THL 5000 - mein Review: Licht und Schatten

  • 39 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere THL 5000 - mein Review: Licht und Schatten im THL 5000 Forum im Bereich THL Forum.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
ghor

ghor

Erfahrenes Mitglied
Das THL5000 ist, mal abgesehen vom starken Akku, ein Standard Mediatek DualSim gerät und ähnelt sehr vielen anderen China-Phones. Es ist etwas dicker und länger als andere 5-Zoll Telefone, aber das ist der Preis für die dicke Batterie, und es stört mich nicht wirklich. Mir gefällt die traditionelle Anordnung der Menu-, Home- und Back-Tasten, aber das ist Geschmackssache. Einige Details verdienen besondere Erwähnung. Hier ist eine Liste von Licht und Schatten - Sachen, die mir nach einer Woche Nutzung aufgefallen sind.

Zuerst die guten Sachen:

Batterielaufzeit

Die 5000 mAh Batterie hält was sie verspricht. Mein altes Telefon hatte eine 2000 mAh Batterie. Bei etwa gleicher Nutzungsweise läuft das THL5000 gut doppelt so lange.

SD-Karte voll funktionsfähig

Mit Kitkat wurde eine drastische Beschränkung der Nutzung von SD Karten eingeführt. Diese Beschränkung soll angeblich der Sicherheit dienen, aber sie dient wohl auch dazu, die Nutzung von Google Drive (Cloud) zu pushen. Jedenfalls wird diese "Neuerung" von sehr vielen Nutzern wütend kritisiert.

Das THL5000 jedoch, obwohl es KitKat benutzt, blieb davon verschont. Wahrscheinlich hat der Hersteller diese fragwürdige "Sicherheitsfunktion" entfernt. Dieses Telefon unterstützt SD Karten ohne Einschränkungen, genau so, wie wir das von JellyBean und früheren Android-Versionen gewohnt sind.

App-Speicher 3,8 GB

Sehr viele Telefone werden heute noch mit nur 1 GB internem Speicher angeboten. Nach Installation von ein paar Dutzend Apps ist dieser Speicher voll. Zusätzliche Apps lassen sich dann nicht mehr installieren, auch Updates sind oft nicht mehr möglich. Zwar kann man das Problem mittels einer SD-Karte etwas entschärfen, aber in vielen Fällen reicht das nicht. Außerdem ist das Auslagern von Apps auf die SD-Karte riskant: Wenn die SD Karte mal ausfällt, sind viele Apps, unter Umständen sogar das ganze Telefon, erst mal nicht mehr funktionsfähig.

Das THL5000 hat fast 4 GB internen Speicher, das löst das Problem gründlich.

64 GB SDXC funktioniert

Obwohl die Spezifikationen des THL5000 nur maximal 32GB SD Karten nennen, funktionieren auch 64GB SDXC Karten.

Man muss die Karte nur erst mal ins FAT32 Format umformatieren - das kann das Telefon nicht. Unter Windows geht das auch nur mit einem Spezialtool, per Suchmaschine aber leicht zu finden. Ich empfehle die Suchbegriffe "format 64GB FAT32". Wenn man diese Hürde genommen hat, ist die 32 GB Beschränkung hinfällig.

Meine 64 GB Karte läuft auf meinem THL5000 jedenfalls einwandfrei.

Und hier ein paar Kritikpunkte:

Icons werden verhunzt

Auf dem THL5000 werden alle Icons mit einem abgerundet-quadratischen Farbfleck hinterlegt. Manche mögen das vielleicht, weil es die Icons stilistisch angleicht. Ich finde es potthässlich, wenn alle Icons irgendwie gleich aussehen. Man erkennt das gesuchte Icon nicht mehr auf den ersten Blick, weil ein wichtiges Erkennungsmerkmal, nämlich die individuelle äußere Form, nicht mehr vorhanden ist.

Der Hintergrund erhält seine Farbe nach dem Zufallsprinzip, mal grün, mal gelb, orange, grau, blau. Ich sehe keine Möglichkeit, das bunte Wirrwarr zu steuern. Damit nicht genug, die Farbe ändert sich auch noch in undurchschaubaren Abständen.

