von meinem XT890 mit der Android-Hilfe.de App
 
T

tommyjf777

Neues Mitglied
Hey,

habe aus diesem Grund gerade gestern eine Retoure bei Medion angemeldet.
Habe aber zusätzlich noch ein Pixelfehler auf dem Display.

Mir ist eher aufgefallen, dass das Ganze bei recht CPU lastigen Dingen passiert.

Ich denke das es ein Hardwarefehler ist!

Gruß Tommy
 
lissycat

lissycat

Ambitioniertes Mitglied
Oh, danke für die Antwort :thumbup:, ich hab jetzt auch die Faxen dicke, habe mir gestern gerade einen Retourenschein von Medion schicken lassen, geht heute weg, irgendwann nervt es dann nur noch, wenn man nichts zu ende machen kann, weil das Teil ewig abstürzt.

Manchmal frage ich mich, wo die Rechenleistung hingeht, 1,6 GHz mit 4 Rechenkernen ist ja nicht wenig, aber mein Handy Motorola Razr I (2 GHz) reagiert tausendmal schneller bei z.B. Google Abfragen oder Browserseiten-Aufbau, da hatte ich von Intel mehr erwartet. Nur zum Zeitunglesen und surfen ist der Bildschirm vom Handy dann auf die Dauer doch etwas klein :biggrin:

Schönen Tag noch :cool2:
 
D

dl4asi

Neues Mitglied
Gestern ist der Fehler bei mir das erste mal aufgetreten. Das Gerät ging aus und wollte wieder starten, dabei verfing es sich in einer Endlosbootschleife und das Display wechselte zwischen der Anzeige Medion und Lifetab hin und her.
Als ich den Ladeadapter ansteckte bootete das Gerät völlig normal.
Danach lud ich den Akku vollständig auf und legte das Gerät weg. Heute Vormittag spielte ich damit ca 1 Stunde und legte es wieder weg. Der Akkustand lag da bei ca. 85%. Nach weiteren 4 Stunden startete ich das Gerät und sobald ich ein Spiel startete, welches etwas Power braucht, stürzte das Gerät nach wenigen Sekunden ab, bootete aber wieder von allein hoch. Nach 4-5 Abstürzen verkürzten sich die Laufzeiten, d.h. die Abstürze traten in immer kürzeren Intervallen auf, bis es schließlich nicht mehr hochlief und wiederum in der oben beschriebenen Bootsschleife hängen blieb. Interesannterweise stellte sich nach jeden Absturz die Akkulaufzeit auf 0, worauf ich auf folgendes schließe: Der Akku verkraftet keine grösseren Stromentnahmen mehr, er bricht dann buchstäblich von einer zur nächsten Sekunde ein und das Gerät geht aus, weil im buchstäblich der "Saft" fehlt. Das erklärt dann auch die darauffolgende Bootschleife. Der Akku erholt sich etwas, das Gerät will wieder starten, dann bricht der Akku wieder ein, Gerät geht aus u.s.w.. Erst das Anstecken des Ladeadapters lässt das Gerät wieder booten und danach erfolgt (mit Laderunterstützung) auch kein Absturz bei 3D Games. Die Frage ist, ob Medion auf Kulanz nach einen halben Jahr Nutzung neue Akkus verbaut ? Auf der Garantiekarte steht Akku bis 6 Monate, da habe ich natürlich schlechte Karten. Hat Irgendwer ähnliche Beobachtungen bei seinen Gerät feststellen können (den Zusammenhang mit eien eventuell schwächelnden Akku), b.z.w. gibt es schon seitens Medions ein Feedback ?
 
Zuletzt bearbeitet:
D

daddle

Lexikon
Ich würde es trotzdem einschicken, schnell schon beim Medion-Service anmelden, und vermutlich ist die Ladeelektronik defekt, muss ja gar nicht der Akku sein!
Da denke ich die werden vielleicht kulant sein müssen, da der Akku auch als Folge einer schadhaften Elektronik defekt geworden sein kann. Z.B. die Ladung erfolgt nicht mehr korrekt, so dass der Akku beim Laden Über- oder Unterlast kriegt. Die Anzeige ist eh nicht so genau, oder selber als Teil des Fehlerbildes falsche Werte anzeigend.
Und das auseinander zu halten dürfte denen auch zu viel Arbeit sein und schwer fallen. Ich denke die werden Ladeelektronik (Teil des Mainboards?) tauschen und auch den Akku.
Das als Argumente, Versuch macht klug!
 
D

dl4asi

Neues Mitglied
Ja, ich habe schon den Support angeschrieben und das Fehlerbild geschildert. Mir ging es hier eigentlich darum zu zeigen, dass der Fehler vielleicht am Akku liegen könnte, weil bisher hier kein Hinweis darüber zu finden war. Mein Arbeitskollege, welcher auch das Tab besitzt, klagte mir auch schon vor 3 Wochen, dass sich sein Gerät hin und wieder von selbst abschaltet. Ich habe jetzt auch einen Retourschein angefordert. Falls der Akkutausch abgelehnt wird, wird man sicherlich einen passendenden Ersatz LIPO finden. Das Problem ist halt das Teil - ohne großartige Blessuren - zu öffnen. Glaube aber hier im Board schon einmal ein geoffnetes 10316 gesehen zu haben. Also ist es irgendwie möglich.
 
D

dl4asi

Neues Mitglied
Habe jetzt - nach 4Tagen (!!!) - endlich den Retourschein erhalten. Hat irgendwer sein eingeschicktes Tablet schon zurückerhalten, b.z.w. was wurde daran repariert ?
 
E

eckileinchen

Neues Mitglied
Ein Kollege hat Anfang Dez. 2013 das Gerät zeitgleich mit mir gekauft.
Er hatte diesen Fehler bereits im April, bei mir tritt es seit ein paar Tagen auf.
Aus meiner Sicht definitiv ein HW-Mangel, da mehrer Geräte betroffen sind und auf meinem (das nur meine Frau nutzt) keine wilden App-Installationen passieren. Da ist kaum was drauf, seit Wochen war es völlig unverändert.
Der Fehler kam plötzlich, nicht schleichend.

Mein Bekannter bekam es das erste Mal unrepariert zurück, nach viel Ärger und Telefoniererei hat er ein neues bekommen.
Mal sehen, was bei meinem passiert...
 
D

dl4asi

Neues Mitglied
Setzt sich bei Dir nach dem Absturz auch die Akkulaufzeit zurück, wie ich das beschrieben habe ?
 
E

eckileinchen

Neues Mitglied
Ich habe tiefere Untersuchungen nicht gemacht, aber die Akkuanzeige steht recht willkürlich plötzlich auf fast leer. Kann alles sein, aber an einen defekten Akku nach der kurzen Zeit glaube ich weniger. Dann wäre wirklich Schrott verbaut.
 
D

dl4asi

Neues Mitglied
Ich meine nicht die Akkuzustandsanzeige. Du kannst doch bei Android unter Einstellungen/Akku sehen wie lange das Tablet seit der letzten Ladung in Betrieb ist. Angenommen Du hast das Tab heute früh um 6:00 Uhr vom Lader getrennt, dann wird Dir dort um 15:00 Uhr 9h angezeigt, falls Du das Tablet nicht komplett abschaltest. Schaltest Du das Tablet nach jeder Nutzung richtig aus, werden nur die reinen Laufzeiten erfasst. Z.B. Nutzung von 7-8 Uhr - dann richtig herunterfahren. Nutzung von 10-11 Uhr - dann richtig herunterfahren. Hochfahren um 15:00 Uhr und unter Einstellung/Akku steht dann 2h.
Dieser Zeitzähler wird nur durch erneutes Aufladen zurück gesetzt, bzw. beim Akku entfernen (kann man beim Smartfone ausprobieren). Da bei mir nach den Abstürzen dieser Zähler sich zurücksetzte, vermute ich einen kompletten Akkueinbruch (Spannung geht schlagartig soweit runter, dass das Gerät abschmiert). Kein Akku = Zählerrücksetzung.
Ist das bei Dir auch so ?
 
lissycat

lissycat

Ambitioniertes Mitglied
Hallo,

wollte nur mitteilen, dass ich das Tablet seit einigen Tagen wieder zurückerhalten habe, aber es hat sich nichts geändert, sieht so aus, als hätten sie nur das Betriebssystem neu raufgespielt, das hätte ich auch noch selbst hinbekommen :sad:.
Es stürzt immer noch wahllos ab, sobald man damit im Haus den Standort (und somit auch den w-lan-Zugangspunkt) wechselt und dann doch tatsächlich mal wieder etwas abfragen bzw. umblättern möchte beim Zeitung lesen.

Ich habe mal auf Grund der vorangegangenen Angaben das Handy sobald es abgestürzt ist ans Kabel oder ein externes Ladegerät gehängt und die Restarttaste gedrückt, und siehe da, dann fängt es sich, einige Male hat es sich dann sogar von alleine aus der Endlosschleife befreit. Also da scheint wirklich irgendwas mit dem Akku nicht ordentlich zu funktionieren.

Ich werde Medion wohl nochmal kontaktieren müssen.
 
