[How-to] OTA updates trotz root

  • 15 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [How-to] OTA updates trotz root im Root / Custom-ROMs / Modding für Moto G4 Plus im Bereich Motorola Moto G4 Plus Forum.
C

Corvalan

Neues Mitglied
Vor zwei einigen Tagen war ein OTA update für mein Moto G4 verfügbar. Da ich mein Telefon gerooted habe und dabei die boot Partition verändert wurde konnte das update nicht installiert werden. Nach einiger Recherche habe ich mich entschieden es trotzdem auf Umwegen zu versuchen und war erfolgreich. Den weg dahin wollte ich hier mal teilen:

Aktualisiert: 18.09.2016
Ich habe noch explizit auf einige Voraussetzungen hingewiesen und meine Anleitung übersetzt. Danke an die Hinweisgeber.

WICHTIG: Root habe ich nach der Anleitung von Bender erhalten. Das heißt insbesondere, dass ich TWRP nicht permanent geflasht habe, sonder noch das standard recovery drauf ist. Außerdem habe ich nur systemless superSU geflasht und keine weiteren Veränderungen an der Boot Partition vorgenommen. systemless superSU kann sich selber wie Entfernen, jedoch kümmert es sich nicht um weitere Modifikationen.

Noch wichtiger: Wenn ihr dieser Anleitung folgt ist das natürlich auf eigene Gefahr! Bei mir hat es jedenfalls gut funktioniert.


Vorbereitungen:
  1. SuperSU App starten. Ausführen von Einstellungen > Vollständiges Un-Root. Telefon startet neu.
  2. OTA nach Reboot installieren.
  3. Download neuestes TWRP (ZIP) für MotoG4 (athens) und SuperSU (ZIP), falls letzteres nich mehr auf dem Gerät ist.
Reaktivieren von Root:
  1. Gerät mit PC verbinden.
  2. Check ADB Verbindung:
    Code:
    adb devices
    Liste von device ID und "device" am Ende sollte erscheinen
  3. Reboot in bootloader
    Code:
    adb reboot-bootloader
  4. check fastboot verbindung:
    Code:
    fastboot devices
    Liste mit device ID und "fastboot" sollte erscheinen
  5. Boot TWRP:
    Code:
    fastboot boot twrp.img
    (twrp.img muss ggf. durch den korrekten Namen ersetzt werden.)
  6. Weiter mit "Read Only"
  7. SuperSU.zip Installieren
    Install -> SuperSu.zip auswählen -> "Swipe to confirm Flash"

8. System Rebooten und mit beliebiger Root-Check App überprüfen​


Die Bilder habe ich von Bender übernommen - also auch auf diesem Weg nochmal danke für das Originalpost zum Rooten!

Corvalan
 
Zuletzt bearbeitet:
O

ooo

Enthusiast
Das ist okay, dürfte aber nur funktionieren, wenn außer systemless SuperSU keine anderen (relevanten) Mods/Tweaks die system-Partition verändert hatten. - Darauf passt die Complete un-root Funktion von SuperSU nämlich nicht auf (kann sie auch nicht). - An ein durchlaufendes OTA kommt man auf die eine oder andere Art aber immer, klar ...
 
Tasar

Tasar

Enthusiast
Das habe ich auch nach einigen Fehlversuchen gemerkt ;) Mir war nämlich entgangen, dass ich ja noch Xposed installiert hatte.
Also hab ich dann doch Stock kompl. neu geflasht, Update gemacht und nach der hier beschriebenen Methode gerootet
 
C

Corvalan

Neues Mitglied
Tasar schrieb:
Mir war nämlich entgangen, dass ich ja noch Xposed installiert hatte.
Also hab ich dann doch Stock kompl. neu geflasht, Update gemacht und nach der hier beschriebenen Methode gerootet
Ich bin gerade dabei xposed zu installieren und stehe dann dementsprechend vor dem selben Problem. Könntest du kurz Beschreiben woher das StockROM kommt und wie man es wieder flasht? Ich nehme an auch Xposed müsste nach so einer Prozedur neu geflasht werden, richtig?
 
