Gibt es eine Root Anleitung für das Medion Lifetab S7852?

  • 78 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Gibt es eine Root Anleitung für das Medion Lifetab S7852? im Medion Lifetab S7851 / S7852 Forum im Bereich Medion Forum.
MiloMills

MiloMills

Stammgast
Das gleiche Problem hatte ich bei meinem Lenovo A5500. Ob die Geräte schlicht zu neu sind? Mein Asus HD7 wurde erkannt.
 
X

x3droid

Stammgast
Ich habe jetzt auch mal unter Win 7 den "Universal ADB-Treiber" installiert.
Das Tool Kingo-Android_root erkennt das Lifetab S785X und startet die Routine zum rooten. Diese läuft auch durch, nur am Ende steht "Root failed! Not support"

Mist...

Na dann suchen wir mal weiter nach einer Root-Lösung.
 
D

daddle

Lexikon
Das sind alles Routinen die Masterbug's ( Signatur-Fehler)in den älteren Android-Versionen ausnutzen und mit KitKat nicht mehr funktionieren.
Zu den Treibern hatte ich ja schon in meinem Beitrag und später geschrieben, dass die Google-Treiber das Tab im Device-Manager einbinden, trotzdem ein ADB-Zugriff nicht möglich ist.(in Version 4.4) Nachtrag: Lag an Auslieferungsversion V 4.4; nach Update auf 4.4.2 geht ADB!

Es gibt Root-Lösungen für RK 30xx und RK 31xx Tabs, wie z.B. von Sharky, die aber alle einen ADB-Zugang vorraussetzen, und Schreibrechte in der /system, die wir bisher nicht haben. Habe selber die Medion u. Google-Treiber editiert und die korrekten PID/VID's eingetragen, werden auch installiert und trotzdem kein ADB-Zugriff. (in Vers. 4.4)
Vermute nach wie vor dass Medion den ADB-Zugriff blockiert hat, weil auch das Authorisierungsabfrage-Fenster beim USB-Anschluss am Windows-PC nicht kommt! (nur in V.4.4) Nachtrag: Nach Update auf V.4.4.2 klappt das .
Teilnehmer @Maurel hat ja berichtet dass diese wohl unter Linux käme, und er eine adb-Verbindung zum Tab hätte, da ich mich mit Linux nur sehr wenig auskenne komme ich da nicht weiter.

@maurel
Mir ist dein letzter Satz gerade aufgefallen, Zitat:
...da ich schon öfters mit "adb install -r" etwas installiert habe.
, wie geht das denn wenn du keine Schreibrechte auf dem Tab hast? Oder meintest du eher allgemein auf einem anderen Gerät
 
Zuletzt bearbeitet:
X

x3droid

Stammgast
Ich habe ADB-Zugriff auf das Lifetab S7852. Das Bestätigungsfenster für die Verbindung mit dem PC (USB-DEBUGGING zulassen) kommt auch...

adb devices zeigt das Gerät auch an.
Logcat geht auch.

Zugriff geht also definitiv. (auch unter win 7 mit universal adb-Treiber)

EDIT:
adb push geht auch. Also habe ich auch Schreibrechte.

EDIT2:
Da wir aber per adb (ROM ist gebootet) nicht in die System Verzeichnisse schreiben können (weil su.bin fehlt), müssen wir das per fastboot erledigen.
Ich mach' mich mal schlau, wie wir das hinkriegen ...

Edit3:
Weiss jemand zufällig, ob man erst den Bootloader unlocken muss?
 
Zuletzt bearbeitet:
D

daddle

Lexikon
Hi x3droid, ist ja toll.

Mit den "Universal ADB-Treiber"? Ich habe eine "Universal Adb-Driver Setup6.msi von Koush! Ist die das, oder eine andere Version? Oder hast du die winusb.inf mit den VID/PID-Parametern editiert?

Kannst du mal den Link für deinen "Univeral ADB-Treiber " posten ?

Edit: Bisher hatten die Medion-Tabs soweit ich diese kenne ( 4 Geräte) keinen gelockten Bootloader. Ich habe schon mit fastboot probiert, aber trotz der korrekten Rockchip-Treiber, Tab wurde im Download-Modus erkannt und ich habe images mit rkflashtool gezogen, funktioniert da fastboot nicht, zumindest mit fastboot devices und anderen fastboot-commands kommt immer <waiting for device>
 
Zuletzt bearbeitet:
D

daddle

Lexikon
Die nimmt er bei mir nicht. Kannst du mal bitte mit Doppelklick im DeviceManager > AndoidPhone (od.Lifetab) > Eigenschaften(Doppelklick) > Treiber (hier Hersteller+Version) > Treiberdetails nachsehen welche da gelistet sind?
Aber ich habe es nur auf Vista Ultimate probiert, sollte da ja auch gehen, sehe allerdings auch keine passende VID/PID in der winusb.inf von clockworkmod > c:\Program Files\ClockworkMod\Universal Adb Driver\usb_driver\android_winusb.inf-

Könnte es sein dass von deinen vorherigen Versuchen ein anderer Treiber gepasst hat ? Wie gesagt, das siehst im Geräte-Manager unter Treiber-Eigenschaften- LG daddle
 
Zuletzt bearbeitet:
X

x3droid

Stammgast
<waiting for device> kommt bei mir leider auch im Fastboot Mode.

Wir nähern uns aber langsam dem Ziel, nicht aufgeben ...

Hier die Treiber Infos:
adb1.PNG

adb2.PNG
 
Zuletzt bearbeitet:
D

daddle

Lexikon
So habe jetzt auch ADB-Zugriff. Hatte nach der Installation der Universal Treiber und dem Fehlschlagen der Treiber-Installation nochmal das Tab angeschlossen, dann über Gerätemanager > Treiber Aktualisieren > Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen > Aus einer Liste von Gerätetreibern auf dem Computer auswählen > Da kommen zwei kleine Fenster li. und re. unten), da im li. kl.Fenster Medion (Medion-Treiber waren vorinstalliert) und re. "Android Composite ADB Interface" ausgewählt, > Weiter und die Treiber wurden installiert.

Nach Öffnen des command-prompts und der Eingabe adb devices kam erst die Seriennummer und Zusatz: Nicht freigegeben od. so ähnlich, nach adb shell kam dann jetzt auch die Sicherheitsabfrage, hier "Immer" und Freigabe Ok anklicken.

Ich verstehe es nicht, aber vielleicht haben die älteren(?) dll's die mit den Universal-ADB Treibern installiert wurden etwas bewirkt, denn vorher ging es definitiv nicht.

Alles hier gesagte gilt für Version 4.4.2. Mit Version 4.4 funktioniert ADB nicht. Die hat die VID 2207 (für rockchip) .

Da die VID 17ef (für Lenovo) nach Update mit Version 4.4.2 für das Tab angezeigt wird und in den Medion Treibern gelistet ist, aber nicht die genauso wichtige PID , hat es dann damit wohl geklappt.

@x3droid

Hast du mal im Geräte-Manager nach Hersteller und Treiber-Version nachgeschaut?
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Harkai

Fortgeschrittenes Mitglied
Kann jemand von euch noch eine Step to Step Anleitung (Mit download Links) veröffentlichen? Weil der Thread ist schon etwas unübersichtlich. Damit muss man sich nicht den gesamten Thread durchlesen. Vielen Dank im Vorraus.
 
D

daddle

Lexikon
@Harkai: Step to Step wofür? Es ist noch nichts fertig! Ausserdem steht in post 4 schon eine erste Anleitung zur Treiberinstallation. Dies solltest du schon mal probieren, denn wenn Root kommt muss man wohl über Rockchip-Flashtools mindestens eine Partition flashen!

@x3droid: Deine Treiber sagen Google V.4, wie ich schon vermutet habe. Clockworkmod (UniversalADB-Treiber) installiert die Version7 mit Herstellerangabe 'Clockworkmod'.
Wie auch immer, danach ging die Authorisierungsabfrage.

Aber mit ADB geht es auch nicht weiter. Hast du mal ADB-Sideload aus dem Recovery probiert? Da sagt er wieder "Gerät nicht gefunden" wenn man im Cmd-Prompt z.B. "adb sideload update.zip" eingibt. (Achtung: Obsolet, galt nur für Version 4.4, nach Update auf 4.4.2 alles bestens!)
Gerätemanager zeigt dann nach Doppelklick (in > Details > Gerätebeschreibung > Hardware-Id's) folgende Eigenschaften:
Code:
USB\VID_2207&PID_0006&REV_0222 USB\VID_2207&PID_0006
und dafür geht unser Treiber nicht.
Den einzigen Zugriff für mich erlauben mir die verschiedenen Rockchip Flashing Tools, Rkflashtoolmaster von Linux und RKAndroidTools von Windows aus.
Für beide muss das Tab im Flash-Modus sein und das Tab im Gerätemanager als "class for rockusb devices" mit den rockusb-Treibern installiert sein.(Jeder nennt diesen Modus anders, z.B. Download-oder Bootloader-Modus.


Link zu diesen Treibern hatte ich in post 4 bereits gegeben! Neu: Treiber haben Update, funktionieren jetzt mit der Driver-Installer.exe für adb- und flashmodus
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Harkai

Fortgeschrittenes Mitglied
Achso, ich dachte schon in seid fertig. Hätte wohl gründlicher lesen sollen. Dann noch viel Glück für alles weitere.
 
D

daddle

Lexikon
Ich habe es geschafft mit RKAndroidTool.exe in Windows ein CWM-Recovery und ein TWRP-recovery @offset 0X00010000 mit Size: 0x00010000 zu flashen, die dann auch gebootet wurden.

Hatte mir natürlich vorher mit rkflashtoolmaster in Linux eine Komplett- Sicherung der Partitionen gemacht, zusätzlich diese einzeln, und auch die Parameter gesichert (siehe Post4)

Das TWRP recovery hat leider die falsche, zu hohe Auflösung, 800x1280, daher ist der untere Teil des Bildschirm mit den Funktionsknöpfen abgeschnitten, also nicht brauchbar. Vielleicht kriegen wir ja den Autor dazu es für unsere Auflösung zu verändern.

Im CWM Recovery habe ich dann die UPDATE-SuperSU-v1.93.zip über Install from SD-Card geflasht, hatte vorher schon die SuperSU-App im Android installiert.

Leider hat auch CWM zumindest in der generic-Version die su-binaries nicht in /system/xbin/ pushen können, so dass nach Neustart die SuperSU-App keine Binaries gefunden hat! Also leider noch kein Root!

Merkwürdig, in Google's Nexus4 mit originärem KitKat4.4.2 ist das der Weg zum Rooten: Custom-recovery flashen > Update-Super-SU.zip flashen > man hat Root, im Andoid noch die Verwaltungs-App Superuser(SuperSU) installieren, und man kann Root-Berechtigungen wieder entziehen. (mit su.binarys installiert hat das system, und damit ALLE Apps grundsätzlich root-rechte!)

Hier ist definitiv etwas anders!

Nach Neustart installierte sich wieder das Stock-Recovery über recovery-from-boot.p(?) in /system.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
X

x3droid

Stammgast
Klasse daddle,

wir sind wohl kurz vorm Ziel ...

TWRP 2.7.0.0. gibt es aber auch in 1024x600. Sollte damit alles anzeigen auf dem Screen.

Update Super-Su 1.93 ist auch nicht die neueste. Ich kenne zumindest die V1.94

Werde mich morgen mal auch noch damit beschäftigen.

Erstmal vielen Dank daddle

LG
 
D

daddle

Lexikon
Wir haben Hochformat,.. :sad: ...dann brauchst du 600X1024, besser noch 768x1024 (Breite x Höhe), nicht anders herum! Ausserdem brauchen wir ein für KitKat angepasstes recovery, und da gibt es bei freaktablet keines mit der Auflösung; hast du noch eine andere Quelle?

Ob UpdateSuper-SU 1.93 oder 1.94 ist egal, habe auch 1.94 Version hier, auf anderen KK4.4.2 funktioniert 1.93 genauso. Hatte gerade nur die 1.93 auf der sd-karte. Problem ist CWM kann nicht alles mounten und daher nicht beschreiben.
Kann aber daran liegen dass es keine vollständige originale Installation ist. Aber der Autor sagt, es würde reichen nur die recovery.img alleine zu flashen.

Schau mal in die updater-script in der meta-inf der zip, Pfad: x:\Medion S7582\RK30GENERIC_CWM.zip\META-INF\com\google\android\updater-script, da steht dass es auch die misc.partition raw flasht mit der misc-boot-recovery.img, dass habe ich noch nicht probiert, wollte nicht gleich mit dem ersten flash-versuch bricken, aber ich taste mich ran. Habe ja die Partitionen einzeln als backup. :winki:
 
Zuletzt bearbeitet:
X

x3droid

Stammgast
daddle schrieb:
Wir haben Hochformat,.. :sad: .
WIESO? Erklärung erwünscht.

EDIT:
Auf meinem Motorola Xoom geht das TWRP auch im Querformat.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

daddle

Lexikon
:ohmy: .. Du kannst ja mal mit der anderen Auflösung, also TWRP 1280*800 versuchen zu flashen. :flapper:
Unser Tab hat den Lifetab-Schriftzug unten, das zeigt die native Auflösung an. Dass du es quer halten kannst liegt an der erlaubten Drehung, aber gehe mal ins Recovery.

