Kündigung Ihrer congstar Prepaid Karte

  • 18 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Kündigung Ihrer congstar Prepaid Karte im Mobilfunk, -technik und -tarife im Bereich Mobilfunk & Kaufberatung.
juckendes_Auge

juckendes_Auge

Stammgast
Hallo,
gibt es einen Prepaid Tarif, der bei nichtverbrauch des Guthabens nicht irgendwann kündigt?
Meine Mutter hat noch über 30 Euro drauf und braucht das Handy nur als Notfall. Jetzt müsste Sie halt wieder mindestens 15 Euro aufladen.
Ich habe auch schon überlegt, ob netzclub geeignet ist. Haben die eine Deckelung der Kosten?

Vielen Dank.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MuP

Gast
juckendes_Auge schrieb:
Ich habe auch schon überlegt, ob netzclub geeignet ist. Haben die eine Deckelung der Kosten?
Davon ist in den FAQ und Tarifleistungen nichts zu lesen.
 
A

Antiappler

Erfahrenes Mitglied
Hmm. 🤔

Das ist ja komisch. Ich habe, nachdem ich nach unten gescrollt bin, in
"Häufig gestellte Fragen und Antworten" bei der vorletzten Frage als Antwort gelesen, (leider lässt sich die, aus welchem Grund auch immer, nicht kopieren. 🙄

Frage: "Wie lange ist das aufgeladene Guthaben für die Nutzung verfügbar?"

Antwort: "Das Guthaben ist unbegrenzt verfügbar."
 
M

MuP

Gast
Es geht um die Deckelung.
 
A

Antiappler

Erfahrenes Mitglied
Oh, ja. Jetzt habe ich den Satz richtig verstanden. 🤦😀
Irgendwie habe ich es so verstanden, als muss man nach einer gewissen Zeit wieder aufladen, obwohl noch Geld drauf ist, damit man die Telefonnummer nicht verliert, wenn der Anbieter abschaltet.
 
M

MuP

Gast
Es ist ja auch noch früh am Morgen :)

Netzclub kommt damit nicht in Frage, da keine Deckelung möglich ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Antiappler

Erfahrenes Mitglied
Also irgendwie ist heute Morgen nicht nur bei mir der Wurm drin. 😂

Es wurde nach einem Prepaid-Tarif gefragt:"gibt es einen Prepaid Tarif, der bei nichtverbrauch des Guthabens nicht irgendwann kündigt?"

Und den gibt es bei Netzclub, und zwar ohne Deckelung, denn es ist ja ein Prepaid, wo VORHER bezahlt wird. Wenn Geld alle, ist Schluss mit telefonieren, simsen oder surfen.

Aus den AGB:

Guthabenkonto
7.1Nach Abschluss des Vertrages richtet Telefónica Germany für den Kunden ein Guthabenkonto ein. Der Kunde muss Guthaben auf sein Guthabenkonto aufladen um Prepaid-Mobilfunkdienstleistungen nutzen zu können.
7.2Die Entgelte werden vom Guthabenkonto abgebucht. Sofern nicht mit dem Kunden abweichend vereinbart wurde, sind für den Kunden entgeltpflichtige Verbindungen nur bis zum vollständigen Verbrauch des Guthabens möglich und werden dann abgebrochen.

AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen | netzclub
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MuP

Gast
Das war nicht die einzige Frage, denn

juckendes_Auge schrieb:
Ich habe auch schon überlegt, ob netzclub geeignet ist. Haben die eine Deckelung der Kosten?
Die Antwort ist: Nein

Wenn das Prepaidguthaben aufgebraucht ist, ist Telefonieren etc nicht möglich.

Aber zum Thema "Kosten" gehört auch diese Aussage von NC:
Ein negativer Kontostand kann nur durch Rücklastschriften und Service-Gebühren zustande kommen.

Hierbei gibt es keine Deckelung, wenn zB ein Bösewicht das verlorene Handy findet und aus Spaß die Servicenummer stundenlang anruft.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Antiappler

Erfahrenes Mitglied
Die Servicenummer ist aber 0176 888 93939! Das heißt: 9 Cent pro Minute. Somit kann man im Höchstfall nur den Betrag verlieren, der auf dem Guthabenkonto ist.

Von daher von mir eine uneingeschränkte Empfehlung für Netzclub. 👍

Die Möglichkeit vom verlorenen Handy und dem stundenlangen Anruf kann man vernachlässigen, zumal das Handy sicher mehr wert ist, als vielleicht 8,56€ vertelefoniertes Guthaben. Und wer lädt schon 100€ und mehr auf sein Guthabenkonto?
 
Observer

Observer

Experte
Wie hat der TS den Satz "Haben die eine Deckelung der Kosten?" genau gemeint?
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
MuP schrieb:
die Servicenummer stundenlang anruft
Ich würde unter "Service-Gebühren" z.B. Ersatzkarten, die genannten Rücklastschriften etc. sehen.
Normale Service- oder Sondernummern (0900 etc) werden eigentlich in Echtzeit abgerechnet und sollte man dann auch eh gleich sperren lassen
Beitrag automatisch zusammengefügt:

P.S.: So wie ich die Frage verstehe, ist das halt das übliche Dilemma: Zur Erreichbarkeit muss alle X Monate ein Betrag aufgeladen werden, obwohl man es nicht braucht.
Dann ist Netzclub eigentlich das Optimum weil 8 Jahre gültig ohne Aufladung (bei regelmäßiger Verlängerung)
 
Zuletzt bearbeitet:
christgod

christgod

Fortgeschrittenes Mitglied
Habe eine Karte von Tchibo, da reicht es einmal im Jahr 1 Euro aufzuladen, das hab ich mir als Dauerauftrag per Überweisung eingerichtet.
 
