Wie und wo kann man den Dalvik-Cache löschen?

  • 21 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Wie und wo kann man den Dalvik-Cache löschen? im Root / Custom-ROMs / Modding für Samsung Galaxy Xcover 2 im Bereich Samsung Galaxy Xcover 2 (S7710) Forum.
Q

qwertzuio

Ambitioniertes Mitglied
Guten Abend :)

Ich würde gerne mal meinen Dalvik Cache leeren...
finde aber die Option niergends :/
Wo ist die versteckt?

Danke für eure Hilfe :)
 
R

rihntrha

Guru
Da frag' ich natürlich erstmal: Warum?

cu
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Q

qwertzuio

Ambitioniertes Mitglied
Hatte eine App installiert und nach einmal öffnen wieder deinstalliert. Dann hat sich das OS aufgehangen und startet seit dem nicht mehr. :unsure:
Will jetzt einfach mal Probieren ob das was hilft ansonsten mach ich halt einen factory reset.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
M

Mrs. Pinky

Neues Mitglied
Kann mir bitte noch jemand genau erklären wie das mit dem Dalvik-Cache löschen funktioniert, auch mit welcher Tastenkombination ich in den Bootmanager komme?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
5n00p3r

5n00p3r

Erfahrenes Mitglied
Hallo Mrs. Pinky.
Eine Anleitung schwirrt hier rum. Habe sie gerade nur nicht griffbereit.
Möglichkeiten sind folgende gegeben:
- Löschen des Dalvik Cache mit einem Terminal Emulator (z. B. Aus dem Play Store)
- mit der ADB Shell (PC erforderlich)
- aus der Recovery heraus (z. B. ClockWork Mod) . Diese ist wie folgt zu erreichen:
Gerät ausschalten
Die Tasten Vol+, Home und Power gleichzeitig drücken und halten
Wenn der GT-S7710 Schriftzug erscheint, nur die Power Taste loslassen. Die anderen beiden festhalten, bis die Recovery erscheint.
Hast du die ClockWork Mod Recovery drauf, kannst du unter Advanced den Dalvik Cache löschen.

Grüße
5n00p3r
 
game_freak

game_freak

Neues Mitglied
Hallo Mrs. Pinky,

sollte der von TheBoegl beschrieben Fehler kommen kannst du den Cache wie folgt löschen, da ich annehme das du das normale Recovery noch installiert hast:


  1. Schalte das Handy aus
  2. Halte die Home Taste und die Volume Up Taste zusammen mit der Power Taste gedrückt.
  3. Wenn das Handy das Samsung Symbol anzeigt lass die Power Taste los, halte aber die Volume Up und Home Taste weiter gedrückt. Nun solltest du im Recovery Menü sein.
  4. Wähle wipe cache partition und bestätige das im nächsten Menü mit Yes. Die Auswahl kannst du mit Volume Up/Down ändern. Bestätigen bzw. aktivieren machst du mit der Power Taste
  5. Anschließend auf reboot system now und dein Handy startet neu.
Nun sollte dein Handy normal starten und du solltest Root Zugriff haben. Du kannst den Cache auch mit Apps wie

  • Link2SD
  • Titanium Backup (sehr zu empfehlen um Backups zu machen)
(gibt sicher noch andere)

komfortabel im laufenden Betrieb löschen. Um den angegebenen Fehler zu beheben ist es aber besser dies über das Recovery Menü zu tun.

Des weiteren kannst du über das Recovery Menü dein Handy auch in den Werkszustand wieder zurücksetzen indem du wipe data/factory reset auswählst. Dabei werden alle deine Apps und Einstellungen gelöscht. Der Root Zugriff bleibt jedoch erhalten. Praktisch wenn du es mal verkaufen willst.
 
Zuletzt bearbeitet:
5n00p3r

5n00p3r

Erfahrenes Mitglied
@game_freak: Die Rede war vom Dalvik Cache, nicht vom Cache. Das ist ein Unterschied! Es bringt in dem Fall nicht den gewünschten Effekt, nur den Cache zu löschenlöschen. Das Eine hat mit dem Anderen nicht viel zu tun. Deswegen finden man die Option wipe Dalvik Cache auch unter advanced. ;)
 
game_freak

game_freak

Neues Mitglied
@5n00p3r Das ist mir auch klar. Aber ich denke mal das Mrs. Pinky das Cache löschen meinte, dass in der Beschreibung von TheBoegl gemeint ist. Da sie ja noch nicht so viel Erfahrung hat wollte ich sie jetzt nicht noch ein neues Recovery aufspielen lassen, nur um Sachen zu erledigen die auch mit dem normalen Recovery funktionieren.
Trotzdem vielen Dank für die Berichtigung. :thumbup:

Für alle die den Unterschied nicht kennen:

  • Die Cache-Partition hängt als /cache im Verzeichnisbaum. Hier landen temporäre Daten. Zum Beispiel speichert die Youtube-App Videos aus den von Ihnen abonnierten Kanälen hier zwischen. Dadurch können Sie die Videos auch ansehen, wenn Sie nicht online sind.
  • Der Dalvik-Cache gehört zur Dalvik VirtualMachine. Diese zu Android gehörende Software führt die auf Ihrem Gerät installierten Programme mit optimaler Geschwindigkeit aus. Damit das funktioniert, müssen die Programme zuvor in Dalvik-Bytecode konvertiert werden. Das ist zeitraubend, wie jeder weiß, der schon einmal zugeschaut hat, wie Android beim Starten "Programme optimiert". Deshalb speichert Android den Dalvik-Bytecode im Dalvik-Cache.
 
5n00p3r

5n00p3r

Erfahrenes Mitglied
Even weil der Bezug auf die Anleitung da ist, möchte ich nochmals darauf hinweisen, dass eben nicht nur die Rede vom Cache ist. Es ist beides zu löschen. Auch der Dalvik Cache. Sonst wäre ja der Hinweis auf den Konsolen Befehl in der Anleitung witzlos. ;) Und wenn ich mich nicht irre hat TheBoegl die Stock Recovery mit CWM in seinem Image ersetzt, wodurch ein einfacher Zugang zu dieser Funktion gegeben ist, wenn man sich nicht an die Konsole herantraut.

Grüße
5n00p3r
 
game_freak

game_freak

Neues Mitglied
Ne, das Recovery ist das normale. Zumindest in der aktuellen Image Version. In vorherigen war wohl das CWM mit drin. Glaub ich mal wo gelesen zu haben. :confused2:

Der Fehler ließ sich bei mir mit einem einfachen Cache wipe im normalen Recovery lösen.
 
Ice23

Ice23

Stammgast
Gab es nicht erst das Root-Image und einige Zeit später das cwm ?
In dem Image S7710XXAMB6 ist das Samsung-Recovery enthalten.
 
5n00p3r

5n00p3r

Erfahrenes Mitglied
Das ist gut möglich. Damit erklärt sich dann auch, warum TheBoegl in seiner Anleitung nur beschreibt, wie man den Dalvik Cache im Terminal Emulator bzw ADB löscht. Das klingt plausibel.
Aber wer es fertig bringt, das Root Image via Odin zu flashen, der wird es auch mit Leichtigkeit schaffen, ClockWorkMod zu flashen.
 
M

Mrs. Pinky

Neues Mitglied
Vielen Dank für eure Hilfe, finde es große Klasse wie ihr mir geholfen habt!!!!!! Bin total begeistert!!!
Was die in der Anleitung von TheBoegl beschriebene Fehlermeldung betrifft, ist die beim Handy von meinem Sohn nicht aufgetreten. Das Gerät läuft einwandfrei, es stellt sich mir nun die Frage ob der Dalvik Cache überhaupt noch gelöscht werden muß?!
Als das Handy gerootet wurde war es keine 24 Stunden in Betrieb.
Was meint ihr? löschen oder nicht löschen?
 
D

Der XCoverer

Neues Mitglied
Guten Abend,

ich bin neu hier und will mich zuerst für die zur Verfügung gestellten Images und Erklärungen bedanken. Der begrenzte Speicherplatz des XCovers 2 macht einige Eingriffe ins System leider mehr als nötig.

Soviel zum Positiven ... jetzt kommen die Probleme ... und ich hoffe, der lange Text schreckt mögliche Helfer nicht zu sehr ab ... :unsure:

Ich habe mir vor längerer Zeit ein gerootetes Image (wahrscheinlich dieses: S7710XXAMB6_S7710OXEAMB3-20130628.7z) per Odin auf mein S7710 geflasht. Das mounten der externen SD-Karte als primärer Speicher war eigentlich nicht geplant, da ich eigentlich nur Root-Rechte haben wollte um Link2SD verwenden zu können, aber ich hatte wohl das falsche Image angeklickt. Ergebnis war dadurch, dass es als Speicher nur noch die extSdCard gab/gibt und der Speicherplatz für Apps aber immer noch voll ist, obwohl auf der extSdCard mehr als genug Platz ist. Das erschien mir schon sehr seltsam, aber ich habe mich (für eine Weile) damit abgefunden und weiterhin mit den Speicherplatzproblemen gelebt.

Nachdem mich aber die ständigen Fehler beim Aktualisieren von Apps (--> Speicher voll) und die Probleme beim Installieren neuer Apps (--> vorher was anderes löschen) genug genervt hatten, hab ich mich noch mal mit dem Thema befasst und entschieden, dass ich es noch mal mit dem neuesten "normalen" Image (S7710XXAND2_1528886_20141026.7z) probiere. Leider musste ich danach feststellen, dass sich durch das neue Image beim Mounten vom internen Speicher und der externen SD-Karte nichts verändert hat. Der externe Speicher scheint immer noch primär zu sein und Link2SD verweigert weiterhin das Verlinken auf die ext2-Partition der SD-Karte.

Meine Idee, die "vold.fstab" durch eine Originale zu ersetzen, blieb leider erfolglos, da ich nirgendwo eine entsprechende Datei gefunden habe, und jetzt weiß ich nicht mehr weiter, da ich keine Ahnung habe, wie die entsprechenden Befehle fürs Mounten aussehen müssen. Ich möchte doch nur den internen Speicher (also "sdcard") als primären Speicher und den externen Speicher (also "extSdCard") als externen Speicher haben, um endlich einige Apps auf die SD-Karte schieben zu können.

Gibt es irgendwo eine "normale" vold.fstab für das XCover 2 und reicht es, wenn man die vorhandene mit einer solchen ersetzt, um das "falsche" mounten rückgängig zu machen?

Ich hoffe, mir kann jemand helfen. :confused2:

Schöne Grüße
Martin


Meine vold.fstab sieht im Moment so aus:
Code:
## Vold 2.0 Generic fstab
## - San Mehat (san@android.com)
## 
#######################
## Regular device mount
##
## Format: dev_mount <label> <mount_point> <part> <sysfs_path1...> 
## label        - Label for the volume
## mount_point  - Where the volume will be mounted
## part         - Partition # (1 based), or 'auto' for first usable partition.
## <sysfs_path> - List of sysfs paths to source devices
## storage_struct - ex) series, "/mnt/sdcard/extStorages" / parallel
######################
#storage_struct = series, "/mnt/sdcard/extStorages"
#storage_struct = parallel

{    supported_exfat = disable}
dev_mount sdcard /storage/extSdCard auto /devices/sdi0/mmc_host/mmc1/mmc1#usb host device 

{    media_type = usb}
dev_mount sda /storage/UsbDriveA auto /devices/platform/msm_hsusb_host.0#usb host device 

{    media_type = usb}
dev_mount sdb /storage/UsbDriveB auto /devices/platform/msm_hsusb_host.0#usb host device 

{    media_type = usb}
dev_mount sdc /storage/UsbDriveC auto /devices/platform/msm_hsusb_host.0#usb host device 

{    media_type = usb}
dev_mount sdd /storage/UsbDriveD auto /devices/platform/msm_hsusb_host.0#usb host device 

{    media_type = usb}
dev_mount sde /storage/UsbDriveE auto /devices/platform/msm_hsusb_host.0#usb host device 

{    media_type = usb}
dev_mount sdf /storage/UsbDriveF auto /devices/platform/msm_hsusb_host.0#EOF
 
Z

zcover

Stammgast
Hallo XCoverer,

als Neuling greifst Du sehr tief in das System ein.

Meine Idee, die "vold.fstab" durch eine Originale zu ersetzen, blieb leider erfolglos, da ich nirgendwo eine entsprechende Datei gefunden habe, und jetzt weiß ich nicht mehr weiter, da ich keine Ahnung habe, wie die entsprechenden Befehle fürs Mounten aussehen müssen. Ich möchte doch nur den internen Speicher (also "sdcard") als primären Speicher und den externen Speicher (also "extSdCard") als externen Speicher haben, um endlich einige Apps auf die SD-Karte schieben zu können.

Gibt es irgendwo eine "normale" vold.fstab für das XCover 2 und reicht es, wenn man die vorhandene mit einer solchen ersetzt, um das "falsche" mounten rückgängig zu machen?
Die Anleitung von TheBoegl funtkioniert einwandfrei.
Als Neuling würde ich mich daran halten.

Den folgenden Thread empfehle ich dir auch:

https://www.android-hilfe.de/forum/...ten-aus-der-datenpartition-nutzen.411407.html

Nebenfrage, wie hast Du die *.fstab gefunden und wie bearbeitet?

Beste Grüße

zcover
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Der XCoverer

Neues Mitglied
Hallo zcover,

das mit dem tiefen Eingreifen mach ich insbesondere aufgrund meiner fehlenden Android/Linux/Unix-Kenntnisse auch nicht wirklich gern (bin ich doch DOS/Windows-Mensch). Aber ich hab das XCover nach der Anleitung von TheBoegl geflasht, was auch super funktioniert hat (Root-Rechte usw.), aber leider war mein Speicher für Apps u. ä. immer noch auf ca. 1 GB begrenzt. Also wollte ich Link2SD verwenden, um Platz zu schaffen ...

Soooo ... und jetzt kommt der Teil mit dem DAU ... Ich hab folgende Link2SD-Fehlermeldung immer als "verlinken geht nicht" interpretiert:
App2SD wird von diesem Gerät nicht unterstützt, da sein primärer externer Speicher vom internen Speicher emuliert wird. Du kannst die Anwenndung auf die Speicherkarte verlinken, um ihre Daten dorthin zuverschieben.
Bis ich vor ein paar Minuten in Link2SD einfach mal auf "Link erstellen" anstatt auf "Auf die SD-Karte verlinken" geklickt habe. :ohmy: Und siehe da, das Verlinken funktioniert problemlos ... :scared: ... und ich suche seit Ewigkeiten nach einer Lösung ohne je auf "Link erstellen" geklickt zu haben, weil ich ja nur "Auf die SD-Karte verlinken" wollte. Oh Mann, Asche auf mein Haupt. :blushing:

Den Eingriff tief ins System kann ich somit wieder streichen und kann endlich Platz schaffen. Manchmal sieht man echt den Wald vor Bäumen nicht.

Trotzdem Vielen Dank für den Versuch zu helfen. :thumbsup:

Allen einen schönen Tag
Martin


Edit: 560 MB frei ... DER WAHNSINN.
 
Zuletzt bearbeitet:
game_freak

game_freak

Neues Mitglied
Mrs. Pinky schrieb:
Vielen Dank für eure Hilfe, finde es große Klasse wie ihr mir geholfen habt!!!!!! Bin total begeistert!!!
Was die in der Anleitung von TheBoegl beschriebene Fehlermeldung betrifft, ist die beim Handy von meinem Sohn nicht aufgetreten. Das Gerät läuft einwandfrei, es stellt sich mir nun die Frage ob der Dalvik Cache überhaupt noch gelöscht werden muß?!
Als das Handy gerootet wurde war es keine 24 Stunden in Betrieb.
Was meint ihr? löschen oder nicht löschen?
Hallo Mrs. Pinky,

sollten mit dem neuen ROM keine Probleme auftauchen brauchst du den Dalvik Cache nicht extra löschen. Wenn alles so läuft wie du es dir vorstellst einfach lassen. Nach dem alten Spruch: Never touch a running system :thumbsup: Obwohl das löschen des Dalvik Caches keine Probleme auslösen dürfte.
 
M

Mrs. Pinky

Neues Mitglied
Werde es dann ohne Dalvik Cache löschen belassen, vielen Dank, game freak für deine Geduld:thumbsup:
 
5n00p3r

5n00p3r

Erfahrenes Mitglied
Das Löschen des Dalvik Caches löst keine Probleme aus, sondern auf. Mit dem Flashen des TheBoegl ROMs bleiben ja sämtliche persönlichen Daten, sowie auch eben der Dalvik Cache erhalten. Um sich von den Altlasten des zuvor installierten ROM zu entledigen und Android dazu zu bewegen, diesen Cache passend zu dem neu geflashten ROM neu zu erstellen, ist eben diese Prozedur erforderlich. Ich selbst hatte es beim ersten Flashen dieses ROMs auch erst nicht hinbekommen und dann vergessen. Nach einiger Zeit traten dann aber merkwürdige Probleme auf, die nach dem dann erfolgen Löschen weg waren. Es tut ja nicht weh und verändert keine Einstellungen. Deswegen verstehe ich nicht, warum man sich gegen eine so einfache Anweisung/Anleitung so sträubt. Und das "running System" wurde ja bereits "getoucht", weil ja eben ein neues, verändertes ROM geflasht würde, das nur noch wenig mit dem Vorherigen zu tun hat - abgesehen von der Android Version. TheBoegl wird das nicht ohne Grund mehrfach in seiner Anleitung erwähnt haben, meint ihr nicht?
http://www.handy-faq.de/forum/android_forum/259584-android_cwm_clockworkmod_recovery.html
Grüße
5n00p3r
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mrs. Pinky

Neues Mitglied
Hab mich nun doch entschlossen den Dalvik-Cache zu löschen, in meinem Bootmenü ist aber kein "advanced" vorhanden. Was soll ich machen?