Wie lang hält bei euch der Akku, wie ladet ihr auf? Wie verhält sich der Akku?

  • 60 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Wie lang hält bei euch der Akku, wie ladet ihr auf? Wie verhält sich der Akku? im THL 5000 Forum im Bereich THL Forum.
schenkelklopfer

schenkelklopfer

Erfahrenes Mitglied
Hi.
ich hab in einigen Tests gelesen, dass der Akku erst nach 3-5 Ladevorgänge seine vollständige Leistung bringt...
Ich hab da ein paar Fragen

a) lasst ihr beim Laden, um keinen "Memory-Effekt" zu bekommen das Handy immer auf 0-5% runter gehen und ladet dann voll auf, oder ladet ihr auch schon bei 20-30% auf?

b) ich habe das Gefühl, dass im Bereich 15-0% kann ich förmlich zu schauen, wie die Akkuleistung schwindet.... das geht teilweise richtig schnell. Irgendwie komisch.

c) bei meine alten Handys war immer angegeben: schalte in den 2G Modus um Akku zu sparen. beim THL 5000 habe ich nur das Feld gefunden: 3G deaktivieren. Ich wählte das aus, aber dann geht der Akku einfach WESENTLICH SCHNELLER leer. kennt ihr das?
 
G

Grimmy1st

Neues Mitglied
a) lithium-ionen-akku = KEIN memory-Effekt !
(Höchstens schlecht kalibrierte Akku-Sensoren).
Tiefentladen ist generell schlecht für einen (Li-Ionen-)Akku, erst recht für diesen, da die Anode zum Teil aus Silizium besteht (noch empfindlicher)
b) bei mir auch (ca. 5 Zyklen), kA ob sich das erst ab einer gewissen zyklenzahl fängt, sollte eigentlich nicht so sein, evtl liegt das an noch nicht kalibrierten Sensoren, da hilft theoretisch dieses (einmalige) Tiefentladen (auf 0%), hat bei mir aber auch nichts verbessert...
c) kommt immer auf die jeweilige Netzabdeckung (guter / schlechter Empfang) und jeweilige Hardware an, ob automatischer Wechsel sinnvoll oder nich. Kann niemand pauschal sagen. Bei gutem Empfang ist 3G glaube sogar stromsparender meine ich. Sollte aber generell nicht so einen großen Unterschied machen, erst recht nicht bei dieser Akku-Größe.

Wie lang hält der Akku? Schlecht (aber oft) gestellte Frage...
A) einzig sinnvoll messbare Größe ist Screen-On-Time (SOT), da standbye/idle vermutlich X Wochen.
B) Rom / Apps Berechtigungen optimiert?
C) Spielen oder nicht spielen (bzw User-Verhalten) ist hier die Frage.
bei mir ca. 7-9 h SOT:
classic rom v3
CPU-energiesparen aus (unter Akku)
alle unnötigen apps "greenified" (werden automatisch in ruhezustand versetzt nach gewisser zeit -> keine unnötigen wakeloks, etc.)
WLAN/Daten immer an (automatisches abschalten mit greenpower macht fast keinen unterschied)
helligkeit display auf auto
alle berechtigungen mit xposed/xprivacy korrigiert (was kein internet braucht bekommt auch keins...)
reinem surfen/tapatalk/minimal navigation...
OHNE 3D games!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
schenkelklopfer

schenkelklopfer

Erfahrenes Mitglied
D. H. Ich lade den am besten bei 20% auf?
Hab ihn immer ganz runter laufen lassen.
: (
 
G

Grimmy1st

Neues Mitglied
Würde ich machen, habe ich leider auch nicht immer gemacht, da wie gesagt die letzten 15/20 % rapide runtergehen...
Akku schonen generell = nicht (immer) Tiefentladen & nicht zu schnell laden (je langsamer, desto schonender, ruhig ein anderes "schwaches" Netzteil nehmen, wenn eh über Nacht geladen wird)

Akkulaufzeit habe ich oben noch eingefügt btw
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
schenkelklopfer

schenkelklopfer

Erfahrenes Mitglied
Grimmy1st schrieb:
CPU-energiesparen aus (unter Akku)
AN wäre aber eher gut für längere Laufzeit oder?

Grimmy1st schrieb:
Rom / Apps Berechtigungen optimiert?
alle unnötigen apps "greenified" (werden automatisch in ruhezustand versetzt nach gewisser zeit -> keine unnötigen wakeloks, etc.)
alle berechtigungen mit xposed/xprivacy korrigiert (was kein internet braucht bekommt auch keins...)
dafür brauch ich ja root, habe ich noch nicht drauf....
ist aber auf lange sicht geplant, wenn ich mal Zeit habe im Februar
 
G

Grimmy1st

Neues Mitglied
Tja kA welche Frequenzen wie genau bei CPU-energiesparen herabgesetzt/nicht genutzt werden (wenn überhaupt), habe dazu noch nichts gefunden. Müsste mal jemand ausprobieren.
Bei mir hauptsächlich auf idle / 700 MHz, 1144 MHz 2 GHz, sieht für mich gut aus, sprich: es wird nicht IMMER auf 2 GHz getaktet, sondern taktet def. auch runter. Evtl (!) werden die mittleren Frequenzen bis 2 GHz ausgelassen....
Setzt sich bei mir leider nach Neustart immer wieder auf aktiv.
Möchte eine möglichst flüssige Oberfläche haben von daher für mich irrelevant.

Ja, root hat gewisse Vorteile (Berechtigungen/Greenify/GPS-Fix via NTP/EPO...)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
mblaster4711

mblaster4711

Ikone
Das THL5000 hat keinen herkömmliche Akku sondern einen li-ion mit Silikon Anode.
Bei diesem Typ sind noch keine Langzeitstudien für Smartphones bezüglich Ladezyklen, Haltbarkeit und so weiter bekannt.
 
schenkelklopfer

schenkelklopfer

Erfahrenes Mitglied
Grimmy1st schrieb:
c) kommt immer auf die jeweilige Netzabdeckung (guter / schlechter Empfang) und jeweilige Hardware an, ob automatischer Wechsel sinnvoll oder nich. Kann niemand pauschal sagen. Bei gutem Empfang ist 3G glaube sogar stromsparender meine ich. Sollte aber generell nicht so einen großen Unterschied machen, erst recht nicht bei dieser Akku-Größe.
doch, seit ich es umgeschalten habe, geht es kaum mehr runter - davor war innerhalb von 5h fast 30-40% verbraucht - nach 7:30h hab ich "nur noch" 58%!
Ich bin aber in einer Großstadt - allerdings altbau - der Ausschlag ist voll...
 
Zuletzt bearbeitet:
BlackFly

BlackFly

Stammgast
Hat das nicht sogar eine LiPo anstelle eines LiIo? Zumindest hab ich das auf diversen Fotos so gesehen, selber in der hand halten werde ich erst demnächst eines da ich es gleich bestellen werde...

Tiefentladen ist mit dem Handy nicht möglich! Wenn 0% angezeigt werden heisst das nicht das der Akku auf 0% ist sondern das er 0% seiner "Nutzladung" hat, er wird aber immer noch ganz deutlich über tiefentladen sein! Somit schadet es nicht bis zum ausschalten zu benutzen, auch wenn es nur einmal gemacht wird zum "kalibrieren"...
 
G

Grimmy1st

Neues Mitglied
BlackFly schrieb:
Hat das nicht sogar eine LiPo anstelle eines LiIo? Zumindest hab ich das auf diversen Fotos so gesehen, selber in der hand halten werde ich erst demnächst eines da ich es gleich bestellen werde...

Tiefentladen ist mit dem Handy nicht möglich! Wenn 0% angezeigt werden heisst das nicht das der Akku auf 0% ist sondern das er 0% seiner "Nutzladung" hat, er wird aber immer noch ganz deutlich über tiefentladen sein! Somit schadet es nicht bis zum ausschalten zu benutzen, auch wenn es nur einmal gemacht wird zum "kalibrieren"...
Ist schon klar, dass 0% nicht wirklich 0% bedeutet, alerdings spinnt bei einigen hier die Kalibration definitiv, daher wäre ich gerade am Anfang wirklich vorsichtig mit auf 0% laufen zu lassen...
LiPolymer ist prinzipiell auch "nur" ein Li-ionen-Akku, bei dem der Elektrolyt halt nicht flüssig, sondern "fest" ist (oder sagen wir gelig bis glasartig ;-)
ändert nichts daran, dass
a) je schneller geladen, desto eher nicht die volle Kapazität erreicht nicht
b) die Langzeithaltbarkeit von Li-Akkus verbessert wird, wenn nicht so schnell geladen und nicht immer möglichst tief entladen wird
 
schenkelklopfer

schenkelklopfer

Erfahrenes Mitglied
Nicht so schnell laden = am Besten per Usb am pc?
 
BlackFly

BlackFly

Stammgast
Soweit stimme ich zu, Tiefentladen wird aber definitiv nichts...
Und die Kalibrierung hat auch nicht wirklich was mit dem Abschaltepunkt zu tun, der passiert normalerweise bei einer bestimmten Spannung die einfach gemessen wird. Die Kalibrierung ist dann nur der Weg bis zu der Spannung, also gerade wenn einige das Problem haben das ab einem bestimmten Punkt schalgartig auf 0 herunter fällt würde ich empfehlen den Akku einmal bis zum ausschalten zu betreiben und dann zu schauen ob es danach dann besser ist.
Tiefentladung und eine wirkliche schädigung kann dabei eigentlich nicht passieren und wenn man seinen Akku 100%ig schonen will muss man den sowieso in den Kühlschrank legen und darf ihn nicht benutzen...

Zum laden würde ich auch nicht unbedingt sagen das langsam immer gleich gut ist. Am PC wäre es mir zu wenig ehrlich gesagt, da dauert es ja (rechnerisch) 10h...
Geladen wird normalerweise mit 0,5-1C wobei man auch je nach Akku deutlich darüber hinaus gehen kann. Wenn wir nun also von 0,5-1C ausgehen sind das bei 5000mAh akku ein Ladestrom von 2,5-5A also kann man eigentlich am Netzteil nichts falsch machen da die USB Netzteile normalerweise nicht mehr als 2,5A bringen, eher weniger

Der ursprüngliche Beitrag von 16:49 Uhr wurde um 17:32 Uhr ergänzt:

Nachtrag: Wiki sagt das ein LiPo mit 1C geladen wird, bei einem 5Ah Akku wären das also 5A Ladestrom, da kann man dann nicht mehr von langsam sprechen ;)
Der USB am Computer bringt davon nur etwa ein zehntel...

Lithium-Polymer-Akkumulator
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Klement

Neues Mitglied
BlackFly schrieb:

Nachtrag: Wiki sagt das ein LiPo mit 1C geladen wird, bei einem 5Ah Akku wären das also 5A Ladestrom, da kann man dann nicht mehr von langsam sprechen ;)
Der USB am Computer bringt davon nur etwa ein zehntel...

Lithium-Polymer-Akkumulator
Vorsicht !, mit 1C nur bei geeigneten Zellen die dafür vorgesehen sind.
Der Hersteller macht diese Angaben.
Sonst wirds gefährlich
 
BlackFly

BlackFly

Stammgast
Da die Ladeelektronik im Gerät und nicht im Netzteil steckt brauchen wir uns darum eigentlich keine Gedanken machen, abgesehen davon das mit kein USB Netzteil bekannt ist das die 5A hat...

Und selbst wenn ich mit 10A Netzteil dran gehen würde, das Gerät würde über seine Ladeelektronik regeln das nicht zuviel in den Akku geht. Ob das allerdings die Ladeelektonik aushalten würde ist ein anderes Thema.

Wenn ich allerdings von USB Netzteilen mit max 2,5A ausgehe sind wir wieder bei max 0,5C und das würde ich unabhängig von der Zelle als "sicher" einstufen
 
W

wooley

Gast
ich lade das gerat erst wenn es selber abschaltet....
dann halt es 3-5 tage bei normalem gebrauch
anrufe/sms/wifi/gps/3g an und 3 stunden pro tag internet/whatsapp
wenn ich es nur standbye liegen lasse 3g/wifi/gps an halt es 7 tage einfach.
wenn ich den ganzen tag internette (8 st/tag) etw 1-2 tage 3g gps/wifi an
lade es mit original kabel und lader auf....in etwa 5 stunden von 0 auf 100%
super accu
 
F

Fan1951

Ambitioniertes Mitglied
So mal einen Beitrag zur Akku Güte. Habe mit dem Antutu Batterietester das S3 mit dem Thl 5k verglichen. Das S3 liegt bei 4700 das Thl bei 11800. Das klingt für mich sehr positiv, auch wenn ich direkt mit den Zahlen nichts anfangen kann.
 
C

Coldbird

Stammgast
Im normalen Telefon Gebrauch für die Arbeit wo echt nur telefoniert wird und sonst nichts habe ich 9 Tage und 8 Stunden mit einer Ladung geschafft.

Im Dauer Surfbetrieb habe ich 12 Stunden Screen Time via WLAN geschafft.

Egal wie man es sieht, es gibt momentan nur ein Gerät welches auf fast gleiche Werte kommt (nebst dem THL5000 selbst) und das wäre das Xiaomi MI2 mit dem großen 3200mah Akku.

Hier wird aber ein kleinerer und niedriger auflösender Bildschirm verwendet.

Dafür hat das Teil das bessere GPS (im Vergleich zum THL5000).
 
T

tafkab60

Stammgast
Hallo ,
Bis dato 3 Tage bei ordentlicher täglicher Benutzung.
Surfen, Whatsapp, Facebook, GPS Test usw.
 
BlackFly

BlackFly

Stammgast
Ich habe erst 2 Akku Ladungen, jeweils ohne SIM und mit wlan an:
~1 Tag, fast 10h Screen on zum installieren von Apps, Einrichtung und spielen
~4 Tage, ~6h Screen on zum Spielen
 
Zuletzt bearbeitet:
schenkelklopfer

schenkelklopfer

Erfahrenes Mitglied
Ich kann mich nicht erinnern, dass seit den Nokia Knochen ein Handy auch nur halb so lang hielt!
Ich bin was die Akkulaufzeit angeht, mehr als zufrieden!