SGS2 - Merkwürdige Probleme nach Root

  • 27 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere SGS2 - Merkwürdige Probleme nach Root im Root / Hacking / Modding für Samsung Galaxy S2 im Bereich Samsung Galaxy S2 (I9100) Forum.
B

BigBurny

Neues Mitglied
Erstmal ein herzliches Hallo an alle :)

Auf Suche nach Lösung für mein Problem wurde mir dieses Forum hier ans Herz gelegt und so bin ich nun hier und hoffe das man mir weiterhelfen kann!

Ich habe seit einigen Tagen einige erhebliche Probleme mit meinem SGS2 bei denen ich jetzt Hilfe suche. Aber am besten von vorn, vor etwa einer Woche ist mir mein Galaxy S2 leider versehentlich ins Wasser geplumpst. Soweit funktioniert es noch, bis auf den "Leiser" Knopf an der Seite, der zeigt keine Funktion mehr, lauter hingegen schon.

Aus diesem Grund entschloss ich mich mein Handy zu rooten um es mit Titanium Backup sichern und dann einschicken zu können.
Soweit so gut und per FRAMAROOT gerootet. Mit Titanium Backup ein Backup erstellt. Aber hier beginnen jetzt die Probleme:

1. Erstmal wie "komplett" ist dieses Backup? Für mich war es etwas undurchsichtig, aber im Klartext, sobald ich das Backup aufspiele, ist mein Handy KOMPLETT wie vorher?

2. Seit einigen Tagen schaltet sich plötzlich unerwünscht GPS immer automatisch beim Systemstart ein. Woran liegt das?

3. Das Handy stürzt häufig ab, bleibt hängen und startet dann einfach so neu. (Unter anderem auch wenn ich es mit meinem JVC Bluetoothradio verbinden möchte, obwohl das vorher einwandfrei funktioniert hat)

4. Gelegentlich kommt häufig hintereinander die Meldung "system wurden superuser rechte verweigert" Das hat wohl mit der Superuser app zutun. Aber was genau hat es mit dieser ständigen und urplötzlichen Meldung auf sich?

5. Edit: Noch ein fünftes Problem das mir auffällt, sobald ich die Bildschirmsperre aktiviere (mit der Taste rechts) kappt es die Verbindung zum WLAN und bezieht die Daten über das mobile Netz, erst wenn ich den Bildschirm wieder aktiviere verbindet es wieder mit dem WLAN Netz, dadurch hab ich mein Datenvolumen für diesen Monat bereits aufgebraucht, sehr ärgerlich..)


So, entweder sind das Folgeschäden dadurch das es ins Wasser gefallen ist, oder hab ich eventuell was beim rooten gewaltig vermasselt? Oder hat es vielleicht ganz andere Ursachen? Und am wichtigsten, kann ich es selbst beheben, vielleicht mit einem Wipe einmal glattbügeln?

Vielen Dank schonmal jetzt an jeden der sich die Zeit genommen hat das hier zu lesen und vielleicht sogar Rat weiß!
 
Klaus N.

Klaus N.

Experte
zu 1.
Um ein komplettes Backup vom System zu machen, gehst Du in die Recovery und machst unter "Backups & Restore" ein Backup (sog. "Nandroid-Backup"). Sofern Du eine ext. SD-Karte im S2 hast, wird das Backup dorthin erstellt.

zu 2.
Ist wohl ne Sache in den Einstellungen; kann das nur leider nicht mehr testen, da ich mein S2 verkauft habe.

zu 3. + 4.
Boote in die Recovery und mache dort ein Wipe Cache, Wipe Dalvik Cache und Fix Permissions. Nach dem Reboot öffne Superuser und bei Nachfrage klickst Du auf "Binarys aktualisieren" -> ja

zu 5.
langer Druck auf das WLAN-Symbol in der Statusleiste, dort das Kontext-Menü aufrufen. Dort "Wi-Fi in Standby aktiv lassen" anklicken und "immer" markieren.

Zu Deinem Problem (S2 ins Wasser gefallen) schau bitte auch mal [OFFURL="https://www.android-hilfe.de/samsung-galaxy-ace-2-i8160-forum/402037-der-grosse-wasserschaden-thread-wie-gehts-weiter.html"]hier[/URL] und hier[/OFFURL] ;)
 
B

BigBurny

Neues Mitglied
Danke für deine Antwort, einiges davon war schon sehr hilfreich.

Also google sagt das sobald das gerät gerootet ist, im recovery menü der von dir erwähnte eintrag "backups&restore" zu finden sein soll, bei mir aber nicht vorhanden..?

Genauso konnte ich die einträge "wipe dalvik cache" und "fix permissions" nicht finden. Was genau mache ich eigentlich wenn ich das mache?

Das Wlan Problem war mit deinem Rat schon zu lösen, in den Einstellungen konnte ich es korrigieren, auch wenn mir absolut schleierhaft ist, warum diese Einstellungen aufeinmal verändert sind.
 
triumph61

triumph61

Guru
BigBurny schrieb:
und dann einschicken zu können.
Das kannst du dir sparen. Geräte mit Wasserschäden werden grundsätzlich unrepariert zurückgeschickt
 
P

parado

Neues Mitglied
Und Flüssigkeitsschäden sind bei genauerer Betrachtung selbst von Laien zu erkennen...

Falls alles nichts Hilft würde ich evtl. noch versuchen eine STOCK Firmware mit Odin zu Flashen!
Von einem Kollegen hatte ich vor kurzem einen Flüssigkeitsschaden bekommen (HTC DHD), das Handy habe ich wieder komplett Fit bekommen, die Flüssigkeit war aber im inneren auch nach einer Woche noch nicht komplett Weg! Ich habe es dann nochmal mit 2-Propanol (Isopropanol) gereinigt, erst nach danach (und einer langen Lüftungszeit der Einzelteile) war es wirklich trocken, hat wieder einwandfrei funktioniert & alle Schwierigkeiten waren beseitigt! (spontan hoch- bzw. herunterfahren, Lautstärken Änderungen, Display- & LCD Ausfall waren nur ein paar der Probleme)

Aber wenn sich der Rost in die Platine gefressen hat, kannst du nichts mehr retten. Die "Bahnen" auf den Platinen sind so dünn, dass sie sofort hinüber sind, wenn sie verrostet sind. Wenn du nun z.B. mit Rostlöser drangehst, wird sich die "Bahn" komplett auflösen.

Es besteht dann nur die Möglichkeit beschädigte Einzelteile zu ersetzen, was sich eigentlich nur lohnen würde wenn das MB nicht betroffen ist. Naja das ist zwar nicht unmöglich, aber...
 
B

BigBurny

Neues Mitglied
Danke nochmals!


Oh man, ich dachte ich hätt mir langsam n gewissen Überblick über die ganze Android/Root Geschichte verschafft, aber diese Dinge sind schon wieder ziemlich neu.

Ich hab mir den Link angesehen, soweit ganz simpel, aaaber meine externe Speicherkarte hat keinen Root Ordner! (Auch auf der internen kann ich keinen finden) Ich stolper hier so langsam vom einen in das nächste Problem :(


triumph61 schrieb:
Das kannst du dir sparen. Geräte mit Wasserschäden werden grundsätzlich unrepariert zurückgeschickt
Dann sollte sich meine Zusatzgarantie doch wohl auszahlen. ;)
 
P

parado

Neues Mitglied
das Root Verzeichnis ist quasi der Stammordner der internen SD Card! Also der Ordner in dem sich alle Dateien und Ordner auf der Karte befinden!!!

Wenn du also auf die SD Karte gehst und keinen Ordner oder eine Datei auswählst befindest du dich im bereits Root Verzeichnis!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
B

BigBurny

Neues Mitglied
Achso, hoppla da muss ich doch ein wenig über mich selbst schmunzeln :D Aber danke natürlich, jedoch kommt jetzt erst der Haken, wenn ich das ganze richtige verstanden habe muss ich die jeweiligen Dateien jetzt unter dem Punkt "apply update from external storage" verwenden? Aber da man über die lauter/leiser Tasten navigiert und meine leisertaste keine Funktion mehr zeigt, kann ich schlicht nichts anderes anwählen als "reboot system now" ..
 
H

HipHopRulez

Lexikon
Dann flashe via Odin den PhilZ Kernel, da kannst du via Touch navigieren...
 
B

BigBurny

Neues Mitglied
So, wieder daheim und nun kann ich mich wieder dem Problem widmen. Erstmal Danke für all die Hilfestellungen bis hierhin :thumbup:

Ich habe festgestellt das wenn ich die "Leisetaste" fest, wirklich sehr fest drücke, doch noch navigieren kann.


Aber weiter im Text, laut Klaus N. muss ich also noch den "Root Account" aktivieren... in der Anleitung, die du mir gepostet hast, ist von einem Minibetriebssystem die Rede? :confused2: Über die Tastenkombi gelangt man ja in die System recovery.. ist schlicht das damit gemeint?

Und dann einfach die jeweiligen Dateien über "apply update from external sotrage" auswählen und fertig, richtig? Denn in dem Thread ist das alles leicht anders mit "als update.zip" auswählen beschrieben und das verwirrt mich leider :sad:
 
Klaus N.

Klaus N.

Experte
Welche Firmware hast Du denn überhaupt auf Deinem S2? Android 4.0.x oder 4.1.2?
 
M

mizch

Experte
Bei mir wrappt der Cursor im Recovery-Menü von CWM (hast Du überhaupt CWM?), d.h. es geht nach dem ersten Eintrag aufwärts beim letzten weiter und umgekehrt.
 
B

BigBurny

Neues Mitglied
Es läuft die Androidversion 4.0.4 auf meinem Handy.




Du meinst damit Clockworkmod, nehme ich an. Ich fürchte nein.. Das ist wohl essentiell für das Nandroid backup?
Denn die Rommanager App wollte das Programm auch bereits herunterladen, erhalte aber immer wieder eine Serverfehlermeldung.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Z

Zytrel

Fortgeschrittenes Mitglied
Alternativ kannst Du auch die temporäre Touch Recovery für Dein Backup nutzen.

Diese startest du in der Standard-Recovery (Vol-Up, Home, Power beim Boot) und kannst dann direkt in dieser ein Backup anlegen (Achtung, interne und externe SD sind vertauscht).

Das sollte für Deine Zwecke reichen.
 
B

BigBurny

Neues Mitglied
Danke Zytrel. Das werd ich als Alternative im Hinterkopf behalten, aber jetzt würde ich lieber, auch für zukünftige Situationen, die reguläre Clockworkmod installieren. Weißt du auch dafür Rat?

Klaus meinte ich müsste erst noch den Rootaccount aktivieren und hat mir den o. g. Link geschickt. Mach ich es denn so richtig wie ich es in meinem vorletzten Post geschrieben habe? Und danach einfach CWM installieren, backup machen und dann einfach fortfahren wie in Post #2?
 
Z

Zytrel

Fortgeschrittenes Mitglied
Recovery und Kernel sind beim S2 eine Einheit. Heißt für eine permanente CWM Recovery musst Du einen Kernel installieren, welche diese mitbringt.
Im Kernel Forum gibt es da reichlich Auswahl. Ich empfehle immer gern den Siyah (für ICS 4.0.4 wäre das der Siyah v5.0.1)

Anleitung zum Flashen gibt es hier:
https://www.android-hilfe.de/forum/...ie-flashe-ich-einen-custom-kernel.240306.html

Und die CWM Methode funktionert übrigens auch wunderbar mit der temporären CWM.
 
B

BigBurny

Neues Mitglied
Oh gut zu wissen. Ich dachte einfach zu rooten würde ausreichen.

Auf flashen möchte ich voerst lieber verzichten da ich es ja allem Anschein nach noch einschicken werde müssen, wegen der defekten Leisertaste.

Dann werd ich erstmal mit der temporären Touch Recovery die du vogeschlagen hast, ein nandroid backup machen.

Sind denn die weiteren Schritte, wie ich sie im vorletzten Post von mir beschrieben habe, soweit richtig? Mit Rootaccount aktivierien etc.?


Übrigens möchte mein SGS2 mir seit einigen Tagen ein Firmwareupdate andrehen. Gibts da Probleme mit dem Framaroot, oder soll ich das bedenkenlos laufen lassen?
 
B

BigBurny

Neues Mitglied
Ich weiß, es ist ein kompliziertes Problem. Aber weiß wirklich niemand mehr Rat?
 
H

HipHopRulez

Lexikon
Na wie bereits geschrieben: Temporäre Touch Recovery in der Recovery flashen und damit dann ein Nandroid Backup machen...
Wenn du das Handy einschicken willst, brauchst du jetzt auch kein Update machen...