Tab kaputt geflasht?

  • 51 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Tab kaputt geflasht? im Root / Hacking / Modding für Galaxy Tab 7.0 Plus (N) / 7.7 im Bereich Samsung Galaxy Tab 7.0 Plus (N) / 7.7 Forum.
P

pibach

Gesperrt

frank_m schrieb:
Ja, das Verhalten ist typisch für den Brick Bug.
Frank, wie kann man denn feststellen, ob man diesen physikalischen "Brick Bug" hat? Oder vielleicht doch nur einen behebbaren Soft Brick Bug? Am Output beim flashen mit Odin? Da scheint bei mir alles ok, s.u. Allerdings bleibt es beim Booten beim Samsung Logo stecken.

<ID:0/003> Added!!
<OSM> Enter CS for MD5..
<OSM> Check MD5.. Do not unplug the cable..
<OSM> Please wait..
<OSM> P6800OXALQ1_P6800XXLQ1_HOME.tar.md5 is valid.
<OSM> Checking MD5 finished Sucessfully..
<OSM> Leave CS..
<ID:0/003> Odin v.3 engine (ID:3)..
<ID:0/003> File analysis..
<ID:0/003> SetupConnection..
<ID:0/003> Initialzation..
<ID:0/003> Get PIT for mapping..
<ID:0/003> Firmware update start..
<ID:0/003> cache.img
<ID:0/003> NAND Write Start!!
<ID:0/003> factoryfs.img
<ID:0/003> hidden.img
<ID:0/003> recovery.img
<ID:0/003> Sbl.bin
<ID:0/003> zImage
<ID:0/003> modem.bin
<ID:0/003> RQT_CLOSE !!
<ID:0/003> RES OK !!
<ID:0/003> Completed..
<OSM> All threads completed. (succeed 1 / failed 0)
 
frank_m

frank_m

Ehrenmitglied
Mir ist bislang kein anderes Symptom bekannt, als das Fehlschlagen des Flashvorganges bei Odin. Allerdings wird beim Flashen mit Odin die "Data" Partition nicht geflasht. Wenn der Fehler nur dort liegt, ist es theoretisch denkbar, dass Odin funktioniert, und trotzdem ein Brick vorliegt. Ich kann mich allerdings an keinen Fall erinnern, wo nach einem "Brick Bug" nur die Datenpartition beschädigt war. Eigentlich hat es immer auch die Systempartitionen getroffen, und damit scheitert dann Odin.

Unabhängig davon kann das Flash natürlich auch "einfach so" kaputt gehen. An solche Fälle kann ich mich erinnern, sogar an mehrere (nicht nur beim Tab). Da gab es auch Fälle, wo nur die Datenpartitionen betroffen waren.

Dennoch sehe ich eine realistische Chance, dass man das Gerät wiederbeleben kann, wenn Odin problemlos durchläuft. Hast du schon einen Wipe durchgeführt?
 
P

pibach

Gesperrt

frank_m schrieb:
Dennoch sehe ich eine realistische Chance, dass man das Gerät wiederbeleben kann, wenn Odin problemlos durchläuft. Hast du schon einen Wipe durchgeführt?
Ja, ich kann ins Recovery Booten und dort Wipen. Das hab ich als erstes probiert. Läuft durch, rebootet und bleibt dann aber wieder beim Samsung Logo stehen. Auch Wipe Cache hat nichts gebracht.
Wenn man im Recovery "Reboot Now" wählt kommt kurz "failed to mount /data (invalid argument)" Fehlermeldung.

Bei mir war folgende Vorgeschichte:
Hatte DakiX's Zeta Rom V4.0 drauf (also ICS) und lief super. Hab dann sein Nexness Pro versucht zu flashen, und zwar lokal auf dem Gerät über CWM, wofür ich eine Unlockte Version jeweils starte (per update from zip). Das stock CWM bleibt da aber wohl erhalten (komisch). Daraufhin diesen Stuck at Boot Fehler gehabt. Und dann Wipe probiert (was ja möglicherweise einen Hardbrick Fehler erzeugt, in welchen Fällen, hab ich aber nicht so wirklich verstanden). Wieder Zurückflachen auf Samsung Stock s.o. ging nicht. Ebensowenig auf Zeta. Hab dann mal versucht incl PIT zu flashen, lief korekt durch, aber keine Änderung. Idee?

Edit:
Vermutlich hab ich das selbe wie hier beschrieben, also wohl eine defekte /data partition. Dagegen hilft wohlmöglich nur die PIT-Methode, also ausblenden der defekten Blöcke. Aber auch dort sind Systemblöcke betroffen und Odin läuft nicht durch, also schon komisch, dass das bei mir geht.

Hier werden Methoden beschrieben, einen "Soft Brick" zu beheben. Blicke da aber nicht durch, welchen Weg ich da nun nutzen sollte.

Irgendwie kann man mit fastboot/adb shell auch die Zugriffe auf den Flashspeicher genauer testen, dazu muss man vermutlich irgendwie erstmal Software (Fastboot?) auf dem Windows Rechner installieren, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
P

pibach

Gesperrt

Tomsky scheint ja den selben Fehler wie ich gehabt zu haben und konnte es irgendwie beheben, siehe hier. Hab ich aber nicht kapiert, wie das ging. 3-teilige Firmware flashen (das sind die 3 von dir geposteten Dateien?) über Odin, dazu irgendwie ein data.img "integrieren". Und ein param.lfs. Wie geht das "integrieren" genau? Und dann noch mal Wipen...
 
Zuletzt bearbeitet:
frank_m

frank_m

Ehrenmitglied
Das mit der data.img haut nicht hin. Die kann man nicht flashen.

Das integrieren der param.lfs hingegen wäre eine Idee. Mit einem Programm, das tar Dateien packen und entpacken kann, kann man sie einfach in die Firmware packen.

Ganz wichtig: Du solltest auf keinen Fall Anleitungen fürs Galaxy Note befolgen! Den Fehler haben schon mehrere gemacht. Die interne Partitionierung des Tabs arbeitet vollkommen anders, und man kann die Prozesse nicht einfach so übernehmen. Auf dem Tab sieht die Flashmethode nach einem Brick Bug auch keine modifizierte PIT Datei vor, sondern manuelles Partitionieren per fdisk oder parted. Wobei ich skeptisch bin, ob das in diesem Fall hilft.
 
P

pibach

Gesperrt

frank_m schrieb:
Das mit der data.img haut nicht hin. Die kann man nicht flashen.
Was dann?

Das integrieren der param.lfs hingegen wäre eine Idee. Mit einem Programm, das tar Dateien packen und entpacken kann, kann man sie einfach in die Firmware packen.
Hab jetzt mal die P6800XXLA3 Firmware runtergeladen von Samfirmware und per Odin geflasht. Da erscheint als Ausgabe ja param.lfs, die ist da also enthalten. Ist das dann eine "3. Teilige Firmware" oder was soll das dann sein? Bzw. was könnte da noch fehlen?

Komischer Weise bootet er dann zunächst durch das Logo durch, fragt aber nach einem Passwort (keine PIN), wo man dann nicht weiter kommt. Factory Reset oder Data Format aus der Recovery rödelt lange und Rebootet dann plötzlich. Kommt nur noch bis zum ersten Schriftzug "Samsung GaLAXY TAB 7.7" schaltet aus und rebootet (also Boot Loop).
Recovery meldet: "can't acces to '/system/csc/KOR/system'
Reboot kann man dort wählen ohne die bisherige "unable to mount /data" Fehlermeldung (geht aber trotzdem nur bis Schriftzug "Samsung GaLAXY TAB 7.7" - und schaltet dann ab, also kein Boot Loop, merkwürdig).

und man kann die Prozesse nicht einfach so übernehmen. Auf dem Tab sieht die Flashmethode nach einem Brick Bug auch keine modifizierte PIT Datei vor, sondern manuelles Partitionieren per fdisk oder parted. Wobei ich skeptisch bin, ob das in diesem Fall hilft.
Verwirrung. Was geht denn dann? Die Prozesse sollten identisch sein. Bei mir fehtl der Zugriff auf Partitionen. Das müsste durch flashen ja behebbar sein. Eine tar-Datei zum Flashen eigens zusammenstellen - wozu sollte man das machen? Ich brauche vermutlich doch nur eine vollständige Firmware. Welche könnte das sein? Von Bad Blocks oder dergleichen gabs bei mir ja nichts, und Odin flasht einwandfrei, also nicht undbedingt was, das auf einen "Hard Brick" hindeutet.

Tomsky scheint jedenfalls den gleichen Fehler gehabt zu haben, die Beschreibung passt haargenau. Und hat den irgenwie behoben. Nur verstehe ich die Erläuterung dazu nicht. Bräuchte dazu mal Hilfe.
 
Zuletzt bearbeitet:
frank_m

frank_m

Ehrenmitglied
pibach schrieb:
Gar nichts. Die Partition wird beim Wipe formatiert.

pibach schrieb:
Ist das dann eine "3. Teilige Firmware" oder was soll das dann sein? Bzw. was könnte da noch fehlen?
Nein, das ist keine dreiteilige Firmware. Auch in der LA3 sind nicht alle Partitionen enthalten.

pibach schrieb:
Komischer Weise bootet er dann zunächst durch das Logo durch, fragt aber nach einem Passwort (keine PIN), wo man dann nicht weiter kommt.
Oh je, jetzt hast du ein EFS Problem. Wenn es dein EFS durch deine Flashaktionen zerlegt hat, dann sind wir machtlos. Hast du ein EFS Backup? Sonst hilft nur noch der Service.

pibach schrieb:
Recovery meldet: "can't acces to '/system/csc/KOR/system'
Ja, ProductCode KOR. Suche mal danach, das hatten wir öfter. Da hast du zwischendurch beim Flashen nicht aufgepasst und eine Firmware geflasht, die nicht zum aktuellen ProductCode deines Gerätes passte.

pibach schrieb:
Verwirrung. Was geht denn dann? Die Prozesse sollten identisch sein.
Nein, die Partitionierung ist unterschiedlich. Auf dem Note gibt es eine dedizierte Datenpartition und eine separate interne SD Karte. Auf dem Tab teilen sich diese beiden Partitionen den Speicher, und die interne SD ist nur ein virtueller Mountpoint in der Datenpartition.

pibach schrieb:
Bei mir fehtl der Zugriff auf Partitionen. Das müsste durch flashen ja behebbar sein.
Kommt drauf an, welche Partitionen nicht mehr funktionieren. Nicht alle kann man flashen.

pibach schrieb:
Eine tar-Datei zum Flashen eigens zusammenstellen - wozu sollte man das machen?
Weil die bislang verfügbaren Firmwares nicht vollständig sind. In der einen fehlt param, in der nächsten die Bootloader. Man kann sich nur selber eine zusammenstellen, in der man alles sammelt, was man aus den verschiedenen Firmwares zusammen bekommt, um eine möglichst vollständige Firmware zu haben. Aber auch die beinhaltet nicht alles, was normalerweise eine "dreiteilige" Firmware beinhaltet. Aber es besteht eine gewisse Chance, dass alles drin ist, was man braucht.

pibach schrieb:
Tomsky scheint jedenfalls den gleichen Fehler gehabt zu haben, die Beschreibung passt haargenau. Und hat den irgenwie behoben. Nur verstehe ich die Erläuterung dazu nicht. Bräuchte dazu mal Hilfe.
Er hat genau das getan, was ich gerade beschrieben habe: Die Bestandteile verschiedener Firmwares gesammelt, um möglichst viele Partitionen beim Flashen beschreiben zu können.
Gegen ein EFS Problem hilft das aber nicht, denn EFS ist in keiner Firmware enthalten. EFS wird im Produktionsprozess mit gerätespezifischen Daten beschrieben und nie wieder angerührt. Es sei denn, man flasht Unsinn. Dann hat man hoffentlich ein EFS Backup, sonst ist das Gerät unwiederbringlich zerstört.
 
P

pibach

Gesperrt

frank_m schrieb:
Gar nichts. Die Partition wird beim Wipe formatiert.
also wenn data.img in der tar enthalten ist, dann wird formatiert, ja? Und sonst nicht? Ist das denn dann nötig? Oder kommt das selbe raus, wenn man per Recovery formatiert?

