Custom Boot animation fürs Milestone

  • 58 Antworten
  • Neuster Beitrag
S

Schmuh

Neues Mitglied
Threadstarter
Heyho Forum,

ich habe vorhin einfach mal eine Animation von - Droidboots heruntergeladen auf meine SD-Karte kopiert und mit dem Root-Explorer nach /system/media verschoben, die Datei muss vorher noch in "bootanimation.zip" umbenannt werden und dann funktioniert das ganze auch schon.

Bin jetzt selbst überrascht dass das so einfach ging :D
 
Zuletzt bearbeitet:
schrimpi

schrimpi

Ambitioniertes Mitglied
Was für einen rootexplorer verwendest du
 
S

Schmuh

Neues Mitglied
Threadstarter
Root Explorer aus dem Market, braucht wie der Name schon sagt Root, es geht aber auch per ADB, kannst am besten mal bei Alldroid.org ein bischen im Forum suchen da gibts mindestens eine Anleitung wie man das macht, ich fand nur die Methode mit dem Root Explorer am einfachsten.
 
B

bluescreen

Neues Mitglied
klappt wunderbar, hab mir gleich den bootscreen vom nexus installiert =))
 
Milp

Milp

Fortgeschrittenes Mitglied
Kann man denn bootscreen auch ganz deaktivieren/entfernen? Ich möchte lieber konsolenmeldungen die durchrattern statt so eine animation.
 
S

Schui

Fortgeschrittenes Mitglied
supermario ist der geilste :D
 
V

vindolin

Neues Mitglied
Hmm.. /system/media ist bei mir read only..

mv /sdcard/download/the_bootanimation.zip /data/local/bootanimation.zip

tuts aber auch :) (^per connectbot)

@schui stimmt.. mario ist epic! :p
 
Zuletzt bearbeitet:
E

elomanias

Fortgeschrittenes Mitglied
ich kriege da immer den fehler
Code:
 failed on '/sdcard/download/bootanimation.zip' -Cross device link
woran kann es liegen??

gebe am anfang im connectbot bei root@localhost SU ein genehmige es und dann hab ne # vor dem befehl "mv /sdcard/download/the_bootanimation.zip /data/local/bootanimation.zip"

EDIT:
hat sich erledigt, Busybox installiert und jetzt gehts
 
Zuletzt bearbeitet:
Compufreak

Compufreak

Erfahrenes Mitglied
<3 Matrix Screen... Würde Super Mario einmal hüpfen, würde ich drüber nachdenken :p
 
P

Phame

Gast
danke hab die vom nexus one sieht geil aus :)
 
SeraphimSerapis

SeraphimSerapis

Lexikon
Das hatten wir ja aber auch schon davor ;) Nur eben nicht ersetzt, sondern überschrieben :)
 
P

Phame

Gast
root is schon ne feine sache kann man nix gegen sagen :/
 
myx0r

myx0r

Fortgeschrittenes Mitglied
Ja die tty konsolen-ausgabe anstelle eines boot-screens wäre amüsant. Geht im Desktop-linux ja auch :)
 
S

sandimann

Stammgast
root ist nicht notwendig.. einfach per adb in /data/local pushen (meine das war der ordner).. geht auch ohne root.
 
H

hhgw

Neues Mitglied
Danke für diesen grandiosen Tipp! =) Super Mario läuft bei mir immer äußerst beschäftigt von links nach rechts, super! :)

Hat jemand 'ne Ahnung, was die Anforderungen an einen eigenen Bootscreen sind? Würde das ganze gerne mit After Effects erstellen, und das Internet ist nicht besonders auskunftsfreudig. Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten!
 
S

sandimann

Stammgast
öffne die bootanimation.zip doch einfach mit winrar oder so.. da siehste dann ja wies aufgebaut ist, und kannst dich dann da ran arbeiten
 
M

Mikti

Neues Mitglied
Also ich glaub du musst einfach ne Animation, wie beispielsweise in Photoshop als einzelne Bilder ( *.png) speichern und wie zB bei der mario boot animation in den part0 ordner schieben. die desc.txt is zumindest bei allen animationen mit nur einem part0 ordner gleich. ich werd das gleich mal ausprobieren.

:)
 
H

hhgw

Neues Mitglied
Ja, so hab ich das auch schon ausprobiert. Entpackt, Bilder einfach nur teilweise geändert (schwarzes Rechteck rein), mit Photoshop, Bilder gespeichert, Ordner gezippt, adb push und ab dafür. Beim Boot blieb mein Bildschirm aber dann leider schwarz. Bin gespannt auf eure Erfahrungen! :)
 
M

Mikti

Neues Mitglied
meiner is auch schwarz geblieben :rolleyes: gibt bestimmt irgendwelche einstellungen für die png damit sie genommen wird.
 
K

ketti

Neues Mitglied
Der Vollständigkeit halber und weil gefragt wurde:

Man kann die Bootani auch komplett deaktivieren, wenn man der /system/build.prop Folgendes hinzufügt
Code:
debug.sf.nobootanimation=1
Allerdings sieht man leider keine schönen tty-Ausgaben sondern einfach nichts, dann wie sich der Lockscreen langsam aufbaut, um dann wieder zu verschwinden und der Pin-Eingabe zu weichen, also eher häßlich.

Beispielsweise dort und auch von den android-Entwicklern selbst (s.u.) wird behauptet, dass das Ganze mit einem schnelleren Bootvorgang einherginge, das kann ich aber nicht bestätigen. Wenn, dann sind es 2-3 Sekunden, die sich nicht wirklich bemerkbar machen. Man sieht vielleicht früher was, bis aber das Pin-Feld erscheint und eingabebereit ist, dauert es gefühlt und halbwegs genau gemessen gleich lang (~30 s bei mir). Wäre interessant, zu wissen, ob sich daran was ändert, wenn man üüübelst viele apps installiert, oder sein phone sonst irgendwie vermüllt.
init.goldfish.sh schrieb:
# disable boot animation for a faster boot sequence when needed
boot_anim=`getprop ro.kernel.android.bootanim`
case "$boot_anim" in
0) setprop debug.sf.nobootanimation 1
;;
esac
Wer jetzt fließend shellscript spricht, wird sagen, dass der vom user zu setzende Parameter eigentlich ro.kernel.android.bootanim lautet, das habe ich auch gedacht, allerdings bringt der -zumindest in der /system/build.prop- nicht den erwarteten Effekt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten