WhatsApp Gruppenmitglied nur mit E-Mail

  • 22 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere WhatsApp Gruppenmitglied nur mit E-Mail im Whatsapp im Bereich Kommunikation.
C

CadWorker

Neues Mitglied
Kann man ein Gruppenmitglied anlegen das kein Smartphone hat?
Das Gruppenmitglied hat nur e-mail.
Gibt es eine App oder einen Hack bei dem das Gruppenmitglied dann eine Mail bekommt
wenn in der WhatsApp-Gruppe eine neue Nachricht ankommt?

Danke und Gruß CadWorker
 
mblaster4711

mblaster4711

Guru
Es gibt eine Life-Hack: Du machst bei jeder neuen Nachricht einen Screenshot und sendest diesen dann via Email an den Kein-Smartphone-Besitzer. 😁 Eine weitere Möglichkeit wäre Texte als SMS weiterleiten.

Oder alle steigen auf Telegram um, dafür gibt es eine App für den Desktop PC welche man über die Festnetznummer registrieren kann.

WhatsApp lässt sich auch auf eine Android Tablet installieren und mit einer Festnetznummer registrieren.

WhatsApp gibt es auch für Handys mit KaiOs Explore KaiOS • Devices - KaiOS diese haben aber kein nicht immer WLAN und benötigen dann MobileDaten, dafür könnte man eine kostenlose SIM von Top Smartphone-Tarife - Dein idealer Tarif-Deal | netzclub mit 200MB nutzen, wenn man dann das automatische Herunterladen von Audio, Video und Bildern deaktiviert, kommt man ziemlich weit mit 200MB. Sind die 200MB verbraucht, geht es mit gemütlichen 64kbit/s weiter, was für Texte absolut ausreichend ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bearbeitet von mblaster4711 - Grund: WLAN bei KaiOs berichtigt, nach Tipp von @schattenkieger. Danke
K

kropi

Experte
...oder alle steigen auf XMPP um, da gibt es für jede Plattform eine Anwendung, keiner wird ausgeschlossen.

Telegram ist für ..., denen Sicherheit noch egaler ist als bei WhatsApp. Sorry für die Worte, aber isso.
 
schattenkrieger

schattenkrieger

Experte
@mblaster4711, woher hast du denn den Quatsch her, dass Handys mit KaiOS kein WLAN haben? Das Nokia 8180 und das 2720 haben sehr wohl WLAN!
 
mblaster4711

mblaster4711

Guru
Ups 😬 die meisten die ich abgesehen hatte hatten keins. Ich habe es oben korrigiert. Danke @schattenkrieger
 
Zuletzt bearbeitet:
C

CadWorker

Neues Mitglied
Danke für eure Antworten,
eine zufriedenstellende Lösung ist leider nicht dabei.
Es geht um die Abstimmung von Terminen und Arbeit im Gemeinderat. Das funktioniert in der WhatsApp Gruppe wirklich gut und schnell.
Leider will sich einer kein Smartphone oder Tablet anschaffen. Das hat es früher auch nicht gebraucht, und außerdem gibt es ja E-Mail ist dann die Antwort. Wenn man es gut meint dann kopiert man halt die Nachricht ins E-Mail und verschickt die. Das ist halt ungleich umständlicher.
Kann man evl. WhatsApp auf einem PC benutzen ohne ein WhatsApp Konto auf einem Smartphone?

Danke und Gruß
CadWorker
 
C

CadWorker

Neues Mitglied
Danke mblaster4711,
Doodle benutzen wir in einem Ausschuss schon seit vielen Jahren, einfach Super, was man sich da Mailarbeit oder Telefonieren spart,
einfach TOP-Dienst. Wenn man dann was sagt "schaff dir doch ein Smartphone an und nutze WhatsApp" dann bekommt man nur eine
batzige Antwort. Es gibt doch Telefon und E-Mail und miteinander Reden ist eh viel besser. Aber es ist halt mit zeitgemäßer Technik so viel einfacher irgendwelche Vor-Ort-Termine oder Verschiebungen abzustimmen. Vielleicht sammeln wir im Gemeinderat und kaufen ihm ein Handy für 100€, ob er es dann benutzt ist aber fraglich. Vielleicht ist einfach der Druck nicht groß genug, wenn er merkt dass ihm so wichtige Informationen verloren gehen und er an aktuellen Fragen nicht beteiligt ist.
Gruß CadWorker
 
