1. Hast Du Lust, bei uns mitzuarbeiten und das AH-Team zu verstärken? Alle Details zu dieser aktuellen Herausforderung findest Du hier.
  1. Original-Firmwares für Huawei Mate 9

    Themen:
    57
    Beiträge:
    2.950
    FUT für Huawei Mate 9 unter Android 8 (Oreo) deckel, 22.10.2017 um 12:20 Uhr
  2. Firedance/OREO/Custom/Beta MHA-L29C432B3** Rom`s retrowarez, 22.10.2017 um 12:18 Uhr
  3. Zubehör für Huawei Mate 9

    Themen:
    35
    Beiträge:
    1.092
    Micro SD (SDXC) UHS-II Standard beim Mate 9 möglich? Smartphone-AS, 22.10.2017 um 00:25 Uhr
Sortiert nach:
Titel Erstellungsdatum
Antworten Aufrufe
Letzter Beitrag ↓
  1. PaladinX
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    31
  2. huaweip10plus
    Antworten:
    23
    Aufrufe:
    2.084
  3. Aminator
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    533
  4. MarkusK
    Antworten:
    433
    Aufrufe:
    49.765
  5. oxeye
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    44
  6. M.Starke
    Antworten:
    48
    Aufrufe:
    9.196
  7. s4rolf
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    203
  8. Erlbacher
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    618
  9. Dirsta1966
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    143
  10. Aminator
    Antworten:
    49
    Aufrufe:
    660
  11. karberhel
    Antworten:
    25
    Aufrufe:
    5.917
  12. Benne1909
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    178
  13. Deltaplex
    Antworten:
    34
    Aufrufe:
    5.397
  14. Knappsta
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    327
  15. Oldie911
    Antworten:
    27
    Aufrufe:
    867
  16. leftdefence
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    276
  17. Mate9Guru
    Antworten:
    27
    Aufrufe:
    2.257
  18. okadererste
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    442
  19. Aminator
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    424
  20. Fabian00086

    Fernbedienung

    Fabian00086, 07.10.2017
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    336
  21. Aminator
    Antworten:
    27
    Aufrufe:
    671
  22. UweJansen
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    3.133
  23. MrSilverstone
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    569
    MrSilverstone
    14.10.2017
  24. summerriiver
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    1.302
    summerriiver
    12.10.2017
  25. RoterKugelschreiber
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    668
    Miss Montage
    12.10.2017
  26. fozzy90
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    340
    okadererste
    11.10.2017
  27. Knappsta
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    270
    okadererste
    11.10.2017
  28. s4rolf
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    532
    s4rolf
    11.10.2017
  29. Ripperjack
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    791
    avfreak
    11.10.2017
  30. Dumm-wie-Brot
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    254
    Miss Montage
    10.10.2017
Die Seite wird geladen...

Huawei Mate 9 Test, Daten und Preis

Alle wichtigen Informationen zum Huawei Mate 9 auf einen Blick!

Huawei Mate 9

Das Wichtigste in Kürze

Mit dem Huawei Mate 9 gelang es Huawei ein wahres Leistungsmonster auf den Markt zu bringen, sowohl bei Kunden als auch bei Kritikern ist das Gerät sehr gut angekommen. Ein großer Akku, schneller Prozessor und eine Leica-Kamera konnten begeistern. Lediglich Verarbeitung und eine fehlende IP-Zertifizierung schmälern den Eindruck ein wenig. Im Großen und Ganzen ist das Huawei Mate 9 ein absolutes Top-Gerät und muss sich auch vor Konkurrenz aus dem Hause Samsung oder Apple nicht verstecken.

 

Alternativen zum Huawei Mate 9

Anspruchsvolle Kunden bekommen mit dem Huawei Mate 9 ein tolles, zuverlässiges Smarpthone an die Hand. Wer allerdings auf die Dual-Kamera verzeichten kann findet mit dem One Plus 3 eine günstigte Alternative. Zudem wäre das Samsung Galaxy Note 7 ein interessanter Kanditat gewesen, dieses Gerät ist jedoch leider nicht merh erhältich - ggf. lohnt daher ein Blick auf das Samsung Galaxy S7 edge.

Huawei Mate 9 Testbericht

Verarbeitung und Design

Das Mate 9 macht durch seine abgerundeten Kanten und das schicke Metallkleid durchaus einen edlen Eindruck. Hier fühlt sich nichts billig oder unfertig an. Die Rückseite ist mit Aluminium verkleidet und liegt angenehm kühl in der Hand. Das 5.9 Zoll Display ist mit einem kratzfesten Glas versehen und sieht zusammen mit den kleinen Rändern sehr schick aus. Auch die Leica Dual-Kamera auf der Rückseite sieht, durch die symmetrische Positionierung überhalb des Fingerabdrucksensor, sehr gut aus. Die Kamera ragt kaum merklich aus der Rückseite des Gerätes raus, stört aber nicht die Balance, wenn das Smartphone auf dem Tisch liegt. Doch ein handliches, leichtes Gerät ist das Mate 9 mit seinen 190 Gramm und großem Display sicher nicht. Das Gewicht vermittelt aber eine Wertigkeit und verhindert, dass das Mate 9 leicht aus der Hand rutscht.

 

Leistung und Ausstattung

Das Huawei Mate 9 kann mit seinem Kirin 960 Octacore und 4GB RAM überzeugen, der Prozessor ist blitzschnell und kann, dank des großen Gehäuses auch gut gekühlt werden. Runtertaktung wegen Überhitzung ist hier kein Problem. Das Resultat ist ein blitzschnelles Smartphone, zwar sind Geräte wie das Samsung Galaxy S7 und Google Pixel in einigen Benchmarks schneller, so kann das Huawei Mate 9 im täglichen Gebrauch aber locker mithalten. Auch Googles Daydream VR wird unterstützt, angetrieben von der Mali G71 MP8 GPU, in Kombination mit der neuen Vulkan-Engine wird kaum ein Spiel es schaffen das Huawei Mate 9 in die Knie zu zwingen. Ein interessantes Feature ist das, laut Huawei, nicht alternde F2FS Dateisystem. Dieses verspricht eine gleichbleibende Leistung wie am ersten Tag, auch nach Monaten. In der Praxis überzeugt das Huawei Mate 9 mit blitzschnellen App-Zugriffen und ruckelfreiem Scrollen in der Galerie.

 

Software und Multimedia

Mit EMUI 5 hat Huawei eine Software-Oberfläche auf Basis von Android 7.0 geschaffen, welche im Vergleich zu den Vorgängermodellen durchaus aufgeräumter, heller und benutzerfreundlicher geworden ist. Die Anzahl an vorinstallierten Programmen wurde reduziert und der Nutzer hat nun mehr Kontrolle über Apps, welche im Hintergrund laufen. Ein sehr interessantes Feature von EMUI 5 ist auch die Fähigkeit sich beispielsweise bei Facebook in zwei Accounts gleichzeitig einzuloggen. Auch bei WhatsApp funktioniert dieses Feature, wenn man zwei SIM-Karten verwendet kann man gleichzeitig zwei WhatsApp-Accounts verwenden und nach Belieben wechseln. Auch die Einhandbedienung ist durch einige nützliche Features vereinfacht worden, so kann man beispielsweise durch einen Swipe vom Homebutton auf den Zurück-Button den gesamten Bildschirminhalt in die rechte, untere Ecke des Gerätes rutschen lassen. Dies ist bei 5.9 Zoll sehr praktisch da sonst nur Riesen das Gerät mit einer Hand bedienen könnten. Insgesamt verfügt EMUI 5 über eine Vielzahl an Gesten, welche die Bedienung erleichtern sollen. Allerdings funktionieren beispielsweise die „Knöchelgesten“ leider nicht ganz so gut. Aber auch ohne Gesten lässt sich das Huawei Mate 9 sehr gut bedienen.

 

Display

Das Display des Huawei Mate 9 ist mit seinen 5.9 Zoll wahrlich sehr groß, kann dafür aber mit überragender Helligkeit überzeugen. Die Auflösung von 1080x1920 reicht aus für eine Pixeldichte von 373 ppi. Diese ist mehr als ausreichend, zwar sind beispielsweise Samsungs OLED QHD Displays schärfer und stellen Farben etwas bunter dar, für normale Benutzung steht das Huawei Mate 9 der Konkurrenz nichts nach. Einen Nachteil hat die FHD Auflösung aber auf jeden Fall und das ist die VR-Tauglichkeit. Das Huawei Mate 9 ist zwar in der Lage Google’s Daydream Technologie zu nutzen. Durch die geringe Auflösung wird das VR-Erlebnis aber sicher etwas eingeschränkt.

