tecalote

tecalote

Lexikon
Threadstarter
16.jpg

Huawei Call-Recorder für Mate 9 - EMUI 9
für Root als Magisk Modul - und ohne Root als apk zum installieren!

getestet auf MHA-L29 9.0.0.158 → funktioniert natürlich auch auf MHA-L09 und nicht nur für cust c432
Ist auf chinesischen Modellen mit chinesischer Firmware jedoch nicht nötig, da enthalten.

Post #1: Call Recorder als Magisk Modul (mit Root) - Post #2 Call-Recorder als apk für User ohne Root
Autor des Magisk Moduls: @tecalote
Version: 1.0
Bitte die gesetzlichen Bestimmungen siehe Post #3 beachten!
Beschreibung:

  • Das Magisk-Modul ist für die Verwendung auf EMUI 9 und Magisk v19 ausgelegt!
  • Ermöglicht → manuelle Aufnahme eines Gesprächs durch Drücken der Aufnahme-Schaltfläche im Wählprogramm, sobald die Verbindung zustande kommt.
  • → Eine automatische Aufnahme jedes Gesprächs ist über die Einstellungen des Wählprogramms möglich.
Voraussetzung:
  • Das Mate 9 muss mit Magisk gerootet sein: Anleitung - [PIE] ROOT für Mate 9 MHA-L29/09 EMUI-9
  • TWRP ist nicht nötig → das Callrecorder Modul muss direkt im Magisk Manager geflasht werden.
  • Es ist empfohlen, das Modul: Busybox for Android NDK by osmosis bereits vorab installiert zu haben (über Magisk Manager /Downloads /Suche → direkte Installation /save Log /Neustart)
  • Es ist auch empfohlen, die EasyReboot.apk (im Anhang) zu installieren und der App Root-Rechte zu erlauben.
Changelog:
  • v1 Initial-Release: neuestes Magisk Template für Magisk v19, mit aktuellem commit f9bd37f von topjohnwu. Neueste Huawei Callrecorder und Huawei Soundrecorder apk, deodexed aus der original chinesischen Firmware (in der Callrecorder standardmäßig integriert ist) für das Mate 9.
Installation:
  1. Download EMUI-9_Call_Recording_Mate9-v1.zip: StackPath md5: 772e1affce5c479425f74d544003b408
  2. Das Modul auf den internen Speicher in den Ordner Download kopieren.
  3. USB Kabel vom Mate 9 abziehen (falls es dran ist)
  4. Magisk Manager öffnen und oben links im Menü auf "Module" klicken
  5. Unter "Module" unten auf das + Zeichen klicken und zum Ordner Downloads am internen Speicher navigieren und das EMUI-9_Call_Recording_Mate9-v1 Modul auswählen.
  6. Das Modul wird damit direkt aus Magisk Manager geflasht.
  7. Auf "Log speichern" in der Mitte klicken und auf "Schließen" statt: Neustart
  8. EasyReboot öffnen und dort "Recovery" auswählen → damit startet das Mate 9 neu ins gerootete System. (Nach einigen Neustarts benötigt man diese App nicht mehr, weil Magisk in Verbindung mit Busybox automatisch ins gerootete System startet)
  9. Nun ist das Callrecorder Modul aktiv und ihr könnt im Wählprogramm in dem Moment, wo eine Verbindung zum Gesprächspartner zustande kommt, auf die Schaltfläche "Aufnahme" drücken - oder im Einstellungsmenü vom Wählprogramm die automatische Aufnahme jedes Gesprächs aktivieren (benötigt nicht viel Speicher).
  10. Aufnahmen werden am internen Speicher im Ordner Sounds/CallRecord gespeichert - ihr bekommt zusätzlich vom Soundrecorder eine Meldung über die erfolgte Aufnahme im Benachrichtigungsbereich und bei anklicken könnt ihr die Aufnahmen auch direkt aus der App wiedergeben (ebenso wie natürlich mit jeder anderen App, die .amr abspielt)
Das war es - viel Spaß ;)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
tecalote

tecalote

Lexikon
Threadstarter
original Huawei Call-Recorder als apk zum installieren ohne Root

Der Call-Recorder ohne Root hat diesselben Funktionen, wie der im Magisk Modul - für Details siehe Screenshots von Post #1


Für den Callrecorder ohne Root müsst ihr einfach nur die apk aus dem Anhang herunter laden und auf dem Phone installieren.
Getestet auf Mate 10 / Mate 10 Pro und Mate 9 → jeweils auf EMUI 9.
Ob es auf Oreo auch funktionieren würde, kann ich nicht testen, da ich bereits auf Pie bin.