Ohne USB-Kabel, Vol (-) gedrückt haltend Power für 4-5 sek. drücken, dann kommt in Hochformat-Ansicht der aufrecht stehende grüne Android-Robot, der immer kommt wenn du startest, ins Recovery bootet oder das ausgeschaltete Tab zum Laden anschliesst, (nur nicht beim Starten in den Flashmodus!).
dann kommt der Google-Recovery-Vor-Bildschirm, ein auf dem Rücken liegender Robot mit offener Bauchklappe und Dreieck mit Ausrufezeichen drin sowie der Schriftzug "Kein Befehl", auch in Hochformat Ansicht geschrieben, dann Power gedrückt haltend Vol. (+) kurz drücken, bist du im Recovery-Menue, das auch auf das Hochformat ausgelegt ist. Das heisst die Schrift und Anordnung steht nur aufrecht und ist lesbar im Hochformat.

Und das zeigt die native Auflösung und Bildschirm-Ausrichtung an!

Genug Beweise ? Seh dir die Fotos an!

Ich habe übrigens bei TWRP 800*1280 geflasht. Das CWM richtete sich von allein nach der nativen Auflösung, denn es hat sich so im Hochformat installiert; Auf meinen anderen (queren) Familien-Tabs ( P9514, E10312) installiert sich CWM im Querformat. Aber vielleict funktioniert TWRP auch mit der Auflösung 1280*800 und "überfährt" die vorgegebene Bildschirm-Ausrichtung, dann käme man besser an die unteren Funktions-Buttons? Glaube ich aber nicht, aber du kannst es ja mal probieren.

Noch was: Wenn man die recovery mit RKAndroidtool geflasht hat, bootet das Gerät selbstständig neu, man muss also sofort nach Flashende (flash > done) schnell Kabel abziehen und Vol.(-) gedrückt haltend Power-Knopf drücken, sonst bootet es ins System und überschreibt dein geflashtes recovery wieder

Ich hoffe deinem Wunsch nach Erklärung genug Rechnung getragen zu haben!.. :biggrin: .. LG .. daddle

Edit: Das Xoom kenne ich nicht. Dann ist bei diesem die native Bildschirm-Ausrichtung und Auflösung auf das Querformat festgelegt!
 
Zuletzt bearbeitet:
X

x3droid

Stammgast
@daddle

vielen Dank für die ausführliche Erklärung. :thumbup: Wieder etwas dazu gelernt.

OT:
Die Polemik lasse aber lieber 'mal bleiben. Das wirkt überheblich ...

LG
 
D

daddle

Lexikon
Hey, das ist unfair, wo war denn da Polemik? Das war etwas frotzeln mit Smileys garniert. Als Antwort auf deine etwas forsche, verkürzte Frageweise:
WIESO? Erklärung erwünscht.
.
Habe dazu noch ausführlich und zusätzlich Tips gegeben, die ich nach viel Try and Error selber rausgefunden habe!

Aber ich habe die Neigung etwas ausführlich und vollständig zu erklären, und denke auch an andere neue User, weil mich beim Lesen und Suchen in den Foren
immer genervt hat, wenn oft nur ein technisches Info-Häppchen hingeworfen wird, und der unmittelbare Zusammenhang mit einer kurzen Erklärung fehlt.

Noch ein Hinweis: Nicht jedes Rockdev-Set passt, wir brauchen für das S7852 eins mit RK3188-Loader.

LG daddle
 
Zuletzt bearbeitet:
X

x3droid

Stammgast
@daddle

Alles gut. Lass' uns weiter konstruktiv texten.


ich bin Dir sehr dankbar für Deine "Try and Error" Informationen. Deine Beiträge sind sehr detailliert und bringen uns immer ein Stück weiter in die richtige Richtung. Bleib' cool und lege nicht jedes Wort von mir auf die Goldwaage.
(Nichts war böse gemeint :winki:) Sorry, wenn das so rübergekommen ist.

Also, unser Problem ist, dass die SU-Binaries per TWRP nicht in die entsprechenden Verzeichnisse geschrieben werden (können). Jetzt gilt es, eine Lösung dafür zu finden. Ich denke, dass wir über Fastboot gehen müssen. Leider wird das Tab in diesem Mode vom PC (bei mir unter Win 7) nicht erkannt.

Ich habe hier viele Betriebssysteme (MAC OS X, Linux, Win 7, Win 8.1) zur Verfügung. Vielleicht ist der Weg über Linux oder MAC OS einfacher. Ich habe nur derzeit kaum Zeit mich mit dem Tab-Root zu beschäftigen. Ich bleibe aber am Ball ...

Scheinbar gibt es wenige S7852 Besitzer, die sich mit dem rooten des Tabs beschäftigen, da eigentlich nur eine Handvoll User hier mitschreiben.

LG