 

Kamera

Die Kamera ist die gleiche wie im Huawei P9, eine in Kooperation mit Leica entwickelte Dual-Kamera. Ein 20MP und ein 12MP Sensor sorgen zusammen für detailreiche Bilder. Der größere Sensor schießt nur Schwarz-Weiß mit dem Fokus auf Details, der andere macht Farbbilder, die Kombination der beiden Sensoren führt zu sehr guten Bildern. Ein Schwachpunkt der Kamera ist, der Fokus in wenig ausgeleuchteten Situationen, es dauert oft lange bis die Kameras sich auf einen Fokuspunkt einigen. Selbst das manuelle Setzen des Fokus hilft nicht viel. Sehr interessant hingegen ist der „Light Painting Modus“, aktiviert man diesen und filmt mit ruhiger Hand eine sich bewegende Lichtquelle, so kann man beispielsweise mit einer Wunderkerze in der Luft schreiben. Auch die Möglichkeit, den Fokus nach der Aufnahme des Bildes zu machen ist durchaus eine Interessante Technologie, allerdings ist dies oft mehr Spielerei als wirklich nützlich. Insgesamt ist die Kamera des Huawei Mate 9 durchaus gut, aber bei weitem nicht die beste Kamera auf dem Markt.

 

Akku

Der Akku ist eine der größten Stärken des Huawei Mate 9: Mit seinen 4000 mAh und einem Full-Hd Display hält das Gerät selbst bei extremer Benutzung durch den ganzen Tag. Allerdings ist der Akkuverlust beim Anschauen von Videos etwas höher als beispielsweise beim Samsung Galaxy S7. Insgesamt ist der Akku aber eine der Stärken des Huawei Mate 9. In einer Zeit in der viele Hersteller auf kleine Akkus setzen, um das Design möglichst flach zu halten, ist es erfreulich, dass Huawei dennoch einen großen Akku verbaut hat, ohne das Design negativ zu beeinflussen.

 

Fazit

Das Huawei Mate 9 ist ein sehr gutes Phablet, mit großartiger Leistung und einer starken Kamera. Besonders positiv fällt der Akku auf, ein ganzer Tag intensiver Nutzung ist auf jeden Fall drin. Das Gerät ist besonders für Poweruser zu empfehlen, 64GB Speicher, welche noch per SD-Karte erweiterbar sind bieten beinahe unbegrenzten Platz. Lediglich Menschen die kleine Hände haben, oder generell größeren Smartphones gegenüber negativ eingestellt sind, sollten vielleicht eher nicht zum Mate 9 greifen, da das Gerät durchaus groß ist.

Technische Daten Huawei Mate 9

Datenblatt mit allen Informationen

Typ: Smartphone
Modell: Mate 9
Hersteller: Huawei
Abmessungen: 156,9 x 78,9 x 7,9 mm
Gewicht: ca. 190g
Gehäusematerial: Aluminium, Gorilla-Glas 3
Display-Diagonale: 5,9 Zoll
Display-Typ: Full HD IPS LCD
Auflösung: 1.080 x 1.920 Pixel (373 ppi)
Prozessor: Hisilicon Kirin 960 
Anzahl der Kerne: Octa-Core
Max. Taktung: 2.400 MHz
Ram: 4 Gigabyte
Interner Speicher: 32 / 64 Gigabyte
Wechselspeicher: max. 256 Gigabyte
Akkukapazität: 4.000 mAh
Kamera vorne: 8,0 Megapixel
Kamera hinten: 20,7 Megapixel
Android-Version: 7.0.1 Nougat
Benutzeroberfläche: EMUI 5.0
Konnektivtät: 2G, 3G, LTE, WLAN

Huawei Mate 9 Preis

Dieses Smartphone kaufen?

Etwas Geld muss man in die Hand nehmen, um das Huawei Mate 9 sein Eigen nennen zu dürfen. Im Austausch bekommt man jedoch ein tolles Smartphone mit Dual-Kamera. Wenn ihr Android-Hilfe.de unterstützen möchtet, würden wir uns freuen wenn ihr das Gerät bei Amazon über unseren Partnerlink kauft. Es entstehen euch keinerlei Nachteile und wir erhalten eine kleine Vermittelungsprovision.

 

Android-Hilfe.de Partnerlink

Huawei Mate 9 Tipps & Tricks

Alles Wissenswerte in unserem Forum!

In unserem Diskussionsforum zum Huawei Mate 9 findet ihr zahlreiche Tipps und Tricks rund um dieses tolle Smartphone. Sollte es doch einmal zu Problmen kommen hilft euch die Communtiy gerne und ihr findet zusammen eine Lösung.