Gibt es keine Motorola eigene Datenübertragungs App? Was wären Alternativen?

  • 11 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Gibt es keine Motorola eigene Datenübertragungs App? Was wären Alternativen? im Motorola Allgemein im Bereich Motorola Forum.
Faais786

Faais786

Ambitioniertes Mitglied
Hallo,
da ich nun seit heute Besitzer eines Motorola Edge 30 Pro bin, wollte ich die Daten von meinem LG Velvet leicht per App übertragen lassen. Ich hatte neulich nachgeschaut, es gab mal wohl eine Motorola Datenübertragungs App namens Motorola Migrate, aber die gibt's wohl scheinbar aus welchen Gründen auch immer nicht mehr. Gibt es nun eine neue App von Motorola von der ich nichts weiß, oder kann ich auch die Datenübertragungs Apps von Samsung, Xiaomi, LG oder Sony verwenden?
Ich weiß nicht ob diese Marken zwei verschiedenen hersteller Geräte erlauben würden... Was sagt ihr, gibt's irgendeine Alternative für eine reibungslose Datenübertragung, außer alles aufn PC zu verschieben? 😂
Ich habe übrigens im Play store nachgeschaut, dort gibt's auch diverse Drittanbieter Apps für Datenübertragungen, aber ich weiß nicht ob ich diesen vertrauen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Skyhigh

Skyhigh

Guru
Nope gibt's für Motorola nicht. Wozu auch?

Wenn du den Apps nicht vertraust und den PC nicht nutzen möchtest, dann gäbe es noch die Möglichkeit das per OTG also USB stick zu erledigen.

Oder du nutzt eine App welche nen FTP Server öffnen kann und lädst alles damit rüber.

Ob Nearby eine höhere Datenmenge kann, hab ich noch nie ausprobiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
V

VladimirII

Erfahrenes Mitglied
Beim ersten Einschalten/Einrichten von deinem Edge 30 hat es dich sicher gefragt ob du Daten übertragen möchtest? Natürlich mit einem Kabel von Gerät zu Gerät, seit Android 10 für Stock-Varianten der Standard. Keine Dritt- oder Hersteller-App mehr nötig. Ist aber nur beim 'Einrichten' verfügbar.
2. App-Einstellungen und deine App-Bibliotheke etc. wird unter Standardeinstellungen mit deinem Google-Konto synchronisiert und ist von dort aus auf ein neues Gerät übertragbar.
Wenn synchronisierung von Google-Fotos aktiviert ist auch Bilder. Läuft so dann halt alles übers Internet.

Whats-App Chats mit jeder Variante besser manuell übertragen. Medieninhalte müssen zusätzlich manuell übertragen werden, sonst können sie nicht mehr im Chat-Verlauf aufgerufen werden. (Preis dieser Umsetzung von Ende-zu-Ende Verschlüsselung.)

Persönlich gehe ich lieber über den Rechner, da ich somit weiß was passiert und nichts "vergessen" wird und habe gleichzeitig eine Sicherungskopie.
 
Spiderheinz

Spiderheinz

Erfahrenes Mitglied
@VladimirII, genau so habe ich es gerade beim Wechsel vom Nokia 7.2 auf das Moto G60s gemacht. Bei der Ersteinrichtung vom Moto das USB C Kabel in beide Phones und los ging die wilde Fahrt. Habe ich aber ehrlich gesagt, so auch zum ersten mal praktiziert. Es spart auf jeden Fall einiges an Einrichtungszeit und viele systemseitige Grundeinstellungen werden vom alten Phone übernommen. WhatsApp auf jeden Fall immer manuell, wenn man alle Chats behalten möchte. Aber auch dazu gehe ich nicht über den Rechner, sondern einfach über hin und her kopieren per SD Card. Setzt natürlich voraus, das man einen brauchbaren Dateimanager nutzt, die Ordnerstruktur kennt, vor allem den Unterschied zwischen A10 und A11 und der WhatsApp Ordner vor der Neuinstallation schon an Ort und Stelle ist. 😎
 
Observer

Observer

Ikone
Ich freue mich für all die, bei denen es reibungslos klappt.

Nachdem ich einmal ein nigelnagelneues Gerät durch "Kopieren" verbuggt hatte, richte ich jedes Gerät einzel neu ein.
Ja, kostet Zeit, aber ich sehe auch, ob und an welcher Stelle der Hersteller sich etwas abhebt vom Standard oder Vorgänger, zudem lasse ich immer erst alle System-Updates durchlaufen, mache dann einen Werkreset und widme mich danach erst allen Apps.

Zudem . ... . . kann man fein ausmisten, weil man sich fragt: "huch, die App, die habe ich auch?😲 Was macht die denn genau und wie oft habe ich die benutzt?".
Schwupps, wieder Ballast weniger😃👍
 
Spiderheinz

Spiderheinz

Erfahrenes Mitglied
@Observer, das habe ich bisher auch immer so gemacht. Alles sauber von Anfang an. Aber ich schrieb ja, das ich die neue Variante so zum ersten mal praktiziert habe. Ich war überrascht wie gut das funktioniert hat, aber es blieb ja trotzdem noch genug Arbeit übrig bis alles fertig war. 😎
 
RA99

RA99

Experte
Wenn überhaupt, dann schaufel ich wichtige Daten/Musik/Videos... auf den PC und von dort aus auf's Smarti/Tablet ...
und bleibe bei einer sauberen Neuinstallation, was sich immer wieder als gut und richtig herausgestellt hat ;)

Der TotalCommander auf'm PC und der CX auf Handy/Tabbi ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Spiderheinz

Spiderheinz

Erfahrenes Mitglied
@RA99, der TC läuft bei mir auch auf dem Smarten. Durch die zwei Fenster Technik für mich ideal zum Daten schaufeln zwischen Phone und PC. 😎
 
RA99

RA99

Experte
So'n alter Sack wie ich müßte dann immer die Lesebrille rauskramen ... nee danke ;)
 
Spiderheinz

Spiderheinz

Erfahrenes Mitglied
RA99 schrieb:
So'n alter Sack wie ich müßte dann immer die Lesebrille rauskramen ... nee danke ;)
Falls es ein Trost ist, bin auch schon fast 62 und Brillenträger 🤣
 
Skyhigh

Skyhigh

Guru
Ich kann verstehen, das es schön klingt einfach eine App auf zwei Geräten zu starten und später die "exakte Kopie" zu haben.


Jedoch hatte ich, als diese Apps noch überall drauf waren, mehr Probleme damit als Lösungen. Meist resultierte es dann im Werksreset und manuell neu einstellen.
Denn nicht jedes Gerät unterstützt jede Einstellung.
Seit dem Stelle ich jedes Gerät einfach gleich manuell neu ein. Spart auf lange Sicht nerven und Zeit auch wenn's erstmal mehr Zeit benötigt.
 
Ähnliche Themen - Gibt es keine Motorola eigene Datenübertragungs App? Was wären Alternativen? Antworten Datum
2
0
3