Aktivierung des Root-Accounts

  • 289 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Aktivierung des Root-Accounts im Medion Lifetab P9516 Forum im Bereich Medion Forum.
M

MyR

Neues Mitglied
Hi Leute,
wollte auch mein P9516 34GB (MD_LIFETAB_P9516_21_22_120711_M_DES) rooten und hab das selbe Problem wie Pseiko.
Habe aber schon ICS (4.0.3) drauf.


pseiko schrieb:
Ich hab sowohl die Treiber norbert sowie von dirkw01 probiert aber der Fehler mit der Berechtigung kommt leider immer noch. Hab auch versucht die Befehle von norbert manuell also ohne der .bat von dirkw01 einzugeben nur da bleib ich beim Befehl:

/data/local/debugfs -w /data/local/tmp

hängen.

Beim vorherigen Befehl toolbox chmod 755 /data/local/debugfs springt die cmd bei mir nur in die nächste Zeile wo der Befehl erneut angezeigt wurde (vielleicht einen Bestätigung das er korrekt ausgeführt wurde? zumindest kommt kein Fehler...) und dann kann ich den oben angeführten Befehl mit debugfs eingeben.
Habe 2 verschiedene Fehlermeldungen erhalten:
access denied
no such file or directory

Hier so ein paar daten zum tab die hier wohl hilfreich sind (wenn ich das nach studieren aller posts richtig verstanden habe)
Mount:
...
/dev/block/platform/sdhci-tegra.3/by-num/p3 /system ext4 ro,relatimr,user_xattr,acl,barrier=1,data=ordered 0 0
...
id:
uid=2000<shell< gid=2000<shell>...

Wäre super wenn mir jmd sagen kann was falsch ist bzw. fehlt...
Mach heute schon den ganzen Tag rum..:sad:
 
HausDame

HausDame

Ambitioniertes Mitglied
@MyR

Hallo, viel kann ich dazu nicht sagen, nur dass ich meins mit dem Rooten unter der Version ICS (4.0.3), wie hier beschrieben habe hinbekommen habe.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
M

MyR

Neues Mitglied
Hey,
Hat super geklappt danke!
Vielen dank auch an Norbert und Dirk auch wenn ich es mit eurer Methode nicht hin bekommen habe (wüsste gern woran es lag)
Schönes We
 
T

TumbleWeed2

Neues Mitglied
Danke nach ner kompletten Nacht rumprobieren ist mein P9516 jetzt endlich gerootet.

Die ADB-Treiber für das Medion gibt es unter MEDION - Treiber Details ("MEDION LIFETAB P9514 (MD 99000) DE", "Treiber", "USB Android Debug Bridge Treiber MEDION LIFETAB Serie").

Ich habe wohl ne ganze Nacht damit zugebracht das Ganze zum Laufen zu bekommen, aber letztlich lief es irgendwann mit diesem Treibern ohne die .inf zu verändern. (In der .inf sind ne ganze Reihe Lifetabs aufgeführt)

Leider finde ich beim suchen nach Superuser bei Google ne ganze Reihe von Programmen und such schon seit 2 Stunden nach irgend einem brauchbaren Hinweis der mich bei der Auswahl unterstützt.
 
Ameisentaetowierer

Ameisentaetowierer

Erfahrenes Mitglied
Such mal nach meiner CD auf www.avi-plus.com, damit ist das rooten ganz einfach.
 
T

TumbleWeed2

Neues Mitglied
Danke Micky,
Ich hatte keine leeren CDs oder DVDs mehr und wollte das unbedingt dieses WE noch erledigt bekommen um nen Backup zu machen, XPrivacy zu installieren und das Teil dann zu testen ehe die 2 Wochen für eine Stornierung des Kaufs rum sind.

Das rooten war auch nicht das Problem. Irgendwie hat es ewig gedauert bis die ADB-Treiber richtig funktionierten (die meiste Zeit ging für suchen und lesen drauf)

Gruß,
Frank
 
Ameisentaetowierer

Ameisentaetowierer

Erfahrenes Mitglied
Die CD umgeht das Problem mit den Treibern.
Das Problem sind m. E. nicht die Treiber, sondern die USB-Implementierung von Windows ;-)
 
D

daddle

Lexikon
Ich denke das Problem liegt eher bei den (Herstellern) und Wiederverkäufern, die keine Treiber mit angepassten Inf mitliefern. Hat man diese, funktioniert es in der Regel auch.

Habe selber 5 verschiedene Android-Geräte,, die parallel angeschlossen sich problemlos vertragen.
Allerdings stimmt schon, sehr user-freundlich ist die Windows Treiber-Installation nicht.

Aber für Windows-User ist umgekehrt die Installation unter linux: apt get ja was?, und evtl. Anpassen der udev-rules auch nicht userfreundlicher!

Immer ne Frage der Perspektive! lg, daddle
 
Androite

Androite

Stammgast
Danke, super guide!
Nachdem ich etwa eine halbe Stunde vergeblich versucht habe, die Treiber auf Windoof zu installieren, habe ich den Linuxlaptop hervorgeholt, wo die ADB ohnehin schon installiert war. Zum Glück brauchts dort keine Treiber. Hat dann super geklappt.

Noch was "ganz" anderes: Ich habe es zuerst mit Towelroot versucht. Da gibt es ja verschiedene Modstrings. Die Standard-Strings gingen alle nicht. Hat jemand ev. ne Idee, welcher passen könnte? Für zukünftige Rooter (falls dies überhaupt je noch der Fall sein wird). ;)