K

kropi

Experte
CadWorker schrieb:
Es geht um die Abstimmung von Terminen und Arbeit im Gemeinderat. Das funktioniert in der WhatsApp Gruppe wirklich gut und schnell.
Leider will sich einer kein Smartphone oder Tablet anschaffen. Das hat es früher auch nicht gebraucht, und außerdem gibt es ja E-Mail ist dann die Antwort.
Und er hat vollkommen Recht! Bestell' ihm Grüße von mir, ich feiere ihn!
WhatsApp für Gemeindearbeit ist wirklich das schlechtestmögliche, was man nutzen kann. Stellt doch einfach gleich alles bei Facebook rein...🤦‍♂️
Beitrag automatisch zusammengefügt:

CadWorker schrieb:
Vielleicht ist einfach der Druck nicht groß genug, wenn er merkt dass ihm so wichtige Informationen verloren gehen und er an aktuellen Fragen nicht beteiligt ist.
Oder er hat dann einfach keinen Bock mehr und schmeißt hin. Ein Messenger ist nicht für alles die erste Wahl.
 
Zuletzt bearbeitet:
mblaster4711

mblaster4711

Guru
WhatsApp finde ich auch nicht besonders für Termin-Findungen, egal ob privat oder dienstlich, da wird immer gleich eine Diskussion draus.
 
C

CadWorker

Neues Mitglied
@kropi Was ist dann die Erste Wahl?
Beitrag automatisch zusammengefügt:

@kropi Klär mich mal auf, Facebook ist öffentlich, WhatsApp-Gruppe ist geschlossen, oder ist das etwa nicht so?
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kropi

Experte
Mag sein, dass die Gruppe "geschlossen" ist, wer weiß das schon? Aber das ist auch unwichtig, whatsapp/facebook will an die Metadaten, und genau deshalb kann ich nur jedem, der das bisher nicht hatte, auch nur weiterhin raten, es nicht zu nutzen.
Davon ab braucht man sowas nicht zur Terminfindung, in bis jetzt jeder whatsapp-Gruppe, egal mit welch minimalistischen Zielen sie mal gegründet wurde, fing irgendwer irgendwann mit komischen Bildchen oder Diskussionen an, so dass der Großteil an Nachrichten nutzloser Müll ist. Bei mir wird grundsätzlich jede Gruppe im Messenger stummgeschaltet - verpasst habe ich noch nie etwas. Whatsapp-Gruppen sind nur für eine Sache nützlich: sie fressen Zeit.
Nur weil es "heißer Scheiß" ist, muss man nicht auf Teufel-komm-raus Whatsapp nutzen. Der vermeintliche Grund ist doch sowieso nur deine Bequemlichkeit, und die wird durch die nutzlosen Zusatznachrichten konterkariert.
Und, wie gesagt, wenn Du unbedingt Messenger willst, s.o..
 
Zuletzt bearbeitet:
schattenkrieger

schattenkrieger

Experte
@CadWorker, ihr könntet Microsoft Teams benutzen oder einen gemeinsamen Kalender bei Outlook. Bei letzterem werden die Teilnehmer via Email zum Termin hinzugefügt. Jeder kann dann in der Email den Termin bestätigen oder auch ablehnen.
 
maik005

maik005

Urgestein
@schattenkrieger
Alle Teilnehmer müssen dafür aber auch Teams nutzen und ein Microsoft Konto haben?
 
schattenkrieger

schattenkrieger

Experte
@maik005, ja.
 
C

CadWorker

Neues Mitglied
@schattenkrieger Teams ist gut, das benutze ich beruflich, auch in Kombination mit Outlook. Nur der eine GR nutzt halt nur Festnetztelefon und E-Mail bei web.de. Der will kein Teams oder Outlook benutzen (das kennt er auch gar nicht) Ich suche eine Lösung mit der er ohne zusätzlichem Aufwand die Infos aus WhatsApp in sein E-Mail Postfach bekommt.
Danke und Gruß
CadWorker
Beitrag automatisch zusammengefügt:

kropi schrieb:
Nur weil es "heißer Scheiß" ist
Ist das so? WhatsApp ist doch kein heißer Scheiß mehr.
kropi schrieb:
irgendwer irgendwann mit komischen Bildchen oder Diskussionen
Das Problem mit komischen Bildchen haben wir nicht. Ich hab auch nicht geschrieben dass wir da ein Problem haben. Wir machen ernsthafte Gemeinderatsarbeit.
kropi schrieb:
Der vermeintliche Grund ist doch sowieso nur deine Bequemlichkeit, und die wird durch die nutzlosen Zusatznachrichten konterkariert.
Wieso Bequemlichkeit? Bequem wäre es nichts zu tun, ich mache mir immerhin die Arbeit nach einer Lösung zu suchen.
Nutzlose Zusatznachrichten gibt es in der WhatsApp-Gruppe nicht. Wie kommst Du darauf?
Man sollte ohne konkretes Wissen nicht die ehrenamtliche Arbeit anderer schlecht machen.

Gruß
CadWorker
 
Zuletzt bearbeitet:
schattenkrieger

schattenkrieger

Experte
@CadWorker, die Mail Adresse bei Web.de ist doch kein Problem.
Ich habe auch jemanden, der eine GMX Adresse hat, der bekommt auch die Einladung zu einem Termin. Er kann den Termin bestätigen oder ablehnen und muss sich dann den Termin in seinen analogen Kalender eintragen.
 
K

kropi

Experte
CadWorker schrieb:
Nein. Aus datenschutzrechtlicher Sicht ist Teams eine Katastrophe, weil es die DSGVO nicht erfüllt. Ich muss das beruflich auch nutzen.
Ist das so? WhatsApp ist doch kein heißer Scheiß mehr.
Aber auch nicht gut. Warum das so viele Menschen nutzen, entzieht sich spätestens seit dem Datenschutz-Skandal, als WhatsApp sich fast ein Jahr lang geweigert hat, E2EE einzuführen, meinem Verständnis. Es gab schon damals und gibt auch heute noch wirklich gute Alternativen (nein, ich meine explizit nicht Signal), die nicht in den USA hosten, die mehr und bessere Funktionen bieten und die vergleichbar gut zu bedienen sind. Ich nutze WhatsApp nur noch für die Honks, die sich weigern, andere Messenger zu nutzen (mein Problem ist, daß ich zu diesen Honks von außen aufgezwungen Kontakt halten muss, in meinem Privatleben kämen die nicht vor).

Das Problem mit komischen Bildchen haben wir nicht. Ich hab auch nicht geschrieben dass wir da ein Problem haben. Wir machen ernsthafte Gemeinderatsarbeit.
Ja. Die Honks hier nutzen WhatsApp auch "ernsthaft beruflich". Da werden dann aber dennoch Dinge drüber ausgetauscht wie z.B. eine Krankmeldung, die eigentlich nur an's Sekretariat gehen müsste, aber alle 50 Teilnehmer der WA-Gruppe werden mit diesem Mist belästigt - weil das Sekretariat ja auch in der Gruppe ist.

Wenn das bei euch nicht so ist, umso besser.

Wieso Bequemlichkeit? Bequem wäre es nichts zu tun, ich mache mir immerhin die Arbeit nach einer Lösung zu suchen.
Nein, tust Du nicht. Du versuchst, einen anderen Ehrenamtler aus eigener Bequemlichkeit (WA ist doch sooo praktisch) dazu zu überreden, sich das auch anzuschaffen. Der andere Ehrenamtler sieht aber exakt gar keinen Vorteil darin, weil er für WA laut Deiner Beschreibung überhaupt keine andere Verwendung hat und bis dato noch nichtmal einen sinnvollen Nutzen in einem Smartphone sieht. Da die Gemeindearbeit ja wohl, seit es die Gemeinde gibt, auch ohne funktioniert hat, ist Dein Argument also eher ein schwaches.

Man sollte ohne konkretes Wissen nicht die ehrenamtliche Arbeit anderer schlecht machen.
Man sollte ohne postings zu lesen nicht andere schlecht machen. Ich habe an keiner Stelle ehrenamtliche Arbeit schlechtgemacht. Das ist böswilliges framing, um nur bloß nicht auf meine Argumente einzugehen. Ciao...
 
maik005

maik005

Urgestein
CadWorker schrieb:
Ich suche eine Lösung mit der er ohne zusätzlichem Aufwand die Infos aus WhatsApp in sein E-Mail Postfach bekommt.
Du kopierst die WhatsApp Nachricht und schickst sie ihm per EMail.
 
Ähnliche Themen - WhatsApp Gruppenmitglied nur mit E-Mail Antworten Datum
1
2
44