[ How to Root] (Komplett-Anleitung) Huawei Mate S - Android 6 -EMUI 4.01- „freie Geräte“ B361

  • 210 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [ How to Root] (Komplett-Anleitung) Huawei Mate S - Android 6 -EMUI 4.01- „freie Geräte“ B361 im Root / CUSTOM-ROMs / Modding für Huawei Mate S im Bereich Huawei Mate S Forum.
Cris

Cris

Moderator
Teammitglied
upload_2016-7-15_2-28-5.png

[ How to Root] Huawei Mate S (Komplett-Anleitung)
Android 6 - EMUI 4.01 "Marshmallow" „freie Geräte“ B361

Boatloader/ OEM-Unlocking + FRP-Unlocking, TWRP-Flash und Rooting

Testgerät:

Modell Huawei Mate S CRR-L09
Build-Nummer CRR-L09C432B361
Systemversion CRR-L09C900B361
freies Gerät

Ihr benötigt:
- PC oder Windows-Tablet
- USB kabel
- Windows 7/8.1/10
- Minimal Adb und Fastboot
- Huawei HiSuite (installiert alle nötigen Treiber)
- Die IMEI des Mate S
(wählt im Dialer *#06#)
- OEM-Entsperrung in den Entwickleroptionen aktiv

Wie ihr vorgeht:

Installiert Minimal Adb und Fastboot und Huawei HiSuite.
Mate S mit dem PC verbinden, HiSuite installieren und starten.
Während der folgenden Aktionen wird das Mate S nicht vom PC getrennt.
Wenn alles ordnungsgemäß installiert ist und das Gerät erkannt wird:
Bootet in den Fastboot Modus, in dem ihr die
Vol - & Power-Buttons gleichzeitig drückt.
Haltet die beiden Tasten, bis ein weißer Bildschirm mit dem Text
"FASTBOOT & RESCUE MODE" erscheint.
Warten bis Windows den Fastboot-Treiber installiert hat.
Startet jetzt Minimal Adb, es erscheint ein Commando-Fenster.
Gebt dort nun fastboot devices ein und drückt ENTER - darunter sollte
eine ID erscheinen, gefolgt von "fastboot" .
(Ist dies nicht der Fall, versucht das USB Kabel erneut,
oder an einen anderen Port anzuschließen.)
Den Bootloader-Status prüft ihr mit:
fastboot oem device-info


Bootloader Unlocking:


Beschaffung des Unlockcodes:

Es geht im Moment nur mit dem DC Unlocker.
Dazu installiert euch aus dem Play Store diese App:





Geht auf "Code by IMEI"

(99 Cent bei Aktionen, sonst 3,99€)






und folgt den Anweisungen.

Nach 1-24 Stunden kommt der UnlockCode per Email.
(bei mir 16 Std.)

Nun das Mate S in den Fastbootmode starten und
im Adb Commando Fenster (PC) eingeben
fastboot oem unlock,
gefolgt von eurem Unlockcode.
(etwa so : fastboot oem unlock 1234567890987654)
Das Ergebnis ist sofort sichtbar.
Jetzt rebooten. Es wird ein Factoryreset durchgeführt.

PHONE Unlocked

FRP - Unlocking:

Nach dem gerade eben ausgeführten Reboot startet das Mate S in die Neueinrichtung.
Wenn nicht, macht einen Factory Reset.
Nach dem Reboot beginnt die Neueinrichtung.
Hierbei alles ablehnen oder überspringen, was die Sicherheit und Google betrifft.
Kann später nachgeholt werden.
Nach der Einrichtung in den Entwicklereinstellungen die OEM-Entsperrung
einschalten und wieder In den Fastboot Mode booten. Dort müsste jetzt stehen:

FRP Unlock

Wenn bei FRP immer noch „locked“ steht, gebt bitte im
Abd Command-Fenster ein:
fastboot oem frp-unlock

Das war`s, jetzt könnt Ihr die Custom Recovery „TWRP“ installieren.

TWRP installieren:

Carrera3.img downloaden und in das Minimal Adb Verzeichnis (PC) kopieren.
Mate S per USB mit dem PC verbinden und in den Bootloader (Fastbootmode) starten:
Jetzt am PC Adb starten und im Terminal eingeben:
fastboot flash recovery carrera3.img
Gerät vom PC trennen und TWRP starten: Vol.+ und Power drücken und beide festhalten.
Das Gerät geht aus und wieder an. Wenn das rote Huaweilogo kommt, Power loslassen und dann Vol.+.
Nach einigen Sekunden startet TWRP. Dann bitte sofort ein Backup auf die ExtSd. anlegen.

In Zukunft gilt:

Alle Aktionen in TWRP müssen mit Bedacht ausgeführt werden.
Informiert euch über die Funktionen dieser Custom Recovery.

Rooting:

Es sind vier Dateien beigefügt.
Die "boot.img" ist nur für
das Mate S/ Firmware B361 geeignet.
(Die boot.img.zip muss noch entpackt werden.)
Wenn ein Root schon vorhanden ist/ war,
ist vorher ein vollständiges Entrooten zwingend nötig.
Alle Root-Aktionen werden mit TWRP vorgenommen.
Bitte nicht Adb verwenden.

Ausführung:
Aus dem Playstore die SuperSu Apk installieren,
aber nicht ausführen.
In die TWRP-Recovery booten
und ein Backup erstellen.
Bitte folgende Dateien nacheinander flashen.

1. su.bu.box.bin.zip
2. SuperSU.v.2.78.zip
3. boot.img

Die Reihenfolge ist entscheidend. Bitte kein Batch-Install.
Beim boot.img kommt eine Auswahl:
Boot und Recovery-
-bitte nur Boot nehmen.
Im TWRP-Installationsmenü kann man unten rechts von Zip auf Images umstellen.
Jetzt rebooten.
Sollte eine Anfrage von TWRP kommen, ob SuperSu installiert werden soll,
immer ablehnen.
Will es nicht booten, habt Ihr was falsch gemacht, aber keine Panik.
Flasht die un.su.zip, oder spielt das aktuelle
Backup ein und fangt von Vorne an.
Nach dem Reboot will SuperSu evtl. die Binaries aktualisieren;
macht das mit der Auswahl "normal" und gleich rebooten.

Ihr habt jetzt ein perfekt gerootetes Mate S.

:) Glückwunsch :)

Eine Menge Arbeit, deshalb:
sofort ein Backup anlegen.

Was passiert bei diesem Rooting ?:

Su.bu.box.bin.zip kopiert Binaries von SuperSu und Busybox nach system/xbin,
SuperSU.v.2.78.zip bringt den Rootzugriff auf das Gerät.
Das Flashen der boot.img überschreibt den alten,
nicht zu diesem Rooting passenden Kernel.
Jetzt besteht Vollzugriff auf das gesamte Gerät.
Entsprechenden Apps müssen natürlich
im Betrieb, noch die passenden Berechtigungen
(Permissions) erteilt werden.


Unroot:

1. Vollständiges Unroot per SuperSu App. Siehe: Einstellungen der Apk.
2. unSU.zip flashen
3. Alle von euch installierten Apps deinstallieren.
4. Alle Konten löschen.
5. Alle Bookmars, Verläufe und Passwörter im Browser löschen.
6. Telefonbuch und Verläufe im Dialer löschen.
7. Stock Recovery flashen.
MEGA


Warum der ganze Aufwand?

Man könnte auch alles mit einem Factoryreset erledigen, aber da greift dann bei der Neueinrichtung nach einen evtl. Verkauf eures Gerätes, der FRP (Factory Reset Protect) von Google. Der verlangt dann bei der Neuanmeldung die Zugangsdaten, mit denen das Gerät zuletzt synchronisiert wurde. Da der neue Eigentümer das ja nicht weiß, kann er das Handy dann nicht mehr benutzen, außer er weiß, wie man einen Google Bypass bei Huawei Geräten legt. Das weiß aber kaum jemand, bzw. hat Angst vor einem Brick.


:rolleyes:


Thread Update: 09.02.2017



Vielen Dank an: Chainfire, Stephen (Stericson) + Jmz Software, @RVNX sowie Huawei Technologies Co., Ltd 华为技术有限公司

HINWEIS: Trotz sorgfältiger Ausarbeitung kann ich nicht garantieren, dass durch die Durchführung dieser Anleitung keine Schäden an Gerät oder Betriebssystem entstehen und übernehme daher keine Haftung für auftretende Schäden und Fehlfunktionen an Hard- und Software!
Solltest Du noch unsicher sein, befolge diese Schritte:
Die Anleitung nur durchführen, wenn evtl. genannte Bedingungen (Modellnummer, Android-Version etc.) auf dich bzw. dein Gerät zutreffen.
Anleitung aufmerksam und vollständig lesen, unbekannte Begrifflichkeiten nachschlagen.
Heruntergeladene Dateien auf Viren überprüfen. Ein Backup wichtiger Einstellungen und Daten machen.
Die Anleitung nicht durchführen, wenn Du nicht weißt, was Du tust.
 

Anhänge

  • 28,4 KB Aufrufe: 866
  • 38,7 KB Aufrufe: 874
  • su.bu.box.bin.zip
    829,7 KB Aufrufe: 550
  • SuperSU.v.2.78.zip
    4,8 MB Aufrufe: 539
  • boot.img.zip
    12,5 MB Aufrufe: 524
  • minimal_adb_fastboot_.zip
    898,1 KB Aufrufe: 307
  • 67,6 KB Aufrufe: 750
  • 31,5 KB Aufrufe: 683
  • 89,2 KB Aufrufe: 732
  • dc-unlocker2client_1.00.1332.zip
    4,4 MB Aufrufe: 254
  • unSU.zip
    873 Bytes Aufrufe: 212
  • carrera3.img.zip
    15,5 MB Aufrufe: 460
Zuletzt bearbeitet:
Crazyschranz

Crazyschranz

Experte
Man flasht die Zips 1-3 und danach dann das boot.img oder wie zu verstehen ?
 
Cris

Cris

Moderator
Teammitglied
Ganz genau. Boot.img aber auch mit TWRP.
 
NooneR

NooneR

Experte
Was ist der Vorteil gegenüber der alten systemless Variante?
 
Cris

Cris

Moderator
Teammitglied
Bei systemless verliert man in der Regel die OTA-Updatefähigkeit. Manche Apps, die Root benötigen, laufen nicht stabil. Es kommt beim Rooten manchmal zu Bootloops. Hast Du das neue Root und erhältst kein OTA, reicht schon ein Factoryreset. Du kannst jetzt jederzeit manuell down- und upgraden und updaten, ohne zu entrooten.
Ein kleines Beispiel:
Du hast mit Xposed und Co. reichlich getestet. Oder z.B. Systemapps entfernt, oder Prozesse eingefrohren. Nun läuft es nicht mehr so rund, wie es sollte. Wie alles Rückgängig machen. "Ups, was hab ich da jetzt alles gemacht? Weiß ich gar nicht wirklich. Na gut, Factoryreset."
So war das bisher. Jetzt allerdings machst Du nur ein Update mit der "kleinen" UPDATE.APP" und alles ist wieder gut. Oder Du machst ein Downgrade auf die B321 und gleich ein Update auf die B361, manuell oder OTA. Kannst jetzt auch die OTA Datei manuell einspielen. Fast alles ist jetzt möglich.
:cool:
 
NooneR

NooneR

Experte
cris- schrieb:
Bei systemless verliert man in der Regel die OTA-Updatefähigkeit. Manche Apps, die Root benötigen, laufen nicht stabil.
Hab zb Probleme mit SecureSettings in Tasker, VPN- Tasks funzen nicht, da eine auf dem Mate eingerichtete VPN-Verbindung gar nicht erkannt wird.
Ursache systemless-Root???
 
Cris

Cris

Moderator
Teammitglied
Mit VPN's auf Android kenne ich mich nicht aus, aber Du könntest Recht haben. Bei meinem Systemless Root wurde allerdings das System nachträglich durch den Triple Root gerootet. Ist vielleicht gerade die Ursache.
 
NooneR

NooneR

Experte
Vollständiges unroot der systemless root- Variante durch flashen von unsu.zip?
 
Cris

Cris

Moderator
Teammitglied
Ne so einfach ist das nicht.

Alle Dateien mit dem Namen "su" und "busybox", beide ohne Endung, entfernen. Und zwar aus dem Geräteverzeichnis, aus System, System/bin und System/xbin. Dann ein vollständiges Unroot aus der SuperSU.apk heraus und zuletzt noch in TWRP die "un.su.zip" flashen. Rebooten und dann wieder nach TWRP booten.
Jetzt das neue Rooting nach Anleitung durchführen.
 
Zuletzt bearbeitet:
ErnstM05

ErnstM05

Stammgast
"Jetzt ist es auch bereit für Xposed".... Bedeutet, dass die Module besser, sicherer laufen?
 
ErnstM05

ErnstM05

Stammgast
cris- schrieb:
Ne so einfach ist das nicht.

Alle Dateien mit dem Namen "su" und "busybox", beide ohne Endung, entfernen. Und zwar aus dem Geräteverzeichnis, aus System, System/bin und System/xbin. Dann ein vollständiges Unroot aus der SuperSU.apk heraus und zuletzt noch in TWRP die "un.su.zip" flashen. Rebooten und dann wieder nach TWRP booten.
Jetzt das neue Rooting nach Anleitung durchführen.
Puuuuh, das klingt schon wieder zu kompliziert für mich[emoji15] [emoji30]...
 
Cris

Cris

Moderator
Teammitglied
Xposed ist stabiler.
Kompliziert für einen "erfahrenen Benutzer".?
 
ErnstM05

ErnstM05

Stammgast
Naja, nicht dein neues Root, auch nicht Xposed ansich, nur halt das unrooten... Wo stehen die Dateien mit "su" und "busybox"...? Ist nicht deine Schuld, sondern meine Unwissenheit, das ist klar... Wie gesagt, beim Galaxy S+ und auch beim PC war das unkomplizierter... Einmal Root > Xposed > und dann Module ausprobieren...
 
Cris

Cris

Moderator
Teammitglied
#9 Extra für dich jetz in rot.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Oder so:

Screenshot_2016-08-09-23-32-42.png Screenshot_2016-08-09-23-33-46.png Screenshot_2016-08-09-23-34-12.png
 
ErnstM05

ErnstM05

Stammgast
Das hatte ich gelesen, meine letzte Frage (nervig, ich weiß) : wo finde ich das Geräteverzeichnis aus System, System/bin und System/xbin.....?
 
ErnstM05

ErnstM05

Stammgast
Okay, im ES Explorer....
 
Ron01

Ron01

Fortgeschrittenes Mitglied
Danke Cris.
Deine neue Methode funktioniert bei mir auch mit der B321. Nur wird das Update auf die B361 nicht mehr angezeigt. Bestimmt ließt das Updateprogramm den Kernel aus...
 
Cris

Cris

Moderator
Teammitglied
Ganz genau. Geh in dein letztes 321 Backup und mach einen Restore. Dort nimmst Du nur die Boot-Partition und alles ist gut.
:rolleyes:
 
Ron01

Ron01

Fortgeschrittenes Mitglied
Danke, hat funktioniert.
 
Crazyschranz

Crazyschranz

Experte
Nachdem ich gerafft habe was wie zu flashen war.....Einfach und Perfekt !! Du schriebst ja die Zip´s 1-3 wobei ja nr3 ein img ist..... Also falls einer wie ich aufn Schlauch steht..... Ihr müsst flashen :

1. su.bu.box.zip
2. super.su2.46.76.zip
3. boot.img