Erste Erfahrungsberichte zum Genio (hier bitte keine Fragen mehr stellen!)

  • 54 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Erste Erfahrungsberichte zum Genio (hier bitte keine Fragen mehr stellen!) im Odys Genio / Xelio 7 Pro Forum im Bereich Odys Forum.
N

Nolle

Fortgeschrittenes Mitglied
heifeif schrieb:
Das Display ist ok, aber weit von top entfernt...
Fuer das Geld wie schon gesagt aber i.o...
Im Vergleich zum Xelio ist das Genio-Display Top :D
 
M

mibome

Gast
Meins ging auch zurück. Die Akkuleistung war eine Frechheit!

Und ich hatte viele Hänger, Freezes oder Abstürze beim Genio.

Hab das Genio direkt bei Conrad im Geschäft zurückgegeben. Die haben überhaupt keine Probleme gemacht, haben es ohne Wenn und Aber zurückgenommen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
D

dbrasil

Neues Mitglied
:drool:Muss mal der Firma CONRAD ein grosses LOB aussprechen, da es bei mir mit der Bestellung bis zum 27.12.2012 nicht klappte,(bestellung brach immer wieder ab) schrieb ich am 28.12.2012 ne nette email, und bekam vorgestern die Antwort,dass ich sehr gerne das Genio noch zum Sonderpreis bekommen koennte, sollte per Mail bestellen, ich machte daher gestern 2 seperate bestellungen, und bekam heute die auftragsbestaetigung, von jeweils 103,50 EURO (wurde bei beiden bestellungen der 7,50 Euro Gutschein Lensb angerechnet.) DAS NENNE ICH KUNDENFREUNDLICH!!!!:drool:
 
Zuletzt bearbeitet:
L

lynxxx

Fortgeschrittenes Mitglied
Hatte vorher xelio, nun den nachfolger xelio 7pro:

Kurzes Feedback zwecks Ausgewogenheit. Wenn man alle die Berichte zählt, die hier von Problemen mit dem Genio / Xelio 7Pro berichten, könnte man den Eindruck gewinnen, es würde ein hohes Risiko bestehen ein Montagsgerät zu erhalten. Das ist aber wie üblich wohl nur ein Trugschluss, da negative Erfahrungen sich hier eher zahlenmäßig niederschlagen, als positive, bzw. der Normalfall. Auch gibt es hier etliche "Bugs", die nix mit dem Gerät zu tun haben. Z.B. wenn es keine Verbindung zum playstore gibt, weil statt gmail mit googlemail sich angemeldet wurde. Etc. Also mein 7Pro ist super. Alle Tests bestanden. Keine forceclose oder Hänger oder ruckler, etc. Keine Akkuprobleme, sicherlich einen knick in der akkuanzeige, wenn der zweite interne Akku anspringt, aber nix außergewöhnliches. Akkulaufzeit wie schon geschrieben ausreichend für 2 lange Spielfilme. Damit vielleicht ein bisschen weniger, als beim Odys Xelio. Aber mit akkupack kann man nicht nur für das tablet diese sorge von zu wenig Saft beseitigen.
Auch mein galaxy nexus smartphone hat immer schnell keinen saft mehr. Daher ist akkupack He gute Idee, wenn man z.b. öfters länger unterwegs ist. Display ist besser, schärfer als beim Vorgänger xelio, doch vielleicht ein paar wenige Prozent dunkler. Doch reicht die Helligkeit auch für die S-Bahn am Fensterplatz. Sofern man keine low key filme schaut, die nur nachts ohne Kontraste gedreht wurden. Aber 90 % wird ein tablet ja eh innen genutzt, und da reicht die Helligkeit vollkommen. Einfach mal ne Stunde auf niedrigster stufe surfen, dann merkt man es gar nicht mehr. Viel besser als beim xelio ist die touch Empfindlichkeit .beim xelio musste man schon einige milllisekunden mehr auf display tippen. Body ist hochwertig. Sieht auch edel aus, in diesem schwarz weis mit Metallrahmen (aus Kunststoff). Knarzen wird das xelio 7pro aber wohl trotzdem, vielleicht weniger als das xelio. Ich bin auch mit dem Blickwinkel sehr zufrieden. Einer der Schwachpunkte des xelio. Zumindest bei filmischen Inhalten. Man kann nun auch beim fruhstucken das xelio 7pro flach auf den Tisch legen und sieht dennoch gut das Video oder YouTube. Vorher musste man den Vorgänger xelio schon anwinkeln, wollte man besser sehen. Es gibt eigentlich nix, für mich, was mich dazu verleiten könnte mehr Geld auszugehen. Bestes Tablet für ca. 100 € ohne die großen Kompromisse vergangener Tage. Akku ist zwar nicht sooooo toll, doch auch bei zugfahrt von HH nach München mit dem nexus 7 bräuchte man einen akkupack. klarer Preis Leistungshammer !
 
N

NameIstEgal

Gast
Ich denke auch, dass das Genio / Xelio 7Pro ein gutes, wenn nicht sogar momentan das (wie Du schreibst) beste Tablet für ca. 100€ ist.
Klar, wenn es einen wirklichen Defekt hat ist das ärgerlich - wird aber innerhalb der Garantie ausgetauscht und weiter geht's...:thumbup:

Die Leute vergessen immer, dass sie eins der günstigsten Geräte in der Hand halten und vergleichen es mit iPads und Samsungs, die gut und gerne das 3-4fache kosten^^

Auch ist klar, dass hier mehr negative Kommentare gepostet werden als positive, ist überall so - wenn "etwas" funktioniert, braucht man sich nicht drüber im Internet informieren und nach Lösungen zu suchen...
Davon ab möchte ich nicht wissen, wieviele "Fehler" hier nicht vielleicht auch vom User selbst provoziert werden durch die "Experimentierfreude" des Einzelnen. :flapper:

Hier tummeln sich halt auch nur die "Cracks", die gerne mal umflashen, rooten und sonstige Spielereien nicht auslassen - was davon jetzt die Fehlerquelle für ein "unsauber" laufendes Genio / Xelio 7Pro ist kann dann natürlich nicht mehr definiert werden - aber die Masse da draußen nutzt das Gerät doch einfach nur Out-of-the-Box und ist somit zufrieden (wie z.B. mein Vater, mein Schwager, meine Nachbarin - ungelogen, denen habe ich allen das Ding empfohlen und sie haben es sich damals für die 106€ beim Conrad bestellt und sind glücklich damit) ;)

Es funktioniert alles bis auf Skype halt - das kannste damit leider vergessen :(
 
G

girouno

Gast
Xelio 7 pro, Kernel 279, root:

+ Akku hält passabel lange (>4h Aktivität, jedenfalls bei Videos und sonstiger moderater Rechenleistung; bei intensivem Verhalten auch durch aus weniger als 3,5 Stunden)
+ Display ist in Ordnung, sowohl von der Helligkeit als auch vom Blickwinkel. Bei Sonnenschein reicht die Helligkeit nicht und die Farben könnten auch gerne etwas intensiver sein.
+ System läuft flüssig und praktisch ruckelfrei
+ USB-Geräte werden zuverlässig und unproblematisch erkannt und zur Nutzung bereitgestellt (z.B. Speichermedien, Tastatur, UMTS-Stick)
+ GPS kann via Bluetooth von anderem Gerät bezogen werden
+ root ist relativ unproblematisch möglich
+ via Mini-HDMI direkt an Fernseher und Monitore anschließbar

o Kameraqualität ist sehr mager (vorn) und so lala (hinten)
o Mikrofon ist so ok
o Lautsprecher sind im Gerät tatsächlich auch verbaut
o Videotelefonate über Skype erfordern wohl ein sehr weites Weghalten des Geräts vom Anwender (hab ich noch nicht selbst probiert) wegen des Bildausschnitts
o Display spiegelt (wie praktisch alle Tablets)

- viele bei Auslieferung bereits defekte Geräte, die dann gleich wieder retour gehen
- gelegentliche Abstürze bei Screen off zumindest bei nennenswert vielen Geräten, welche sonst aber problemlos laufen
- Akku-Anzeige zeigt unbrauchbare Ergebnisse an - das muss man ignorieren können
- keine Vibration (auch nicht als Rückmeldung bei Tastatureingaben, On/Off etc.)
- kein eingebautes GPS
- keine USB-Hub-Unterstützung bei Stock-ROM
- Standard-USB nur mittels (beiliegendem) Adapter
- keine 5.1-Tonausgabe über HDMI (unklar, ob es da "nur" an Software fehlt - jedenfalls geht's nicht).
- kein Laden über USB
- Laden über mitgeliefertes Netzteil dauert recht lange, ca. 4-5h

Als Couch-Tab ist das Gerät gut für eine Vielzahl von Einsatzzwecken (Internet, Mail, Video, Musik) geeignet.

Wer viel unterwegs ist, der wird sich mit der im Vergleich zu Marken-Tabs geringen Akku-Laufzeit arrangieren müssen oder eben für zusätzliche Stromversorgung sorgen müssen. Das erfordert aber wegen fehlender Lademöglichkeit über USB jedenfalls zusätzliche passende Ausstattung.

Als Kommunikations-Tab ist es nur eingeschränkt geeignet: VoIP und Skype sind zwar möglich, eingebaute Kamera, Mikrofon und Lautsprecher machen das aber nicht zu einem entspannten Vergnügen. Ich persönlich würde da in der Praxis auf Video eher ganz verzichten und die Kommunikationsapps auf dem Handy laufen lassen. Mit Kopfhörern ist der Sound aber in Ordnung - ein kabelgebundendes Freisprechset hab ich nicht ausprobiert; ein älteres Bluetooth-Set (Motorola H3) wurde zwar verbunden, konnte aber weder von Skype, noch CSipSimple oder der Sipgate-App genutzt werden.

Musik- und Videostreaming mittels DLNA vom Tab (mit Fremd-App) zum (Philips-)TV läuft mal schlechter und mal besser, wobei unklar ist, auf welcher Seite da nun das Problem liegt. Man sollte nicht davon ausgehen, dass das problemlos klappt - denkbar wäre es aber, wenn der TV entsprechend mitspielt.

Über den eingebauten HDMI-Anschluss (Mini-HDMI, also spezieller Adapter oder entsprechendes Kabel erforderlich - nicht im Lieferumfang enthalten), lässt sich das Bild unproblematisch auf den TV zaubern (dort dann auch mit satteren Farben). Bilder, Musik und Videos sind dann kein Problem; wenn die Signale vom Fernsehr noch an einen Verstärker weitergeleitet werden sollen, sollte man vorher prüfen, ob der eigene TV das überhaupt kann/macht. Surround-Sound wird auch über HDMI *nicht* an den TV weitergeleitet, was wohl auch an den Player-Apps liegt, die das schon nicht beherrschen und somit eher ein allgemeines Android-Problem ist. Es erfolgt eine Ausgabe in Stereo über HDMI. Ob das Genio via HDMI überhaupt 5.1-Spuren übertragen könnte, bleibt daher unklar - eine entsprechende Konfigurationsmöglichkeit gibt es im HDMI-Menü jedenfalls nicht. Als Media-Tab zur Ergänzung der Heimanlage ist es daher m.E nur bedingt geeignet.

Tablet typisch gibt es (derzeit) auch keine Möglichkeit, GSM/UMTS-Telefonate über einen angeschlossenen Stick zu führen oder SMS/MMS zu nutzen. Telefonieren und SMS ist daher nur über VoIP bzw. Internet-SMS möglich, d.h. unter Nutzung der Internetverbindung.

Zur Spieletauglichkeit kann ich nichts sagen.

Fazit: für den Preis von 106-111 EUR kriegt man m.E. ziemlich viel Gerät für wenig Geld - wenn man das Glück hat, nicht gerade eines der vielen offensichtlichen Ausschussprodukte zu erwischen. Vergleichbare Markenprodukte sind in der Regel deutlich teurer und/oder enthalten weniger Anschlussmöglichkeiten, haben dafür aber normalerweise auch eine deutlich längere Akku-Laufzeit.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
N

NameIstEgal

Gast
dann gebe ich hier auch nochmal ein kurzes Feedback als Ergänzung zu meinem Posting über dem von girouno:
bis gestern war ich sehr zufrieden mit dem Genio - es wurde tagtäglich mehrmals von allen Familienmitgliedern (einschließlich der 3 und 2 jährigen Kinder) benutzt und jeder hatte auf seine Weise Spaß damit: die Frau beim Lesen von "Shades of Grey", die Kinder beim "Sandmänchen" und ich bei... (das sage ich jetzt hier mal besser nicht :D )
Leider ging gestern abend das Teil nicht mehr an - ich dachte, dass die Frau/Kinder den Akku wieder leer "gespielt" haben und habe es an die Steckdose zum Laden gehängt.
Lade-LED brannte auch und war dann morgens aus, aber das Genio ging immer noch nicht an :(
Auch der Reset-Knopf hilft nicht mehr weiter... somit bei Axdia angerufen und einen RMA-Fall aufgemacht.
Mal schauen, ob es repariert wird oder ob ich ein neues Gerät im Austausch erhalte.
Ich werde dann berichten ;)
 
G

girouno

Gast
Nachtrag zu Post #46:

mit Root (aber ohne Custom-ROM) hab ich jetzt die Kernel-Module für USB-Hub und CIFS installiert und mit Scriptmanager gestartet. Dann (und nur dann) läuft dann auch ein USB-Hub am USB-Anschluss und damit die Möglichkeit, mehrere USB-Geräte gleichzeitig anzuschließen. Tastatur, Funkmaus und externe Festplatte waren mit einem aktiven Hub dann kein Problem.

CIFS ermöglich mit CIFSManager den Zugriff auf Netzwerkfreigaben mit jeder beliebigen App und zwar ohne dass erst die gesamte Datei aus dem Netzwerk kopiert werden muss.

Mit OMAs Custom-Roms kann man das natürlich auch bequemer haben ;-)

und noch ein Minus:

- VPN-Verbindungen gehen anscheinend im Werkszustand auch nicht (hab's aber noch nicht probiert).
 
J

JochenKauz

Gesperrt

girouno schrieb:
- VPN-Verbindungen gehen anscheinend im Werkszustand auch nicht (hab's aber noch nicht probiert).
Auch tun.ko fehlt im StockRom und ist auch nicht in den Stockkernel kompiliert. Im Noon Forum gab es genau dazu einen Thread, eventuell hilft der weiter.


Gesendet von meinem Neo-X8 mit der Android-Hilfe.de App
 
G

girouno

Gast
Danke für den Hinweis - ich hab tun.ko auch schon per Skript-Manager geladen aber ich hab halt nichts zum Testen. Ich hab nur "billige" Netgear-Router in Reichweite und die funktionieren nur mit Netgear-spezifischen VPN-Clients (altes leidiges Thema bei Netgear, aber untereinander kann man sie ganz schön verbinden).
 
G

girouno

Gast
Nachtrag zu #46:

Bild und Stereo-Ton über HDMI funktionieren ja prinzipiell... Aber die Qualität ist doch ziemlich mager, was wohl nach meinem derzeitigen Verständnis daran liegt, dass

- die digitalen Audio-Quellen erst in Analog umgewandelt werden, dann aus dem Analog wieder ein PCM gemacht wird (was dann über HDMI an das Zielgerät geht). Das klingt dann letztlich etwas dumpf und kommt bei weitem nicht an die Qualität heran, die man z.B. beim Abspielen von MP3 an einem durchschnittlichen Fernsehr oder DVD-Player erreicht (mit digitaler Ausgabe an einen entsprechenden Verstärker)

