Wieviel interner Speicher ist für ein Samsung Flaggschiff zeitgemäß?

  • 27 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Wieviel interner Speicher ist für ein Samsung Flaggschiff zeitgemäß? im Samsung Allgemein im Bereich Samsung Forum.
King_Rollo

King_Rollo

Experte
Wenn zu sehr OT, dann bitte ignorieren ... aber erst gemeinte Frage: was hat man denn alles auf dem Handy dauf, dass selbst 256 GB knapp werden?!
 
chrissi77

chrissi77

Lexikon
Also ich hab z.B. ca. 30GB mit Musik/Audio und dann noch einiges an Video und Bildern. Das System an sich hat bei mir auch über 30GB. Das heißt von Anfang an hat man schon unter 100GB zur Verfügung.
 
merlin2100

merlin2100

Lexikon
Ich habe allein auf der SD-Karte aktuell ca. 114 GB gespeichert.

Bilder, Musik, Videos (Streaming Anbieter), Offline Navi Karten usw.

Klar könnte man vielleicht ein bisschen löschen, sehe ich aber nicht ein.

Der fehlende SD-Slot ist auch der Grund warum für mich Geräte ohne diesen auch nicht in Frage kommen. Die Aufpreise für mehr Speicher stehen nämlich in keinem Verhältnis zu den Kosten für eine SD-Karten und die Daten, die darauf gespeichert sind brauchen auch keine besonders hohe Schrei-/Lesegeschwindigkeit.
 
chrissi77

chrissi77

Lexikon
Leider werden die Phones mit SD Karten Fach immer seltener, gerade aktuellere Geräte.
 
skycamefalling

skycamefalling

Experte
@King_Rollo Wenn man bedenkt, dass 1Sekunde eines aufgenommenen 4K/60 Videos etwa 10MB benötigt dann ist nach 2min schnell ein Gigabyte des Speichers weg.
Ich mach' von meiner Tochter beim Aufwachsen doch hier und da mal ein Video, viele Fotos und natürlich hab ich auch noch Musik und Apps am Smartphone.
256GB sind das Minimum für ein zukunftssicheres Gerät, denn es werden ja nicht weniger Daten sondern mit jedem Foto und jedem Video immer mehr.
 
Hermes

Hermes

Lexikon
Ich hab mich Ende letzten Jahres von dem Zwang immer min. ein 256 Gb zu brauchen befreit. Hab immer mein halbes Leben mit dabei gehabt und bin zu dem Entschluss gekommen das ich das nicht brauche. Endlich kann ich auch mal 128 Gb Geräte kaufen ohne was zu vermissen. Der Speicher war oft ein K.O. Grund für ein Gerät. Im Bereich Videos hab ich immer noch Spielraum auszumisten.

Speicherbedarf Oktober 2021 zu Januar 2022
 

Anhänge

holms

holms

Guru
@Hermes Ich stand vor ca. 5 Jahren auch an der Stelle. Seitdem hab ich meine Dateien komplett (nicht nur die vom Smartphone) in der Nextcloud und kann diese normal vom Dateimanager in Android aus herunterladen, direkt öffnen, bearbeiten etc.

Nur eben bei großen Videos muss ich aufpassen, dass ich das besser im WLAN mache (vorplane). (Oder mit dem guten Unlimited Mobiltarif in meinem mobilen Router).

Seit Netflix und Co. braucht man aber sowieso weniger große Videos im lokalen Speicher. Genau wie bei den Musik, die ja auch schon längst gestreamt wird

So spielt der SD-Schacht keine große Rolle mehr bei der Auswahl des Phones, man kann sich auf andere Features konzentrieren bei der Entscheidung 😊👍🏻
 
Hermes

Hermes

Lexikon
Ich hab die Bilder die ich gerne unterwegs dabei habe in verkleinerter Auflösung in die Google Cloud geladen, das sind ungefähr 7 GB die mich nichts extra kosten. Die Bilder kann ich ohne Probleme mit der Google Fotos App unterwegs anschauen. Musik hatte ich auch immer viel zu viel dabei (rund 50 GB), am Ende hab ich doch immer über Spotify gehört. Und Videos schaue ich so gut wie gar nicht wenn ich unterwegs bin. Also eigentlich immer viel zu viel dabei gehabt und immer der Meinung das ich das brauchen würde.
 
Mr.Tom67

Mr.Tom67

Erfahrenes Mitglied
jeder ist anders
meine Holde bekommt ein 64GB Telefon in 2 Jahren nicht voll.

wenn man aber filmt oder RAW fotografiert wirds mit 128GB schon bald eng.

ich persönlich werde als nächstes eines mit 256GB nehmen.
 
J

jes-aa

Erfahrenes Mitglied
ich selbst habe 95,46 GB von 256 GB belegt, der größte Teil davon ( ca. 43 GB) sind meine Musikbibliothek, habe zwar auf meinem S21 Apple Music, aber wenn man unterwegs ist - sicher ist sicher- habe ich meine eigene Musikbibliothek auch gerne fix dabei und muss mich unterwegs nicht auf den Mobilfunk / WLAN Empfang verlassen bzw. Datenvolumen ist ja auch nicht gerade umsonst bzw. Streaming ist nur in den teuren Tarifen incl.
 
Flashlightfan

Flashlightfan

Experte
King_Rollo schrieb:
was hat man denn alles auf dem Handy dauf, dass selbst 256 GB knapp werden?!
Musik, Hörbücher, Navigationskarten, Sprachübersetzungsdateien, eBooks. Ach ja, etwas Platz für im Urlaub geschossene Fotos und Filme sollte auch da sein.
256 GB bekomme ich da noch nicht ganz voll, aber 128 GB sind unterdimensioniert. Mit MicroSD wäre das alles kein Problem, vor allem, weil es sich bei diesem Content nicht um zeitkritische Dinge handelt. Zudem kostet eine MicroSD nur ein Viertel bis ein Drittel dessen, was die Firmen für die entsprechende Menge internen Speicher verlangen. Da kann man schön Geld verdienen. An den paar Cent für den MicroSD-Slot kann der Verzicht ja wirklich nicht liegen.
Wie dem auch sei, mein nächstes Phone hat entweder einen MicroSD-Slot oder mindestens 256 GB intern.
@jes-aa
Genau so sehe ich das auch.
 
W

WolfgangN-63

Experte
@Flashlightfan
Der MicroSD-Slot selbst erzeugt so gut wie keine Kosten - soweit gehe ich mit.
Aber Dateisystemhandling und ein Ausbremsen des schnelleren internen Speichers durch eine zu langsame MicroSD-Karte erzeugen viele Probleme. Insbesondere Galerie und Musikbibliothek bauen sich spürbar langsamer auf.
Diese Effekte hatte ich auf meinem S20U mit einer microSD von Samsung mit 256 GB (Evo Plus) , die als Karte selbst über jeden Zweifel erhaben ist.
Das Lagging in bestimmten Situationen hörte erst auf, als ich die Inhalte der Karte in meinen internen Speicher verschoben hatte und die formatierte Karte (also leer!) entfernt hatte und begann wieder nach dem Einsetzen der immer noch leeren (!) Karte.
 
TB99

TB99

Erfahrenes Mitglied
Da ich gerne alle Daten mitnehme beim Phone Wechsel sind mittlerweile 128GB fast zu wenig geworden.
Bilder und Videos in eine Cloud ☁ auszulagern kommt für mich derzeit nicht in Frage.
Entweder lokal auf dem Handy oder in einem eigenen Netzwerk/NAS (besitze noch keins).

Sicherung wird manuell gemacht.

Aus den Gründen wird das nächste Smartphone 256GB haben.

Generell soll es Modelle bis 1TB geben. Wenn man ernsthaft in 4k und 8k aufnehmen will wird ansonsten sehr schnell der Speicher voll.
(Letztens FHD/60 15min Video gemacht, 15GB+ )
 
Flashlightfan

Flashlightfan

Experte
WolfgangN-63 schrieb:
Insbesondere Galerie und Musikbibliothek bauen sich spürbar langsamer auf.
Ich habe das gerade mal mit meiner Musikbibliothek ausprobiert. Ca. 2 s nach dem Aufruf des Musikordners in der App "Music Folder Player" hatte ich vollen Zugriff auf die z. Z. 297 Unterordner mit jeweils 15 bis 100 Titeln. Auch ein Zugriff mit dem Solid Explorer dauerte nicht länger. Ich denke, dies ist im praktischen Einsatz durchaus akzeptabel 😉 .
Welche Zeitspanne bezeichnest Du als Lag?
 
Zuletzt bearbeitet:
W

WolfgangN-63

Experte
@Flashlightfan
Insbesondere beim Einschalten dauert es deutlich länger bis die Abfrage nach der SIM PIN kommt.
Und die Lags habe ich bei den verschiedensten Gelegenheiten festgestellt.
 
Flashlightfan

Flashlightfan

Experte
@WolfgangN-63
Sage doch einfach mal konkret, wieviel Sekunden oder Minuten es länger dauert. Für den einen sind 30 s ein Lag, für den anderen schon 2 s. Wenn Du diese Zeiten nicht nennst, reden wir aneinander vorbei. "Deutlich länger" ist ein dehnbarer Begriff.
Auf meinem S20 FE 5G stelle ich beim Entsperren keinerlei Verzögerung fest, auf meinem A71 auch nicht. Beide sind mit großen MicroSD bestückt.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

WolfgangN-63

Experte
@Flashlightfan
Lagging ist für mich schon die kleinste Verzögerung, auch deutlich weniger als 1 Sekunde.
Aber es tut nichts zur Sache.
Es gibt Verzögerungen wenn ein externes Dateisystem gemountet und interpretiert werden muss.
Trotzdem gibt es natürlich reichlich Argumente für eine MicroSD-Karte.
Ich wollte nur darauf hingewiesen haben, dass in einigen Szenarien eine Karte auch Problem und nicht nur Lösung sein kann.
 
DanX

DanX

Experte
Full HD Videos, FLAC Musik, etc.

Kann mir jemand erklären, warum 256GB Speicher 50 bis 100 Euro mehr kosten als die 128GB Modelle?

Kostet in der Produktion doch keine 5 Cent mehr, oder? Klärt mich bitte mal auf.
 
JustDroidIt

JustDroidIt

Inventar
Seitdem ich zusätzlich wieder Tablets nutze würden mir beim Smartphone theoretisch noch 128GB reichen... bei den Preisen heute sollte zumindest ein Flaggschiff aber min. 256GB haben, besonders wenn kein MicroSD Slot vorhanden ist.

Meine 3 Tablets und 2 Smartphones von Samsung haben alle noch den MicroSD Slot. :D-old👍
 
Ähnliche Themen - Wieviel interner Speicher ist für ein Samsung Flaggschiff zeitgemäß? Antworten Datum
2
1
3