Diskussion rund um die eSim

  • 31 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Diskussion rund um die eSim im Mobilfunk, -technik und -tarife im Bereich Mobilfunk & Kaufberatung.
VampierKing

VampierKing

Inventar
Moin
Der ein oder andere, hat vielleicht davon gelesen.
Es gibt Infos darüber, das die Sim Karte so wie wir sie kennen, wohl bald verschwinden könnte.
Dann soll es nur noch eine eSim geben, die direkt in denn Geräten verbaut sein soll.
Ziel ist es, 2016 schon damit zu beginnen.
Apple, Samsung und die Provider Deutsche Telekom, Organe, Telefonica, AT&T so wie Vodafone sind der eSim sehr aufgeschlossen gegenüber.
Was haltet ihr von dem Vorhaben ? Könnte das ein Vorteil sein, oder ein Nachteil?
Lasst uns drüber diskutieren.

Quelle
Offensive von Apple und Samsung: SIM-Karte steht vor dem Aus - N24.de
 
Zuletzt bearbeitet:
pummeltrompete

pummeltrompete

Stammgast
Ich finde die eSim völligen Quatsch, solange sich nicht jeder Anbieter damit nutzen lässt, insbesondere, wenn sie fest verbaut ist.
Was stört die Leute denn am bisherigen SIM-Karten System...
 
VampierKing

VampierKing

Inventar
Mich stört überhaupt nix, an der Nano Sim.
Was mich stört, das noch immer nicht alle Hersteller verstanden haben, auf Nano Sim umzustellen..
Von der eSim, halte ich auch nichts.
Abwarten, wie sich das weiter entwickeln wird.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
pummeltrompete schrieb:
Was stört die Leute denn am bisherigen SIM-Karten System...
Nachteile gibt es genug:
- Verschleißteile
- braucht Platz
- Logistischer Aufwand beim NB
- Support beim NB
Sprich alles Dinge die den Consumer eher weniger angehen, aber beim Anbieter/Hersteller Nachteile sind.

Natürlich muss immer noch sicher gestellt werden, dass durch die ESim keine wettbewerbsverzerrungen stattfinden. Aber ich denke, dass wird dann ncoh die Monate von der BNetzA oder EU-Kommission festgelegt werden
 
pummeltrompete

pummeltrompete

Stammgast
Solange die Preise für das mobile Internet hier in Deutschland so hoch bleiben, ist der Aufwand der eSim für den Provider mehr als Vernachlässigbar.
 
R

redcooper85

Gast
Wenn das für den Endnutzer einfach selbst zu verwalten ist finde ich das eine tolle Idee.

Kann ich Online im Kundencenter des Anbieters Geräte hinzufügen und löschen zb. dann finde ich das Klasse, sollte das nur über einen Anruf oder ähnliches beim Provider gehen und ewig dauern dann ist das ein Absolutes No-Go für mich da ich meine Geräte öfter wechsele.
 
email.filtering

email.filtering

Gesperrt
Gegen die eSIM wehren sich nur die Anbieter, aber sicherlich keine Kunden. Und da auch ich öfter mal die Geräte wechsle ist es mehr als frustrierend sich ständig mit irgendwelchen Adaptern behelfen zu müssen, bloß weil da irgendwer wieder mal eine andere Größe zu brauchen glaubt.
 
einhuman197

einhuman197

Philosoph
Ich würde mich wehren. Wieso? Wenn ich einen neuen Tarif abschließe geht es dann beim alten: "Sie wollen einen neuen Tarif eines anderen Anbieters? Macht 70€!"
Ja toll...
 
email.filtering

email.filtering

Gesperrt
Na ja, der gigantische Aufwand beim Vertragsabschluss bzw. der Vertragsänderung muss ja schließlich auch entlohnt, äh ersetzt werden. :rolleyes:
 
einhuman197

einhuman197

Philosoph
Gigantischer Aufwand als ob...
Das geht doch mit sim viel einfacher.
 
I

ilurme

Stammgast
VampierKing schrieb:
Mich stört überhaupt nix, an der Nano Sim.
Was mich stört, das noch immer nicht alle Hersteller verstanden haben, auf Nano Sim umzustellen..
Von der eSim, halte ich auch nichts.
Abwarten, wie sich das weiter entwickeln wird.
Mich stört, dass man überhaupt alle naselang gemeint hat, die Sim Karten immer mehr verkleinern zu müssen. Die normale alte Sim Karte war doch völlig ausreichend, nein danach Micro Sim und jetzt Nanosim. Mir gehen diese Simkartenverkleinerungen auf die Nerven, weil bei einem Handy Micro beim anderen Nano, Adapter hin, Adapter her.

Die Vorteile einer Nano sehe ich überhaupt nicht, und ob man im Endeffekt 0,5cm mehr Platz im Simkartenslot hat oder nicht, ist doch völlig Banane.

Apple fing den Mist an und alle zogen mit. Die dümmlichste Neuerung der letzten Jahre...
 
pummeltrompete

pummeltrompete

Stammgast
Die MicroSIM war klein genug...
 
VampierKing

VampierKing

Inventar
Apple hat doch immer ne neue Sim angeleiert.
Auch bei der eSim haben die ihre Finger drin, genau so wie Samsung. Würden die Hersteller, sich endlich mal einig was sie wollen, dann wäre es schon gut.
So wäre schon lange in vielen Geräten ne Nano Sim drin, und es würde kein Theater mit Adaptern geben.
Die eSim sehe ich kritisch, was denn Wettbewerb angeht.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
...also was hier für Thesen aufgestellt werden: Letztendlich wird an einem Smartphone derzeit alles verkleinert und was hier die meisten vergessen. Nicht nur die Karte wird kleiner, auch die dazugehörige Mechanik (Slot) - das ist schon einiges an Volumen, wo die Geräte dünner oder schmäler werden können.
Und das hier die Poweruser sprechen, die wahrscheinlich 2-3 Karten am Laufen haben, sollte auch klar sein. Für den Großteil dürften die NanoSIMs kein Nachteil haben

Zum Thema Apple: Die hätten schon vor 5 Jahren die eSIM eingeführt, aber da haben die Provider nicht mitmachen wollen. Ist halt auch eine Möglichkeit die Kunden zu binden... (sprich, da kann Apple gar nix für. Die mussten dann den einfachsten Weg gehen)

@VampierKing
Jo, wenn das nicht sauber gemacht wird, dann ist das sicher wettbewerbskritisch. Nur sehe ich da eher weniger Umstellungsbedarf (zumal in Deutschland wahrscheinlich 99% der Kunden eh auf max. 6-7 Provider Datenbanken laufen. Sprich, die Umstellung dürfte zügig erfolgen)
 
I

ilurme

Stammgast
Melkor, wir reden hier nicht um eine Platzersparnis von was weiß ich wieviel, sondern von bestenfalls 0,5cm. Hätte das Argument mit dem Platz ja noch nachvollziehen können, wie bei der Umstellung vor knapp 20 Jahren, als die Telefonkartengröße auf die normale Sim geschrumpft ist.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
@ilurme
0,5cm was? Wir sprechen hier wenn dann von Volumen, also ³.
Und um das dir mal zu zeigen:
Eine MiniSIM hat ein Volumen von 285mm³, eine MicroSIM 136,8mm³ und eine NanoSIM 72,5mm³ - also immer etwa 50% zur Vorgängerversion (Werte errechnet aus der Wiki). Dazu etwa dasselbe Volumenersparnis wegen Verkleinerung des Slots sowie die bauliche Möglichkeit, den Slot dort zu platzieren, wo noch Platz ist.
Wenn du dir die aktuellen TearDowns von Iphone, Galaxy S6 etc. anschaust, dann sind das große Volumenvorteile.
Oder anders gefragt: Welches Bautiel in einem mordernen Smartphone kannst du einfach mal so um 75% bzw 50% schrumpfen?
 
einhuman197

einhuman197

Philosoph
Nano sim bei Apple bringt nichts, da der Schlitten einfach mal groß ist wie ne Standard sim xD
 
I

ilurme

Stammgast
Volumenersparnis hin oder her, dass ist trotzdem peanuts. Komm mir bitte nicht mit 50% Ersparnis, die Ersparnis ist noch nicht mal ein kleiner Fingernagel groß. Wozu der Schritt mit Micro und nicht direkt auf Nano? Sorry, aber in Zeiten in denen Displays größer und somit die Geräte größer werden, freut man sich einen Kullerkeks wenn man 50% von 137mm3 spart... Was macht man nur mit dieser schier unvorstellbaren Menge an Platz?
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
...sagst du doch selber: größere Displays = du brauchst größere Akkus bzw. du gibst die Ersparnis in Form von dünneren Geräten weiter.
Und ja, es sind Peanuts, aber mehrere Peanuts machen auch was aus. ;)

Aber zurück zur eSIM ;)
 
Zuletzt bearbeitet: