Mitglieder surfen ohne Werbung: Jetzt kostenlos registrieren!

S9714: CM Cyanogen JB Custom-ROM 4.1.2

  • 46 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere S9714: CM Cyanogen JB Custom-ROM 4.1.2 im Medion Lifetab S9714 Forum im Bereich Medion Forum.
Louis777

Louis777

Fortgeschrittenes Mitglied
@robby57

Hi,

Power drücken bis Tab aus. 10sek. warten wieder einschalten. Steht im Post!

Gruß

Louis777
 
S

spaci76

Neues Mitglied
Moin, erstmal vielen Dank für die Erläuterungen :) endlich ein Lichtblick.
Ich selbst benötige auch die sim Geschichte, sonst ist die 5gb flat auch umsonst gewesen.
Was mich aber interessiert, schaltet sich das WLAN auch im standby aus und funktioniert der usb-hub?
Das Layout ist auch von dem 7" Gerät oder ist das bei den neuen Versionen immer so?
Wie ist die Empfindlichkeit des screens?

Viele Fragen sorry :)

Cu spaci76
 
Louis777

Louis777

Fortgeschrittenes Mitglied
Hi,

hättest Du vorher gefragt. Habe von TP-Link den folgenden Wireless-Router 2,4GHz, 150Mbps, USB 2.0, Travel Router (AP)
für 3G/SIM und LAN und Wireless. Es können sich über dieses Zigaretten-Schachtel großes Gerät, mehrere User über Wireless anmelden.
Über SIM/3G-USB Stick

Hier der Informationslink bei Amazon - kostet z.Zt. 44,80 Euro

TP-Link TL-MR3040 3G WLAN-Router AP: Amazon.de: Computer & Zubehör

Das Teil funktioniert super gut und schnell!

Grüße

Louis777
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
S

spaci76

Neues Mitglied
hmm ist das jetzt ein wenig offtopic? ;)

Eigentlich wollte ich kein zusätzliches Gerät haben, sondern es war ja auch damals ein kaufgrund das alles in einem ist..

Ich gebe zu, so langsam bereue ich den Kauf!

cu spaci76
 
Louis777

Louis777

Fortgeschrittenes Mitglied
@Spaci76

Hi,

Post #23 & #24 haben mit Dir nur am Rande zu tun. Habe nur maexchen geantwortet. Diese gehören eigentlich nicht direkt hierher.

Jetzt zu Deinem Post #22:

Glaube nicht daß sich das WLAN im Standby-Modus ausschaltet. Habe mit 100% Akku - bei durchschnittlicher Benutzung mit dem neuen ROM 1-1 1/2 Tage.

USB funktioniert ohne Probleme. Man kann sogar CWM-Backups dort erstellen/lesen.

Bei der Gelegenheit gleich noch eine Neuigkeit - was die wenigsten User wissen, es wird auch die 2. Partition der ext. Micro-SD-Karte erkannt. Habe dies mit Link2SD realisiert.

Unter normalem Android nehme ich den SolidExplorer wegen der 2-Fenster-Technik. Er kann auch zip & rar Files entpacken etc.

Das Layout ist voll kompatibel mit dem S9714 - alles funktioniert - nur SIM/3G nicht. Hier verweise ich auf diverse Post´s von mir. Benutze das Tab - wenn ich es unterwegs mitnehme - über mein Smartphone per USB-Tethering. Funktioniert ebenfalls ohne Probleme. Im Gegenteil, spare mir die 2. Flat für Tab.

Grüße

Louis777

Schaue Dir mal diese Screenshots betreffend Deinen Fragen und die in anderen Post´s von mir mit - Benchmarks Antutu, Vellamo Epic Citadell - Navigation usw. Alle mit dem neuen Paranoid-ROM!!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
G

Gugelhupf03

Neues Mitglied
Hi!

Erstmal ein dickes Lob, Danke!

Einen Bedanken-Button sehe ich in diesem Forum irgendwie nicht...


Jetzt zu meinen Fragen (klar hab ich welche), ich bin ja ebenfalls total unbedarfter Androide, hab auch mit Linux & Co. nix am Hut. DOS & Windows-Wissen hilft da ja nicht viel...

Also :

"Schnellanleitung nur für versierte User (oder welche die es werden wollen): "
Ok, ich bin keiner, bin aber durchaus lernwillig. Nur - wo ist die Version für die nicht-versierten? Für die, die das gern machen wollen, aber mit den Stichworte nichts anfangen können?

1. CWM Recovery 6.0.1.9d.img für Jelly Bean 4.1.1 bereits installiert!
Hier geht's schon los - ist das CWM-Recover hier schon installiert - oder heiß das, daß es schon installiert sein muss, damit die nächsten Schritte klappen?

Ich bin bestimmt nicht der Einzige, der unter einer Schritt-für-Schritt-Anleitung etwas deutlich präziseres erwarten würde.

Bei mir sieht das bis jetzt so aus:
- unter dem angegebenen Link alles runterladen
- LeTools installieren
- lenovo.bat in c:\ kopieren
- auf dem Tablet: USB-Debugging in den Einstellungen/Entwickler-Optionen aktivieren
- Tablet mit USB-Kabel anschließen
- Geräte-Manager starten
- - bei den unbekannen Geräten für das Tablet manuell den "Lenovo Fastboot Device"-Treiber installieren (die Treiber-Dateien sind im Installations-Verzeichnis der lenovo-tools).
- LeTools starten - das Tablet sollte dort nun angezeigt werden.
- cmd.exe als administrator starten
- - lenovo.bat starten
- - CWM_6.0.2.8a_S9714&A2109_nur_flash.bat ausführen
- - das Tablet rebooted in sekundenbruchteilen und zeigt ein gelbes USB-Symbol

und jetzt?

In dem anderen Thread ist das viel besser beschrieben, aber da steht z.B.
Ihr ruft jetzt die 2. Datei - das Batch-File CWM_nur flash.....bat zum flashen des CWM-Images auf.

Im DOS-Fenster könnt Ihr alles beobachten. Dann Leer-Taste drücken - wenn Aufforderung erscheint. Nicht zu schnell reagieren - und die Bildschirmmeldungen beachten.

Dann bootet das LifeTab in den Fastboot-Modus. Da werden 3/4 Zeilen am LifeTab angezeigt (und USB-Symbol). Bildschirm vom LifeTab bleibt sonst dunkel. (Ihr müßt dort nichts machen - nur das Display beobachten!)
Nur daß das eben nicht der Fall ist. Das gelbe Symbol erscheint, aber das Menu nicht. Es erscheint, wenn man das USB-Kabel zieht - nur daß dann ja die USB-Verbindung für die Batch-Datei weg ist.

Und da steh' ich dann schon wieder am Ende mit meinem Latein.
 
Zuletzt bearbeitet:
hävksitol

hävksitol

Ehrenmitglied
G

Gugelhupf03

Neues Mitglied
Ah ja, dann ist ja klar warum ich keinen sehe ;)

Ich knabber mal weiter an der Frage, warum bei mir nach in der flash-batch-datei kein fastboot-device wird, obwohl es im Geräte-Manager und auch mit "fastboot devices" angezeigt wird...

Der ursprüngliche Beitrag von 20:33 Uhr wurde um 21:21 Uhr ergänzt:

Ok, mit endlosem Durchforsten unzähliger Google-Ergebnisse zum Thema s9714 rooten cwm etc. hab ich es einmal geschafft, in ein CWM-Bootmenu zu kommen. Aber nur ein einziges Mal, wo ich dann erstmal die Superuser.zip geflashed habe.

Nur, jetzt klappt kein CWM mehr, weder 6.0.1.9d noch 6.0.2.8a_ICS.

adb reboot bootloader -> ok, standard bootloader
fastboot devices -> ok, wird mit kryptischer Nummer angezeigt
fastboot oem unlock -> ok, "already unlocked"
fastboot flash recovery CWMRecovery_S9714_A2109_6.0.2.8a_ICS_JB.img ->
---- sending 'recovery'.... ok
---- writing.... ok
---- finished

nur: es booted dann nicht, also auch kein CWM-Bootmenu.

Was hab ich falsch gemacht, was kann ich machen, damit ich wieder ein CWM-Bootmenu sehen kann und damit ich das 4.1.2-ROM flashen kann?

Der ursprüngliche Beitrag von 21:21 Uhr wurde um 21:30 Uhr ergänzt:

Ok, das Problem hab ich gefunden, hilft vielleicht dem einen oder anderen DAU:

nach dem Flashen des CWM startet das tablet nicht von allein neu. Wenn man "vol -" ab dieser Stelle drückt, wird das Betriebssystem gebootet.

Man muss mit "vol+" auf "reboot" gehen und dann sofort "vol -" tappen, bis das tablet meldet, daß es im recovery-modus startet - und dann kommt auch wieder das CWM-Bootmenu. Ich flashe gerade das 4.1.2...

Der ursprüngliche Beitrag von 21:30 Uhr wurde um 22:22 Uhr ergänzt:

...und alles flashen hat geklappt. Ich hab alles der Reihe nach gemacht, ich habe lediglich übersehen, ein Backup vor dem Flashen anzulegen. Da ich das Tablet vorher aber eh auf Werkseinstellungen zurückgesetzt hatte, sollte das ja irrelevant sein, oder?

Tja, soweit war alles gut. Nur bootet das neue Jelly Bean nicht durch.

Das Bohnen-Roboterchen erscheint und die Böhnchen blinken eine Weile lustig, dann wird der Bildschirm irgendwann schwarz. Am PC wird das Tablet und die SD-Karte angezeigt und ich kann auch zugreifen.

Ich hab das nun schon mindestens ne halbe Stunde stehen lassen, zweimal in der langen Zeit erschien ganz kurz die Sprachauswahl, aber nur für 3-4 sekunden, dann wird der Bildschirm wieder schwarz (Akku war 67%, ist jetzt 55%).

Ich hab schon zweimal ausgeschaltet und neu gestartet, immer mit dem gleichen Ergebnis. Ich kann auch problemlos in das CWM booten, wenn ich beim einschalten "vol -" alte. Ich hab die ganze Prozedur nochmal wiederholt, also alles gelöscht, System neu geflashed, GAPPS neu geflashed und so, aber gleiches Ergebnis.

Tips?
 
Louis777

Louis777

Fortgeschrittenes Mitglied
Hi,

bin eigentlich hier raus.

Hast Du auch wipe data factory reset und unter advanced wipe dalvik cache gemacht?

Gruß

Louis777
 
G

Gugelhupf03

Neues Mitglied
Hi!
Ja, hab ich. Cache geleerte, Dalvik-Cache geleert, factory reset.
Dann 4.1.2 geflashed und dann die GAPP geflashed.

Ich hab das ganze mehrmals probiert, keine Chance.

Dann wieder 4.1.1 geflashed, das lief wieder.

Nach mehreren Versuchen bin ich jetzt soweit, daß eine der beiden 4.1.2-Versionen bootet, die andere nicht. Allerdings läuft das alles andere als stabil, der Bildschirm geht oft nicht wieder an wenn das Tablet in Energiesparmodus gegangen ist, dann hilft nur Hard-Reset.

Ich will es noch mal mit beiden Versionen testen und rausfinden, was davon nun funktioniert und was nicht, und ob das irgendwie stabil laufen kann (kann der Launcher instabil sein? hab noch nie einen benutzt).

Gibt's eigentlich mittlerweile eine 4.1.2 von einem kompatibleren Gerät als dem A2109? Oder gar eine neuere Version, 4.2 oder so?
 
G

Gugelhupf03

Neues Mitglied
Add.: Ich hab eine vorläufige Lösung gefunden, aber auch gleich weitere Stabilitäts-Probleme. Mir ist z.B. aufgefallen, daß man das lifetab oft nicht mehr aus dem Energiesparmodus holen kann - der Bildschirm bleibt einfach schwarz. Allerdings nur der Bildschirm, sonst klappt alles. Wenn man den Power-Button drückt, dauert es manchmal sehr lange, bis der Bildschirm angeht, was sich nach Absturz anfühlt.

Folgende Vorgehensweise führte dazu, daß das 201MB große 4.1.2-image funktioniert:

- 4.1.2 (136MB groß) inkl. gapps wie beschrieben flashen
- in den zahlreichen neuen Systemeinstellungs--Möglichkeiten folgendes machen:
- - minimale Prozessorgeschwindigkeit auf 102MHz
- - Prozessor-Scheduler auf "lagfree"
- - Bildschirmsperre "keine"
- - System wie gewünscht einrichten
- - Das Lifetab hat jetzt keine Probleme mehr mit schwarz bleibendem Bildschirm
- 4.1.2 (206MB groß) flashen, ohne Cache oder Dalvik-Cache zu löschen oder gar ein factory-reset zu machen

Voila, das "große" 4.1.2 startet anstandslos.


AAAAABER: kaum installiere ich eine andere Boot-Animation (mit der in dem image enthaltenden ROM-Manager-App, tolle Sache!) bleibt der Bildschirm beim Booten wieder schwarz, und da hab ich keine Lösung für gefunden.
 
G

Gugelhupf03

Neues Mitglied
Add.: Na, das Phänomen zu lösen war aber eine pure Glückssache!

Das lenovo A2109 sich nicht nur in Punkto Displaygröße, Speicherausbau und SIM-Slot vom s9714 zu unterscheiden (wäre das A2110 nicht eine sinnvollere Quelle gewesen?).

Zum Beispiel scheint es keinen SD-Slot zu haben, da SD-Karten jetzt als USB-Speicher eingebunden werden. OB USB-Speicher dann auch noch geht, hab ich noch nicht getestet. Das Tablet wird mit dem ROM auch nicht mehr als Massenspeicher in Windows erkannt.

Auch hat es offenbar eine andere Helligkeits-Sensorik oder eine andere Display-Helligkeits-Steuerung, denn genau diese führt zu dem ganzen "Display bleibt Dunkel"-Problem.

Ich habe die Helligkeit schon immer auf Automatik stehen und dieses ROM wertet nun alles unter "strahlend hell" so aus, daß es das Display dunkel stellt. Auf unserem s9714 wird daraus ganz dunkel" im Sinne von "aus". Sobald man unter eine helle Lichtquelle geht, wird die Helligkeit hochgedreht und das Display geht wieder an.

Als Workaround lasse ich die Automatik jetzt aus, was natürlich nicht sooo toll ist.


Als Fazit kann ich also sagen, daß man sich das überlegen sollte.

Pro:
- Tastatur endlich super!
- WLAN bleibt endlich an
- Leistungs-Steuerungs-Optionen für CPU und Scheduler

Contra:
- kein SIM-Slot
- keine Helligkeits-Automatik
- SD-Karte wird als USB-Speicher erkannt
- kein Zugriff auf internen Speicher oder SD-Karte via USB (Windows)

Ich denke, ich werde trotzdem nochmal eine "Anfänger-Anleitung" verfassen. Interessant war es auf jeden Fall.
 
hävksitol

hävksitol

Ehrenmitglied
Gugelhupf03 schrieb:
Zum Beispiel scheint es keinen SD-Slot zu haben,
Doch, das A2109 hat einen SD-Slot, der sich hinter der rückwärtigen Plastikabdeckung versteckt.
 
G

Gugelhupf03

Neues Mitglied
Ok, dann hat es den eben anders im System eingebunden. Auf jeden Fall werden SD-Karten im S9714 mit dem ROM vom A2109 nicht als SD-Card sondern als USB-Memory eingebunden. Und die USB-Verbindung zu Windows ist dann auch "weg", was so aussieht als würde es den SD-Slot als USB-Anschluss identifizieren.
 
S

spaci76

Neues Mitglied
Gugelhupf03 schrieb:
Ich denke, ich werde trotzdem nochmal eine "Anfänger-Anleitung" verfassen. Interessant war es auf jeden Fall.
+1 ;)
 
T

TungstenE2

Neues Mitglied
Hallo,

gibt es hier evtl Neuigkeiten bzgl CM auf dem Lifetab S9714?

Habe noch die Sock ROM drauf und die ist manchmal etwas langsam.

Danke schonmal.
 
G

Gugelhupf03

Neues Mitglied
Leider nicht. Ich suche auch immer wieder, hab' es auch mal bei Cyanogenmod "requested".

Aber obwohl aldi dieses tablet im Dezember 2012 ja allein in Deutschland zu tausenden verkauft haben muss, scheint es einfach niemanden zu geben, der ein Kittkat oder Lollipop für das doch recht leistungsstarke tegra3-tablet zu porten.

Wenn ich wenigstens ansatzweise Ahnung von sowas hätte, würde ich mich ja da reinfuchsen, aber mir fehlen da ja schon die Basics, um zu verstehen, wovon die Leute in den Foren reden :-(
 
T

TungstenE2

Neues Mitglied
sehr sehr schade. aber man fällt immer wieder auf aldi rein. kurzfristig billig ist auf dauer teurer. das geraät an sich ist von der HW sehr gut, aber mit alter software macht es einfach keinen spass und medion will neue sachen verkaufen und die alten sachen nicht pflegen. so wird elektro schrott produziert. sehr schade.
 
G

Gugelhupf03

Neues Mitglied
Naja, insofern kann man aldi/medion/lenovo/IBM aber nicht allein verteufeln.

Es ist halt leider Usus, daß für ein mobile device gerade mal ein Update kommt und dann nix mehr. Nur die wenigsten Hersteller kümmern sich nach Release noch um ihre Produkte. Das kostet ja nur, ohne etwas einzubringen.

Was mich viel mehr ärgert ist, daß medion bzw. lenovo so gepfuscht haben bei dem S9714. Daß es sich so haklig bedienen lässt, liegt ja in erster Linie an dem verwendeten Governor und Scheduler. Naja, und an dem langsamen Speicher, da hätten sie ruhig ein paar Cent mehr investieren können und sich dafür den HDMI-Port sparen können (hat den jemals jemand benutzt?).

Komisch ist halt, daß trotz der großen Käuferschicht niemand mit dem entsprechenden Können dabei ist, der ein aktuelles CM oder Paranoid porten könnte. Die Tegra3-Plattform war doch recht gut verbreitet (asus, toshiba uvm.), aber auch dafür finde ich nix.