[Diskussion] Kamera-Apps für das Note 3 (Einstellungen etc.)

  • 1.192 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [Diskussion] Kamera-Apps für das Note 3 (Einstellungen etc.) im Samsung Galaxy Note 3 (N9005) Forum im Bereich Samsung Forum.
K

Kartoffel1980

Fortgeschrittenes Mitglied
Aber was man sagen muss: von der Kamera sollte man nicht wirklich viel erwarten!
 
KuestOne

KuestOne

Stammgast
Klar es ist halt ne Handy-Kamera aber für Schnappschüsse reicht sie locker aus.

@ Berserker-LE
Wenn dir die Kamera sehr wichtig ist und du noch ein bisschen warten kannst, dann würde ich dir zum Note4 raten. Diese hat nämlich ein optischen Bildstabilisator und ist wahrscheinlich die beste Smartphone-Kamera die es gibt. Wenn ich nicht schon ein Note3 hätte würde ich mir lieber das 4er gönnen.
 
diemike

diemike

Experte
Kartoffel1980 schrieb:
Aber was man sagen muss: von der Kamera sollte man nicht wirklich viel erwarten!
Naja, nur teilweise richtig.
Was Tageslichtaufnahmen angeht sind die Bilder klasse, in Räumen allerdings gebe ich dir recht.
Einzigst der Camcorder überzeugt mich sehr.
War letztens auf einem Raver-Event und die Aufnahmen sind echt klasse geworden.
Lg Mike
 
K

Kartoffel1980

Fortgeschrittenes Mitglied
Also bei Fotos ist es (zumindest bei meiner cam) eher Glücksache das ein Bild gut wird.
Dabei ist das Licht eher egal. Meistens muss ich mehrere Aufnahmen machen bis was brauchbares dabei ist. Die Bilder sind oft unscharf oder irgendwie matschig.

Bei Videos hab ich ein sehr gutes Bild, daher vermute ich (wie viele andere hier scheinbar auch), dass die Software dafür verantwortlich ist. Aber der eine stellt hohe Ansprüche und der andere nicht, für ein Telefon finden ich die Bilder aber o.k.
 
Estoroth

Estoroth

Lexikon
Intelligente Stabilisierung aus, Kartoffel? Die matscht meistens dazwischen.
 
W

wus

Fortgeschrittenes Mitglied
Berserker-LE schrieb:
Na da bin ich beruhigt und werde wohl das Note 3 kaufen... wobei, ende des Monats kommts Note 4....

Danke euch für die Aufklärung!
Also ich hab mir ja vor knapp 2 Monaten das Note 3 gegönnt, u.a. wegen 4K Video. Das Video sieht auch meistens ganz toll aus, am Anfang war ich richtig begeistert. Nur Wunder sollte man sich von einer Handy-Kamera natürlich nicht erwarten, inzwischen habe ich doch in einigen Videos deutlich sichtbare Artefakte entdeckt, und der Sound ist irgendwie auch nicht astrein - manchmal knacksts. Ich weiß noch nicht wann oder wodurch es ausgelöst wird und es kommt nur selten vor, klingt aber dann schon sehr unangenehm. Dazu gibt's glaube ich sogar nen eigenen Thread hier im Forum.

Was mich aber am meisten nervt ist das Fehlen eines Bildstabilisators für Video. Mir würde ja schon ein elektronischer reichen, muss nicht unbedingt ein aufwendiger optischer sein. Meine Spiegelreflex schaltet zum Filmen (mit max full HD) auch auf einen elektronischen Stabi um, obwohl sie zum Fotografieren einen Sensorshift-basierten verwendet - das Ergebnis ist gut.

Also wenn ich gewusst hätte dass das Note 4 einen Stabi hat, dann hätte ich sicherlich da erst mal drauf gewartet. Allerdings finde ich den Preis schon echt heftig. Aber vielleicht entschließt Samsung Deutschland sich ja zu einer ähnlichen Trade-in-Aktion wie Samsung UK - habe gelesen dass man das Note 4 dort für ein beliebiges (auch uraltes) Smartphone 200 Euro (oder wahrscheinlich Pfund?) billiger kriegen soll. Irgendwo sollte sich sicher ein altes ausrangiertes Smartphone auftreiben lassen ...

Hier noch der Link: http://www.androidauthority.com/samsung-will-give-200-trade-old-phone-note-4-even-worth-less-527484/ - scheinbar doch nur 200 $ und nicht Pfund, aber auch nicht schlecht.

Andererseits sollte man 4K Video auch nicht überbewerten. Die Technologie steckt noch in den Kinderschuhen... wer hat wirklich schon einen 4K TV zu Hause? Wer Software und einen ausreichend leistungsfähigen Rechner zum Schneiden von 4K Video?

Außerdem ist 30p gerade bei 4K Video eigentlich zu wenig.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kartoffel1980

Fortgeschrittenes Mitglied
Jo hab ich aus :winki:

ISO ist meist auf Automatik -> anfangs hab ich das manuell eingestellt aber sobald man irgendwas ändert im Programm ist das wieder auf Auto :confused2:
Blitz ist aus
Gesichtserkennung ist aus
Messmodi je nach dem was ich ablichten möchte
Weißabgleich auf Auto
Belichtungswert 0

Ich fotografiere auch meist mit Sprachsteuerung da ist die Gefahr zu verwackeln nicht so hoch. Aber die Bilder sind trotzdem oft nicht so toll. Mich persönlich stört das aber nicht. Brauche die Kamera dafür einfach zu selten und eigentlich nur um bei der Arbeit einen Mangel/Unfall etc. zu dokumentieren.
 
Estoroth

Estoroth

Lexikon
Ja, der Autofokus ist etwas frickelig. Mich stört z.B., dass ich hin und wieder ein Foto schieße, obwohl es nicht fokussiert hat (und das sogar mit rotem Quadrat bestätigt). Da müsste es eine Option geben, dass nur bei grünem Quadrat auch wirklich ausgelöst wird (Camera FV-5 hat das ja iirc).
Als Workaround könnte man die Serienbildfunktion abstellen und auf dem Auslöser bleiben, bis auch wirklich fokussiert wurde. Man kann dann ja immer noch nicht abdrücken, wenn man den Finger vom "Auslöser" einfach ins Bild slidet - das geht jedoch nicht, wenn man die Lautstärkewippe als Auslöser benutzt.


Alles in allem muss ich aber sagen, dass ich ganz gut klarkomme. Ist das Licht nicht optimal, wirds gerne mal matschig und bei gutem Licht sind die Bilder ziemlich gut. Besser geht aber natürlich immer.. ;)

wus schrieb:
Andererseits sollte man 4K Video auch nicht überbewerten. Die Technologie steckt noch in den Kinderschuhen... wer hat wirklich schon einen 4K TV zu Hause? Wer Software und einen ausreichend leistungsfähigen Rechner zum Schneiden von 4K Video?
Downsamplen auf FullHD? :) Dürfte dann auch besser aussehen als direkt in FullHD aufgenommen.
 
W

wus

Fortgeschrittenes Mitglied
Ja klar, ein paar gute Gründe gibt's auch heute schon mit 4K zu filmen. Mit geeigneter Anti-Wackel-Software könnte man auch einen full HD-Ausschnitt aus dem verwackelten Video "rausschneiden" - habe ich gelesen (aber noch nicht ausprobiert)
 
K-M-T

K-M-T

Erfahrenes Mitglied
KuestOne schrieb:
.... und FullHD sogar mit 60 Frames aufnehmen.
Wie und wo kann ich das einstellen? Wenn ich mir mit VLC Mediaplayer Mediainformationen ansehe sind da nur 29 und nochetwas angezeigt!

Shoot 30.09.2014 16.09.19.jpg

Ich kann nichts finden mit 60 Frames!:confused2:
 
Estoroth

Estoroth

Lexikon
Kamera-App öffnen, ">" antapsen, auf die Kamera mit der Filmrolle klicken, auswählen: "Ruckelfreie Bewegung" (oder oben rechts aufs kleine i klicken für Hilfe)

Überlebt meines Wissens aber den App-Neustart nicht, daher vllt. lieber mit Homebutton raus, wenn du weißt, du brauchst es jetzt öfter in kurzer Zeit mal.
 
K-M-T

K-M-T

Erfahrenes Mitglied
Aaahhhh.... mein herzlichsten Dank! Da wäre ich im Leben nie drauf gekommen! :thumbup:

Aber dauerhaft einstellen kann man das nicht wie ich sehe! Muß man also jedes mal neu einstellen....
 
F

fl0rry

Stammgast
Moin,

ich habe manchmal das Problem, dass wenn ich die Kamera starte das Bild unscharf ist und der Fokus auch nicht scharf stellen kann. Ich schließe die Kamera dann und meistens beim 2ten mal läuft sie dann auch wie sie soll.....

Kennt das jemand?
 
raoul_duke

raoul_duke

Experte
Hab ich seit drei Tagen ganz massiv, solche Probleme. Kamera am Note ist leider unterirdisch.
 
S

s3b0

Neues Mitglied
Bei mir is das problem wenn ich die Kamera app öffne vibriert das gerät bedrohlich in der nähe der kamera und das bild krisselt... erst wenn ich dann die Kamera fokussiere hört es auf... Weiß jemand was das sein könnte?
 
M

Mobilus

Neues Mitglied
Im Vergleich zu meinem Note 2 -

ist die Cam des Note 3 um Welten schlechter; etwas genauer :

-Auslösezeit viel länger
-nach dem Auslösen =>Verarbeitung (das kann man abstellen)
-Die Video Quali ist viel viel schlechter als die vom Note2. Ich hatte ein Video mit dem Note2 gefilmt - sd karte futsch samt Videos :p - das war so scharf man hat jede Pore gesehen von einer Person, die gefilmt wurde.
-Makro : Wenn ich Dinge näher als 30 cm filme sind und bleiben sie unscharf, da kann ich autofokusen oder rumtippen so viel ich will.


ich hoffe, dass es sich um einen Softwarefehler handelt, ich habe 4.4.2 - es kann ja nicht sein, dass eine Weiterentwicklung mit 13 vs.8 MP (ja ich weiß, mehr ist nicht besser) aber vom selben Modell - schlechter ist, deswegen die Frage hier wie es anderen(Note2Vorbesitzern) erging damit.
 
Zuletzt bearbeitet:
BigFan

BigFan

Fortgeschrittenes Mitglied
Der Reißer ist die Kamera nun wirklich nicht und ist ein Rückschritt zu meinem Vorgänger, dem LG G3. Das G3 kam mit dunkleren Umgebungen besser zurecht, da versagt das Note 3 schon mal mit merklichem Bildrauschen.

In Punktop Auslösezeit, verschwommene Bilder etc. sind sich beide Handys gleich - mit beiden Geräten ist es sehr schwierig, bewegte Bilder in dunkler Umgebung einzufangen. Das können andere, teils wesentlich günstigere Handys, besser - produzieren dafür aber hohes Bildrauschen. Das liegt letztlich alles an der Abstimmung der Kamera-Software, beide Geräte (LG G3 / Note 3) wollen mit niedrigen Isowerten und langen Verschlusszeiten Bildrauschen minimieren und möglichst viele Details bei dunker Umgebung einfangen.

Den internen Stabi habe ich im Übrigen ganz ausgeschaltet - ich sehe da kein Nutzen drin und macht nur Probleme beim Fotografieren, so lange kann man einfach nicht ruhig halten, bis das Bild im Kasten ist. Lauter verschwommene Bilder. Zumal der Stabi schon recht früh greift, trotz ausreichend heller Umgebung. Hier vermisse ich den optischen Stabi vom G2 und G3 - da liegen Welten zwischen!

Für Bilder am Tage, auch Bilder mit Bewegung, ist das Note 3 allerdings ein durchaus brauchbares Gerät für Schnappschüsse. Für ein Flaggschiff ist die Leistung und Abstimmung der Kamera allerdings unterirdisch und enttäuscht mich!

PS: Im Übrigen fiel mir auf, dass sich fast nahezu keine alternativen Kameraapps nutzen lassen mit dem Note 3. Entweder sind die Bilder mies, von der Farbgebung zu bläulich und / oder die App friert nach dem Fotografieren ein. Ich vermute dahinter Probleme beim Speichern auf der SD Karte. Hat das noch jemand beobachten können?

Verwendete Softwareversion: 4.4.2 / Stock
 
W

wus

Fortgeschrittenes Mitglied
Dass Speichern auf die SD Karte mit alternativen Kamera-Apps unter Android 4.4 nicht geht sollte eigentlich klar sein. Gerootet hast Du Dein Note 3 ja nicht - oder doch? "Stock" steht für mich jedenfalls für Hersteller-Firmware, nicht gerootet.

Blaustich ist mir jetzt noch nicht aufgefallen, die einzige alternative App die ich verwende ist allerdings nur zum Filmen, Cinema FV-5.

Für mich als Hobbyfotograf, der von seinen Systemkameras (u.a. Sony A77 II) spontanes Auslösen gewohnt ist, sind die Auslösezeiten auch bei bestem Licht einfach unterirdisch, es passiert mir so oft dass ich meine das Foto ist im Kasten und wenn ich's mir später anschaue sehe ich dass die Kamera es erst in dem Moment gemacht hat wenn ich sie schon wieder weggepackt habe - lange nachdem sie das Auslösegeräusch produziert hat.

Ist das sonst schon jemand aufgefallen?

Ich verstehe nicht dass die Handyhersteller, vor allem von Topp-Smarties wie den Notes, nichts besseres zu Stande kriegen. Mir ist klar dass eine Handy-Kamera aufgrund ihres winzigen Sensors keine grandiose Bildqualität liefern kann, aber die Auslösezeiten sollten sich doch wenigstens auf Kompaktkamera-Niveau bringen lassen. Oder spricht da ernsthaft was dagegen?