Apk Installationen sind standardmäßig deaktiviert, ihr müsst die Installation also erlauben.
→ Nach der Installation ist es nötig, das Gerät neu zu starten!

Danach kann man entweder während eines Anrufs manuell auf "Aufnahme" klicken, oder aber auch in der Telefon-App "Automatisch Anrufe aufzeichnen" aktivieren.

Aufnahmen werden am internen Speicher im Ordner:
Sounds/CallRecord gespeichert.

Bitte die gesetzlichen Bestimmungen siehe Post #3 beachten!

Viel Spaß :)

Entdeckt wurde es auf xda - Huawei hat am Mate 10 den Call-Recorder in der cust als apk hinterlegt und jemand (der mit Root auf das Verzeichnis zugreifen konnte) kam auf die Idee, diese apk mal zu installieren.

Quelle: How to add call recording to the EMUI 9 dialer on Huawei Mate 20, others
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
tecalote

tecalote

Lexikon
Threadstarter
Hinweise
und gesetzliche Bestimmungen
in Deutschland

Grundsätzlich wird mit Android 9 die Aufzeichnung von Telefon-Anrufen vom Betriebssystem her unterstützt:
In Android 9.0 P kann man wohl Anrufe aufnehmen
  • Der Call-Recorder von Huawei schaltet diese Funktion einfach frei und passt sie an die eigene Benutzerfläche von EMUI an.
  • Die gesetzlichen Bestimmungen für die Aufzeichnung von Telefongesprächen ist von Land zu Land unterschiedlich geregelt. Beachtet daher die Bestimmungen des Landes, in dem ihr Euch aufhält.
  • In China und diversen anderen Ländern ist Anrufaufzeichnung kein Thema und kein Problem.
  • In Deutschland ist die Sache ein wenig "happig":
Bei dem Aufnehmen eines Telefongesprächs hat der Gesetzgeber in § 201 Abs. 1 Strafgesetzbuch (StGB)eine besondere Regelung eingeführt. Mit einer Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer unbefugt das "nicht öffentlich gesprochene Wort eines anderen auf einen Tonträger aufnimmt".
  • Anmerkung: Wo kein Kläger ist, ist auch kein Richter! Das heisst, wenn Euch keine Person wegen eines aufgezeichneten Anrufs verklagt, kann auch nichts passieren.
  • Niemand kann Euch verbieten, einen Call-Recorder installiert zu haben!
  • Im Falle, dass ihr am Telefon betrogen werdet (Werbeanruf als Vertragsabschluss ausgelegt etc) oder im Falle, dass Euch am Telefon jemand droht oder eine Art Mobbing oder sexuelle Belästigung betreibt - kann ein solcher aufgezeichneter Anruf sehr wohl als Beweis Material verwendet werden (sowohl bei der Polizei als auch vor Gericht)
Das Mitschneiden von Telefonaten ohne Erlaubnis ist verboten und kann strafrechtlich geahndet werden.
  • Ja, wenn ihr die Aufzeichnung missbräuchlich verwendet - Beispiel: jemand schüttet sein Herz telefonisch vor euch aus und ihr betreibt damit Mobbing und postet das öffentlich, oder spielt es euren Schulkameraden oder Arbeitskollegen vor - um den/diejenige bloß zu stellen - dann begeht ihr eine strafbare Handlung.
  • Genauso, wenn ihr jemanden mit einem aufgezeichneten Gespräch erpresst.
  • Eine Aufzeichnung könnte auch verfolgt werden, einfach wenn es jemand nicht passt, dass ihr eine Gesprächsaufnahme gemacht habt und derjenige sich auf das Gesetz beruft - dazu müsste man euch das aber erstmal nachweisen, denn ein installierter Callrecorder ist noch kein Beweis.
Eine Aufnahme darf erst dann beginnen, wenn der Anrufer sein Einverständnis erteilt hat.
Eine ausdrückliche Einwilligung des Anrufers ist daher zwingend notwendig.
  • Das ist Teil der Bestimmungen in Deutschland, daher wird man von den Hotlines auch immer gefragt, ob das Gespräch zu Qualitätszwecken aufgenommen werden darf...
  • Wenn ihr also das Einverständnis von jemandem habt, ist es rechtlich kein Problem.
  • Eine Anrufaufzeichnung kann in vielerlei Hinsicht auch praktisch sein. Z.B ihr bekommt Anweisungen am Telefon und habt gerade nichts dabei, um es aufzuschreiben...
Die Benutzung des Call Recorders erfolgt also auf eigenes Risiko, Verantwortung und Haftung.

Wenn ihr aber so damit umgeht, dass niemand dadurch in irgendeiner Weise zu Schaden kommt - werdet ihr auch kein Problem damit haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten