Balkon Kraftwerk auslesen

  • 43 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Balkon Kraftwerk auslesen im Sonstige Hard- und Software-Fragen im Bereich Weitere Themen.
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
Hier noch ein PDF

Balkonkraftwerke (steckerfertige Erzeugeranlagen) dürfen einfach mittels Steckdose im Hausnetz angeschlossen werden. Ein Anschluss an der Hausverteilung ist nicht zwingend notwendig, wenn diese eine Leistung von 3,68kW maximaler Netzbelastung nicht überschreiten. Dazu muss kein Antrag auf Genehmigung gestellt werden und keine Abnahme durch den Netzbetreiber erfolgen
Weiter
Die entsprechende EU-Richtlinie mit einer Obergrenze von 800 W, die z.B. in Österreich gilt, wurde von Deutschland nicht in deutsches Recht umgesetzt. Das bedeutet, dass es in Deutschland keinerlei Grenze, wie auch immer definiert, für eine 800 W Balkonkraftanlage gibt. Es gibt noch eine weitere Zahl die ab und zu genannt wird, und zwar mit 4600 Watt. Mit dieser Leistung kann eine einphasige PV-Anlage direkt an die Verteilung angeschlossen werden. Dies ist aber auf jeden Fall eine Angelegenheit für die elektrische Fachkraft. Über 4,6 kW dürfen nur 3-phasige Wechselrichter Verwendung finden. (Starkstrom 400V).
und
Wer ein Balkonkraftwerk mit mehr als 600W Microwechselrichter- Ausgangsleistung betreiben will, kann dies bis 3,68 kW tun, aber derzeit in Deutschland nicht im vereinfachten Verfahren selbst anmelden.
VG
 

Anhänge

  • Was sind Balkonkraftwerke_SW 15-11-2021_zum Verschicken und Auslegen.pdf
    148 KB Aufrufe: 2
Zuletzt bearbeitet:
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
So, nachdem wir am Samstag die Module auf das Dach gemacht haben, ging ich erst mal rüber und habe, bis ich eine Steckdose dauerhaft gesetzt habe (Dachfächer), die Mini-PV Anlage provisorisch dank 5 Meter Leitung, einfach in einer Steckdose gesteckt. 😎

Über der Shelly kann ich die Sache schon gut beobachten 🤓

Bild 1 zeigt Inbetriebnahme bis Sonnenuntergang (Shelly im Energiesparmodus, KEINE ständige Messung, deswegen Downzeiten.)

c95925eb-27b9-4953-b7a3-537f8fe7d21d.jpg




Nach einem holprigen Start und auch die Shelly im Energiesparmodus, dann dieses Bild.

396d8380-2a44-4870-a70b-e8e8e85d427c.jpg





Ernte von gestern, Energiesparmodus rausgemacht, Messung kontinuierlich:

050069e9-af4c-47ea-ac5e-6088eb05e15f.jpg


Wie man sieht, ergibt die Ernte des gestrigen Tages hier im Süden, bei klaren Himmel und ganzen Tag März-Sonne einen Ertrag von 3,34kWh.

1kWh = 29 bis 41-45 Cent( Neukunden)
Das ergibt bei einem unserem aktuellen Strompreis von 29 Cent einen Ertrag vom 1,15.- Euro ( an einem Tag !)



Aktuelles Bild mit Ertrag, die Kurve zeigt am Ende IMMER 0 an, da keine Prognose zu erwarten ist.
Kurve ändert sich linear mit Ertrag:

2123be23-f8af-4e72-ab47-ec4d4d46b841.jpg


Wie man genau erkennen kann, hat die Balkon-Anlage schon 5,2kWh geliefert, das sind bei 29 Cent gerade 1,793 Euro :D
Da sich wir davon ausgehen, dass im Sommer die Tage länger und die Sonnenstrahlung stärker ist, verdoppelt sich der Ertrag.
So können wir anstatt 1.- Euro, 2.- Euro am Tag ernten (Im Winter höchstens 50 Cent, eher weniger.)

Das sind zurzeit ca. 30.- im Monat Amortisation, halbiert die Monatsausgaben um ca. 50%

Wenn man sich jetzt ausrechnet bei einem Kaufpreis und Erschließung von rund 900.-, ist die Anlage in gut und gerne in 30 Monaten, oder 2,5 Jahre amortisiert. Lebensdauer von 30 Jahren.
Förderung gab es keine, Einspeisung Netz ist auch nicht geplant da die Anlage zu klein ist (Balkon-Anlage) und auch wenn größer, unrentable ist.

Bei höheren Strompreise sind natürlich ganz andere Erträge und Amortisation möglich, einfach andere Strompreise einsetzen.

Alle Angaben hier, die ich gemacht habe, sind zirka Angaben, ohne Gewähr.
Dies kann unter anderen Umständen, Standorten, Anlagen und besonders Förderung wieder ganz anders aussehen.

Für Fragen stehe ich gerne per PN oder am besten per Mail (Auf meiner Homepage, hier im Profil www.android-hilfe.de/mitglied/herrdoctorphone.505241/#about) zur Verfügung.

VG
DOC


 
Zuletzt bearbeitet:
Bearbeitet von HerrDoctorPhone - Grund: rächtscheibung :D
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
Mittag:


e60c71b7-16e8-4828-a39a-5e00ddb7ac91.jpg

Die 680wH Anlage liefert zurzeit knapp 517 Watt, heute bereits ca. 1,51 kWh

Das reicht vollkommen, um zu heizen.
3 Wasserpumpen: eine für Solarthermie, eine für die Heizung, eine für Warmwasser im Haus.
(Mein Chef hat auch noch 3 Heizelemente -so wie Tauchsieder- an seinem Warmwasserspeicher extra angeschlossen).
2 Kühlschränke (Erhaltungswärme)
1 Mini-PC, Fritz!Box, 2 Telefone, Satellitenanlage, Kleingeräte...

Reicht erst mal für den ganzen Tag, es herrschen jetzt im Haus ca. 21 bis 23 Grad, nachts wird eh runtergedreht.


VG
DOC
PS: Jetzt schnell Zimmertemperatur auf 35 Grad drehen für 3 Std. :p Palmen wachsen lassen, vielleicht baue ich im Garten eine Bodenheizung für tropisches Gewächs an, zum Neid der Nachbarn :p
Gehweg, da könnte ich auch ne Bodenheizung einbauen, brauch ich nicht streuen und schippen im Winter :p

-
 
Zuletzt bearbeitet:
G

globus05

Neues Mitglied
Mich würde interessieren, ob du die Anlage anmeldest?

Ich beschäftige mich gerade ein wenig mit dem Thema PV. Mangels guter Angebote (die Preise sind aktuell für größere Anlagen um 50% überteuert und somit armortisiert sich das niemals), bin ich auf das Thema Balkonkraftwerk gestoßen. Eine 2,4kWp Anlage würde prima aufs Gartenhaus passen. Ist aber leider dann nicht mehr so einfach mit der Anmeldung. Fragt sich nur: einfach kaufen, montieren und nicht anmelden? Oder nur 1,2kWp. Die Preise für die Wechselrichter sind ja relativ ähnlich - egal ob 600, 1200 oder 2400W.
 
Ähnliche Themen - Balkon Kraftwerk auslesen Antworten Datum
37