1. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Android-Hilfe.de! ✔ Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Community werden.
  1. Gopaltom, 23.03.2013 #1
    Gopaltom

    Gopaltom Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Wie lange hält der Akku ?

    Ich weiß hängt sehr vom benutzen ab, aber ist es ähnlich wie bei anderen Smartphones, bei starter Nutzung ein Tag, bei wenig Nutzung 2-3 Tage ?

    Bei der Größe geht doch der Akku schnell leer, oder ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2013
  2. alich, 23.03.2013 #2
    alich

    alich Android-Hilfe.de Mitglied

    Deine Vorstellung ist ganz realistisch.

    Gesendet von meinem Cynus T2
     
    Gopaltom bedankt sich.
  3. mic_987, 23.03.2013 #3
    mic_987

    mic_987 Android-Lexikon

    Das ist hier auch so.
     
    Gopaltom bedankt sich.
  4. wooley, 23.03.2013 #4
    wooley

    wooley Gast

    mit viel nutzung 1,5 tag,bei wenig gebrauch 3 tage
    ich benutze nur noch mein handy fur internet,mail usw.
    meistens 2 tage und dann hab ich noch ca 20% und hange ich es am lader.
     
    Gopaltom bedankt sich.
  5. Antinoos, 24.03.2013 #5
    Antinoos

    Antinoos Fortgeschrittenes Mitglied

    Verglichen mit meinem "Vorgänger-Hauptsmartphone für unterwegs" Alcatel OT995 (4,3" Display) ist das T2 bei meiner Art der Nutzung ein absoluter Ausdauer-Weltmeister. :thumbsup:

    Ich "lebe" de facto nur im ICE (jetzt fahre ich z.B. gerade von Berlin nach Stuttgart), und dort benutze ich das Gerät als Audioplayer (das lief auch beim Alcatel noch recht stromsparend...) sowie vor allem zum Sufen (wie jetzt eben... ;) ). Das T2 hält da locker(!) eine volle Tour von 6...7 Stunden durch ... das Alcatel trotz auch 1500 mAh Akku und CPU-Tuner mit dem Profil "extremes Stromsparen" keine 4 Stunden (und nachdem ich Riesen-Rindviech es von GB auf ICS upgedatet hatte, im Vertrauen auf diverse Forenpostings, daß man es da auch noch/wieder rooten könne (was leider nicht geht :thumbdown: ), sind's demnach ohne CPU-Tuner jetzt kaum noch 3 h intensives Surfen...).

    Deshalb liebe ich das T2 ja so!! :)
     
    Gopaltom bedankt sich.
  6. thereand, 24.03.2013 #6
    thereand

    thereand Android-Hilfe.de Mitglied

    Der Akku ist wirklich mehr als ausreichend für einen nicht sehr hoch getakteten Dualcore-Prozessor. Worauf man nur achten muß, ist, das Original-Ladegerät plus Original-Kabel zu benutzen, da sich sonst die Ladezeit noch mal deutlich verlängert.
     
    Gopaltom bedankt sich.
  7. holzhupe, 24.03.2013 #7
    holzhupe

    holzhupe Android-Lexikon

    bis er leer ist...zw. 8 & 45h :rolleyes:

    Gebeamt von meinem Cynus T2/ JB was gerne nen Note 2 wäre :D ©$$® :D
     
    Gopaltom bedankt sich.
  8. LeeveJung, 07.04.2013 #8
    LeeveJung

    LeeveJung Android-Hilfe.de Mitglied

    Habs heute morgen (09:00) voll geladen mit zum Training genommen. Da wurde dann nur endomondo und GPS gestartet. Zwischendurch ein wenig FB und Internet. Jetzt noch 56 %. In der Regel muss ich nach 1,5 Tg aufladen. Es sei denn ich habe video oder Musik laufen. Dann ist es um einiges schneller an der Lade....
     
  9. Muc74, 08.04.2013 #9
    Muc74

    Muc74 Android-Hilfe.de Mitglied

    Ich hab mir die App "Battery Defender" aufs T2 gemacht und die ersten 5-6x nach dem Kauf des Handys den Akku komplett auf 0 gehen lassen. Seitdem hält er bei wenig Gebrauch um die 4, 5 Tage, bei viel Gebrauch gute 2 Tage.

    Damit kann ich sehr gut leben. :)
     
  10. Neufi, 08.04.2013 #10
    Neufi

    Neufi Android-Hilfe.de Mitglied

    Also innerhalb von ein paar Std. von 100% auf 56% erscheint mir doch etwa schnell, das ist eigentlich nicht normal.
    Beim navigieren mit GPS ist der Verbrauch schon recht hoch, (dafür gibts ja Autolader), und auch Videos saugen am Akku, aber gerade beim mp3 player im T2 geht der Akkuverbrauch so ziemlich gegen null. Ich habe noch kein smartphone gehabt, das bei Musik so wenig Strom verbraucht und dabei noch einen guten Klang hat.
    Bei dem Vorschlag, App "Battery Defender", sollte man vorsichtig sein. Ich kenne einige Leute, da war der Stromverbrauch noch höher und der Akku war noch schneller leer, die APP ist ja ständig aktiv. Aber das sollte jeder selbst probieren.
     
  11. Muc74, 08.04.2013 #11
    Muc74

    Muc74 Android-Hilfe.de Mitglied

    Ich hab unsere Akkus (wir haben 2 T2 und 1 T1 in der Familie) nach dem Kauf erst ein, zwei Akkuladungen lang ohne Battery Defender getestet und mir den Verbrauch aufgeschrieben. Kann natürlich nur für unseren Handys sprechen, aber der Akku lebt mit der App deutlich länger.
     
  12. MegaTheLance, 09.04.2013 #12
    MegaTheLance

    MegaTheLance Android-Experte

    Bei mir hält er ungefähr einen Tag, am Ende des Tages so um 22 Uhr habe ich noch 30 % .
    Finde ich ganz gut so

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit der Android-Hilfe.de App
     
  13. iskalatur, 09.04.2013 #13
    iskalatur

    iskalatur Erfahrener Benutzer

    Bis heute noch kein einziges Smartphone gehabt, das solch eine gute Akkulaufzeit hat. Trotz Intensivnutzung hält es mindestens einen Tag durch.
     
  14. Antinoos, 09.04.2013 #14
    Antinoos

    Antinoos Fortgeschrittenes Mitglied

    Und wer nicht unbedingt "Megapower" braucht (also permanent 3D-Grafikgames zockt und/oder schon auf 180 ist, wenn's beim Scrollen nur mal ein bißchen ruckelt statt "butterweich" zu gleiten ;) ) der rootet sich das Teil, installiert die App CPU Tuner und wählt dort das Konfigurationsprofil "ausgefeilt" oder noch besser "extrem". Dann ist die Akkulaufzeit einfach nur noch rekordverdächtig. :)

    BTW: Auch Videowiedergabe saugt SEHR unterschiedlich! Ich habe "traditionell" mein Lieblingsvideo-Archiv als AVI (ist immer noch das kompatibelste, auch wenn die Qualität bei gleicher Video-Bitrate definitiv nicht mit mp4 mithalten kann). Und hier ist im MX Player mit dem "ansonsten" eher für mehr Stromverbrauch sorgenden Softwaredekoder der Stromverbrauch sehr, sehr moderat - vor allem, wenn wie oben gesagt im Hintergrund noch der CPU Tuner werkelt. Ich habe allerdings auch ein paar anspruchsvolle, qualitativ hochwertige MP4s (bewußt in VGA-Auflösung 640 * 480 - also nativ ans Display des T2 angepaßt). Die sollte man möglichst nur wiedergeben, wenn eine Steckdose in der Nähe ist, weil die locker 50...80% mehr Strom verbrauchen als gleich aufgelöste bzw. bitratige AVIs. Und dann bringt auch der HW-Dekoder was.
     
  15. trallala88, 09.04.2013 #15
    trallala88

    trallala88 Neuer Benutzer

    Meine Frau hat seit Samstag das Cynus T2.

    Ich habe das gute Stück erst mal mit dem gelieferten Netzteil von 75% auf 100% und danach hielt es 1,5 Tage. Am Anfang haben wir natürlich sehr viel ausprobiert, inkl. Navi, Apps, etc. Daher waren die 1,5 Tage schon ok.

    Danach haben wir es mal wieder dran und abgehängt und im Standby auf einmal einen viel höheren Verbrauch verzeichnet. Gestern Abend um 18:00 voll geladen, heute morgen um 10:00 nur noch 20% bei folgenden Verbrauchswerten:

    Mobilfunk-Standby: 45%
    Ruhezustand: 41%
    WLAN: 6%
    Bildschirm: 6%
    Mediaserver: 2%

    Ausser der TrustGo Mobile Security und dem Android Finder läuft nichts. Irgendwie scheint mir da was nicht in Ordnung, wenn Standby und Ruhezustand fast 90% ziehen und das T2 innerhalb von knap 20h leersaugen.

    Allerdings muss ich erwähnen, dass wir das weitere Aufladen nicht mit dem Original-NEtzteil, sondern mit meinem vom Lumia 800 vorgenommen haben. Macht das tatsächlich einen Unterschied? Ok, vielleichts dauert es länger, aber voll ist doch voll, oder?
     
  16. Muc74, 09.04.2013 #16
    Muc74

    Muc74 Android-Hilfe.de Mitglied

    Das Handy hätte auf jeden Fall nicht auf 100% voll geladen werden müssen, nachdem Ihr es bekommen habt. Es heißt immer wieder, das Handy erstmal einige Male (ich habe mit 5, 6x immer die besten Erfahrungen gemacht) komplett leer zu machen - das Handy soll sich komplett abschalten - und dann erst wieder voll zu laden. Damit stellt Ihr sicher, das der Akku langlebig ist und bleibt.

    Der ist am Anfang alles, aber nicht stabil und deswegen ist es wichtig, ihn "komplett" leer zu machen und wieder "komplett" aufzuladen. Das gilt im übrigen für alles, was Akkus im Innenleben hat. ;)
     
  17. trallala88, 09.04.2013 #17
    trallala88

    trallala88 Neuer Benutzer

    Ich kenne es auch so, dass man erst mal immer komplett volllädt und dann komplett entladen lässt.

    Haben wir den nun den Akku im Prinzip versaut, oder können wir das durch weitere komplette Ladezyklen "reparieren"?
     
  18. Muc74, 09.04.2013 #18
    Muc74

    Muc74 Android-Hilfe.de Mitglied

    Ich denke nicht, das Ihr den Akku versaut habt. Habe es früher im Unwissen auch so gemacht und es war nicht wirklich tragisch. Macht das Handy einfach ab jetzt einige Male komplett leer und wieder voll, dann sollte der Akku "gelernt" haben... wenn man das so schreiben kann. ;)
     
  19. Neufi, 09.04.2013 #19
    Neufi

    Neufi Android-Hilfe.de Mitglied

    Hier werden Meinungen über Akkus vertreten, die noch aus der Zeit von NiMH-Akkus stammen. Da gab es noch den berühmten memoryeffekt.
    Aber bei unseren T2-Akkus handelt es sich um Lipo-Akkus, die keinen memoryeffekt mehr haben. Das die beste Akkuleistung nach mehrmaligen laden und entladen eintritt, ist unbestritten, aber es ist egal wann man lädt. Im Gegenteil, man sollte einen Akku nie ganz leer werden lassen, denn das schadet ihm mehr.
    Außerdem, wenn das Telefon selbständig abschaltet weil der Akku leer ist, ist der Akku lange noch nicht leer, es bleibt immer ein Rest übrig.
    Im Auto beim navigieren über längere Zeit wird ja auch während des Betriebes mit dem Autolader nachgeladen, das schadet dem Lipo ja auch nicht. Ich lade übrigens fast immer mit 2 A, und meine Akkulaufzeit ist einfach nur fantastisch.
     
  20. Antinoos, 09.04.2013 #20
    Antinoos

    Antinoos Fortgeschrittenes Mitglied

    @Neufi: "Jein." Grundsätzlich hast Du natürlich recht - ein LiIon/LiPoly hat zwar definitiv keinen Memoryeffekt (den gibt's i.e.S. eh nur bei NiCd-Zellen; NiMH hat den ähnlichen/"verwandten" Lazy-Battery-Effekt); aber das mit den mehrfache KOMPLETTE Zyklen "fahren" ist auch bei LiIon/LiPoly durchaus sinnvoll. Und auch die dafür "gängige" Methode, nach Volladung das Gerät möglichst bis zur Selbstabschaltung zu nutzen, es dann aber unverzüglich wieder komplett(!) zu laden. Das ist eben noch NICHT die für den Akku ggf. tödliche Tiefentladung ... das schreibst Du ja selber: Der Punkt, wo sich das Handy abschaltet, ist normalerweise noch lange nicht der, wo die interne Schutzschaltung den Akku zwangsweise trennt; und selbst wenn dieser Fall eintritt (das kann passieren, wenn das Smartphone abgestürzt ist und den Akku "einfach so" leersaugt, d.h. die interne, softwaregesteuerte Ladeschlußerkennung nicht mehr greift) hat der Akku immer noch merklich über der Tiefentladung. Die kann aber dann eintreten, wenn die Zelle jetzt noch "ewig" rumliegt oder sehr niedrigen bzw. hohen Temperaturen ausgesetzt wird.

    Die mehreren Ladezyklen sind trotzdem mehr als sinnvoll, und zwar aus folgenden Gründen:
    a) "Billigakkus" sind vom Hersteller nicht korrekt vorformatiert. Das muß der Anwender dann mit genau dieser Methode nachholen - 2...4 absolut volle Zyklen "fahren". (Markenakkus brauchen das "eigentlich" nicht - aber selbst wenn da ein MarkenNAME draufsteht: die Zellen sind meist eh nur von (chinesischen) "Billigheimern" zugeliefert; man macht da ergo nix falsch...)
    b) Kalibrierung der geräteinternen Akkuverwaltung/Entladekurve (Stichwort bei Android: BattStats-Datei)
     

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. mobistel cynus t2 akku schnell leer

    ,
  2. mobistel akku wie lange haltbar ?

    ,
  3. mobistel cynus t2 akku probleme

    ,
  4. mobistel akku schnell leer,
  5. cynus t1 fast 90% akkuverbrauch im standby,
  6. wer zieht mein AKKU leer ?Mobistel cybus t2,
  7. mobistel cynus e4 akku schnell leer,
  8. wie lange hält der akku vom mobistel cynus t5
Du betrachtest das Thema "Wie lange hält der Akku ?" im Forum "Mobistel Cynus T2 Forum",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.