Prepaid-Tarif bei Vodafone oder O2 - Kostenfallen?

  • 7 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Prepaid-Tarif bei Vodafone oder O2 - Kostenfallen? im Tarifsuche & Tarifberatung im Bereich Mobilfunk, -technik und -tarife.
Tannhäuser

Tannhäuser

Fortgeschrittenes Mitglied
Moin.

Ende Juli läuft mein (Vodafone)-Vertrag aus. Da mich momentan kein neues Smartphone wirklich vom Hocker haut, bleibe ich vorerst bei meinem Galaxy S4 und will die Zeit bis zum nächsten Vertrag mit neuem Smartphone mit einem Prepaid-Tarif überbrücken. Hatte ich noch nie. Deshalb jetzt die Unsicherheit. :)

Zur Wahl stehen jetzt die Tarife CallYa Smartphone Special von Vodafone (500 MB Highspeed LTE) für nur 9,99€ und der Smart L-Tarif von O2 (500 MB ...) für 14,99€. 500 MB reichen mir eigentlich. Telefonie oder SMS sind für mich uninteressant.

Da wundert sich man natürlich direkt schon mal, warum ein völlig ähnlicher Tarif bei den beiden Platzhirschen mit einem solch auffälligen Preisunterschied daherkommt. Ich tendiere dabei natürlich zu Vodafone, wundere mich aber über eine Formulierung in den Fußnoten. Oben steht "Für 4 Wochen - ohne Vertrag1." Unter 1 steht dann geschrieben: "Dein Paket verlängert sich alle 4 Wochen. Du bezahlst es mit Deinem Guthaben. Reicht das Guthaben für die Abbuchung des Basispreises nicht aus, gelten diese Preise: ..."

Was heißt denn "Paket verlängern", wenn ich die Karte mal nicht auflade? Und wie wird abgebucht, wenn das Smartphone nach Ablauf der 4 Wochen Daten aus dem Internet bezieht? Das, wenn man keine Vertragsbindung hat?! Es ist rätselhaft. Und es riecht nach Kostenfalle. Ist der Tarif bei Vodafone vielleicht deshalb deutlich günstiger?

Ach, und könnte ich bei beiden Anbietern meine alte Rufnummer übernehmen, rechtzeitig bis zum 1.8.? Nehme mal an, das würde 20-30 Euro kosten. Wäre mir egal.

Gruß
Tannhäuser
 
R

redcooper85

Gast
Hast du nach Ablauf der 4 Wochen kein oder nicht genug genug Guthaben für deinen Tarif wird der Internetverbrauch nach MB berechnet, in der Regel bei einem Smartphone ein teurer Spaß.

Hast du am ende der Options - Laufzeit genug Guthaben, wird diese Option einfach verlängert und der Preis von deinem Guthaben abgezogen.

Ich nutze momentan selbst Prepaid, und habe dort das Automatische Aufladen Aktiv, sinkt mein Guthaben unter 20Euro, wird Automatisch vom Bankkonto wieder 20Euro aufgeladen.
 
Tannhäuser

Tannhäuser

Fortgeschrittenes Mitglied
Eigtl. hätte ich ja lieber eine Prepaid-Karte, die ich monatlich manuell aufladen muss - tue ich das nicht, kann ich auch das Netz nicht benutzen. So war es früher üblich, meine ich mich zu erinnern. Haben die Anbieter neue Wege gefunden, an Geld zu kommen? ...
 
R

redcooper85

Gast
Naja, wenn du nicht an das Aufladen denkst und zum Beispiel 5 Euro Guthaben übrig hast, dann sind diese 5 Euro halt an einem Tag zb. Verraten wenn man nicht darauf achtet.

Diese Abrechnung gibt es schon eine ganze Weile, war 2011 bei meiner Fonic Karte auch schon so.

Ich nutze Prepaid weil ich ein Firmenhandy habe, mein Privates muss eigentlich nur 30 Minuten im Monat Telefonieren und Mobiles Internet bieten, da ich hier mal mehr und mal weniger brauche, wollte ich mich nicht auf eine Laufzeit festlegen.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
@Tannhäuser
Wenn auf deiner Prepaidkarte kein Cent mehr drauf ist, kannst du natürlich keine Leistungen nutzen (also auch kein Internet etc.). Wenn z.B. 7€ Restguthaben auf der Karte wäre und die Option läuft aus, dann würdest du zu Standardkonditionen weitersurfen/telefonieren - bis du keine Leistung mehr bezahlen kannst. Sollte man aber nicht machen, da z.B. Internet vgl.sweise teuer ist

der Loop Smart L ist im Übrigen absolut überteuert! Das geht deutlich billiger!
Aber vllt. erklärst du uns erstmal was du genau suchst? Sieht jetzt nach einem mittleren Einheitenpaket aus? Irgendwelche Netzpräferenzen? Wo bist du derzeit? Bist du damit zufrieden?
 
R

redcooper85

Gast
Seine Nutzung steht ja oben - 500 MB, Minuten und SMS braucht er nicht.
Als Netze hat er ja schon Vodafone und O2 aufgezählt.
Vodafone hat er momentan.
 
Tannhäuser

Tannhäuser

Fortgeschrittenes Mitglied
Richtig, Vodafone momentan. O2 hatte ich vorher. Bei beiden war die Netzabdeckung gut. Das brauche ich auch, weil ich gelegentlich mal geschäftlich unterwegs bin. Billiganbieter kommen deshalb bei mir auch nicht in Frage.

Es geht mir bei dieser Sache eigtl. nur um eins: Ich will nicht am Ende eines Prepaid-Zyklus (hier 4 Wochen) vergessen, mein Guthaben aufzuladen und das Phone zieht munter weiter Daten aus dem Netz - die mich dann evtl. teuer zu stehen kommen. Das sind Verpflichtungen und Verpflichtungen haben für mich die Merkmale eines Vertrags, obwohl es angeblich keiner ist. Die Karte sollte dann vorerst nicht mehr nutzbar sein (nur für Notrufe oder für den Fall, dass ich angerufen werde), bis ich sie wieder für 4 Wochen auflade (=9,99€). Hier ist der Knackpunkt: Die Anbieter haben das in den letzten Jahren offenbar absichtlich so hingedreht, dass man leicht in die Kostenfalle tappt. Das war früher anders, da bin ich mir ziemlich sicher. Kann man sich ja ausrechnen, wie sich das auf die Einnahmen auswirkt, wenn bei 5 Millionen Kunden auch nur ein Bruchteil vergisst, das Guthaben auszuladen und dann die teuren Tarifminuten+MBs bezahlen muss. Evtl. regelmäßig.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
@redcooper85
500min schließt du aus den Tarifen - aber die Min und SMS sind ja "uninteressant" ;) Deshalb ware eine genauere Erklärung sinnvoll ;)

@Tannhäuser
Das System war schon bei meiner ersten Prepaidkarte anno 1998 so...mit dem Unterschied, dass es damals keine Smartphones gab, die automatisch ohne Rückfrage sich ins Internet verbinden. Aber das ist ja nicht Sache des Providers...

Billiganbieter kommen deshalb bei mir auch nicht in Frage.
In Deutschland gibt es im Grunde noch drei Netze - die beiden billigsten gehen bei dir ja gut bei dir und sind in der engeren Auswahl. Eine Priorisierung findet in Deutschland nicht statt, von daher kann man zu den "Billiganbietern" greifen...
Bei der derzeitigen Preisstruktur und deinen Anforderungen würde ich zu WinSIM gehen: Kein Prepaid, aber monatlich kündbar. 4€/Monat für 50min und 50SMS + 1GB LTE Flat im o2 Netz.
Dann hast du auch keinen Aufladungsstress und die Preis sind ggü. Prepaid quasi unschlagbar

P.S.: Wenne s unbedingt PRepaid sein soll und du wirklich kaum telefonierst etc., dann würde ich sogar nur ein Datenpaket buchen (ca. 7€) und dann nur zahlen was du brauchst.

P.P.S.: Bevor das Paket ausläuft wegen zu wenig Guthaben, bekommst du noch eine schöne Erinnerungs-SMS + Erinnerung wenn es dann abgelaufen ist.
 
Ähnliche Themen - Prepaid-Tarif bei Vodafone oder O2 - Kostenfallen? Antworten Datum
10
20
6