Patentstreit Lenovo/Motorola — Droht Verkaufsverbot?

das Smartphone Jahr wird ja immer doller..
Sind wohl alle betroffen die ein WWAN Modul haben.
Quasi alle würde ich mal sagen..
 
Zuletzt bearbeitet:
Alter nervt das....
 
  • Danke
Reaktionen: sprint und NoFear96
Und schon ist das märchenhafte geplatzt.
 
  • Danke
Reaktionen: sprint
Im französischen Motorola Shop kann man ganz normal bestellen. Zumindest das Pro Das Ultra dauert ja noch...
Nur verschicken die auch nach Deutschland???

Gerade probiert. Da scheitert es im Bestellverlauf schon an einer französischen Telefonnummer...

Hab mir nun irgendeine +33 Telefonnummer ausgedacht. Und komme bis zum Bezahlprozess durch.
Also wenn das Ultra bestellbar ist Versuche ich mein Glück!
 
Zuletzt bearbeitet:
Wird nicht funktionieren..
 
So eine kacke, hab mich richtig auf das ultra gefreut.
 
  • Danke
Reaktionen: Daichink, Prayoon und NoFear96
Abwarten... Samsung verkauft auch weiterhin seine Geräte und die Motorolas sind ja auch weiter ganz normal über den Einzelhandel verfügbar. Ich glaube nicht, dass sich Motorola jetzt zum Release der Edge 50-Reihe die Butter vom Brot nehmen lässt. Da wird relativ schnell Bewegung in die Sache kommen - egal in welche Richtung.
 
  • Danke
Reaktionen: Daichink, sterni67 und marcodj
Ich denke da nur so an oneplus, nokia
 
  • Danke
Reaktionen: mclanecxantia
ALZA gibt mittlerweile den 07.06 an..
Wird auch immer später bei denen.
Ich ahne nix gutes..
 
"Sofern das Urteil rechtskräftig wird, droht Lenovo beziehungsweise Motorola Mobility ein Vertriebsverbot..."

Da aktuell aber noch nichts rechtkräftig ist, wäre Motorola schön blöd, in vorauseilendem Gehorsam den Verkauf der Geräte einzustellen.

Einfach abwarten. Wir können´s eh´nicht ändern...
 
Zuletzt bearbeitet:
ich verstehe das eh nicht.
Die kaufen alle Rechte von bis und jeder weiß doch was Sache ist....
Muss man nicht verstehen...
 
  • Danke
Reaktionen: Daichink
@Handyinsider
Sehe ich auch so.

Das ist bisher auch nur eine Meldung der Wirtschaftswoche. Sonst davon nicht wirklich was zu lesen im Netz.
Wenn das wirklich so wäre das Motorola keine Smartphones mehr verkaufen dürfte, wäre im Netz richtig was los.
Von dem her...
Vielleicht erstmal den Ball flach halten... Bevor man hier den Panikmodus aktiviert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Es wird schon was dran sein. Warum sollte Moto sonst auf seiner Website keine Geräte verkaufen. Zumal die neue Serie gerade released wurde. Aber vielleicht kommen sie auch mit der Produktion nicht hinterher
 
  • Danke
Reaktionen: mclanecxantia und Handyinsider
Ich glaube schon, dass das der Grund ist, weshalb aktuell keine Smartphones im Moto-Shop angeboten werden. Allerdings glaube ich ebenso, dass im Hintergrund die beiden Parteien bereits fleißig am Kommunizieren sind - vermutlich nur über Anwälte, aber das ist bei solchen Dingen ja normal. Moto dürfte viel daran gelegen sein, das Thema schnell abzuhaken - genau wie die Gegenseite möglichst schnell ihre Patentnutzungsrechte unter Dach und Fach bringen möchte. :)
 
  • Danke
Reaktionen: Daichink, marcodj, mclanecxantia und 2 andere
Anders ausgedrückt: es war an der Patent- und Lizenzierungsfront schon verdächtig ruhig die letzten Wochen . . . . da musste mal wieder was passieren😜
 
  • Haha
  • Danke
Reaktionen: Nightly, rockster76 und Handyinsider
Diese Patentgeschichte scheint ja mittlerweile für einige zum neuen Geschäftsmodell zu werden 😕
 
  • Danke
Reaktionen: Daichink, Handyinsider und Observer
Naja - irgendwie ja auch verständlich: Wenn Du eine Technologie maßgeblich entwickelst und "massentauglich" machst und Dir dann (teure) Patente - mit beschränkter Laufzeit - sicherst, möchtest Du Deine Forschungs- und Entwicklungskosten ja auch irgendwie wieder reinholen. Das "Problem" bei diesen FRAND-Patenten ist ja eigentlich "nur", dass sich die beiden Parteien über die Höhe nicht einig sind. Wenn die ursprüngliche Summe im verlinkten Artikel stimmt, würde mich jetzt mal die neu vom Patentinhaber aufgerufene Summe interessieren. Aber die werden wir vermutlich nicht zeitnah in Erfahrung bringen. :/
 
  • Danke
Reaktionen: mclanecxantia und rockster76
Nun, unter FRAND wird das hier für gewöhnlich verstanden:
Ein wichtiges Prinzip hierbei ist das Frand-Prinzip, welches für "Fair, Reasonable, And Non-Discriminatory" steht. Es bedeutet, dass der Inhaber eines SEP jedem Dritten, der den Standard nutzen möchte, eine Lizenz zu fairen, angemessenen und nicht-diskriminierenden Bedingungen anbieten muss.

Wenn nun also eine Partei gegen etwas angeht, dann wurde:
(vorher) etwas übersehen und nicht geregelt
stillschweigend wider besseren Wissens hingenommen
versucht, nach einer Zeit das "f" auszuhebeln
eine Zeit lang nichts bezahlt
Patentübernahmen durch Dritte, die das "f" ignorieren
. . . . .
. . . . .

Es gibt also vielfältige Ereignisse, die so etwas aufkommen lassen.
 

Ähnliche Themen

6
Antworten
2
Aufrufe
322
Jorge64
J
MSSaar
Antworten
1
Aufrufe
317
Meerjungfraumann
Meerjungfraumann
J
Antworten
11
Aufrufe
259
Plantek
P
Zurück
Oben Unten