Nein, das ist keine dreiteilige Firmware. Auch in der LA3 sind nicht alle Partitionen enthalten.
Braucht man die anderen Partitionen denn? Und in "dreiteiligen Firmwares" sind alle Partitionen drin? Woher krieg ich so eine vollständige Firmware? Oder muss man tatsächlich zusammensammeln und tar selber erzeugen? Alles in ein tar oder muss ich die in 3 Teile zerlegen? Finde das halt komisch und frag lieber nach, bevor ich sowas angehe.

Oh je, jetzt hast du ein EFS Problem. Wenn es dein EFS durch deine Flashaktionen zerlegt hat, dann sind wir machtlos. Hast du ein EFS Backup? Sonst hilft nur noch der Service.
Nein, hab kein Backup. Wieso sollte die "zerlegt" sein und woran kann ich das erkennen?

Ja, ProductCode KOR. Suche mal danach, das hatten wir öfter. Da hast du zwischendurch beim Flashen nicht aufgepasst und eine Firmware geflasht, die nicht zum aktuellen ProductCode deines Gerätes passte.
hm, also ich hab wohl kaum eine KOR Firmware geflasht. Aber hier wurde ja ähnliches Problem diskutiert, also dass beim flashen unvollständiger Firmwares der Code auf KOR als Fallback geht. Sollte doch durch flashen einer vollständigen Firmware (bloß welche nun?) zu beheben sein. Oder irgendwie anders ändern des Codes. Oder nicht?
Recovery sagt auch "successfully applied multi-CSC".

Nein, die Partitionierung ist unterschiedlich. Auf dem Note gibt es eine dedizierte Datenpartition und eine separate interne SD Karte. Auf dem Tab teilen sich diese beiden Partitionen den Speicher, und die interne SD ist nur ein virtueller Mountpoint in der Datenpartition.
Ok, das PIT File ist dann individuell. Alles andere (Prozesse etc) sollte aber über praktisch alle Android Geräte sehr ähnlich sein.

Weil die bislang verfügbaren Firmwares nicht vollständig sind. In der einen fehlt param, in der nächsten die Bootloader. Man kann sich nur selber eine zusammenstellen, in der man alles sammelt, was man aus den verschiedenen Firmwares zusammen bekommt, um eine möglichst vollständige Firmware zu haben. Aber auch die beinhaltet nicht alles, was normalerweise eine "dreiteilige" Firmware beinhaltet. Aber es besteht eine gewisse Chance, dass alles drin ist, was man braucht.
ok, also data.img und param.lfs hab ich ja. Dann noch bootloader (woher kriegt man den?).
 
Zuletzt bearbeitet:
frank_m

frank_m

Ehrenmitglied
pibach schrieb:
also wenn data.img in der tar enthalten ist, dann wird formatiert, ja?
Nein! Du kannst die data.img auf dem Tab nicht flashen. Vergiss es. Lies die Berichte von allen, die es versucht haben. Das Tab arbeitet anders, nicht mit einer dedizierten Datenpartition. data.img funktioniert nur bei älteren Samsung Smartphones.

pibach schrieb:
Braucht man die anderen Partitionen denn?
Normalerweise nicht. Du offensichtlich schon, denn bei dir ist was kaputt.

pibach schrieb:
Woher krieg ich so eine vollständige Firmware?
Lies, was ich oben geschrieben habe: Die gibt es nicht. Du kannst nur versuchen, eine mit so viel wie möglich Inhalt zusammenzubauen und dann hoffen, dass alles drin ist, was bei dir kaputt ist.

pibach schrieb:
Alles in ein tar oder muss ich die in 3 Teile zerlegen?
nein. Du hast offensichtlich meine Flashanleitung noch nicht gelesen mit den Erklärungen dazu. Ich hab das alles schon ausführlich erklärt!

pibach schrieb:
hm, also ich hab wohl kaum eine KOR Firmware geflasht.
Auch das steht alles in meinen Erklärungen in der Flashanleitung. KOR ist der Fallback Code, wenn man groben Unfug geflasht hat.

pibach schrieb:
Aber hier wurde ja ähnliches Problem diskutiert, also dass beim flashen unvollständiger Firmwares der Code auf KOR als Fallback geht.
Unvollständig ist völlig egal! Es reicht, eine falsche cache.img zu flashen, um das Problem zu erzeugen.

pibach schrieb:
Sollte doch durch flashen einer vollständigen Firmware (bloß welche nun?) zu beheben sein.
Nein. Lies die Flashanleitung und meine vorherigen Beiträge: EFS wird durch Flashen nicht repariert! Nur durch ein Backup.

pibach schrieb:
Oder irgendwie anders ändern des Codes. Oder nicht?
Den Code kannst du ändern. Aber das allein hilft dir ja nicht. Lies das Kapitel EFS in der Flashanleitung.

pibach schrieb:
Ok, das PIT File ist dann individuell. Alles andere (Prozesse etc) sollte aber über praktisch alle Android Geräte sehr ähnlich sein.
Solange das Gerät einwandfrei in Ordnung ist und man sich präzise an die Flashanleitungen gehalten hat, sind die Abläufe ähnlich. Sobald das Gerät aber fehlerhaft ist, muss man die individuellen Randbedingungen beachten. Und dann funktionieren die Note Anleitungen nicht mehr. Sieh bei xda nach: Die Recovery Mechanismen sind beim Tab völlig anders, als beim Note.
 
P

pibach

Gesperrt

Frank, vielen Dank, dass Du Dich hier um derlei Probleme kümmerst. Ich werd aus den teils widersprüchlichen Aussagen aber nicht so wirklich schlau. Gelesen hab ich allerhand dazu. Und mach das auch nicht erst seit Gestern.

a) was ist nun der Zusammenhang zw. data.img und dem p6800? Du hattest doch geschrieben: "Wenn man System so richtig geplättet hat, braucht man eine data.img, um die Datenpartition neu zu initialisieren." und sie müsse ins PDA tar (wobei das wohl egal zu sein scheint, ob man alles in ein und das selbe tar packt). Und da geht es doch um das P6800, also wieso der Hinweis auf ältere Modelle?

Da Odin aber an sich korrekt flashen kann hab ich vermutlich keinen physikalischen Flashspeicher-Fehler ("Superbrick Bug"), da andere das bisher immer auch mit Flashspeicher-Fehlern in der System-Partition beobachtet haben, sondern was anderes, so dass das Mounting der data Partition nicht klappt ("Soft Brick").

Defekte Speicherblöcke sollten ja eigentlich auch nicht zum Absturz bzw. Abbruch der Software (flash bzw. format) führen, sondern gemeldet werden, würde ich vermuten. Immerhin hatte Tomsky das selbe Symptom und konnte es beheben. Würde also erstmal das selbe versuchen, was er gemacht hat (stand da aber leider nicht so klar).

b) warum sollte ich ein EFS Problem haben? Scheint doch erstmal alles ok. Die Passwort Abfrage kommt nicht mehr (warum auch immer). Und was hat das mit EFS und mit dem Product Code zu tun?

c) ja, da ist wohl irgendwas passiert, dass der Product Code (wohl eher Ländercode) auf KOR steht, das ist doch aber kein Problem und wird sich beheben lassn. Oder?

Edit: Hier hattest Du dazu ja erklärt, dass das in Zusammenhang zur EFS steht und ggf. die EMEI überschreiben kann (wieso eigentlich?). Leider bleibt unklar, was da nun zu tun ist. Erstmal raufinden, was der genaue Status ist, oder? Drüberflashen eine Vorllständigen Firmware sollte das Problem dann eigetlich beheben (hat in dem Thread jedenfalls so geklappt).

Müsste dann so gehen: "Sollte man absichtlich den ProductCode verändern wollen (z.B. Debranding oder weg von KOR), dann muss man eine Firmware mit einer Multi-CSC flashen, die den gewünschten Code enthält. Anschließend gibt man auf der Telefontastatur ein *#272*IMEI#* (Die IMEI erfährt man durch *#06#). Dann kann man den Code ändern. Achtung: Die Aktion löst einen Werksreset aus! "

@Frank, Kann man irgendwie die IMEI auslesen (adb-tools?), damit die nicht irgendwie verloren geht?

Nein. Lies die Flashanleitung und meine vorherigen Beiträge: EFS wird durch Flashen nicht repariert! Nur durch ein Backup.
Frank, ich weiß nicht genau, welche der vielen Anleitungen Du meinst, aber ich hab eigentlich alle dazu gelesen (ich hab sowohl das Note als auch das Tab 7.7), meistens halte ich mich an xda-developers. Klar wird ein EFS-Fehler nicht durch normales Flash repariert, weil die Daten darin ja eine Seriennummer erfordern (IMEI), die müsste man also vorher recovern oder neu generieren - nur darum geht es doch gar nicht (wie kommst Du darauf?). Kann mir auch gut vorstellen, dass das Wiederholen immer der selben Antworten irgendwann nervt, nur leider hilft mir hier Deine Antwort nicht weiter.

Dass Samsung offenbar immer nur ein tar zur Verfügung stellt, statt die einzelnen Teile, die Odin in seinem UI verlangt ist verwirrend, aber meinetwegen, scheint die richtigen Teile auch zu erkennen, wenn die in einer einzigen tar sind. Ob man beim Zusammenbasteln einer "Frankenstein" Firmware nun ein tar machen kann oder es drei sein müssen ist dabei aber nicht ganz klar: eine sollte dann aber eigentlich reichen. Oder?

Ich hab jedenfalls mal param.lfs, boot.bin und Dein data.img in die neueste Firmware-tar gepackt (P6800XXLQ2) und versucht zu flashen. Läuft alles auch bis zu data, scheint tatsächlich die Datei zu flashen, kommt dabei aber nicht ganz durch. Könnte also dann doch ein Flashspeicherfehler im data-Bereich sein. Weißt Du, wie man das prüfen kann? Vermutlich mit adb-tools, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
frank_m

frank_m

Ehrenmitglied
pibach schrieb:
a) was ist nun der Zusammenhang zw. data.img und dem p6800? Du hattest doch geschrieben: "Wenn man System so richtig geplättet hat, braucht man eine data.img, um die Datenpartition neu zu initialisieren."
Die Information ist mittlerweile überholt. Wie beim S3 arbeitet Samsung mittlerweile mit einem anderen Flashlyout, und dort ist keine data.img mehr drin. Beim S3 - für das es 3-teilige Firmwares gibt - ist ebenfalls keine data.img mehr verfügbar. Wie oft habe ich seit gestern geschrieben "Flashe keine data.img"? Wie oft?

pibach schrieb:
Da Odin aber an sich korrekt flashen kann hab ich vermutlich keinen physikalischen Flashspeicher-Fehler ("Superbrick Bug")
Das weiß man nicht. Wie gesagt: Es gibt andere Defekte abseits des Brick Bugs.

pibach schrieb:
Defekte Speicherblöcke sollten ja eigentlich auch nicht zum Absturz bzw. Abbruch der Software (flash bzw. format) führen, sondern gemeldet werden, würde ich vermuten.
Nein, die werden nicht gemeldet. Man merkt es frühestens, wenn die Lese- oder Schreibvorgänge scheitern.

pibach schrieb:
b) warum sollte ich ein EFS Problem haben?
Weil dein System versucht, eine KOR CSC zu installieren. KOR gibt es nur, wenn EFS sehr kaputt ist. Außerdem schreibst du oben von einer Passwort Eingabe. Das war der Versuch, ein SIM Lock Passwort von dir zu bekommen. In allen Fällen, in denen das passiert ist, war EFS endgültig kaputt.
Ein defektes EFS ist übrigens ebenfalls ein sehr häufiger Grund, wenn ein Samsung Gerät beim Booten hängen bleibt. Das ist also die Alternative zum defekten Flash. Allerdings bedeutet es ebenfalls, dass dein Gerät zum Service muss, denn das kann man selber nicht reparieren.

pibach schrieb:
Und was hat das mit EFS und mit dem Product Code zu tun?
Lies die Flashanleitung hier aus dem Forum. Dort ist das alles ausführlich erklärt.

pibach schrieb:
c) ja, da ist wohl irgendwas passiert, dass der Product Code (wohl eher Ländercode) auf KOR steht, das ist doch aber kein Problem und wird sich beheben lassn. Oder?
Solange es nur der ProductCode ist, vielleicht. ABER: Jeder fehlerhafte Zugriff auf EFS birgt die Gefahr, dass die IMEI flöten geht. Und das bedeutet einen irreparablen Schaden. Nach allem, was ich so lese, hast du in letzter Zeit ziemlich oft für fehlerhafte Zugriffe aufs EFS gesorgt.