- die digitalen Video-Signale wohl auch erst mal auf den Tablet-Bildschirm skaliert werden und die so entstandenen Bild-Informationen dann wiederum auf eine "passende" HDMI-Ausgabe skaliert werden. Aus einer DVD-Quelle mit 720×576 macht das Genio also erstmal etwas für das lokale Display "passendes" (1024 x 600, mit Einstellmöglichkeiten/Zoom, was aber zur Qualität nichts beiträgt) und wandelt danach das angezeigte(!) Bild in 1920×1080 für den TV (andere Einstellungen bringen keine Verbesserungen). Die Qualität am TV ist dann m.E. in etwa auf dem Niveau einer VHS-Kassette. Gerade bei dunklen Szenen sieht man das sehr deutlich.

Ergebnis: schön, wenn man unterwegs ist, ein paar Filme auf dem Tab, einen großen Fernseher griffbereit und ein passendes Kabel zur Hand. Auch nett, um mal schnell ein paar Fotos auf dem großen TV zu zeigen. Aber auch nicht mehr.

Insgesamt erscheint mir das Genio daher als Gerät, das bei einem echt kleinen Preis sehr vieles kann. Aber nichts davon kann es so *richtg* gut.

Nachtrag zu HDMI:

Laut Handbuch, S. 44:

"Der Touchscreen bleibt schwarz, kann aber zur Bedienung
verwendet werden.
...
Videos werden bei bestehender HDMI Verbindung nur auf dem
Fernseher dargestellt. Bedienelemente können aber wie gewohnt
durch Tippen auch auf dem Tablet angezeigt werden. "

das trifft nicht zu. Über HDMI kommt nur ein Bild, wenn auch der Bildschirm am Tablet an ist.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

girouno

Gast
Nachtrag: ohne nochmal etwas am System verändert zu haben, hab ich inzwischen praktisch keine Abstürze mehr. Einzige Erklärung wäre, dass die beiden Akkus sich evtl. nach etlichen Ladezyklen runder verhalten und plötzliche Spannungsänderungen nicht mehr auftreten.
 
P

pepess

Neues Mitglied
Vor kurzem bestellt, heute angekommen. In Betrieb genommen, es war aber ein Displayfehler vorhanden. Gerader Strich quer über das Display. Ging sofort wieder zurück.
 
P

pepess

Neues Mitglied
Zweites Gerät seit einigen Tagen in Gebrauch und ich muss sagen, dass ich voll und ganz zufrieden bin. Sowohl Haptik, Display und Ausstattung sind absolut in Ordnung für diesen Preis. Mit dem Akku und der Akkuanzeige habe ich auch keine Probleme, natürlich ist es kein Marathonläufer aber für meine Zwecke reicht es allemal, über Nacht anschließen und mir Reicht das über den Tag hinweg. Verarbeitung ist auch O.K. Knarzt zwar gering aber das stört nicht wirklich. Meiner Meinung nach für Knapp über 100€ inkl. Versand und deutschem Händler das beste Angebot derzeit in diesem Segment.
 
H

Heiko123

Erfahrenes Mitglied
Hallo,

möchte hiermit mal meine Erfahrungen mitteilen.
Ich habe zwei dieser Tabs für die Kinder besorgt.
Leider stellte sich jetzt nach gut 3 Monaten die Ernüchterung, dass ich wohl am falschen Ende gespart habe!!

Tab1:
- erst hatte ich einen Displayfehler und keinen Lautsprecher mehr --> Umtauch
- dann war die Ladebuchse defekt --> Umtausch
- jetzt ist der "nicht mehr aufwachen, nach Standby Bug" da --> Abwicklung zum Umtausch läuft gerade

Tab2:
- Ladebuchse defekt --> Umtasuch
- ist zur Zeit im Wiederaufsetzen drin.

Eventuell hätte ich mehr Geld ausgeben sollen und dafür lieber ein Galaxy Tab 7 holen sollen.