Galaxy Buds - Eindrücke, Erfahrungen

Queeky

Queeky

Lexikon
Threadstarter
Da es sich auch um Zubehör für das S10 / S10+ etc. handelt und hier bislang noch gar nichts dazu gesagt wurde, starte ich einfach mal diesen Thread.

Seit 2 Tagen nutze ich die Buds nun. Ich bin positiv überrascht, sie gefallen mir recht gut, der Klang gefällt mir, sie lassen sich gut tragen und fallen nicht aus den Ohren raus.
2 Firmware Updates habe ich bislang schon dafür erhalten, nicht schlecht.

Zum Einsetzen der Buds in die Ohren ein Tipp, den ich von der Funkausstellung in Berlin von Sennheiser mitgenommen habe: ins Ohr einsetzen und dann um 90° nach hinten drehen, dann sitzen sie. Auf der IFA hatte ich die Sennheiser Momentum True Wireless ausprobiert. Die sind mir aber etwas zu teuer.
 
Orangehase07

Orangehase07

Stammgast
@Queeky danke für den Tip mit denn nach hinten drehen.
Ich habe sie gestern 2 Stunden beim putzen getragen und der eine ist andauernd rausgefallen. Das war schon nervig.

Klanglich finde ich sie auch gut. Sie werden auch sehr laut.
 
Queeky

Queeky

Lexikon
Threadstarter
Am besten klappt es, wenn man sich das erstmal vor dem Spiegel selber anschaut mit dem Einsetzen und dann um 90° nach hinten drehen.
Auf der IFA hatte ich die Sennheiser eingesetzt und dann mit dem Kopf rumgeschüttelt. Da flogen die Dinger schon über den Messestand :D Und dann kam da ein Mitarbeiter von Sennheiser und hat mir das erklärt :)
Ich habe den Haltering, oder wie mag man das nennen, ausgetauscht und den größeren genommen. Sitzt gut und bislang noch nicht rausgefallen.
 
S

Svendrae

Stammgast
Moin,

ich hatte ja auch schon (für unterwegs) seit längerem geplant, mir BT In-Ears zu kaufen, daher kam mir die Vorbestelleraktion sehr gelegen.

Ich muss sagen, dass ich echt erstaunt bin, sie gefallen mir sehr gut. Sie sitzen recht gut und fest, vor Herausfallen habe ich keine Angst. Auch der Klang gefällt mir besser als im Vorfeld vermutet.

Sie können für meinen Geschmack nicht ganz mit meinen Sony WH-1000XM3 mithalten, sind aber näher dran, als ich es für Möglich hielt.

Nur die Farbe hätte ich lieber in schwarz statt weiß gehabt. Und ANC wäre das i-Tüpfelchen gewesen. Ich bin mal gespannt, wie sie unterm Motorradhelm sitzen werden und ob sie dann stören oder nicht.
 
Marcel

Marcel

Moderator
Teammitglied
Ich sitze gerade daran ein "kleines" Review zu schreiben für ein anderes Forum aber werds mal verlinken wenn ich fertig bin.

Ich habe sie mir selbst gekauft (von einem S10 Käufer) für 90€ und bin bisher ganz zufrieden. Klar der Klang geht besser aber ich habe auch andere, kabelgebundene In-Ears die ähnlich viel gekostet haben und schlechter Klingen. Hängt auch von der Musik ab. Für ihren Preis sind sie angesichts der Technik ok. Selbst wenn man die Optimierung ausschaltet.

Ganz wichtig ist der richtige Seal. Wenn ihr sie drin habt und keine Musik läuft, redet mal mit euch selbst, wenn eure Stimme deutlich gedämpft ist, sitzen sie richtig. Bei falschem Sitz geht der Bass flöten, das ist aber normal. Ich musste die größeren Stöpsel nehmen, obwohl ich normalerweise mit normalen/mittleren klar komme.
Dafür sitzen sie aber echt fest drin. Also rausfallen dürfte fast unmöglich sein, eher krieg ich ne Gehirnerschütterung.

Obwohl ich schon Bluetooth-Bügler nutze (Sony WH-1000XM2) ist diese Freiheit so ganz ohne Kabel und Kopfbügel noch ungewohnt. Aber es gefällt mir.
 
Tiberium

Tiberium

Experte
@Queeky: Wow, das mit dem "nach hinten drehen" ist super. Klappt einwandfrei und die Buds sitzen bombenfest ! Vielen Dank !
 
Marcel

Marcel

Moderator
Teammitglied
Marcel21 schrieb:
Ich sitze gerade daran ein "kleines" Review zu schreiben
Und da ist es auch schon:

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=211&thread=959

Besonders interessant:
Wer sie zum S10 dazu kriegt und kein ebenbürtiges, ähnliches Produkt besitzt, dem kann ich nur raten die Galaxy Buds zu behalten und selbst zu nutzen. Vor allem wenn man noch keine wirklich guten In-Ears hatte werden sie auch klanglich überzeugen.
 
JustDroidIt

JustDroidIt

Ikone
Der Akku der Ladestation ist mit 250mAh ja ein Witz... ander bieten für 30 - 50€ 500mAh und mehr! :mellow: Das hat schon was Apple mäßiges...

2019 trifft auf 2008 - und es funktioniert tatsächlich. Leider hatte ich keine bessere Musik drauf :D
Übrigens auch ohne Klinkenbuchse - War es seiner Zeit einfach voraus?
Sicher nicht, Sony hat schon immer gerne properitäre Anschlüsse und Kartenformate genutzt... mein erstes Smartphone von SonyEricsson 2005 hatte auch eigene Kopfhörer bzw. Anschlüsse und auch meine vorherigen beiden Samsung Klapphandys soweit ich mich erinnere. Das war fast bei jedem Hersteller so, der normale 3,5mm Anschluss kam erst später bei Handys und Smartphones.
 
J

jes-aa

Fortgeschrittenes Mitglied
Die Buds haben wirklich einen super Klang, war da echt überrascht, bei mir sitzen sie auch perfekt im Ohr.

Mal eine Frage zum drahtlosen Aufladen, habe Sie auf meine Samsung Ladeschale gelegt die ich noch vom S9 habe, das rote Licht an der Hülle der Box und an der Ladeschale haben ewig geleuchtet.

Wie lange ist denn die Ladezeit der Buds oder ist da einfach kein Ladestopp eingebaut?
 
Queeky

Queeky

Lexikon
Threadstarter
@jes-aa Ich habe sie bislang erst einmal geladen, allerdings mit dem Steckernetzteil vom S10. Über Nacht habe ich das gemacht, am nächsten Morgen leuchtete die LED grün.
 
R

Ripper 666

Erfahrenes Mitglied
Na, dann bin ich ja mal gespannt, wie sich die Dinger im Vergleich mit den Airpods schlagen.
 
Queeky

Queeky

Lexikon
Threadstarter
Inzwischen habe ich nun auch mal über die Buds telefoniert. Das klappte ganz gut. Ich konnte meinen Gesprächspartner gut verstehen und umgekehrt auch.
Während des Telefonats kam es jedoch zu einem Effekt, dass es Laufzeitunterschiede des Signals gab. Sprich ich habe meinen Gesprächspartner nicht auf beiden Buds synchron gehört. Das war nicht von Beginn des Gesprächs an, passierte erst im Laufe des Gesprächs. Das hörte sich dann an wie so ein Echo.
Beim Musik hören bislang alles ok.
 
Onslaught

Onslaught

Super-Moderator
Teammitglied
Schon geschaut, es gibt ein Update für die Buds:

R170XXU0ASC2

wäre die neue Firmware und soll mehr Stabilität bei der Bluetoothverbindung bringen.
 
Queeky

Queeky

Lexikon
Threadstarter
Danke für den Tip, ich habe schon die R170XXU0ASC2 drauf. Die kam am letzten Freitag.
 
Orangehase07

Orangehase07

Stammgast
Bei mir haben die Buds beim laufen heute nicht gehalten. Zumindest am Anfang. Habe sie zwischendurch wieder neu rein drehen müssen und erst die letzten Kilometer hat es gehalten.
Ich versuche es aber erst mal mit anderen Stöpdel. Sind ja extra verschiedene dabei :)

Im Alltag halten sie mit dem drehen Bombenfest.
 
C

civicus

Fortgeschrittenes Mitglied
Habe seit heute die Galaxy buds. Jedoch haben diese ein hörbares Grundrauschen sobald man Musik abspielt. Fällt halt in ruhigen Passagen auf oder am Anfang und Ende des Liedes. Hat noch jemand das Problem bzw ist das normal bei Bluetooth Kopfhörern?
 
skycamefalling

skycamefalling

Fortgeschrittenes Mitglied
Meine Plantronics Fit 3100 True Wireless Ohrhörer haben ebenfalls so ein hörbares Grundrauschen. Keine Ahnung, ob das technisch bedingt ist, aber es ist jedenfalls da. Würde mir deshalb keine Sorgen deswegen machen.
 
ignos

ignos

Ambitioniertes Mitglied
Also ich habe sie jetzt fast einer Woche in Benutzung, überwiegend beim Sport und insgesamt bin ich nicht wirklich zufrieden damit. Ich wundere mich schon die ganze Zeit, dass alle so positiv über die Tonqualität sprechen. Kann ich absolut nicht bestätigen. Ich habe bei verschiedensten Musikstücken, Hörbüchern und Filme schauen ein Hochtöniges übersteuern, geht in Richtung kratzig, sowas kenne ich eigentlich nur von billig Kopfhörern. Dazu reicht es schon die Kopfhörer auf etwas mehr als mittlere Lautstärke zustellen. Und je nach Audiofile ist es mehr oder weniger und macht mir den ganzen hörspass kaputt, fast ständig. Je mehr man Richtung hohe Töne im Equalizer geht um so schlimmer wirds. Der Bass haut mich auch nicht vom Hocker, ist aber ok.
Ich weiß, für UVP von 149,- soll man keine wundere erwarten, aber was mich am meisten ärgert ist, dass ich vorher für den Sport den samsung level link mit den Kopfhörern vom S9 genutzt habe, sind auch keine wunder Dinger, aber diese Kombination kostet gerade mal 40-50 Euro und was soll ich sagen, sie macht fast alles besser als die 3-4 mal teureren Buds. Eigentlich habe ich mir erhofft, dass die Buds ein kompletter Ersatz werden und es mir mehr oder wenigsten genau so spass macht beim Sport damit zu hören, alleine schon weil mich die Kabel nerven beim Level Link stören. Aktuell ist dem leider ganz und gar nicht so.

Weiteres Problem: Sie sind nicht Multidevice fähig. Hallo, warum nicht. Bluetooth 5 ist doch an Board. Selbst das in die Jahre gekommenen Level Link kann das. Eigentlich wollte ich sie noch zusätzlich bei der Arbeit nutzen und zwischen Handy und PC als Quelle wechseln. Aber dafür muss ich ständig manuell die Kopfhörer switchen. Nach dem 5mal nervt das ganz schön.

2 Probleme habe ich noch, ich glaube das geht sogar schon Richtung defekt.
1. Links funktioniert die Umgebungsgeräusch Aktivierung nicht richtig. Man merkt sofort, dass der rechte fast alle Geräusche zulässt und links eher nicht. Also alles kommt rechts an, auch wenn der gegenüber links von mir sitzt.
2. Die Erkennung das der Höhrer getragen wird funktioniert rechts nicht immer. Ich muss immer wieder mal rausnehmen bis er den erkennt oder ein wenig warten bis er merkt das er eingesteckt ist.

Aber es gibt auch positives. Tragekomfort finde ich super. Halten bei mir bombenfest, egal was ich beim Sport mache, sie sind bis jetzt nicht raus gefallen. Design gefällt mir auch, aber ich hätte sie lieber in schwarz gehabt. Funktionalität gefällt mir ebenfalls, Konnektivität mit dem S9+ und S10 ist super, gibs gar nichts zu meckern bis auf eine Sache vielleicht. 3mal tippen für vorherigen Titel funktioniert leider nicht wirklich gut. Besser wäre es, 2mal rechts nächster, 2mal links vorheriger. Mal schauen vielleicht kommt das mit einem Update ja noch (eher nicht).

Fazit: Ich werde mich erstmal bei Samung melden und die Dinger austauschen lassen. Dann sehe ich weiter. Sollten die neuen ebenfalls die Probleme haben, werde ich mich nach anderen Höhrern umsehen. Schade eigentlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Marcel

Marcel

Moderator
Teammitglied
ignos schrieb:
Ich habe bei verschiedensten Musikstücken, Hörbüchern und Filme schauen ein Hochtöniges übersteuern
Hast du mal ein Beispiel?
Ich finde die Hochtöne machen sich hier eigentlich ganz gut, aber ich bin auch eher Kopfhörer gewohnt, die nicht zu sparsam mit Hochton umgehen.
Ich würde dir in dem Fall mal die EQ-Einstellung Weich empfehlen, die nimmt die Hochtöne etwas zurück und spielt damit entspannter auf.

ignos schrieb:
2. Die Erkennung das der Höhrer getragen wird funktioniert rechts nicht immer.
Das stimmt. Hab ich in meinem Review auch bemängelt. Wobei es bei mir mal links, mal rechts ist.

ignos schrieb:
3mal tippen für vorherigen Titel funktioniert leider nicht wirklich gut.
Das stimmt auch. Wird oft als ein oder zweimaliges tippen erkannt. Hier sollte per Software nachgebessert werden.

ignos schrieb:
Besser wäre es, 2mal rechts nächster, 2mal links vorheriger.
Das fänd ich eine gute Idee. Am besten mit wählbarer Seite per App (wie auch bei leiser/lauter), ich kann mir vorstellen dass z.B. im arabischen Raum anders herum sinnvoller wäre.
 
ignos

ignos

Ambitioniertes Mitglied
Marcel21 schrieb:
Hast du mal ein Beispiel?
Ich finde die Hochtöne machen sich hier eigentlich ganz gut, aber ich bin auch eher Kopfhörer gewohnt, die nicht zu sparsam mit Hochton umgehen.
Ich würde dir in dem Fall mal die EQ-Einstellung Weich empfehlen, die nimmt die Hochtöne etwas zurück und spielt damit entspannter auf.
Ich werde mir ein paar Songs notieren sobald ich sie die Tage wieder nutze. Dann können wir mal unabhängig vergleichen.
 
Oben Unten