D

dl4asi

Neues Mitglied
Das sind ja Traumaussichten. Ich habe mich schon jetzt beim Lesen Deiner Zeilen über den "Service" total aufgeregt.
nochmal alles zusammen gefasst:

- Absturz tritt bei mir bei einen Akkuladestand < 70 % auf, wenn ich den Prozessor mit einen 3D Spiel belaste (hoher Stromverbrauch)
- nicht so "hungrige Anwendungen" fangen bei < 50 % Akkuladestand die Probleme zu machen.
- die Bootsschleife tritt auf, weil beim Starten der grafischen Androidoberfläche mehr Strom benötigt wird, den kann der Akku aber nicht liefern, bricht erneut ein und der Bootsvorgang beginnt vom Neuen.
- da das Tablet mit angesteckten Ladegerät einwandfrei funktioniert, kann der Fehler nur am Akku liegen.
Ich habe denen in meiner Fehlerbeschreibung exakt das so mitgeteilt, vermied allerdings Ihnen die Diagnose vom defekten Akku mitzuteilen (kein Arzt hört vom Patienten gern eine Selbsdiagnose). Ausserdem schickte ich das Gerät frisch auf Werkseinstellung resetet zurück und stellte in der Fehlerbeschreibung auch klar, dass der Fehler auch nach einer Werksrückstellung noch vorhanden ist.
Auf den Akku ist leider nur 6 Monate Garantie - da sind wir alle schon aus der Garantie und können nur noch auf Kulanz hoffen. Je mehr Ihre Geräte mit dem Fehler einschicken, je offensichtlicher wird, dass da Schrott verbaut wurde. Die spielen erst mal Vogel Strauss (Kopf in den Sand). Durch das unreparierte Rücksenden gewinnen sie erst einmal Zeit. Einige Kunden geben sich vielleicht damit zufrieden und geben auf.
Was steht auf dem Reparaturschein ? Falls die Firma eine Rufnummer angegeben hat, so rufe doch dort einmal an. Sage denen, dass Du jetzt schon mindestens 4 Personen kennst, welche den gleichen Fehler am Gerät haben. Wir können uns auch gern per PM anschreiben und unsere richtigen Namen austauschen, dann kann man bei denen stichhaltiger argumentieren.
 
lissycat

lissycat

Ambitioniertes Mitglied
Hallo,

ich habe jetzt nochmal an Medion geschrieben, dass der Fehler noch nicht behoben worden ist und daraufhin haben ich den nächsten Retourenschein bekommen.
Mittlerweile braucht mein Tablet selbst bei voller Aufladung Netzunterstützung um zu funktionieren. Aber dass ist für mich nicht Sinn und Zweck eines Tablets, immer am Kabel oder mit externem Ladegerät herzumzulaufen.

Bin mal gespannt, ob es dieses Mal etwas bringt, also wenn ich mich fragt, es liegt eindeutig am Akku, aber der kann doch nicht nach einem halben Jahr schon in die Knie gehen.
 
D

dl4asi

Neues Mitglied
Noch ein Tip zur Reklamation. Ich gehe davon aus, dass wir nicht freiwillig von Medion neue LIPO's kostenlos verbaut bekommen. Man wird sich auf die 6 Monate Akkugarantie berufen und behaupten, dass ser Akku halt ein Verschleissteil ist.
Darüber haben schon deutsche Gerichte Urteile zu gunsten der Verbraucher gefällt, indem festgelegt wurde, dass ein sogenanntes "Verschleissteil" vom Kunden ohne Fachkenntnisse auswechselbar sein muss. Das geht hier garnicht. Der Akku ist nicht (wie z.B. bei einen Smartfone) einfach auswechselbar, da sich das Gerät theoretisch nur von einer Fachwerkstatt öffnen lässt.
Weiterhin urteilten die Richter:
Ist das Verschleissteil als Solches fest mit dem Gerät verbunden (die Akkus sind hier mit dem Mainbord verklebt und das ist eindeutig eine feste Verbindung !) kann es nicht von der gesamten Garantie (in unseren Fall 36 Monate) ausgeklammert werden.
Diese zwei Punkte - nicht austauschbar und fest verbunden (verklebt) sollten also als Argumentation bei Medion mit vorgebracht werden
Übrigens gibt es bei Medion diesen Akku als Ersatzteil zum Schnäppchenpreis von 61.88 € + Versandkosten.
 
lissycat

lissycat

Ambitioniertes Mitglied
Danke für den Tipp, :thumbup: dann bin ich ja schon informiert, falls Medion sich quer stellt. Aber ich werde erst einmal abwarten, was der Kundendienst sagt, vielleicht ist Medion ja auch kulant.
 
T

tommyjf777

Neues Mitglied
Hallo,

ich habe von Medion die Meldung bekommen, dass mein Tablet "fachgerecht entsorgt wurde"!
Heute habe ich die Meldung bekommen, dass mir ein neues zugeschickt wird.

Ich meld mich nochmal wenn ich es habe!


EDIT:

Habe gestern ein nagelneues E10315 erhalten!
Dann werde ich mich erstmal daran tun wieder ein KitKat draus zu machen ;)

Gruß Tommy
 
Zuletzt bearbeitet: