Sony Smart Band SWR10 - Erfahrungen mit dem Wearable

  • 165 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Sony Smart Band SWR10 - Erfahrungen mit dem Wearable im Sony Smartband Forum im Bereich Weitere Sony Geräte.
Z

zauber3r

Erfahrenes Mitglied
Hast du dir den Text mal durch gelesen? Da steht nichts von dem smartband. Nur von der watch.... Hat es bei dir funktioniert? Bei mir nicht
 
S

Seini

Ambitioniertes Mitglied
Chaosraser schrieb:
Der Akkuverbraucht mit Smartband und der Lifelog Anwendung ist nicht sehr hoch. Ich habe diese immer am Laufen und bekomme dennoch eine Akkulaufzeit von über 2 Tagen hin.
Wie machst du das? Davor konnte ich das Handy so 1 Tag benutzen. Je nachdem auch 1 1/2.
Nun mit Lifelog geht das so rasant runter. Da ist das Ding in 10 Stunden leer und hier benutze ich das Handy nicht so oft.

Selbst in der Nacht. Schalte immer in den Flugmodus. Davor waren es so 3%. Jetzt sind es knapp 15%.

:ratlos:
 
Z

zauber3r

Erfahrenes Mitglied
Ich hab mit titanium Backup haufen Sony Kram eingefroren... Hat viel gebracht. Wake lock Detektor hilft zu sehen was Akku zieht. Weitere Fragen im entsprechenden thread bitte. Hier nur das Band

Der ursprüngliche Beitrag von 10:24 Uhr wurde um 10:27 Uhr ergänzt:

App funktioniert nach mehreren versuchen nun doch..
 
ChrilleWhite

ChrilleWhite

Experte
Die Lifelog App zieht auch seit dem letzten Update viel mehr Akku.
 
F

frada84

Neues Mitglied
Damit die Lifelog App wieder wenig Verbraucht unter Einstellungen - Logger - Aktivitäten (Physische Aktivitäten protokollieren) deaktivieren. Dadurch zeichnet das Handy dann zwar keine Fahrradfahrten oder Autofahrten auf, aber der Akkuverbrauch und die Wakelogs werden verhindert und die App verhält sich wie vor dem Update.
 
Z

zauber3r

Erfahrenes Mitglied
Dann gehen 50% der Funktionalität verloren, was macht die app dann noch für nen Sinn?
 
F

frada84

Neues Mitglied
Naja, die Funktionen gab es vor dem Update noch nicht. Wenn dir die App vor dem Update schon ausgereicht hat, dann danach auch noch.
Wem das Aufzeichnen von Auto und Fahrrad wichtig ist, muss wohl (vorerst) mit dem hohen Akkuverbrauch leben.
 
H

Hare

Erfahrenes Mitglied
Die aktuelle Lifelog Version hat einen sehr hohen Akkuverbrauch.
Dieses hat sich seit dem letztem Update sehr verschlechtert.
Vielleicht hast du noch nicht die neuste Version.
 
F

frada84

Neues Mitglied
Wenn du mich meintest, wie gesagt die physische Logfunktion ausschalten und der Verbrauch ist wieder niedrig. Nachteil Auto und Fahrrad fahren wird nicht erkannt und geloggt.
 
Reeen

Reeen

Stammgast
Für die Schrittzählung kann man ja auch das Smartband verwenden.
Ansonsten genau wie frada84 schon sagte, das letzte Update brachte genau diese Funktionalität mit sich, das Schritte nun auch vom Handy getrackt werden... können :)
Erhöht natürlich den Akkuverbrauch da das Handy seltener in den DeepSleep geht.
Das HTC M8 bietet eine ähnliche Funktion, der Akkuverbrauch fällt hier wohl nicht so dramatisch aus. Evtl optimiert Sony hier auch noch.
 
X

xneo70

Erfahrenes Mitglied
Hallo.

Hat denn jemand dieses zubehör gekauft? Wie ist es denn? Lohnt sich der kauf für einen sportler?

Was sind die vor und nachteile. Warum kaufen, und warum nicht?

Wollen wir mal drüber diskutieren?

Oder gibts denn schon n post wo man darüber spricht? Ich hab keins gefunden.
 
V

Verl

Stammgast
Ne, als Sportler taugt das Teil wirklich nicht.

Ich habe einige Aktivitätstracker getestet, die Unterschied sind groß und je nach Anforderungsprofil ist das eine oder andere besser geeignet. Was versprichst du dir denn von so einem Gerät? Möglichst genaue Protokollierung deiner Aktivtäten? Anspurn und Motivation?
 
G

GoogleNexus7

Ambitioniertes Mitglied
Die Runtastic-Tracker sind eine bessere Alternative aber ich habe gehört, dass das Band Runtastic Unterstützung bekommt.
 
V

Verl

Stammgast
Warum gerade das runtastic Armband? Deren System ist noch ganz neu und bietet bei weiten noch nicht den Funktionsumfang des fitbits oder jawbone Up. Ersteres halte ich persönlich am besten geeignet für Sportler, da es auch flexible manuelle Eingaben und Korrekturmöglichkeiten bietet. Das Up wiederum liefert tolle Infos, die aus den Daten generiert werden und ist nicht so steril in der Präsentation der Daten wie das fitbit.
 
Katzenstreu

Katzenstreu

Fortgeschrittenes Mitglied
  • Wie kann man sicherstellen, dass man wach wird, falls die Vibration des Smartbands nicht genügt, der Akku des Smartbands leer ist oder man das Smartband nicht trägt?
  • Fängt das Handy nach einer gewissen Zeit an zu klingeln, als Notfallwecker?
  • Oder muss ich mir diesen Notfallwecker im Handy immer selber noch zusätzlich manuell stellen?
 
C

Chaosraser

Experte
  1. [FONT=&quot]Du stellst dir den Wecker und läst dich vom Wecker und Band wecken. In den Einstellungen, kannst du das Band vibrieren lassen wenn der Wecker klingelt. Das sanfte Wecken ist nur für so einen kurzzeitschlaf zu gebrauchen[/FONT]
  2. [FONT=&quot]Nein, nur wenn du den normalen Wecker benutzt und dir dort einen Ton aussuchst der am Anfang sehr leiste ist.[/FONT]
  3. [FONT=&quot]Ich würde immer den normalen Handywecker benutzen. Als ich das Band benutzt habe ich nur diesen benutzt und das reine wecken über Band meistens 5 min früher eingestellt.[/FONT]
[FONT=&quot]Zum Akku: Dessen Ladung kannst du in der App einsehen und so sicher gehen, dass der Akku noch genug Leistung für den Abend hat.[/FONT]
[FONT=&quot] [/FONT]
[FONT=&quot]Ich benutzte das Band nicht mehr, da sich durch das häufige trennen der Verbindung zwischen Handy und Band, wenn ich mal ins Bad gehe oder es auf dem Tisch liegen lassen, der Dienst aufhängt. Das Handy geht so nicht mehr in den Schlafmodus und verbraucht den Akku an einem Tag. Um diesen Zustand zu lösen, muss man die App deinstallieren, Bluetooth deaktivieren und das Handy neustarten. Darauf hatte ich nach dem 10-mal keine Lust mehr. Gemerkt habe ich das nämlich immer erst, wenn der Akku schon fast leer war.[/FONT]
 
G

GoogleNexus7

Ambitioniertes Mitglied
Also ich bin bis jetzt immer sehr schnell wach geworden.
In der letzten Nacht habe ich mir das Band im Schlaf runter gerissen und bin trotzdem aufgewacht.
Wenn du dir 100% sicher sein willst, dass du aufgeweckt wirst, würde ich mir noch einen Wecker am Handy stellen.
Der Akku im Smartband hält genau 5 Tage und man kann am Handy wirklich gut sehen wie lange es noch durchhält.
 
Katzenstreu

Katzenstreu

Fortgeschrittenes Mitglied
Chaosraser schrieb:
...Das sanfte Wecken ist nur für so einen Kurzzeitschlaf zu gebrauchen...
Wieso das? ich bin heute Morgen vom Vibrieren im Leichtschalf im gesetzten Zeitfenster von einer Stunde schnell aufgewacht. ich habe dünne Arme (wenig Fett oder Muskeln) und spüre das problemlos. Selbst meine Freundin wachte davon neben mir auf.

Chaosraser schrieb:
---Zum Akku: Dessen Ladung kannst du in der App einsehen und so sicher gehen, dass der Akku noch genug Leistung für den Abend hat....
Ja klar kann ich einsehen, wann der Akku des Smartband voraussichtlich leer ist. Es wird mich aber nicht einen Tag vorher warnen? Dafür hätte ich gerne zur Sicherheit einen akustischen Weckton per App über das Handy.
 
G

GoogleNexus7

Ambitioniertes Mitglied
Das wäre eigentlich keine schlechte Idee
Ich verstehe nicht wieso Sony nicht auf solche Verbesserungen eingeht