Display defekt - Daten retten?

  • 43 Antworten
  • Neuster Beitrag
T

temproh

Neues Mitglied
Threadstarter
Das Display von meinem S2 ist nach einem ziemlich heftigen (!) Sturz komplett im Eimer. Am PC wird das Gerät erkannt, allerdings wird der Speicher nicht gemountet, vermutlich weil ich das Handy nicht entsperren kann. USB-Debugging ist nicht aktiviert, ich komme also nicht per ADB auf den Speicher.

Gibt es eine Möglichkeit, an die Daten zu kommen?

PS: Es ist CM 10.1.3 installiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

AndroidSpy

Neues Mitglied
Probiere einmal, ob du per "Affengriff" ins Recovery kommst.
Von dort aus solltest du per adb auch an den Flash-Speicher kommen und diesen per "pull" auslesen können.

Wenn du also per "adb shell" an dein S2 kommst und "whoami" dir mit "root" antwortet, schaut es gut aus.
 
T

temproh

Neues Mitglied
Threadstarter
Danke für die Antwort! Ergenbis:



Liegt das am nicht aktivierten Debugging?
 
A

AndroidSpy

Neues Mitglied
Das Debugging darf dafür ruhig abgeschaltet sein.
Das Problem ist, du hast ADB nie gegenüber deinem Rechner autorisiert :(

Ich hatte vorhin unter 12.1. extra ADB via Developer-Optionen abgeschaltet, um so via Recovery zu testen, ob man auch ohne aktiviertem USB-Debugging an die Daten heran kommt.
Ohne vorherige Autorisierung wüsste ich jetzt auch keinen von mir getesteten Weg.

Oder bekommst du es hin, die nötige Abfrage auch "blind" zu bestätigen?
Eventuell akzeptiert das Display ja noch entsprechende Eingaben.
Probiere einmal ob sich ein um 90° gedrehtes Display eventuell entsprechend bedienen lässt.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Display defekt: Datensicherung?
[HOW-TO]Daten retten nach Displaybruch/Displayschaden
Display defekt: So können die Daten gerettet werden
 
T

temproh

Neues Mitglied
Threadstarter
Das Display ist leider dermaßen zerschmettert, dass die Touch-Eingabe vermutlich gar nicht funktioniert... Aber gibt es denn im Recovery-Modus überhaupt so eine Abfrage?
 
T

temproh

Neues Mitglied
Threadstarter
Was genau meinst du? "kill-server" und "start-server" haben leider nicht geholfen.
 
A

AndroidSpy

Neues Mitglied
temproh schrieb:
Aber gibt es denn im Recovery-Modus überhaupt so eine Abfrage?
Wenn dem nicht so wäre, würde die Pin-Abfrage doch keinen Sinn ergeben, denn dann könnte man ja selbst ein per "was auch immer" gesperrtes Fon beliebig auslesen und ändern... ;)

Eventuell gibt es aber einen Kernel mit eingebundenem Recovery, welcher diese Sperre nicht beinhaltet und sich via Download-Modus flashen lässt.

Zur Erklärung:
Beim S2 gibt es keine eigene Recovery-Partition, weshalb das Recovery Teil des Kernels ist und als RAM-Disk eingebunden wird. Wenn ich mich korrekt erinnere, funktionierten frühe derartige Kernel auch ohne Authentifizierung. Allerdings würde das Flashen eines mit deiner aktuellen Androidversion inkompatiblen Kernels recht wahrscheinlich ein neuerliches komplettes Hochfahren des S2 verhindern (Bootloop), d.h. ohne erneutes Flashen eines kompatiblen Kernels wärst du dann an den Downloadmodus und den Recovery-Modus gebunden.

Dies wäre jetzt der Weg, welchen ich in deiner Situation gehen würde.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
temproh schrieb:
Was genau meinst du? "kill-server" und "start-server" haben leider nicht geholfen.
Ein weiterer Ansatz (er wurde in den zuvor verlinkten Threads beschrieben) wäre der Versuch, eine Maus an das Smartfon anzuklemmen und per HDMI einen Displayersatz zu erhalten und so das Gerät zu bedienen.

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
T

temproh

Neues Mitglied
Threadstarter
Ah, ich verstehe. Ich bin übrigens einen kleinen Schritt weiter (nachdem ich am PC im .android-Ordner die Datei "adbkey" gelöscht habe und adb neu gestartet habe):



Offensichtlich enthält der data-Ordner keine Unterordner... Aber immerhin kann ich nun mit dem Gerät sprechen.
 
A

AndroidSpy

Neues Mitglied
Probiere einmal, ob du mit "adb root" dran kommst.
Mit "whoami" erfährst du, ob du root-Rechte hast
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von j1gga84 - Grund: Direktzitat entfernt. j1gga84
T

temproh

Neues Mitglied
Threadstarter
Ja, laut "whoami" hab ich root-Rechte. Ich hab mal versucht, blind (zweimal hoch, enter, zweimal hoch, enter) den USB-Speicher zu mounten, aber das hat nichts gebracht.
 
A

AndroidSpy

Neues Mitglied
Unter "data" findet sich der "interne Speicher".
sdcard0 ist der "USB-Speicher" und sdcard1 ist die entfernbare SD-Karte.

Du solltest deinem Ziel jetzt also nahe sein :)

cd /storage/sdcard0
 
Zuletzt bearbeitet:
T

temproh

Neues Mitglied
Threadstarter
Das ist nur leider ein Problem, der Ordner "data" ist leer - zumindest spuckt mir "ls" in dem Ordner nichts aus... Auch diese Befehle führen zu nichts:

- cd data/media
- cd data/sdcard0
- cd data/sdcard1

(Jeweils im root-Verzeichnis ausgeführt.)

:mellow:
 
A

AndroidSpy

Neues Mitglied
Wenn du unter ADB "mount" tippst, findest du dann folgende Zeilen?

/dev/block/mmcblk0p9 /system ext4 ro,seclabel,noatime,user_xattr,barrier=1,data=ordered 0 0
/dev/block/mmcblk0p7 /cache ext4 rw,seclabel,nosuid,nodev,noatime,errors=panic,user_xattr,barrier=1,journal_async_commit,data=ordered 0 0
/dev/block/mmcblk0p1 /efs ext4 rw,seclabel,nosuid,nodev,noatime,user_xattr,barrier=1,journal_async_commit,data=ordered 0 0
/dev/block/mmcblk0p10 /data ext4 rw,seclabel,nosuid,nodev,noatime,errors=panic,user_xattr,barrier=1,journal_async_commit,data=ordered,noauto_da_alloc 0 0
/dev/block/mmcblk0p12 /preload ext4 rw,seclabel,nosuid,nodev,noatime,user_xattr,barrier=1,journal_async_commit,data=ordered 0 0

Ansonsten einfach /data nachmounten :)
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
temproh schrieb:
Das ist nur leider ein Problem, der Ordner "data" ist leer - zumindest spuckt mir "ls" in dem Ordner nichts aus... Auch diese Befehle führen zu nichts:

- cd data/sdcard0
- cd data/sdcard1
:mellow:
cd /storage/sdcard0 sollte funktionieren
 
T

temproh

Neues Mitglied
Threadstarter
Auf "mount data" bin ich gerad auch gestoßen! :)

Der Ordner enthält nun viele Unterordner, aber "data/media/0" ist leer:



Edit: "cd /storage/sdcard0" funktioniert leider auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

AndroidSpy

Neues Mitglied
Das ist deine interne SD-Karte!
Dort befinden sich nachinstallierte APPs, sowie die Daten der APPs.
Was du suchst, solltest du unter /storage finden...
 
T

temproh

Neues Mitglied
Threadstarter
Aber ich hab doch gar keine externe SD-Karte drin... Oder verstehe ich gerade etwas falsch?
 
A

AndroidSpy

Neues Mitglied
Ja.

Das S2 teilt die "interne SD-Karte" in mehrere Partitionen auf.
Eine Partition ist das, was du als /data unter dem Namen "interner Speicher" mit 2GB Größe kennst und eine Partition ist das, was du beliebig auslesen und beschreiben kannst und 11,5GB groß ist.

unter /data findet sich jetzt der "interne Speicher" wieder, auf welchem die APPs üblicherweise abgelegt werden und auch auch ihre Daten speichern.
unter /storage/sdcard0 findet sich jener Speicherbereich vor, welcher 11,5GB groß ist und welchen du vermutlich retten möchtest.

Edit:
Ich sehe gerade auf deinem Bild, dass du kein Verzeichnis namens "storage" hast.
Schaue einmal unter "cd /mnt" oder "cd /sdcard" nach...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von j1gga84 - Grund: Direktzitat entfernt. j1gga84
T

temproh

Neues Mitglied
Threadstarter
Ja, so einen Ordner hab ich leider nicht... Die Ordner "sdcard" und "mnt" sind leer, und mounten lassen sie sich leider auch nicht:

mounting /dev/block/mmcblk1p1 on /sdcard failed (no such file or directory)
 
Zuletzt bearbeitet:
A

AndroidSpy

Neues Mitglied
Hast du die SD-Karte etwa verschlüsselt?

Falls nein: Probiere mittels "adb pull" eben jene Partition "/dev/block/mmcblk1p1" lokal auf deinen Rechner zu kopieren.

Mit etwas Glück kannst du dann jenes Image auf deinem Rechner (egal ob Windows, MacOSX oder Linux) mounten.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
temproh schrieb:
Ja, so einen Ordner hab ich leider nicht... Die Ordner "sdcard" und "mnt" sind leer, und mounten lassen sie sich leider auch nicht:
Ah, jetzt sehe ich es...

mmcblk1p1... das ist nicht deine interne SD-Karte...

Partition Table: gpt

Number Start End Size File system Name Flags
1 8192s 49151s 40960s ext4 EFS
2 49152s 51711s 2560s SBL1
3 53248s 55807s 2560s SBL2
4 57344s 73727s 16384s PARAM
5 73728s 90111s 16384s KERNEL
6 90112s 106495s 16384s RECOVERY
7 106496s 311295s 204800s ext4 CACHE
8 311296s 344063s 32768s MODEM
9 344064s 1392639s 1048576s ext4 FACTORYFS
10 1392640s 29720475s 28327836s ext4 DATAFS
11 29720476s 29720575s 100s fat32 UMS
12 29720576s 30769151s 1048576s ext4 HIDDEN

mmcblk0p11 ist die gesuchte Partition.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Was du verwechselt hast:

Die interne (fest verlötete) SD-Karte und die externe (absteckbare) SD-Karte.

(Und ich habe offensichtlich nicht genau gelesen, was du zu mounten versucht hast... :crying: )
 
Oben Unten