Android 1.5 unterstützt 24bit Displays!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
F

fexpop

Stammgast
131
Also, um jetzt endlich mal Klarheit zu schaffen, habe ich bei android-developers nachgefragt. Die Antwort von Romain Guy ist eindeutig:

Android is perfectly capable of rendering onto 16 bits and 32 bits (or
24 bits if you prefer) displays. However, I don't know of any display
in mobile phones that supports 24 bits. They're usually 16 or 18 bits.
Nachzulesen hier.

Es gibt also keine Ausrede der Art: "Das Display kann 24bit, aber Android nicht."

Das ist, wie ich finde, eine Riesenschweinerei!
 
Danke für die Info.
 
Dann bleibt wohl kommt wohl der Treiber als Schuldiger in Frage.
Noch ne kleine Frage: Woher weißt du das die Farbtiefe unter "/sys/devices/virtual/graphics/fb0/bits_per_pixel" zu finden ist? Ich hab mal danach gegooglet aber nichts dazu gefunden wie ich bei Android die verwendete Farbtiefe herausfinde.
 
Es ist so dass android die sämtlichen menüleisten und so weiter in 16bit rendert, auch das Hintergrundbild rechnet es auf 16 bit runter (warscheinlich ist es platzsparender und perfomanter). aber die Videos, Internet und Fotos werden ganz normal angezeigt. Bin mir aber nicht mehr sicher da ich kein Galaxy mehr da hab.
 
Aha, das kann natürlich auch sein.

Hmm, aber wenn ich mir z.B. die Bedienelemente bei TuneWiki ansehe, sieht das eher nach 8 Bit aus :eek:
 
ich binkein experte in sowas genaugenommen kenne ich mich da gar nicht so aus aber ich lehn mich jetzt einfach mal etwas aus dem fenster^^.

auch wenn android bzw das galaxy das alles unterstützt... kommt es dann nicht trotzdem darauf an wie es programmiert ist? ich mein wenn jetzt z.b. das TuneWiki in 8Bit programmiert wäre, ist es halt so oder nicht?^^
 
und eine frage noch wie hast du die android - developers erreicht? wäre natürlich acuh interessant noch ein paar andere fragen zu stellen zu können ich wusste nur nie wohin mit den mails ;-)
 
Shadowmaster schrieb:
i
auch wenn android bzw das galaxy das alles unterstützt... kommt es dann nicht trotzdem darauf an wie es programmiert ist? ich mein wenn jetzt z.b. das TuneWiki in 8Bit programmiert wäre, ist es halt so oder nicht?^^

Klar müssen auch die Bilder selbst in 24bit Farbtiefe bereitgestellt werden.

Im Fall des Galaxy ist es aber so, dass der Framebuffer nur mit 16bpp (Bits per Pixel) Farbtiefe läuft, siehe hier. Dann werden auch 24bpp Bilder runtergerechnet auf 16bit. Das wäre aber bei dem bbeworbenen 24bpp Display eigentlich nicht nötig.

Shadowmaster schrieb:
und eine frage noch wie hast du die android - developers erreicht? wäre natürlich acuh interessant noch ein paar andere fragen zu stellen zu können ich wusste nur nie wohin mit den mails ;-)

Über die Mailingliste:Community | Android Developers

Das sind nicht nur die eigentlichen Androidentwickler. Romain Guy ist aber einer *der* Insider. Von ihm stammt z.B. auch "Donut is not Android 2.0".

Grüße, Felix
 
Shadowmaster schrieb:
auch wenn android bzw das galaxy das alles unterstützt... kommt es dann nicht trotzdem darauf an wie es programmiert ist? ich mein wenn jetzt z.b. das TuneWiki in 8Bit programmiert wäre, ist es halt so oder nicht?^^


Also ich bin mir jetzt wirklich nicht sicher, aber da könnte schon was dran sein ;)

Es ist jedoch auffällig, dass es noch mehr Apps betrifft, wo es UI-Elemente mit sichtbaren Farbübergängen gibt. Sieht halt nicht sehr sexy aus. Und bei TuneWiki ist es IMMO extrem.

PS:
Mit Galerie-Fotos, Internet usw. hab ich selbst keine Probleme, auch wenn es "nur" 16 Bit sind. Das ist okay so.
Nicht okay ist dagegen die Werbeaussage.
 
Die volle Ausnutzung der Möglichkeiten des Displays würde das Handy ausbremsen und den Akku noch schneller entleeren ;)
Also ist der gewählte Kompromiss sicher so gewollt ;)
 
Sieht ein Normaleruser den Unterschied oder ist das nur wieder so ein:" haha meine MP3 haben viel mehr Kbps als deinen also bin ich viel geiler " ding ?
 
Ist doch "nur ein Handy" :rolleyes:
Da sollte man die Kirche im Dorf lassen und sich an der vorhandenen Hardware erfreuen, die sooo schlecht ja nun wirklich nicht ist :rolleyes:
Ich bin total zufrieden mit meinem schnöden TFT, dass mir alles zeigt, was ich sehen will :p
 
Ja, nur ist das so, als ob ein Sportwagen mit 300 km/h Spitze beworben wird, aber empfohlen wird, max 250 km/h zu fahren, weil sonst der Motor überhitzt...
 
ja eben ausserdem kostet diese "nur ein Handy" mehr als 400€ ^^
 
lenox schrieb:
Ja, nur ist das so, als ob ein Sportwagen mit 300 km/h Spitze beworben wird, aber empfohlen wird, max 250 km/h zu fahren, weil sonst der Motor überhitzt...

Genau so, wie der 300km/h-Sportwagen bei 250km/h abgeregelt wird, wird auch die Handy-Displayauflösung beschränkt ... damit es nicht zu viel Sprit verbraucht :D
... wenn ich mir so den Samsung-Akku-Thread ansehe ... könnte man die Auflösung noch weiter heruntersetzen :p
 
Luise Lustig schrieb:
Es ist jedoch auffällig, dass es noch mehr Apps betrifft, wo es UI-Elemente mit sichtbaren Farbübergängen gibt. Sieht halt nicht sehr sexy aus. Und bei TuneWiki ist es IMMO extrem.

Bei Widgets z.B. steht in der Dokumentation, man solle die Hintergrundbilder mit nur 8bpp erstellen. Ob das bei Knöpfen auch so ist, weiß ich gerade nicht aus dem Stand.


Nicht okay ist dagegen die Werbeaussage.
Genau! Ich denke kaum jemand würde sagen: "Wie? Nur 16bit Farbtiefe? Nee, dann nehm ich's nicht!" Aber

  1. wenn es versprochen wird, muss es auch geliefert werden
  2. Ist bzw. wäre es eben doch ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber den HTC Geräten.
Für mich *hat* es eine kaufentscheidende Rolle gespielt! Nicht weil ich 16bpp schlecht finde, sondern weil es im Vergleich zum Hero ein Pluspunkt war.

Burki schrieb:
Die volle Ausnutzung der Möglichkeiten des Displays würde das Handy ausbremsen und den Akku noch schneller entleeren ;)
Also ist der gewählte Kompromiss sicher so gewollt ;)


  1. Es ist gar nicht mal klar, dass das das Handy *spürbar* ausbremsen würde oder den Akku schneller entleeren würde.
  2. Es ist irrelevant was das für Folgen hätte.
  3. Sollte es tatsächlich gewollt sein, ist das vorsätzlicher Betrug! (im Volksmundsinne, wie das genau juristisch zu werten wäre, weiß ich nicht.) Wettbewerbswidrig ist es auf jeden Fall.
Da fällt mir ein: Ich glaub ich schreib HTC mal ne Mail, die können Samsung für sowas sicherlich ordentlich abmahnen!

Grüße, Felix
 
Burki schrieb:
Ist doch "nur ein Handy" :rolleyes:
Da sollte man die Kirche im Dorf lassen und sich an der vorhandenen Hardware erfreuen, die sooo schlecht ja nun wirklich nicht ist :rolleyes:
Ich bin total zufrieden mit meinem schnöden TFT, dass mir alles zeigt, was ich sehen will :p

Noch einmal: Es geht um die wettbewerbsverzerrende Wirkung dieser Werbeaussagen. 16bpp sind nicht schlecht. Wenn ich mich aber zwischen z.B. HTC Hero und Samsung Galaxy entscheiden möchte, sind es genau solche technischen Details, die dann den Ausschlag geben.

Ich wäre bei weniger unlauterer Werbung für das Galaxy heute nicht in diesem Forum, weil ich ein Hero gekauft hätte!

Grüße, Felix
 
lenox schrieb:
Ja, nur ist das so, als ob ein Sportwagen mit 300 km/h Spitze beworben wird, aber empfohlen wird, max 250 km/h zu fahren, weil sonst der Motor überhitzt...

Oder anders: Du kaufst ein Auto, das mit 167 PS beworben wird. Das eingebaute Motorsteuergerät drosselt aber auf 0,6 PS.
 
fexpop schrieb:
Oder anders: Du kaufst ein Auto, das mit 167 PS beworben wird. Das eingebaute Motorsteuergerät drosselt aber auf 0,6 PS.

Gebe dir vollkommen Recht. Mal gespannt, was dazu gesagt wird (bzw. auf die Ausreden)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

I
Antworten
135
Aufrufe
16.600
oOKingKongOo
O
T
Antworten
5
Aufrufe
2.613
coolfranz
coolfranz
N
  • Naran166
Antworten
8
Aufrufe
1.578
Naran166
N
Zurück
Oben Unten