Zuletzt bearbeitet:
OrangeApple

OrangeApple

Erfahrenes Mitglied
Es gibt noch Simquadrat und auch wenn die dick mit eSim werben lässt sich trotzdem noch eine klassische Simkarte bestellen und eine Simkartensperre wegen nicht nutzen habe ich da noch nicht erlebt und steht auch so in den FAQ.
 
A

Antiappler

Erfahrenes Mitglied
Melkor schrieb:
P.S.: So wie ich die Frage verstehe, ist das halt das übliche Dilemma: Zur Erreichbarkeit muss alle X Monate ein Betrag aufgeladen werden, obwohl man es nicht braucht.
Genau das war das Problem von meiner Frau. Sie hatte bis vor etwa einem Jahr eine Prepaid von Blau, und weil sie die Telefonnummer vom ersten Vertrag an hat und nicht verlieren wollte, wurde immer wieder aufgeladen, obwohl noch etliche Euro vorhanden waren. Pflicht war/ist bei Blau immer vor Ablauf eines Jahres aufzuladen, wenn nicht, dann noch 3 Monate erreichbar, danach ist die Nummer weg, da abgeschaltet wird.

Und bei meiner damaligen Suche war Netzclub der einzige Anbieter, bei dem es diese Pflicht nicht gab. Daher habe ich bei Blau gekündigt, übrig gebliebenes Geld auszahlen lassen, und den Umzug zu Netzclub in die Wege geleitet.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Observer schrieb:
Wie hat der TS den Satz "Haben die eine Deckelung der Kosten?" genau gemeint?
Dieser Satz beißt sich ja mit der ersten Frage: "gibt es einen Prepaid Tarif, der bei nichtverbrauch des Guthabens nicht irgendwann kündigt?", denn bei Prepaid gibt es keine Deckelung. Deshalb hab ich auch die besagte Antwort in #2 gegeben.
 
Zuletzt bearbeitet:
juckendes_Auge

juckendes_Auge

Stammgast
Hallo alle,

vielen Dank für die Hilfe.
Ich konnte leider nicht antworten, da mein abgespeichertes Passwort auf dem Handy nicht mehr für Android Hilfe funktionierte. Zu Hause hatte ich es immer wieder vergessen. :(

Mit Deckelung meine ich, dass es ein max. Betrag gibt, den man zahlen muss, um nicht mehrere 1000 Euro zahlen zu müssen.

Vielen Dank
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
juckendes_Auge schrieb:
Mit Deckelung meine ich, dass es ein max. Betrag gibt, den man zahlen muss, um nicht mehrere 1000 Euro zahlen zu müssen.
Niemand wird dir einen Blankoscheck ausstellen - du kannst aber selbst tätig werden und eben alle Sonderrufnummern und Zusatzdienste beim Provider sperren lassen. Weitere Optionen sind dann noch Auslandsroaming usw.
Wenn du einen Tarif mit Allnet+Datenflat nimmst, hast du quasi einen 99,9% Deckel
 
Zuletzt bearbeitet:
omah

omah

Lexikon
Netzclub ist mit Vorsicht zu genießen:
Einmal brauchte ich mehr als kostenlose 100MB monatlich, die ich jahrelang gelegentlich nutzte. Ich hatte dann wie ich dachte für einen Monat kostenpflichtig erhöht. Das war dann gar nicht mehr kündbar, es gibt keinen Weg zurück zu kostenlosen 100MB.
Auch ohne Nutzung wurde so das Prepaid-Guthaben aufgebraucht. Habe die Karte dann weggeworfen.

Congstar war mir nach einigen Jahren auch nichts, Erreichbarkeit in meinem Gebiet mäßig und nicht sehr günstig. Bin nun bei D2 über Lidl, monatliche Kosten und öfters kein LTE auf dem Land.
 
Zuletzt bearbeitet:
Chefingenieur

Chefingenieur

Moderator
Teammitglied
omah schrieb:
Ich hatte dann wie ich dachte für einen Monat kostenpflichtig erhöht. Das war dann gar nicht mehr kündbar, es gibt keinen Weg zurück zu kostenlosen 100MB.
Kann ich nicht bestätigen, ich hatte auch schon mal zwischenzeitlich ein Paket gebucht und konnte es problemlos im Kundenmenü wieder in Sponsored Surf wechseln. Per SMS ist es auch mit Stop "Schlüsselwort" an die Kurzwahl möglich. Die letzte Möglichkeit wäre die Hotline gewesen.
P.S: Mittlerweile gibt es 200MB gratis, wenn du deine Login Daten noch hast könntest du in den Tarif wechseln und eine neue Sim bestellen.
 
Ähnliche Themen - Kündigung Ihrer congstar Prepaid Karte Antworten Datum
3
1
31