[Anleitung] Root mit Magisk ohne TWRP

  • 31 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [Anleitung] Root mit Magisk ohne TWRP im Root / Custom-ROMs / Modding für Xiaomi Mi9 im Bereich Xiaomi Mi9 Forum.
BOotnoOB

BOotnoOB

Guru
@DigitalDieter Das Image ist kleiner, weil es "komprimiert" wurde.
 
mcc2005

mcc2005

Experte
@DigitalDieter ja das ist richtig. Das liegt daran, dass das Image neu gepackt wird.
 
D

DigitalDieter

Neues Mitglied
danke euch @BOotnoOB, @mcc2005 für euere antworten. das hatte mich beunruhigt. hat dank der super anleitung von @wattie alles geklappt.
 
eRDe_th

eRDe_th

Neues Mitglied
@wattie
ich lebe in Marokko und habe dort ein REDMI Note 9S mit 64/128 GB Speicher gekauft.
Es hat die MIUI 11.0.8.0 Global drauf. Model: M2003J6A1G. Und ach o Wunder NFC gibts … Nur brauch ich das hier nicht.
Nun möchte ich dieses mobil rooten um Adaway auszuführen. Eine andere App funktioniert nicht, wie ich es brauche.
Die Frage ist nun, ob diese Anleitung auch für mein mobil funktioniert.
Danke für eine Antwort.
Salam, Mehdi
 
toscha42

toscha42

Lexikon
Wenn's nur um einen Adblocker geht, könntest du auch einfach mal Blokada probieren.

Ciao
Toscha
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Guru
@eRDe_th Nur für AdAway möchtest du dein Gerät rooten? Dein ganzer Speicher wird dabei gelöscht und manche Apps funktionieren nur noch auf Umwegen. Manche Apps könnten gar nicht starten.
Da du in Marokko lebst, wirst du hier u.U. auch keine Lösungen dazu finden.
 
toscha42

toscha42

Lexikon
Durch's Rooten wird keinerlei Speicher gelöscht, das passiert beim Öffnen des Bootloaders.

Und wieso sollte er aufgrund seines Wohnortes hier keine Antworten bekommen? Schwieriger wird eher, dass er ein Handy hat, das nicht zum Forum passt.


Ciao
Toscha
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Guru
@toscha42 Den Bootloader wird aber wohl öffnen müssen für sein Vorhaben, oder?
In der Regel haben Bankingapps Probleme mit root. Ich lehne mich jetzt mal weit aus dem Fenster und behaupte, er wird in Marokko keine Bankingapp der DKB oder Sparkasse nutzen. Dieses Beispiel kannst du auch gerne auf andere, national begrenzte Apps anwenden.
 
Zuletzt bearbeitet:
toscha42

toscha42

Lexikon
Klar muss der BL offen sein, aber vielleicht ist er's ja schon. Wie auch immer, das Rooten führt in keinem Fall zu einem Datenverlust.

Und Banking-Apps gibt es in der Tat solche und solche. Hier (Mi 9, Oneplus 2, Galaxy Tab S, alle gerootet) läuft die App der Ing problemlos. Auf dem Mi 9 auch Google Pay, ohne irgendwelche Patches, Magisk-Hide-Voodoo o. ä. Aber eine Garantie gibt es dafür natürlich nicht.

Ciao
Toscha
 
W

wattie

Fortgeschrittenes Mitglied
@eRDe_th
Da ich kein REDMI Note 9S besitze kann ich Dir Deine Frage nicht beantworten, aber ich denke hier wird ganz gut beschrieben wie Du für Dein Handy vorgehen kannst.
 
F

Firedance1961

Lexikon
Da es für das Redmi 9s ein funktionierendes TWRP vom LR Team gibt, halte ich die Option das boot.img zu patchen und auf Magisk gänzlich zu verzichten, für eine zusätzliche Gefahrenquelle (vorallem für ungeübte User) und auch Unsinn. Das hat in der Regel Sinn, wenn es kein funktionierendes TWRP gibt, welches in der Lage ist, die Data Partition zu lesen und somit ein flashen von Magisk erheblich erschwert, wobei dies mit einem OTG-USB Stick auch möglich wäre, sofern das installierte twrp ein externes usb Laufwerk unterstützt. Magisk rootet ja nicht nur das System, indem es das boot.img patcht sondern sorgt auch seit Version 20.x dafür, das der Google Play Store zertifiziert ist. Custom Rom´S nutzen dazu das vorgaukeln eines zertifizierten "Finger Abdrucks", die in den unterschiedlichen build.props des Systems hinterlegt ist, und wie folgt aussehen kann,der rote key ist dabei der zusätzliche Eintrag,

ro.build.fingerprint=Xiaomi/cepheus_eea/cepheus:10/QKQ1.190825.002/V11.0.9.0.QFAEUXM:user/release-keys
ro.build.fingerprint_real=Xiaomi/cepheus/cepheus:10/QKQ1.190825.002/20.5.28:user/release-keys/1590684437
ro.system.build.fingerprint=Xiaomi/cepheus_eea/cepheus:10/QKQ1.190825.002/V11.0.9.0.QFAEUXM:user/release-keys
ro.system.build.fingerprint_real=Xiaomi/cepheus/cepheus:10/QKQ1.190825.002/20.5.28:user/release-keys/1590684437

Von daher ist es sinnvoller einfach Magisk zu flashen um ein gerootetes System zu erhalten. Da Magisk 20.4 bei/während der Installation bei einigen Geräten Probleme macht, empfehle ich Magisk 20.3 zu installieren und im Programm anschließend ein Update zu machen. Somit lassen sich alle Stock Rom`s auch Google Pay tauglich machen. Und noch etwas in Bezug auf rooten, dass gefährliche ist nicht das rooten oder das Bootloader entsperren, sondern vielmehr das Nutzungsverhalten des Users. Das öffnen des Bootloaders berechtigt nicht nur lese sondern auch Schreibzugriffe auf alle Systembereiche, darüber muss man sich im klaren sein und sein verhalten im WWW ein wenig anpassen.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

@wattie nur zur Info, die Vorgehensweise zum entsperren des Bootloaders sowie das Rooten, des Handys ist bei allen Xiaomi Phones gleich. Der verlinkte Beitrag wird zwar aktuell gehalten, es wird allerdings keine Freischaltung mehr beantragt, alleine das Wort Antrag erinnert etwas an andere Zeiten und könnte den ein oder anderen abschrecken, dazu gibt es hier im Forum einige aktuelle allgemein gültige Anleitungen die für alle Xiaomi Phones zutreffend ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Extens

Extens

Fortgeschrittenes Mitglied
Werde das Mi Max 3 und Redmi 8 auch nur Rooten ohne Custom recovery! Die Miui Roms sind ja ganz gut zu gebrauchen¨Danke für diese Anleitung!!!😉
 
Zuletzt bearbeitet: