Mitglieder surfen ohne Werbung: Jetzt kostenlos registrieren!

Interne SD Karte wird nicht mehr erkannt

  • 69 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Interne SD Karte wird nicht mehr erkannt im Motorola Moto G5 Forum im Bereich Motorola Forum.
C

Campingo

Neues Mitglied
Hallo zusammen,
die als interner Speicher eingerichtete Speicherkarte wir nicht mehr erkannt. Es erscheint immer die Fehlermeldung "SD-Karte von SanDisk fehlt"
Ich kann nicht mehr auf alle Bilder zugreifen. Teilweise funktionieren einige Apps nicht mehr.
Gibt es eine Möglichkeit den Schlüssel für die Karte auch ohne Rootrechte auszulesen?
Ich habe bis jetz das Smartphone noch nicht zurückgesetzt. Schließe ich es an den PC an, werden mir gar keine Dateien mehr angezeigt

Ich kann auch keine Apps installieren, da mir immer gemeldet wird das kein Speicher mehr zur Verfügung steht.
 
Zuletzt bearbeitet:
MuP

MuP

Lexikon
Das passiert öfter.
Fotos hast du extern noch mal in einer Cloud vom Handy aus gesichert?

Speicherkarte rausnehmen, Kontakte putzen, wieder einsetzen.
Oder Speicherkarte mit Adapter im PC versuchen auszulesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Campingo

Neues Mitglied
Nein, leider habe ich die Bilder nicht mehr andersweitig gesichert.
Gut das meiste ist sowieso nicht Wichtig, doch ein Hand voll Bilder würde ich schon gerne haben.
SD Card rein und raus funktioniert leider auch nicht. Es wir immer nur angezeigt das die SD Karte geprüft wird und kurze Zeit später dann "Beschädigt"
Blöderweise kann ich auch keine Screenshots mehr machen da immer "Speicher voll" angezeigt wird obwohl noch 1,5GB fei sein sollen.
Auch Whatsapp kann ich nicht in der Cloud sichern, da wird immer angezeig, dass der Interne Speicher nicht gefunden wurde. Die Chats werden aber noch angezeigt.
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Lexikon
Und wieder einer. 😁✌
@Campingo Solange du die Hoffnung nicht aufgegeben hast, darfst du keine andere SD-Karte einsetzen, da sonst die jetzige aus dem System entfernt wird. Leider kommst du ohne root auch nicht an den Key.
Ich konnte so eine Karte außerhalb des Handys mit
Testdisk öffnen. Das ist ein einfaches, aber gutes Repairtool. Damit könntest du evtl. die Karte auf Fehler hin überprüfen, falls du sie nicht wieder hinbekommst.
Neben der eigentlichen Partition mit den gespeicherten Daten, haben diese Art von Karten eine kleine Bootpartition an erster Stelle. Bevor alles auf der Karte weg ist, lohnt es sich wenigstens mal drüber zu gucken. ;-)
 
C

Campingo

Neues Mitglied
Danke für deine Antwort.
Testdisk erkennt die Karte schon einmal.
Ich bin mir jetzt aber unsicher was ich hier auswählen muss. Passt EFI GPT?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
BOotnoOB

BOotnoOB

Lexikon
@Campingo Nimm das, was voreingestellt ist. Das Tool ist so ausgelegt.
An Daten wirst du wegen der Verschlüsselung nicht drankommen. Aber vielleicht kann das Tool einen Fehler bzgl. Bootpartition/-sektor o.ä. finden.

Sei dir nur im Klaren darüber, dass hier vorgenommene Änderungen/Fehlerbehebungen 1. keine Garantie sein müssen, dass die Karte wieder funktioniert und 2. nur in Verbindung mit Datenverlust wieder rückgängig gemacht werden können.
 
C

Campingo

Neues Mitglied
@BOotnoOB
Danke für deinen Hinweis. Eigentlich habe ich die Daten auch schon abgeschrieben.
Die Karte wird auch mit Testdisk erkannt. Es sind zwei Partitionen vorhanden.
Beide werden aber mit Unknown angezeigt.
Ist das Normal da die Karte verschlüsselt ist?
Wenn nein, wie bekomme ich das wieder hin?
 

Anhänge

BOotnoOB

BOotnoOB

Lexikon
@Campingo Hast du zu Beginn "none" gewählt oder war etwas anderes markiert?
 
C

Campingo

Neues Mitglied
@BOotnoOB
Habe es in dieser Reihenfolge durchgeführt
 

Anhänge

BOotnoOB

BOotnoOB

Lexikon
Die erste Partition "android_meta" ist im selben Format, wie die Karte ursprünglich auch. Also mit großer Wahrscheinlichkeit exFAT.
Hab mir ein Testimage erstellt mit exFAT und wenn ich zu Beginn "none" auswähle, kan ich den Bootsektor checken lassen.
 

Anhänge

C

Campingo

Neues Mitglied
Wähle ich "none" sieht es bei mir so aus.
Dort habe ich keinene Boot Auswahl
 

Anhänge

BOotnoOB

BOotnoOB

Lexikon
@Campingo So, hab auch eine Karte als intern formatiert, um das alles besser nachvollziehen so können. Ich nutze das Tool direkt über mein Handy in einer Terminalapp mit root. Deswegen kommen wir auch auf verschiedene Ergebnisse.

Bei dir wird die Karte als /dev/sdc angezeigt (Linux-Schreibweise, da Testdisk ein Linux-Tool ist), obwohl sie unter Windows nur einen Laufwerksbuchstaben (E:, F: etc. ) hat/haben würde. Testdisk kann das aber nicht so darstellen.
Um auf mein Ergebnis zu kommen müsstest du /dev/sdc1 öffnen, was aber nur über die Eingabeaufforderung möglich ist. Die 1 deswegen, weil es hier um die 1. Partition (android_meta) geht.
Daher hier ein kleiner Umweg, um es auch bei so zu öffnen, ohne Eingabeaufforderung.

1. Mit Testdisk die Karte öffnen und EFI GPT auswählen.
2. Advanced wählen, woraufhin die Ansicht wie auf dem Screenshot zu sehen sein sollte.
3. Ganz unten die Option Type wählen, während die Partition P1 android_meta markiert ist.
4. In der Liste MS LDM MetaData und dann exFAT wählen.
5. Jetzt sollte unten als Option Boot erscheinen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
C

Campingo

Neues Mitglied
@BOotnoOB
Danke für deine Hilfe.
Habe das ganze jetzt so ausgeführt wie beschrieben.
Leider bekomme ich nur Boot sector Bad und Backup boot record Bad
 

Anhänge

BOotnoOB

BOotnoOB

Lexikon
@Campingo Bei mir sieht es so aus. Scheinbar haben wir also den Fehler gefunden. Jetzt müssen wir schauen, was man da machen kann.
Ich versuche was herauszufinden und melde mich auf jeden Fall wieder. Nur verschieben wir das wohl besser auf morgen, wenn ich mir die Uhrzeit angucke... :)
 

Anhänge

C

Campingo

Neues Mitglied
👍😴
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Lexikon
Du könntest mir noch den Gefallen tun und unten auf Dump den Bootsektor anzeigen lassen. Den Output irgendwie mit copy & paste in ein leeres Textdokument und hier uploaden.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Nicht heute, morgen reicht auch
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Campingo

Neues Mitglied
@BOotnoOB
Guten Morgen,
im Anhang habe ich einmal den Bootsektor angehängt
 

Anhänge

  • DUMP.txt
    1,7 KB Aufrufe: 8
BOotnoOB

BOotnoOB

Lexikon
@Campingo Was du mir kopiert hast, ist nur die erste Seite. Ist aber nicht schlimm. Trotzdem sagt das schon viel aus, da eigentlich nicht alles auf 0 stehen darf. Genau dort am Anfang sind eigentlich die wichtigsten Informationen gespeichert. So wie im Anhang müsste es normalerweise aussehen. Jedesmal, wenn ein * angezeigt wird, wiederholen sich die Einträge von der Zeike davor.

Testdisk könnte es fixen, wenn das Backup des Boot Sektors intakt ist. Aber das ist auch zerschossen bei der Karte. Ich weiß nicht, ob das repariert werden kann.
Das gute ist, dass Android diesen Bereich im Allgemeinen immer gleich aufbaut und sich nur ein paar wenige Kleinigkiten in Abhängigkeit der verwendeten Karte unterscheiden.
Ich werde erst heute Abend Zeit haben, mir das genauer anzusehen. Ein anderes Programm konnte ich auch noch nicht finden, um das zu reparieren.
Melde mich später auf jeden Fall.
 

Anhänge

  • dump.txt
    1,2 KB Aufrufe: 12
BOotnoOB

BOotnoOB

Lexikon
@Campingo Wie ich das einschätze, ist nicht die Wiederherstellung des Bootsektors das große Problem, sondern wie man die Daten auf die Karte schreiben kann.

Ich habe selber zwei Motorola Modelle hier (Moto G6 und das G6+) und vom Prinzip her ist die erste Partition (android_meta) immer gleich aufgebaut, wenn eine Karte als erweiterter interner Speicher eingebunden wird. Sie dient ja ausschließlich als Bootpartition, um dann die zweite Partition mit den eigentlich Daten und der Verschlüsselung zu lesen.
Daher ist der Aufbau in groben Zügen allgemein gehalten.
Aber ich finde kein Programm/Tool, welches entweder den Bootsektor oder die ganze Partition ersetzen kann und gleichzeitig die andere Datenpartition unberührt lässt.

Die einzige Möglichkeit wäre, mit einem Hexeditor wenigstens den Bootsektor manuell zu ersetzen, bzw. umzuschreiben. Viel Arbeit wäre das nicht. Der komplette Bootsektor ist nur 13,5KB groß und nur ein kleiner Teil müsste überschrieben werden.
 
C

Campingo

Neues Mitglied
@BOotnoOB
Habe gerade einmal gesucht wie man die Daten händisch wieder zurück schreiben kann.
Leider noch nichts gefunden.