Surnia (LTE) [ROM] LineageOS 14.1 Android 7 Nougat (Moto E LTE 2015)

O

ooo

Enthusiast
3.449
LineageHeaderSurnia.png
Hinweis:
Die Postings #2 bis #121 in diesem Thread beziehen sich auf das alte CyanogenMod 14.1
Ab Posting #122 geht es dann um LineageOS 14.1.


Android 7 Nougat ROM für das Moto E 2015, 4G LTE, XT1524 (surnia)

Ankündigung dazu im alten xda-Thread zu CyanogenMod CM 14.1 von einem der offiziellen CM-Entwickler/-Maintainer

___

Vorbemerkungen
  • Bitte immer ein Backup machen, bevor man etwas tut
  • Die Benutzung der verlinkten Informationen und Software erfolgt auf eigenes Risiko
  • Beim Entsperren des Bootloaders als Voraussetzung für das Installieren einer Nightly erfolgt ein Factory Reset (alle installierten Apps & Daten werden gelöscht)
  • Bei der ersten Installation einer Nightly ist die Daten-Partition im TWRP Recovery ebenfalls zu löschen (Wipe data)

Voraussetzungen

Downloads
Tipp:
Es ist nicht damit zu rechnen, dass die Dateien und Anleitungen "ewig" im Netz zur Verfügung stehen. - Also downloaden und dann mindestens solange sehr gut und sicher lokal aufbewahren, wie man das Phone besitzt.

ROM


TWRP Recovery

Open Google Apps - Google Play Store etc. (nur optional, nicht zwingend)
  • The Open GApps Project

    ARM > Android 7.1 > nano oder pico nehmen

    Fehlende Apps von Google
    dann später über den Play Store als normale User Apps nachinstallieren
    _
    Hinweis:
    Wenn ein Open GApps-Paket installiert werden soll, muss dieses direkt beim ersten Installieren der ROM in der selben TWRP Recovery-Session mit installiert werden.

LineageOS su-Add-On
(ROM interne root-Funktion aktivieren)

Alternativ SuperSU
downloaden
___

(Erst-)Installation der ROM
  • <LineageOS-ROM-xyz>.zip
    und (optional)
    <OpenGApps-xyz>.zip
    <addonsu-arm-signed>.zip
    <SuperSU-xyz>.zip

    auf die SD Card kopieren
  • Einstellungen > Über das Telefon > 7 x die Build-Nummer antippen
  • Einstellungen > Entwickleroptionen > USB-Debugging > aktivieren
  • Phone über ein Terminal vom Rechner aus (Windows: Eingabeaufforderung - cmd.exe) in den Bootloader starten
    (z. B. mit adb reboot bootloader bei aktiviertem USB-Debugging, USB-Daten-Kabel verbunden)
  • Das TWRP Recovery starten
    (z. B. im Terminal mit fastboot boot <twrp-recovery-xyz>.img)
  • TWRP > Backup > Auswahl Storage USB-OTG oder externe SD Card > Auswahl boot, system, data, ... > Swipe to Backup ...
  • TWRP > Wipe > Advanced Wipe > Alles anhaken (außer Micro SDCard, USB-OTG) > Swipe to Wipe ...
  • Bei verschlüsselter data-Partition
    TWRP > Wipe > Format Data > Eingabe "yes" und Haken/Enter-Taste
  • TWRP > Install > Auswahl <LineageOS-ROM-xyz>.zip > Swipe to Flash ...
  • NUR, wenn benötigt:
    TWRP > Install > Auswahl <OpenGApps-xyz>.zip > Swipe to Flash ...
  • NUR, wenn benötigt:
    TWPR > Install > Auswahl <addonsu-arm-signed>.zip > Swipe to Flash ...
    Alternativ:
    TWPR > Install > Auswahl <SuperSU-xyz>.zip > Swipe to Flash ...
    (Tipp zu SuperSU: Nach jedem (OTA-)Update der ROM muss dieser Schritt beim Einsatz von SuperSU wiederholt werden, da die boot-Partition mit dem originalen, neueren boot-Image der ROM überschrieben wird.)
  • TWRP > Wipe Cache/Dalvik Cache
  • TWRP > Reboot System

(Das Phone wird einige Minuten im Boot-Splash-Screen bzw. der Boot-Animation verbringen, bis der erste Dialog "Welcome" angezeigt wird. - Geduld ...)
___


Aktivierung des internen ROM-eigenen Root-Modus

Installation:
LineageOS su-Add-On (für root) installieren
  • TWRP Backup machen
___
Tipp: Der folgende SuperSU-entfernen-Schritt ist nur nötig, wenn man bereits SuperSU installiert hatte (logisch). - Eventuell kann man SuperSU auch (zusätzlich) installiert lassen oder nachträglich wieder installieren. - Dann sollte man aber LineageOS-root in den Entwickleroptionen komplett deaktivieren.

Vorbereitung - SuperSU komplett entfernen/deinstallieren
  • SuperSU App > Einstellungen öffnen
  • Superuser > "Enable Superuser" > KEIN Haken
  • Cleanup > Full unroot > antippen
  • CONTINUE antippen
  • "... restore stock boot ..." > YES antippen
  • "... restore stock recovery ..." > YES antippen
Nach dem automatischen Neustart sind root und die SuperSU App weg.
___

Vorbereitung - LineageOS-Root Dateien downloaden

Installation - LineageOS-Root
  • TWRP starten
  • TWRP > Install > Auswahl addonsu-arm-signed.zip > Swipe to confirm flash ...
  • TWRP > Reboot System
(Tipp: Zum Entfernen von LineageOS-Root macht man das selbe, benutzt aber die Datei addonsu-remove-arm-signed.zip)

Test - LineageOS-Root
  • Dateimanager der ROM testweise öffnen und nach /data wechseln
  • (oder auch andere root-Apps öffnen)
  • Überprüfen:
    Einstellungen > Entwickleroptionen > Root > Root-Zugriff > ...
    Einstellungen > Entwickleroptionen > Root > Root-Zugriffe verwalten > ...

Einstellungen:
Da die ROM "frisch" installiert wurde, sind die Entwickleroptionen wieder zu aktivieren

Einstellungen > Über das Telefon > 7 x die Build-Nummer antippen

und dann zunächst (für mehr Start-Optionen bei Neustarts via Power-Taste)
  • Einstellungen > Entwickleroptionen > Erweitertes Neustartmenü
und dann
  • Einstellungen > Entwickleroptionen > USB-Debugging
anzuhaken, um weiterhin mit adb arbeiten zu können.

Dann den Root-Zugriff aktivieren unter
  • Einstellungen > Entwickleroptionen > Root-Zugriff
Hier dann mindestens "Apps" wählen (um Root-fähige Apps benutzen zu können);
für (zusätzliche) ADB-Zugriffe dann "Apps & ADB".

Wenn man die root-Zugriffsberechtigung einer root-fähigen App verwalten möchte, geht das unter
  • Einstellungen > Entwickleroptionen > Root-Zugriffe verwalten
  • Einstellungen > Datenschutz (Privacy) > Datenschutz (Privacy Guard) > langer Druck auf "<root-App-Name>" > Root-Zugriff
    (Oder Menü oben rechts > Erweitert > von rechts nach links wischen > zur letzen Spalte "Superuser"
Wer die System-Dateien im Dateimanager der ROM sehen möchte, muss zusätzlich in dessen Einstellungen (Zahnrad-Symbol unten, zu sehen nach Wisch vom linken Bildschirmrand) unter Allgemeine Einstellungen > Zugriffsmodus > Root-Zugriffsmodus auswählen.

___

Changelogs

Source Code

Developer-Thread zur LineageOS ROM auf XDA

___

ROM-Info & Credits (Quelle: xda)

XDA: DevDB Information
LineageOS 14.1 for Moto E LTE, ROM for the Moto E 2015


Contributors
squid2, Alberto97, scritch007
Source Code: LineageOS · GitHub

ROM OS Version: 7.x Nougat
ROM Kernel: Linux 3.10.x

Version Information
Status:
Nightly

Created 2016-12-10
Last Updated 2017-01-26​
___

||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

CyanogenMod 14.1 (Android 7 Nougat) (Moto E 2015, 4G LTE, XT1524) [ROM][surnia]

Seit 09. Dezember 2016 gibt es für das Moto E 2. Generation 2015, XT1524
eine offizielle CyanogenMod ROM - CM 14.1 Android 7 Nougat.

Vorbemerkungen
  • Bitte immer ein Backup machen, bevor man etwas tut
  • Die Benutzung der verlinkten Informationen und Software erfolgt auf eigenes Risiko
  • Beim Entsperren des Bootloaders als Voraussetzung für das Installieren einer Nightly erfolgt ein Factory Reset (alle installierten Apps & Daten werden gelöscht).
  • Bei der ersten Installation einer Nightly ist die Daten-Partition im TWRP Recovery ebenfalls zu löschen (Wipe data)

Voraussetzungen zur Installation der ROM

Download der ROM

Download passendes TWRP Recovery (das jüngste nehmen)

Download passende Google Apps (ARM > 7.1 > Nano oder Pico nehmen)

(Erst-)Installation:
  • TWRP Recovery booten (fastboot boot <twrp>.img)
  • Vollbackup machen, auf den Rechner wegkopieren
  • Factory Reset + Wipe System/Caches (= Daten futsch)
  • <CM14-ROM>.zip installieren
  • <Open GApps>.zip installieren
  • Reboot System
    (Das Device benötgt ca. 4 Minuten bis in den ersten Dialog "Welcome")

Tipp:
SuperSU momentan weglassen, da die ROM einen eigenen Root-Modus mitbringt (zu aktivieren in den Entwickler-Optionen) und SuperSU (in der aktuellen Version SR5) dafür sorgen kann, dass das Device nicht mehr zu benutzen ist. - Wenn das passiert, fängt man wieder bei Null an ...

(SuperSU kann sauber installiert werden, aber ab und zu nicht. - Der Grund dafür ist - mir - bislang noch unbekannt, - Evtl. liegt es daran, ob man den CM-eigenen Root-Modus aktiviert hat oder nicht. - SuperSU SR5 rootet das Device mit dieser ROM jetzt übrigens endlich automatisch system-less, ohne manuelle Vorarbeit.)


Wiki zum Device

Changelog

XDA-Thread dazu
___

Screenshot_20161209-142321.png Screenshot_20161209-142333.png Screenshot_20161209-142453.png Screenshot_20161209-142617.png Screenshot_20161209-142629.png Screenshot_20161209-142752.png Screenshot_20161209-142904.png Screenshot_20161209-142917.png Screenshot_20161209-143000.png Screenshot_20161209-143045.pngScreenshot_20161209-144602.png Screenshot_20161209-144706.png
___

Die Postings hier im Thread bis 09.12.2016 beziehen sich auf ...

Ältere Infos zur inoffiziellen ROM:
Es gibt seit ein paar Tagen eine noch in-offizielle CM 14.x-/Android 7 ROM für das Moto E 2015 von srfarias @ xda
Edit 11/2016:
Die Entwicklung wurde von Seraph08 @xda bzw.RubenPCA @ xda zusätzlich übernommen/unterstützt.
Der Zustand der ROM wird jetzt als "stable" bezeichnet. - Damit ist *nicht* gemeint, dass sie fehlerfrei ist.


Original-Thread (englisch) mit Download-Links für ROM und Google Apps dazu:
[ROM][Surnia] CyanogenMod 14 .1

Aktuelle Commits verfolgen:

___

Alter xda-Thread dazu:
[ROM][Surnia] CyanogenMod 14 For Moto E LTE

Grundsätzlich funktioniert die aktuell im Beta-Stadium befindliche ROM bereits sehr gut, hat aber noch einige Ecken und Kanten, was aber in der Natur der Sache liegt ...

(Erst-)Installation:
  • TWRP Recovery booten
  • Vollbackup machen, auf den Rechner wegkopieren
  • Factory Reset + Wipe System/Caches (= Daten futsch)
  • <CM14-ROM>.zip installieren
  • <Open GApps>.zip installieren (ARM > 7.0 > Pico nehmen)
  • Reboot System
___

Screenshot_20160919-172737.png Screenshot_20160919-172831.png Screenshot_20160919-172841.pngScreenshot_20160919-172810.png Screenshot_20160919-172950.png Screenshot_20160919-173337.png
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Kyle Katarn, Lenneth, N008 und 3 andere
Läuft bei mir stabil, Videos nehme ich keine auf. Recht ordentlich für so eine frühe Version!
Was ich vermisse oder nicht in den Entwicklernoptionen finde: Erweiterung des Einschaltknopfes zum Booten ins Revovery. Kennt jemand eine Lösung?
 
  • Danke
Reaktionen: ooo
Danke, guter Tipp. Auch die TWRP-App bietet so eine Möglichkeit (inkl. Widget). Dachte schon, ich würde bloss die Einstellung nicht finden.
 
In der aktuellen Version ist das erweiterte Menü vorhanden.
 
  • Danke
Reaktionen: ooo
Im offiziellen Thread bei xda developers ist zu lesen, dass derzeit noch keine Videos mit der CM Stock App möglich sind. Zuvor gab es offenbar beim XT1526 Probleme mit der SIM-Karte, die aber ausgeräumt scheinen. Der Entwickler schreibt allerdings, dass derzeit nur das einwandfrei funktioniere, was er aufgelistet hätte (u.a. WiFi, Wiedergabe von Audio und Video sowie Fotografieren). Seid Ihr noch auf andere Einschränkungen gestoßen? Wichtige Funktionen, die noch nicht laufen? Ist u.U. mit Kompatibilitätsproblemen bei Apps zu rechnen oder laufen die bekannten Programme (vor allem Browser/Firefox, E-Mail/K9, Musik/Video/VLC etc. halte ich für essentiell) wie bei früheren Upgrades im Wesentlichen weiter? Und eine ganz wichtige Frage: Die Screenshots von ooo zeigen die Oberfläche in Englisch - gibt es noch keine Übersetzung?
 
  • Danke
Reaktionen: ooo
Die Lokalisation auf Deutsch ist vorhanden, aber teilweise noch unvollständig.
 
Ich nutze das E2 nur als Zweithandy. Alles was mir wichtig ist läuft. Insbesondere Musik (auch über Bluetooth) und GPS. Internet auch, sowohl WLAN als auch LTE. Zu allem anderen kann ich nichts beitragen.
 
Man darf auch nicht übersehen, dass die ROM noch nicht einmal eine Nightly ist und selbst die CyanogenMod-Teams aktuell noch größtenteils ihre CM 14-Repos "hinter den Kulissen" auf Development/Staging vorbereiten (Da steppt momentan der Bär). - Also produktiv nehme ich es nicht. - Die Situation ist vielleicht, wie vor einem Jahr oder auch etwas früher mit damaligem, stabilem CM 12.1 und CM 13 WIP. - Und dafür ist die CM 14 -ROM schon sehr weit (hat aber noch "Schlaglöcher in der Straßendecke" = Baustelle).
 
  • Danke
Reaktionen: guenter1
Das ist mir schon klar. Mir sind halt nur ein paar Fragen in den Sinn gekommen, als ich vor allem den Thread bei xda developers gelesen hatte.
Ergänzen wollte ich nur, dass die Nightlies, auch weil mit der Zeit immer stabiler, ja quasi schon den letzten Schritt der Entwicklung darstellen, da unser Surnia sicher nie einen stable release sehen wird (was allerdings auch nicht schlimm ist, da, wie gesagt, ohnehin stable). ;)
 
Was noch kritisch zu beobachten sein wird, ist die (aller Voraussicht nach) fehlende Unterstützung seitens Lenovo für das Device bzgl. Sicherheits-Patches bei den BLOBs (closed source Libraries und sonstige Binaries, evtl. Kernel-Spezifika, die auf Marshmallow hängen bleiben werden). - Dadurch wird das Device zukünftig immer unsicherer.
 
  • Danke
Reaktionen: androiduser44
Bring mich nicht auf falsche Gedanken. Ich wollte mein Gerät nicht schon nach kaum einem Jahr zur Fernbedienung degradieren. ;)
De facto dürfte doch die Pflege seitens Motorola/Lenovo mit Update auf Android 6 beendet sein?! Sollten Sicherheitslücken, die immer bestehen und niemals gänzlich auszuschließen sind, bestehen (und genutzt werden), werden sie fortan bestehen bleiben. Die Sicherheitspatches bei Cyanogenmod beziehen sich doch nur auf die Änderungen am AOSP? Enthält Cyanogenmod denn sicher closed source Elemente von Motorola/Lenovo?
Mit den allgemeinen Grundregeln (keine Anhänge aus unbekannten Quellen öffnen, Apps aus ebenfalls unbekannten Quellen nicht installieren etc.) und einem stets aktuellen CM sollte das Risiko dennoch in Grenzen zu halten sein. Das Moto E als Nischenprodukt dürfte zudem für Angriffe auf gerätespezifische Schwachstellen ohnehin wenig interessant sein. Ein Restrisiko besteht allerdings grundsätzlich, sobald jedwedes Gerät mit der Außenwelt verbunden wird. Schade ist es dennoch, dass von den Komponentenherstellern auch so wenig zu erwarten ist. Selbst lobenswerte Ansätze wie OnePlus o.ä. führen nicht zum eigentlich Ziel der vollständigen Kontrolle über das eigenen Gerät. Aber selbst bei Desktop-Rechnern wird dieser Wunsch immer mehr zur Illusion. Wer weiß, was die Zukunft noch bringt…
 
Stellvertretend anhand der CM 13 ROM (CM 14 gibt es derzeit ja noch nicht offiziell):
N008 schrieb:
Enthält Cyanogenmod denn sicher closed source Elemente von Motorola/Lenovo?

___

N008 schrieb:
Apps aus ebenfalls unbekannten Quellen nicht installieren
Google Play Store und sogar F-Droid *sind* unbekannte Quellen. - Ich kenne weder die Nasen dort persönlich noch die Mädels, die das mit deren Apps "betanken". - Nur, weil man den Namen kennt und gelesen hat, dass sie vertrauenswürdiger sind als andere Quellen, heißt das nicht, dass sie vertrauenswürdig sind. - Selbst den (fremden) Source Code überprüfen (oder eigenen schreiben) und kompilieren ist sicherer, aber immer noch nicht 100 %, weil Apps und ROMs auch wieder durch andere (fremde) Software gebaut werden (Compiler, Linker, Libraries, Treiber, OS dazu) und ebenfalls auf einem noch niedrigeren Software-Level laufen (da ist also nochmal mindestens ein Software-Layer darunter ...). - Und dann haben wir immer noch das Baseband (= Chip und proprietäre Software) ...

Highend-Paranoia, aber konsequent:
  • Will man nicht gefunden/getrackt werden, alles vermeiden, was mit Elektronen funktioniert (Phone, Credit Card, IoT, Auto, elektrisches Licht, Herzschrittmacher ...) und/oder großräumig umgehen (Kameras, RFID-Chips - nicht nur in den eigenen Klamotten ...)
  • Will man (wichtige) Daten/Informationen/Kommunikation schützen, dann alles offline & persönlich in einem nicht-elektronischen Bereich abwickeln (Sahara 300 Km land-einwärts, Tauchgang auf 40 Meter Tiefe, Antarktis/Arktis, Fallschirmsprung aus 5 Km Höhe, unter den Niagara Falls etc.)
  • Alle Beteiligten (einschließlich sich selbst) und Zeugen nach der Übermittlung final beseitigen ... sad joke
___

Noch eine gute Nachricht:

Die CM 13 Nightly@2016-10-07 hat das Android Security Patch Level vom 05. Oktober 2016.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, das ist schade. - Abwarten, ob und wie es evtl. weitergeht.
 
Hoffentlich wird das nicht zu unübersichtlich mit all den ROMs von verschiedenen Maintainern…

Und hoffentlich funktioniert bald die Video-Aufnahme. *g*
 

Ähnliche Themen

Kyle Katarn
Antworten
1
Aufrufe
1.285
Kyle Katarn
Kyle Katarn
Sunny
  • Sunny
Antworten
1
Aufrufe
1.568
Cua
Cua
V
Antworten
4
Aufrufe
2.280
guenter1
guenter1
Zurück
Oben Unten