Das folgende Bild zeigt den Effekt: Oben die Icons, so wie sie vom App-Programmierer designed wurden, unten das, was das THL5K daraus macht.



Diese Verschlimmbesserung der Icons muss eine Besonderheit des THL5K sein. Ich konnte darüber nichts im Netz finden, und auch die abertausende von KITKAT Screenshots, die man im Netz findet, zeigen nicht dieses merkwürdige Phänomen.

Das Telefon dürfte gerne lauter sein.

Der Klingelton, aber auch die Sprache am Ohr und die Musik im Kopfhörer ist etwas leiser als bei meinen früheren Telefonen. In einem Umfeld mit nennenswertem Geräuschpegel (z.B. im Supermarkt) höre ich den Klingelton meist nicht.

Die hohe Auflösung bringt keine bessere Qualität.

Ich hatte vorher ein Telefon mit HD-Auflösung (1280×720). Das THL5000 hat Full-HD (1920×1080). Beide Displays haben eine Größe von 5 Zoll. Das sind nun mehr als doppelt so viele Pixel. Ich sehe, was die Bildschärfe betrifft, keinen Unterschied.

Aber ich sehe einige negative Auswirkungen der hohen Pixeldichte.

Der Kontrast und die Farbsättigung ist weniger gut als bei meinem alten HD-Display. Das folgende Foto illustriert das, oben ein HD 5Zöller, unten das Full-HD THL5K. Man achte auf die Hintergrundfarbe, das sollte ein sattes Beige sein. Es handelt sich dabei nicht um Screenshots, sondern um Fotos vom Display, gemacht mit einer guten Digitalkamera. Man darf sich durch die sichtbare pixeligkeit des HD-Displays nicht täuschen lassen, dies sind extrem vergrößerte Nahaufnahmen. Mit bloßem Auge ist auf beiden Displays kein Einzelpixel erkennbar.



Hellgraue Schriften auf weißem Grund, zum Beispiel, sind schlecht lesbar. Der Grund ist klar, kleine Pixel haben weniger Leuchtkraft als große. Das folgende Foto illustriert das.



Nicht alle Apps wurden bislang auf die höhere Auflösung angepasst. Eigentlich müssten alle Schriften mit entsprechend größeren Fonts dargestellt werden, damit die Schrift gleich groß wie beim HD Display erscheint. Das ist teilweise nicht der Fall, gelegentlich stoße ich auf Schriften, die wegen der hohen Pixeldichte nun unlesbar klein dargestellt werden.

FullHD mag bei Tablets oder Smartphones über 5 Zoll sinnvoll sein, aber hier ist es Unsinn. Es scheint sich eine ähnliche Unsitte zu etablieren wie bei Digitalkameras: Dem Kunden wird suggeriert, mehr Pixel = besseres Display. Stimmt aber nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
mblaster4711

mblaster4711

Ikone
Zum Absatz "SD-Karte voll funktionsfähig" habe ich noch eine wichtige Info.

Android Grundlage: Der interne Speicher (für Fotos, Musik, etc) wird als /storage/sdcard0 und zusätzliche SD-Karten als /storage/sdcard1 eingebunden.

Das KitKat-SD-Problem: Ab Android Kitkat habe nur System-Apps Schreibrechte auf /storage/sdcard1, alle User-Apps bekommen diese Schreibrechte nicht mehr.

Was macht nun das THL5000 ?
Zunächst ist der interne Speicher (~9,7GB) als /storage/sdcard0 eingebunden.
Wird nun eine SD-Karte eingelegt, dann wird der interne Speiche als /storage/sdcard1 und die SD-Karte als /storage/sdcard0 eingebunden. Somit haben wieder alle Apps Zugriff auf die SD-Karte.

ABER leider schlägt das KitKat-SD-Problem nun bei dem internen Speicher zu.
Wer diese Problem auch noch gerne beseitigt hätte, muss folgendes tun

Ich habe bei meinem THL5000 mehrere dieser SD-FIX-Apps aus dem Playstore ausprobiert, leider hat keine zum gewünschten Erfolg geführt, daher habe ich es händisch erledigt.


Ansonsten bin ich mit meinem THL5000 soweit sehr zufrieden, Grund zur Kritik gibt es lediglich an folgenden Punkten:

  • Keine Einstellungen für TTS vorhanden.
  • WLAN hat ab und an Aussetzer, Empfang ist dabei vorhanden aber es gehen keine Daten durch. Aus- und wieder einschalten behebt das Problem.
  • Display bleibt während des Telefonates nicht aus; wenn man das THL an das Ohr hält, wird der Bildschirm zunächst deaktiviert, leider geht er kurz darauf wieder. Der Annäherungssensor funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:
mikeee

mikeee

Stammgast
Danke für die Ausführliche Beschreibung.

kleine Frage / Hinweis: Hat das beschriebene Darstellungsproblem mit den Icons evtl. etwas mit dem Standard-Launcher des THL 5K zu tun ?
bzw. hast du mal einen anderen Laucher probiert ?

mikeee
 
mblaster4711

mblaster4711

Ikone
Die System-Apps haben diese bunten Icons. Der Stock-Launcher hinterlegt die Icons der User-Apps so bunt.

Ich habe daher Nova installiert und die KiKat Icons aktiviert, jetzt habe ich nur noch in der Liste der zuletzt geöffneten Apps die bunten Icons des System-Apps.
 
Averell_Dalton

Averell_Dalton

Ambitioniertes Mitglied
Das Problem mit dem Schreibzugriff auf Speicherkarten lässt sich auch (sehr bequem) mit dem Xposed Modul "Handle External Storage" beheben.
Für alle die keine Lust haben das 'händisch' zu erledigen.

Was ich noch nicht ändern konnte:
Ich hätte gern das der interne Speicher als /storage/sdcard0
und der externe (also die SD Karte) als /storage/sdcard1 eingebunden wird.
Hat jemand eine Idee wie das zu bewerkstelligen wäre?
 
mblaster4711

mblaster4711

Ikone
Zum SD-Swap, da musst du dich selbst durchkämpfen, ich habe bis jetzt auch noch nichts dazu gefunden.
Ab KitKat gibt es keine /system/etc/vold.fstab mehr.
Da das THL5000 init.d unterstützt könnte es auch ein Script sein, dazu wurde ich aber auch noch nicht fündig.
Ich denke mal im Forum bei Chinamobiles.org wird zuerst eine Lösung erscheinen.
 
ghor

ghor

Erfahrenes Mitglied
mblaster4711 schrieb:
Keine Einstellungen für TTS vorhanden.
Die Einstellungs-Routine ist schon vorhanden, nur hat man vergessen, sie im Einstellungen-Hauptmenu zu verlinken.

Man kann das Problem lösen, indem man mittels der App QuickShortcut einen Shortcut zu 'Einstellungen...Text-in-Sprache' erstellt.
 
Zuletzt bearbeitet:
mblaster4711

mblaster4711

Ikone
Mit dem Nova Launcher habe ich mir den Shortcut erstellt und endlich Pico gegen Google TTS getauscht.
Eine Wohltat für dir Ohren.
 
J

JacknJones

Ambitioniertes Mitglied
Hallo,
schöner Testbericht. Ich bin schon am überlegen, ob das mein nächstes phone wird :)

Könnt ihr was zum GPS sagen? Ich brauche meine Smartphones oft zum Navigieren mit Google-Maps. Dabei kommt es mir auf einen schnellen GPS-Fix und eine exakte Position, vor allem natürlich auch im Auto an.

Danke
Jack
 
scamps

scamps

Erfahrenes Mitglied
gps ist nicht gut - altes Mediatek-Problem. Leider.
 
mblaster4711

mblaster4711

Ikone
Der fix ist in 20 - 40 Sekunden erledigt, Navigieren mit Navigon funktioniert. Leider springt das GPS ab und zu.
Aber das THL5000 hat das beste GPS aller MTK Smartphones welche ich vis jetzt in den Händen hatte.
 
Averell_Dalton

Averell_Dalton

Ambitioniertes Mitglied
Kann ich bestätigen.
GPS Fix funktioniert auch wenn das Handy auf dem Beifahrersitz liegt innerhalb von ca. 30-40 Sek.
Mein Kingzone K1 fand nur GPS wenn es auf dem Armaturenbrett mit direktem Blick in den Himmel lag.

Ich nutze das Skobbler Navi zum Navigieren.
Ab und zu kommt es vor das das Navi zu einer Parallelstraße springt wenn zwei Straßen sehr nah nebeneinander verlaufen.
Aber sonst funktioniert das Navigieren bei mir tadellos.

GPS Tracking habe ich noch nicht getestet.
Kann aber gern in den nächsten Tagen mal ein Update dazu geben.
 
R

Rekaro

Neues Mitglied
Ich hatte gestern das Problem, dass die Kamera nicht mehr erkannt wurde.
Nachdem ich dazu im Netz nur den Hinweis fand, das es ein Kitkat 4.4-Problem ist, habe ich alles mögliche versucht und bin durch Zufall auf die Lösung gekommen.
Wenn ich mit der Taschenlampen-App die Lampe kurz ein- und ausschalte geht auch die Kamera wieder :)
Wie das zusammenhängt? Keine Ahnung!
Aber vielleicht hilft es dem ein oder anderen bevor er das Gerät zerlegt.
 
mblaster4711

mblaster4711

Ikone
Das ist ein Bug mit der Blitz Steuerung, in der Art hatte ich das auch schon mal.

Zuerst hatte ich die Kamera gestartet, dann auf dem Blitz-Icon ein paar mal rum gedrückt und aus versehen auf zurück gekommen. Danach hat die Kamera immer FC wenn man sie starten wollte. Ich habe dann die Daten der Kamera App gelöscht, danach ging wieder alles.
 
R

Rekaro

Neues Mitglied
Auf meinem Handy ist die Kitkat-Vers. 1.07 und die hat scheinbar noch einige Fehler. Ich habe in einem anderen Forum bereits die Vers. 1.08 gesehen und warte mal das offizielle Update von THL ab. Ich hoffe es kommt eins. Ist ja alles noch etwas neu.
 
S

Stoffel

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo Zusammen, ich überlege gerade ob ich mir das THL5k als nächstes Handy kaufe, akutell habe ich noch ein SGS2. Könnt Ihr das THL grundsätzlich Empfehlen.

Grüße

Stoffel
 
G

Ghafla

Neues Mitglied
Ich bin eigentlich ganz zufrieden mit dem THL 5000 und wollte gerade die letzten Aktionen des Wechsels von meinem alten SGS3 vollziehen, da stolperte ich über die Unmöglichkeit, das THL mit dem Autoradio zu verbinden (Nissan Connect I).

Kopplung mit dem SGS3 oder auch einem BT-Kopfhörer von Pearl funktionierten problemlos, nur das Pairing mit dem Autoradio schlägt fehl, weil das Radio sagt, ich solle als PIN "1234" eingeben, das THL mich aber nicht nach einer PIN fragt.
Werksreset gemacht, BT-Daten gelöscht, BT-Sichtbarkeit eingeschaltet, alle anderen Telefone aus dem Autoradio gelöscht... Nix nix nix.
Any Ideas?
 
Averell_Dalton

Averell_Dalton

Ambitioniertes Mitglied
Ich habe auch zuerst das Problem gehabt das sich das THL nicht mit meiner BT-Freisprecheinrichtung im Auto verbinden wollte.
Bei mir hat jedoch geholfen die alten Geräte aus der BT-FS zu löschen.
Danach ließ es sich problemlos koppeln.

Im Vergleich zu meinem alten iPhone 4 scheint mir allerdings die Audioqualität über BT schlechter zu sein. Speziell beim Musikhören hört man bei leisen Passagen ab und zu ein Leises Knistern oder Rauschen.

Telefonate funktionieren hingegen ohne Störgeräusche.
 
G

Ghafla

Neues Mitglied
Im Nissan Connect hatte ich ja schon alle Geräte gelöscht...

Es ist garantiert wieder nur eine in den Tiefen Androids verborgene Einstellung, die den Handshake verhindert. Weil irgendwie muß das Telefon ja fälschlicherweise denken es hätte schon die richtige PIN oder bräuchte keine...
Das kann doch nicht so schwer sein, liebe Programmierer!
 
mblaster4711

mblaster4711

Ikone
@Stoffel
Ich bin auch von einem S2 auf das thl5000 umgestiegen.
Ich habe nix bereut und mehr als überzeugt von meinem Chinaböller.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.