pibach schrieb:
Edit: Hier hattest Du dazu ja erklärt, dass das in Zusammenhang zur EFS steht und ggf. die EMEI überschreiben kann (wieso eigentlich?).
Weil sowohl ProductCode als auch IMEI nun mal im EFS abgelegt sind. Ist normalerweise kein Problem, denn solange man den originalen Updatepfad von Samsung einhält, wird niemals ein fehlerhafter Zugriff aufs EFS erfolgen: Die IMEI ist sicher. Probleme gibt es erst, wenn auf dem EFS Dinge passieren, die Samsung nicht vorgesehen hat. Davon hast du in letzter Zeit reichlich erzeugt.

pibach schrieb:
Leider bleibt unklar, was da nun zu tun ist.
Du kannst nichts tun. Wenn EFS kaputt ist und du kein Backup hast, dann ist dein Gerät zerstört. Wenn es noch ok ist, dann wird dein Gerät nach dem Flashen problemlos booten. Direkte Eingriffe auf EFS gibt es nicht.

pibach schrieb:
@Frank, Kann man irgendwie die IMEI auslesen (adb-tools?), damit die nicht irgendwie verloren geht?
Per ADB auslesen geht nicht. Aber selbst wenn du sie auslesen könntest: Du kannst sie nirgendwo eingeben oder speichern. Die steht im EFS - solange das in Ordnung ist. Ist EFS kaputt, dann ist die IMEI weg, und damit kann dein Gerät sich nicht mehr ins Mobilfunknetz einbuchen.

pibach schrieb:
Frank, ich weiß nicht genau, welche der vielen Anleitungen Du meinst, aber ich hab eigentlich alle dazu gelesen (ich hab sowohl das Note als auch das Tab 7.7), meistens halte ich mich an xda-developers.
Lesen reicht nicht. Du solltest es befolgen. Jedenfalls hast du offensichtlich sträflich vernachlässigt, den ProductCode beim Flashen im Auge zu behalten und ein EFS Backup anzulegen, und das steht in allen Anleitungen.

pibach schrieb:
Klar wird ein EFS-Fehler nicht durch normales Flash repariert, weil die Daten darin ja eine Seriennummer erfordern (IMEI), die müsste man also vorher recovern oder neu generieren - nur darum geht es doch gar nicht (wie kommst Du darauf?).
Doch, genau darum geht es. Denn die IMEI ist mit hoher Wahrscheinlichkeit längst weg bei dir.

pibach schrieb:
Dass Samsung offenbar immer nur ein tar zur Verfügung stellt, statt die einzelnen Teile, die Odin in seinem UI verlangt ist verwirrend, aber meinetwegen, scheint die richtigen Teile auch zu erkennen, wenn die in einer einzigen tar sind.
Und du sagst, du hast die Anleitungen gelesen???? Mit verbundenen Augen, oder wie?
Wofür mache ich mir die Arbeit und erkläre lang und breit den Zusammenhang zwischen ein- und dreiteiligen Firmwares sowie den integrierten Partitionen?

pibach schrieb:
Ich hab jedenfalls mal param.lfs, boot.bin und Dein data.img in die neueste Firmware-tar gepackt (P6800XXLQ2) und versucht zu flashen.
Mit dem Lesen hast du es nicht, oder? Wie oft hab ich seit gestern gesagt "keine data.img"???

pibach schrieb:
Weißt Du, wie man das prüfen kann? Vermutlich mit adb-tools, oder?
Wie um Himmels Willen kommst du immer auf ADB? Das hat doch nun wirklich gar nichts mit den hier vorliegenden Problemen zu tun.
Damit ADB überhaupt benutzt werden kann, muss dein Tab erst mal wieder problemlos laufen. Vorher startet es gar nicht.


Ich würde dich ernsthaft bitten: Befolge einfach exakt das, was man dir sagt, z.B. in der verlinkten Flashanleitung. Versuche nicht, selber irgendwelche Schlussfolgerungen zu ziehen, denn du hast mit großer Sicherheit bewiesen, immer genau die falsche Entscheidung zu treffen.
 
P

pibach

Gesperrt

frank_m schrieb:
Weil dein System versucht, eine KOR CSC zu installieren. KOR gibt es nur, wenn EFS sehr kaputt ist.
Komisch, es gibt doch hier ettliche Fälle, wo KOR irgenwie entstand und problemlos wieder auf anderen Ländercode gewechselt wurde. Wie steht das im Zusammenhang?

Außerdem schreibst du oben von einer Passwort Eingabe. Das war der Versuch, ein SIM Lock Passwort von dir zu bekommen. In allen Fällen, in denen das passiert ist, war EFS endgültig kaputt.
"Entgültig kaputt"? Kann man nicht ein beliebiges drüberflashen und dann eine neue EMEI generieren? Oder ggf. die EMEI recovern?
Ein defektes EFS ist übrigens ebenfalls ein sehr häufiger Grund, wenn ein Samsung Gerät beim Booten hängen bleibt. Das ist also die Alternative zum defekten Flash. Allerdings bedeutet es ebenfalls, dass dein Gerät zum Service muss, denn das kann man selber nicht reparieren.
wie kriege ich denn erstmal raus, ob da überhaupt was defekt ist?

Solange es nur der ProductCode ist, vielleicht. ABER: Jeder fehlerhafte Zugriff auf EFS birgt die Gefahr, dass die IMEI flöten geht. Und das bedeutet einen irreparablen Schaden. Nach allem, was ich so lese, hast du in letzter Zeit ziemlich oft für fehlerhafte Zugriffe aufs EFS gesorgt.
keine Ahnung, was "feherhafte Zugriffe" sein sollen und wodurch die erzeugt werden, aber eine andere Möglichkeit, als per Odin was zu flashen besteht ja wohl nicht. Oder?

Probleme gibt es erst, wenn auf dem EFS Dinge passieren, die Samsung nicht vorgesehen hat. Davon hast du in letzter Zeit reichlich erzeugt.
hört sich sehr mystisch an.
Es sind ja vermutlich konkrete Situationen und Gründe, warum auf EFS zugegriffen wird. Dass dabei die EMEI zerstört wird, klingt schon ziemlich erstaunlich. Aber Du hast vermulich Gründe anzunehmen, dass dem so ist? Ist jedenfalls so kaum nachvollziehbar. Und "Zerstören" des Gerätes nur wegen Ländercodeunstimmigkeiten? Wäre ja wohl nicht so rühmlich, wenn das tatsächlich so programmiert wurde. Wenn dem so ist, würde man dann auch verstehen warum man die EFS sichern sollte.

Du kannst nichts tun. Wenn EFS kaputt ist und du kein Backup hast, dann ist dein Gerät zerstört. Wenn es noch ok ist, dann wird dein Gerät nach dem Flashen problemlos booten.
na dann sollte ich das irgendwie ausprobieren.
Immerhin gibt es mehrere Möglichkeiten, warum er nicht bootet.
Was wäre denn da nun zu tun?

Ist EFS kaputt, dann ist die IMEI weg, und damit kann dein Gerät sich nicht mehr ins Mobilfunknetz einbuchen.
EFS kaputt = IMEI weg? Gibt da dochvermutlich noch andere Fälle. Und Recovery Optionen. Oder? Und selbst wenn kriegt man das Gerät doch hoffentlich wieder ans Leben, meinetwegen ohne Mobilnetz.

Lesen reicht nicht. Du solltest es befolgen. Jedenfalls hast du offensichtlich sträflich vernachlässigt, den ProductCode beim Flashen im Auge zu behalten und ein EFS Backup anzulegen, und das steht in allen Anleitungen.
ok, Asche auf mein Haupt. Aber so ist das nun mal passiert. Die Frage ist: was nun?
Zur Verbesserung der Anleitung wäre ein Hinweis auf die mögliche "Zerstörung" des Geräte hilfreich. Denn da steht nur was von Wipen und damit Daten löschen, nichts von EMEI-Verlust und kein Handynetz mehr!

Wofür mache ich mir die Arbeit und erkläre lang und breit den Zusammenhang zwischen ein- und dreiteiligen Firmwares sowie den integrierten Partitionen?
Ich hab das nun schon x-mal gelesen und diese einfache Frage nun schon mehrfach gestellt, weiß die Antwort aber immer noch nicht. Weißt Du sie? Muss ich 3-teilig zerlegen oder reicht einteiliges tar?

Wie um Himmels Willen kommst du immer auf ADB? Das hat doch nun wirklich gar nichts mit den hier vorliegenden Problemen zu tun.
Damit ADB überhaupt benutzt werden kann, muss dein Tab erst mal wieder problemlos laufen. Vorher startet es gar nicht.
Meine Frage zielt darauf ab, ob es Tools gibt, die über einen Modus vom PC aus Zugriff auf den Flashspeicher ermöglichen. Wäre denkbar über den Download-Mode. Oder mit Ausführen eines zip über die Recovery. Aber da gibt es wohl nichts? Oder was kann ich Deiner Aussage hierzu entnehmen?

Ich würde dich ernsthaft bitten: Befolge einfach exakt das, was man dir sagt, z.B. in der verlinkten Flashanleitung. Versuche nicht, selber irgendwelche Schlussfolgerungen zu ziehen, denn du hast mit großer Sicherheit bewiesen, immer genau die falsche Entscheidung zu treffen.
Also ich würd das ja gerne befolgen, aber was ist da nun zu tun?
Da hilft es mir auch nicht, die Anleitung zum x-ten Mal durchzulesen.
Die Fragen hier sind da eben nicht erklärt.
Und Deine Aussagen sind ja recht widersprüchlich. Z.B. wenn flashen der data.img mal geklappt hat, dann verjährt diese Methode doch nicht. Oder was willst Du sagen? Tomsky hat das doch irgendwie damit geschafft.

Wie oft habe ich seit gestern geschrieben "Flashe keine data.img"? Wie oft?
Du hast erst gesagt das wäre kein "flash" sondern ein formatieren (genau das passt ja, wasauchimmer Du damit andeuten wolltest) und Du hast quasi indirekt bejat dass der Weg von Tomsky gehen könnte, der vermutlich damit irgendwie Erfolg hatte. Und in der Flashanleitung steht ja auch was von Data. Jedenfalls weiß ich bis hierher nicht, was genau Du nun meinst. Die Aussagen widersprechen sich halt.

Würde dann jetz noch mal Flashen probieren mit PIT, param.lfs und boot.bin aber ohne data.img. Oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
frank_m

frank_m

Ehrenmitglied
Ganz ehrlich: Ich habe noch nie jemanden gesehen, der so konsequent alles ignoriert hat, was man ihm geschrieben hat. Ich werde ab jetzt nur noch konsequent auf alles verweisen, was ich bereits geschrieben habe.

pibach schrieb:
Komisch, es gibt doch hier ettliche Fälle, wo KOR irgenwie entstand und problemlos wieder auf anderen Ländercode gewechselt wurde. Wie steht das im Zusammenhang?
Siehe meine letzte Antwort.

pibach schrieb:
"Entgültig kaputt"? Kann man nicht ein beliebiges drüberflashen und dann eine neue EMEI generieren? Oder ggf. die EMEI recovern?
Siehe meine Flashanleitung.

pibach schrieb:
wie kriege ich denn erstmal raus, ob da überhaupt was defekt ist?
Wenn es nicht mehr tut.

pibach schrieb:
keine Ahnung, was "feherhafte Zugriffe" sein sollen und wodurch die erzeugt werden,
Siehe meine Flashanleitung.

pibach schrieb:
aber eine andere Möglichkeit, als per Odin was zu flashen besteht ja wohl nicht. Oder?
Richtig. Du hast doch gesehen, was die anderen in deiner Situation getan haben? Wichtig ist, dass du die richtigen Sachen flasht. Was zu beachten ist, steht in der Flashanleitung.

pibach schrieb:
Es sind ja vermutlich konkrete Situationen und Gründe, warum auf EFS zugegriffen wird. Dass dabei die EMEI zerstört wird, klingt schon ziemlich erstaunlich. Aber Du hast vermulich Gründe anzunehmen, dass dem so ist?
Siehe meine Flashanleitung. Das ist alles ausführlich erläutert.

pibach schrieb:
Ist jedenfalls so kaum nachvollziehbar. Und "Zerstören" des Gerätes nur wegen Ländercodeunstimmigkeiten? Wäre ja wohl nicht so rühmlich, wenn das tatsächlich so programmiert wurde.
Wenn du dein Gerät sachgemäß behandelst, ist das kein Problem. Siehe Flashanleitung.

pibach schrieb:
Wenn dem so ist, würde man dann auch verstehen warum man die EFS sichern sollte.
Sach bloß. Und warum glaubst du das nicht sofort? Oft genug gesagt wurde es dir!

pibach schrieb:
EFS kaputt = IMEI weg? Gibt da dochvermutlich noch andere Fälle.
Ja. Definitiv. Siehe Flashanleitung.

pibach schrieb:
Und Recovery Optionen. Oder?
Nein. Siehe Flashanleitung.

pibach schrieb:
Und selbst wenn kriegt man das Gerät doch auf jeden Fall erstmal wieder ans Leben, meinetwegen ohne Mobilnetz.
Nicht immer. Die Suche liefert dir genug Beispiele dafür.

pibach schrieb:
Für die Anleitung wäre ein Hinweis auf die mögliche Zerstörung des Geräte hilfreich.
????
Meine Flashanleitung schrieb:
Lest die Anleitung vollständig. Seid euch sicher, dass ihr alles verstanden habt! Ein Flash birgt immer die Gefahr, sein Tab zu zerstören!
[...]
EFS steht für "Encrypted File System" und beinhaltet gerätespezifische Informationen, z.B. Informationen zum ProductCode und die IMEI. Ein schreibender Zugriff auf EFS ist extrem gefährlich, da dabei oft was schief geht, vor allem, wenn unvorhergesehene Schreibzugriffe erfolgen. Unvorhergesehene Schreibzugriffe erfolgen immer dann, wenn sich der ProductCode ändert, weil eine unpassende CSC geflasht wurde. Und deshalb geht dabei so oft die IMEI verloren.
Um Unfällen beim Flashen vorzubeugen, ist es sinnvoll, vorm Flashen ein EFS Backup anzulegen:
[FYI] Backup EFS Folder - Wichtig
[...]
Man sollte immer eine Firmware flashen, die eine passende CSC für den eigenen ProductCode enthält.
[...]
Außerdem kann beim Wechsel des ProductCodes die IMEI flöten gehen. Damit ist das Handy nach aktuellem Wissensstand zerstört - es sei denn, man hat ein EFS Backup.
Wie oft soll man es deiner Meinung nach noch schreiben?

pibach schrieb:
Ich hab das nun schon x-mal gelesen und diese einfache Frage nun schon mehrfach gestellt, weiß die Antwort aber immer noch nicht. Weißt Du sie? Muss ich 3-teilig zerlegen oder reicht einteiliges tar?
Siehe Flashanleitung.

pibach schrieb:
Meine Frage zielt darauf ab, ob es Tools gibt, die über einen Modus vom PC aus Zugriff auf den Flashspeicher ermöglichen.
Nein.

pibach schrieb:
Da hilft es mir auch nicht, die Anleitung zum 10.mal durchzulesen.
Die Fragen hier sind da eben nicht erklärt.
Oh doch. Sind sie. Alle.

pibach schrieb:
Und Dei e Aussagen sind ja recht widersprüchlich. Z.B. wenn flashen der data.img mal geklappt hat, dann verjährt diese Methode doch nicht.
Es hat nie funktioniert. Auch Tomsky hat nie eine data.img geflasht. Lies es dir noch mal präzise durch.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

litreb

Neues Mitglied
Was genau hat der ganze käse denn nun mit dem ics update des 7.7 tab zu tun. Könnt ihr die details nicht per pm klären:)
 
frank_m

frank_m

Ehrenmitglied
litreb schrieb:
Was genau hat der ganze käse denn nun mit dem ics update des 7.7 tab zu tun.
Weil es eben immer beim Flashen der ICS Firmware des Tabs passiert.
 
P

pibach

Gesperrt

frank_m schrieb:
Es hat nie funktioniert. Auch Tomsky hat nie eine data.img geflasht. Lies es dir noch mal präzise durch.
Ok. Danke. Hätten wir auch schneller haben können, oder?

Warum das dann von Dir erst empfohlen wurde und auch in der Flashanleitung steht und nun doch nicht gehen soll ist mit zwar noch unklar, aber seis drum. Sollte da aber dann vielleicht korrigiert werden?

Ich finde das im übrigen zwar schön, dass Du kompetent bist und hilfts, aber irgendwie ist es enorm schwierig, zwischen den Zeilen daraus herauszulesen, was nun zu tun ist (weiß es leider immer noch nicht so wirklich).
 
frank_m

frank_m

Ehrenmitglied
pibach schrieb:
Ok. Danke. Hätten wir auch schneller haben können, oder?
Stimmt. Du hättest einfach gestern direkt auf meinen Einwand hören können. Wie oft habe ich gesagt "Flashe nicht die data.img"?

pibach schrieb:
Warum das dann von Dir erst empfohlen wurde und auch in der Flashanleitung steht und nun doch nicht gehen soll ist mit zwar noch unklar, aber seis drum.
Das steht nicht in der Flashanleitung.
 
P

pibach

Gesperrt

frank_m schrieb:
Weil es eben immer beim Flashen der ICS Firmware des Tabs passiert.
Ich versuch das mal zu strukturieren, was ich mir bisher zusammenreimen konnte (@Frank, bitte ggf. korrigieren, ok?):

Beim Flashen von ICS treten gerne 3 häufige Fehler auf (sollte man daher im Blick haben und daher passt das hier schon rein):

a) "Superbrick": durch Versions-inkompatible Parametrisierung im Flashspeichertreiber (Samsung Kernel) kann es beim nachfolgenden Wipen zum permanenten zerstören von Flashspeicherzellen kommen, die damit nicht mehr ansprechbar sind. Normalerweise ist davon die Systempartion betroffen. Danach lässt sich per Odin o.ä. nichts mehr in die defekten Partitionen Flashen. Man kann nun die Partitionierung um die defekten Stellen drumrum legen, verliert dabei allerdings einige Megabyte oder im Zweifelsfall auch einige Gigabyte. Ansonsten einschicken zu Samsung Service, die tauschen i.d.R. wohl das Motherboard. Teilweise haben einige es geschafft das auf Garantie zu erhalten. Leider ist mir nicht klar, wie man festestellen kann, ob man den Superbrick hat, oder anderen Fall (siehe b und c)

b) EFS/EMEI zerstört: lt. Frank passiert es - offenbar durch misteriöse Programmierfehler deren Sinn und Hintergrund niemand so genau kennt - dass bei nicht zusammenpassenden Ländercodes oder unvollständigen Firmwares (die nicht zu den bestehenden Ländercodes passen) irgendwie unvorhergesehen auf die EFS zugegriffen wird. Dabei kann die EFS verändert und vielleicht die EMEI beschädigt werden, was nach seinen Aussagen nicht ohne EFS-Backup recoverbar ist (hab ich nicht kapiert, nehme das mal als gegeben, evtl geht was per JTAG, weiß nichts genaues dazu). Bei welchen Codes und Konstellationen das passiert, ob das wahrscheinlich ist, wie man das testen kann und wie man das evtl doch mit kleiner Erfolgschance beheben kann, und was dann zu tun ist - keine Ahnung. Gibt dazu allerdings viele Threads. Hinweis auf das EFS Problem gibt offenbar, dass nach demBootvorgang eine Passwortabfrage erscheint (die danach nicht mehr kommt und deren Sinn und Hintergrund mit unklar ist). Einen klaren Test auf EFS-Problem gibt es aber wohl nicht.

c) offenbar gibt es noch andere Ursachen, die zu einem "Soft Brick" führen, also z.B. zu einem Mountproblem (was ich ja habe/hatte). Die kann man offenbar durch erneutes Flashen beheben. Allerdings muss mal dafür manchmal eine "Frankenstein" Firmware zusammenbauen (Bestandteile in ein tar-file zusammenstellen), die weitgehend alles beinhaltet, um tatsächlich den Teil zu treffen, in dem der Fehler auftrat. Denn vollständige (auch als "3-teilig" bezeichnete Firmwares wurden für das Tab 7.7 bisher nicht von Samsung bereitgestellt. Paradoxer Weise soll lt. Frank genau der Data-Teil (der ja nicht mountet) aber gar nicht rein, obwohl der ja auch in der Falshanleitung genannt wird (diese Verwirrung mag Frank aber nicht aufklären, warum auch immer). Weiter ist mir unklar, wie es zu diesem Fehler kommen kann und wie man diesen Fehler von den anderen (a und b) zweifelsfrei unterscheiden kann. Die Sympome sind ja in allen 3 Fällen weitgehend identisch.

Leider kann man offenbar auch leicht von Fall c zu Fall b geraten - wie das wenn ich Frank richtig interpretiere bei mir passiert ist. Wieso das passiert würde mich auch interesieren. Wohlmöglich, weil a) vorliegt? Jedenfalls ziemlich vertrackt und man sollte darauch klarer aufmerksam machen finde ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
frank_m

frank_m

Ehrenmitglied
pibach schrieb:
a) "Superbrick": durch Versions-inkompatible Parametrisierung im Flashspeichertreiber (Samsung Kernel) kann es beim nachfolgenden Wipen zum permanenten zerstören von Flashspeicherzellen kommen,
Es ist nicht der Samsung Kernel. Samsung Stock Firmware ist sicher, auch beim Wipen. Es sind die Custom Recoverys, besonders CWM, die das Problem verursachen.

pibach schrieb:
b) EFS/EMEI zerstört: lt. Frank passiert es - offenbar durch misteriöse Programmierfehler deren Sinn und Hintergrund niemand so genau kennt - , dass bei nicht zusammenpassenden Ländercodes oder unvollständigen Firmwares (die nicht zu den bestehenden Ländercodes passen) irgendwie unvorhergesehen auf die EFS zugegriffen wird.
Das sind keine mysteriösen Programmierfehler. Das Verfahren funktioniert problemlos, solange man es wie vorgesehen benutzt.
Wenn du mit deinem Auto in einen Fluss fährst, dann kannst du kaum dem Autohersteller vorwerfen, dass es von innen nass wird. Wenn du versuchst, eine Linux Software auf ein Windows System zu installieren, wird das ebenfalls nicht funktionieren. Genau so ist es, wenn du eine Firmware flasht, die Samsung nicht für das Gerät vorgesehen hat.

pibach schrieb:
Erkennbar wird das EFS Problem offenbar daran, dass nach demBootvorgang eine Passwortabfrage erscheint (die danach nicht mehr kommt und deren Sinn und Hintergrund mit unklar ist).
SIM Lock ist nur eines der möglichen Symptome. Es gibt zahlreiche andere, wie z.B. Entwickler IMEI, KOR ProductCode, usw.

pibach schrieb:
Paradoxer Weise soll lt. Frank genau der Data-Teil (der ja nicht mountet) aber gar nicht rein, obwohl der ja auch in der Falshanleitung genannt wird (diese Verwirrung mag Frank aber nicht aufklären, warum auch immer).
Wer lesen kann ist klar im Vorteil: Der data Teil wird nicht in der Flashanleitung genannt. Es wird sehr deutlich darauf hingewiesen, dass einteilige Firmwares von Samsung kein data.img enthalten.
Und data braucht nicht enthalten zu sein, weil ein Factory Reset die Datenpartition initialisiert. Früher war das anders.
 
P

pibach

Gesperrt

frank_m schrieb:
Stimmt. Du hättest einfach gestern direkt auf meinen Einwand hören können. Wie oft habe ich gesagt "Flashe nicht die data.img"?
Frank, du kannst davon ausgehen, dass ich nicht absichtlich irgenwelchen Unsinn mache. Deinen "Einwand" hab ich nicht also solchen bemerkt (war wohl Mißverständnis).

Das steht nicht in der Flashanleitung.
In der Anleitung ist die Data Partition so beschrieben:

  • Data: Initialisierung für die Daten Partition
Also ist doch naheliegend, dass man die besorgen und flashen muss. Oder nicht?