Tasar

Tasar

Enthusiast
C

Corvalan

Neues Mitglied
@Tasar Danke für die Hinweise. Wenn ich das lese, heißt das aber auch alle Daten sind weg, oder? Also alle apps neu installieren bzw, TitaniumBackup einspielen etc. , richtig?
Ich frage das, weil ich mir echt nicht sicher bin, ob sich der Aufwand für die Vorteile durch Xposed lohnt...
 
Tasar

Tasar

Enthusiast
Event. gibt es auch eine Möglichkeit die Daten zu erhalten aber ich mache nach einem Update fast immer einen Werksreset. Mag vielleicht übertrieben sein aber so kann ich wenigstens sicher sein, keine Altlasten mehr mitzuschleppen.
Ob Xposed dir das Wert ist, kannst du dir nur selbst beantworten. Wichtigstes Argument für mich ist immer, das man Klingel- und Benachrichtigungstöne damit getrennt einstellen kann. Und etwas Optik verändern (Uhr mittig, Symbole ausblenden etc.) .

Und wie du selbst schreibst, mit Titanium hält sich der Aufwand ja auch in Grenzen.
 
O

ooo

Enthusiast
Wenn man (systemless) gerootet ist und ein OTA-Update/-Upgrade eingespielt werden soll, dann reicht es aus, Folgendes zu machen, um die Daten zu erhalten:
  • TWRP > booten
  • TWRP > Voll-Backup > machen
    (und auf den Rechner extern wegsichern, mit externem USB-OTG-Stick ist das auch ohne Rechner möglich)
Entweder (mit TWRP):
  • TWRP > Restore > letztes originales Backup > Auswahl boot, system > Swipe to Install ...
  • TWRP > Restore > Umschalten von ".zip" auf "image" > Auswahl originales recovery.img > Swipe to Install ...
    (z. B. vorher die Datei recovery.img aus der originalen .xml.zip in den internen Speicher oder auf SD Card kopiert)
  • TWRP > Reboot System
Oder (mit fastboot):

Mit fastboot (Phone im Bootloader-Modus) folgende Dateien aus der originalen .xml.zip Firmware der aktuell installierten ROM flashen​
  • recovery.img
  • boot.img
  • Alle system.img_sparsechunk.<0..n>
  • Dabei vor allem den Befehl fastboot erase userdata weglassen, weil sonst die Apps, Daten und Einstellungen gelöscht werden (= Werksreset)
Nach dem Flashen der originalen Partitionen (recovery, boot , system)
  • Phone wieder in den Android Homescreen starten
  • Android > OTA-Update-Meldugen abwarten oder manuell anstoßen > durchführen
  • Nochmal TWRP (nur) booten (mit fastboot boot <passendes-twrp-recovery>.img), weil das die evtl. neuere originale recovery-Partition beibehält, die man für das nächste OTA-Update wieder benötigt (es gibt Apps, mit denen man auch die recovery-Partition als .img wegsichern kann)
  • TWRP > Weiteres (Voll-)Backup > machen (= Sicherung der neuen, geänderten *originalen* Partitionen boot, system)
  • Erst dann evtl. wieder Rooten und fehlende Tweaks/Apps (z. B. systemless AdAway, systemless XPosed/Module etc.) neu installieren
 
C

cannabis

Stammgast
Wenn ich jetzt das Telefon neu erhalte, kann ich dann nicht erst ein System Update machen und dann alles rooten nach der Anleitung von Bender?

Vielen Dank :)
 
S

SkaFan

Neues Mitglied
Also ich habe jetzt seit einer gefühlen Ewigkeit einen weissen Bildschirm mit dem Moto-Schriftzug...
Da steht ja, dass das erste Booten etwas dauern kann... aber wie lange ist denn normal?
 
bender87

bender87

Erfahrenes Mitglied
@cannabis
ja kannst machen, geht auch mit dem Juli Update ohne Probleme.

@SkaFan
Meinst du Rooten? Hast auch sicher einen Systemless Root durchgeführt, kann gute 15-20min dauern.

Gruß
Bendi
 
S

SkaFan

Neues Mitglied
@bender87 ok... 15-20 Min.... die Info hatte gefehlt... war jetzt davon ausgegangen das ich ne Fehler hatte nur hab per fastboot eine neue Firmware draufgehauen... im zweiten durchgang ging es aber auch viel schneller... keine 5 Minuten!
Naja hab jetzt kein Patch Level 1. Mai anstatt 1. Juli... was solles... hab root und es läuft!
 
Kiralin

Kiralin

Fortgeschrittenes Mitglied
@ooo @Bender87
Hab auch eine Frage.
die root-Anleitung hat super geklappt, Danke
möchte aber jetzt auch die OTA auf Nougat haben. Ich hab mein Backup eingespielt, (wiederherstellen mit TWRP) -> root war weg und die OTA kann auch runtergeladen werden, aber bei der Installation kommt sofort eine Fehlermeldung. Kann das an der veränderten logo.bin liegen? (XT1622 mit MPJ24.139-63). Nach dem Backup kam nämlich nach wie vor kein Hinweis auf den offenen bootloader.
 
Zuletzt bearbeitet:
ive

ive

Dauergast
Bei mir sieht's es auch nicht gut aus mit dem Nougat Update. Was kommt bei dir für eine Fehlermeldung? Bei mir kommt während der Installation ein Androidmännchen mit offenem Bauch und einem roten Dreieck mit Ausrufezeichen drin und unten drunter steht "Fehler". Dann starte das Gerät neu und wieder vollständig gebooted bekomme ich die Meldung: "Softwareupdate fehlgeschlagen Beim Aktualisieren des Moto G4 Plus ist leider ein Fehler aufgetreten. Es wurden keine Änderungen vorgenommen.

Ich hatte nach der Anleitung von @bender87 systemless gerootet, nur in TWRP gebootet. Nach mehreren Versuchen, das OTA-Update installieren zu lassen, bin ich langsam ideenlos woran es noch liegen könnte, dass es nicht klappt.
Ich hatte vor dem Rooten in TWRP ein Backup von /boot und /system gemacht und nach dem Rooten mit "Partitions Backup & Restore" von /logo und /recovery. Nachdem nur unrooten (und Änderungen von systemless AdAway rückgängig machen) nicht ausgereicht hatten sah mein letzter Versuch folgendermaßen aus:
- /logo und /recovery wiederherstellen (auch wenn ich nicht mal glaube, dass da etwas verändert wurde ..)
- vollständiges unroot mit SuperSU (den Schritte hatte ich beim vorigen Versuch weggelassen, ging auch nicht)
- in TWRP booten, /system und /boot wiederherstellen
- neustarten
- OTA Update starten

Habt ihr eine Idee woran es liegen kann, dass es nicht klappt?

Model XT1642
Build-Nummer: MPJ24.139-63 <- gibt es diese Version irgendwo zum Download, damit ich von dort die Original-Dateien nehmen kann? Ich finde diese Version nirgends ..

Alternativ, gibt es eine andere Möglichkeit das Update durchzuführen, ohne dass ich meine Daten verliere und es in Zukunft dann hoffentlich möglich ist OTA Updates durchzuführen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Kiralin

Kiralin

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich hab in dem thread root rückgängig machen geschrieben, wie ich`s dann gemacht habe und welche files ich dafür genommen hab. Guck mal, ob du draus schlau wirst, sonst frag nochmal :)
 
ive

ive

Dauergast
Leider klappt der hier beschriebene Weg wohl nur für das Marshmallow-Update, nicht aber für das Update auf Nougat. Hab es schlussendlich doch noch geschafft, ohne Datenverlust, mehr dazu hier.